weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

DDR Goodbye

388 Beiträge, Schlüsselwörter: DDR, Ulbricht
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:29
@martialis
na wenn du wirklich auf der strasse leben müsstes, weil dich irgedein schicksalsschalg ereilt, oder so..

wie wäre es wohl in einem reinen kapitalismus in solch einer situation für einen selbst. kannst du nicht mehr deine arbeitskraft veraufen, hast du kein einkommen, und bis weg vom schuss.. was nützt einem da noch gross die meinungsfreiheit und so


melden
Anzeige

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:30
@Commonsense


Naja , also ich glaube wir könnten uns momentan in Berlin_Mitte (Ost) keine Wohnung leisten. Weiß nicht, ob der Mietspiegel so unterschiedlich ist in Großstädten zwischen Ost und West.?


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:32
@martialis

Die neuen Bundesländer bestehen aber doch nicht nur aus Berlin. Man muss dann schon den Durchschnitt aller Bundesländer werten...


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:35
rockandroll schrieb:na wenn du wirklich auf der strasse leben müsstes, weil dich irgedein schicksalsschalg ereilt, oder so..

wie wäre es wohl in einem reinen kapitalismus in solch einer situation für einen selbst. kannst du nicht mehr deine arbeitskraft veraufen, hast du kein einkommen, und bis weg vom schuss.. was nützt einem da noch gross die meinungsfreiheit und so
Ja, ich behaupte ja auch nicht, dass es ein erstrebenswertes Ziel ist. Gott bewahre, ich war schon obdachlos und wünsche es niemanden. Ich weiss aber auch, wie es ist, wenn man in einem Staat lebt, der einem die heile Welt vorgauckelt, obwohl sie das offensichtlich nicht ist.

Wenn man mich vor die Wahl stellen würde, in der DDR zu leben oder als Penner im Westen ausgesetzt zu werden, würde ich letzteres wählen. Bei letzteren hätte ich nämlich die Chance etwas an meinem Zustand zu ändern, was in der DDR nur bedingt möglich war, besonders, wenn man so renitent und individualistisch wie ich ist.^^


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:37
@martialis
ok^^ dachte, die hätten keine penner gehabt ;)
weiss aber was du meinst


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:37
Zumindest waren in der DDR weder Tafeln, noch Suppenküchen oder sowas wie die Arche nötig.


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:38
rockandroll schrieb:ok^^ dachte, die hätten keine penner gehabt ;)
Oh ha, hast du ne Ahnung. Gab vielleicht keinen, der auf der Parkbank schlafen musste, aber "Abgestürzte" gab es in der DDR auch.


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:43
Thalassa schrieb:Zumindest waren in der DDR weder Tafeln, noch Suppenküchen oder sowas wie die Arche nötig.
Ist heute meiner Meinung nach auch nicht nötig, aber trotzdem ist es richtig Nahrungsmittel nicht wegzufeuern.


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:47
@martialis
martialis schrieb:aber trotzdem ist es richtig Nahrungsmittel nicht wegzufeuern.
Ja doch - aber aus Überzeugung, und nicht aus Armut, weil das Geld nur für einen halben Monat zum Leben reicht!


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:48
http://www.strassenfeger.org/news/486/178/Danke-fuer-28-Jahre-ohne-Obdachlosigkeit-Suppenkuechen-und-Tafeln.html
Danke für 28 Jahre ohne Obdachlosigkeit, Suppenküchen und „Tafeln“?
Obdachlosigkeit in der DDR
So titelte die „Junge Welt“ am 13./14. August 2011 zum 50. Jahrestag des Baus der Berliner Mauer. War Obdachlosigkeit im öffentlichen Leben der DDR tatsächlich ein unbekanntes Problem? Dem eigenen Selbstverständnis entsprechend, konnte es das nicht geben, ebenso wenig wie Armut und Arbeitslosigkeit. Die DDR als soziales Paradies? So etwas nennt man Geschichtsklitterung.
ganz interessant in dem Zusammenhang hier gerade


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:48
Thalassa schrieb:Ja doch - aber aus Überzeugung, und nicht aus Armut, weil das Geld nur für einen halben Monat zum Leben reicht!
Das Geld reicht schon, wenn man es nicht gerade nach 14 Tagen versoffen hat, wie ich.

Sicher große Sprünge kann man damit nicht machen, aber besser als garnüscht.


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:53
Tussinelda schrieb:ganz interessant in dem Zusammenhang hier gerade
... vor allem, wenn man keinerlei eigene Erfahrungen mit dem DDR-Alltag hat und sich nur auf irgendwelche Artikel oder Hörensagen berufen kann/muß :) .


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:55
Tussinelda schrieb:ganz interessant in dem Zusammenhang hier gerade
In unserer Strasse damals war unten an der Ecke ein Kaufmannsladen( Tante Emma), da standen regelmäßig Leute und haben sich morgens erstmal ihr Bier reingepfiffen.
Ich sag dir ganz ehrlich, denen hast du es angesehen, dass die morgens keinen Kaffee mit Milch zum Frühstück trinken, sondern was stärkeres brauchen.

Ab und zu, saßen die auch mal Sonnabends aufem Markt (Touristenhochburg), dann dauerte es auch nicht lange, bis ein Toniwagen(Polizei) aufkreuzte und sie einsammelte, wenn nötig mit Gewalt.

Alles selber gesehen als Kind.


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:55
@Thalassa

Das müssen alle im Westen lebenden User. Wo ist das Problem? Dürfen die dann keine Meinung haben, weil sie nicht direkt dabei waren?


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:57
@Thalassa
ich denke nicht, dass Du ALLES genau weißt und ALLES selbst erlebt hast, nur weil Du dort aufgewachsen bist......postest Du nur bei Themen, die Du durch eigene Erfahrungen bereichern kannst oder greifst Du auch manchmal auf das zurück, was es so an Artikeln, Büchern, Erfahrungen anderer Menschen gibt?


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 10:57
@Commonsense

Nööööö, aber bitteschön nicht so tun, als wüßten sie alles besser und müßten uns doofen Ossis erstmal vor Augen führen, wie es wirklich war und wie beschissen wir dahinvegetiert haben...


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 11:00
@Thalassa
und wo habe ich dies gemacht bitte schön? Ich habe nur auf einen interessanten Artikel in diesem Zusammenhang hingewiesen

@martialis
was passierte denn dann mit denen, weißt Du das? Kamen die in eine "Ausnüchterungszelle", saßen die am nächsten Tag wieder dort?


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 11:01
@Tussinelda

Bei Themen, von denen ich keine Ahnung habe und nicht wirklich mitreden kann, poste ich prinzipiell nicht!

Ich habe - auch wenn ich irgendwo zu den Privilegierten und Vielverdienern gehörte - den größten Teil meines Lebens im Osten verbracht, und sogar fünf Jahre davon freiwillig aus Berufsgründen mit typischem Miniostgehalt in der finstersten Provinz verbracht :) .


melden

DDR Goodbye

22.12.2013 um 11:02
Tussinelda schrieb:was passierte denn dann mit denen, weißt Du das? Kamen die in eine "Ausnüchterungszelle", saßen die am nächsten Tag wieder dort?
Ich bin nicht mitgefahren, aber ich schätze mal Ausnüchterung und dann wieder raus. Sicher waren die nächsten Tag wieder da. Wo sollten sie hin mit ihnen? Die waren Alkoholiker , das war in der DDR ausnahmsweise mal kein Verbrechen.

Ich will damit nur aufzeigen, dass es in der DDR auch soziale Abstürze gab.


melden
Anzeige

DDR Goodbye

22.12.2013 um 11:05
@Thalassa
das weiß ich, das berechtigt Dich aber trotzdem nicht, alle Erfahrungen, die Deinen widersprechen, zu negieren, als "miese Propaganda" oder ähnliches abzutun. Es gibt eben mehr als nur Deine Erfahrungen


@martialis
ich denke die gibt es überall, es ist ja menschlich, auch abzustürzen, etwas nicht zu schaffen, nicht zu "funktionieren"


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden