Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mensch Jens Söring

40.067 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Mensch Jens Söring

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 10:36
Zitat von silentlistenersilentlistener schrieb:Dann denk doch einfach mal eine Woche lang (als Simulation von "mehrere Jahre") darüber nach, ob Dir eine bessere Begründung einfällt, warum man zwei Kinokarten aufbewahrt haben könnte, ohne ein Alibi für ein Verbrechen besorgen zu wollen.
Ein halbes Dutzend:

Nicht alle Menschen werfen Kinokarten nach dem Besuch in den Mülleimer. Wie viele tun das eigentlich?
Habe in jungen Jahren alle möglichen Eintrittskarten als Erinnerung aufbewahrt.
Als Erinnerung an an besonders intensives Kuscheln im leeren Kinosaal.
Als Beweis im Wohnheim für den größten Kino-Marathon aller Zeiten.
Schlicht Faulheit, auszusortieren und wegzuwerfen.
Usw.
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Denn diese doppelten Kinokarten im Besitz von Söring bewiesen, dass dieser einst ein Alibi für den Doppelmord arrangiert hatte.
Man kann die als Indiz so interpretieren und die Anklage hat das ja dann auch getan und in ihre Geschichte eingebaut. Aber bewiesen ist damit noch rein gar nichts. Zudem: Wer ist denn so doof und will mit diesen Karten ein Alibi beweisen? Es ist eben sofort möglich, dieses Beweismittel umzudrehen und als belastend zu werten.
Zitat von RosenmontagRosenmontag schrieb:1990 kannte JS schon die Beweislage, die er durch seine Geschichte entkräften musste. Es gab 5 Kinokarten ( 2+2+1) für 3 verschiedene hintereinander folgende Filme.
Umso mehr völlig untauglich für die Eltern-Liz-keine-Drogen-Geschichte. Eher tauglich für: Haben uns bis Oberkante Unterkiefer zugekifft und sind im Kino auf den großen Trip gegangen.

Das größere Problem - aus meiner Sicht: Baut ein Ankläger diese Karten als Indiz in seine Geschichte ein, hier also vom Alibi, das konstruiert werden soll, dann kann man - egal mit welcher Erklärung (s.o.) - das kaum widerlegen. Jedenfalls ist kein Beweis möglich, dass man tatsächlich im Kino war. Außer man hätte sehr viel intelligenter vorgesorgt und weitere Alibi-Indizien fingiert.


4x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 10:41
Zitat von monstramonstra schrieb:Umso mehr völlig untauglich für die Eltern-Liz-keine-Drogen-Geschichte. Eher tauglich für: Haben uns bis Oberkante Unterkiefer zugekifft und sind im Kino auf den großen Trip gegangen.
genau und diese Geschichte kam ja auch erst ins Spiel, als er wusste er müsse in die USA ausgeliefert werden. Auch wieder Zufall. Wieviele Zufälle sind denn noch glaubwürdig? Was wäre für dich denn überzeugend, ein Foto von der Person über der Leiche gebeugt? ich glaube unsere Gefängnisse wären leer, wenn sich jeder solche Alternativgeschichten ausdenken könnte und man deshalb niemanden verurteilen dürfte. Das Problem, dass man diese Personen dann vielleicht unmittelbar als Nachbar hätte. Nicht sonderlich beruhigend.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 10:49
Zitat von monstramonstra schrieb:Außer man hätte sehr viel intelligenter vorgesorgt und weitere Alibi-Indizien fingiert.
vielleicht überschätzt du ihn aber einfach auch nur :).


melden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 11:09
[quotevielleicht überschätzt du ihn aber einfach auch nur :)] [/quote]

JS will ja auch trotz Jurastudium und Recherchemöglichkeit über Monate von seiner diplomatischen Immunität überzeugt gewesen sein.


melden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 11:16
@monstra
es gab pro Filmvorführung 2 Kinokarten. Beide haben ausgesagt, dass sie im Kino waren und der Andere am Tatort. Warum kauft eine Person, die angeblich im Kino war pro Film zwei Karten? Da ist es doch offensichtlich, dass etwas nicht stimmt.
Wer kauft 2 Kinokarten, wenn nur eine Person sich den Film anguckt.
Deine Aufzählung:
Zitat von monstramonstra schrieb:Als Erinnerung an an besonders intensives Kuscheln im leeren Kinosaal.
nachdem man vom Partner versetzt wurde?
Zitat von monstramonstra schrieb:Als Beweis im Wohnheim für den größten Kino-Marathon aller Zeiten.
Schlicht Faulheit, auszusortieren und wegzuwerfen.
es hätte doch der Kauf von einer Kinokarte gereicht.
Zitat von monstramonstra schrieb:Jedenfalls ist kein Beweis möglich, dass man tatsächlich im Kino war. Außer man hätte sehr viel intelligenter vorgesorgt und weitere Alibi-Indizien fingiert.
Das gilt für Beide gleichermasen!
Das JS als Mörder veurteilt wurde, lag an der passenden Blutgruppe und dem Sockenabdruck.

@monstra
Deine Argumente fallen unter Religionsfreiheit.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 11:18
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Das Problem, dass man diese Personen dann vielleicht unmittelbar als Nachbar hätte. Nicht sonderlich beruhigend.
Das werden sich die meisten der gut betuchten Herrschaften in Hamburg jetzt auch denken. Nicht alle dort sind Söring-Fans. Auch sie haben Zugang zu den differenzierten Beiträgen des Herrn Hammel, die mit gesunden Menschenverstand keinen Zweifel mehr zulassen.
Wie du richtig sagst: irgendwann werden die Ausflüchte zuviel. Außerdem nimmt die Qualität ab. Einen rassistischen Brief damit zu erklären, dass einem ein Schwarzer einen Krug auf die Rübe geschlagen hat, zeigt, welchen Intelligenzquotienten Herr S. bei seiner Followerschaft vermutet.
Aber es kommt nicht von ungefähr. Wenn man sich an der Diskussion beteiligt, sollte man beispielsweise den Unterschied zwischen DNA und Blutgruppe kennen, bevor man sich mit Herrn Hammel auseinandersetzen will. Der Mann kann einem fast leidtun.


melden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 11:18
Homepage relaunched. Impressum ist jetzt eine Anwaltskanzlei, die Verweise auf Twitter etc. fehlen. Ich finde die homepage ist im Vergleich zu früher sehr dünn geworden


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 11:23
@monstra

Es wäre nett, wenn Du neben der Kinokartensache
wenigstens diese Frage genauer beantwortet könntest, die ich mir anderen hier
Beitrag von sooma (Seite 1.413)
gestellt hatte:
Zitat von monstramonstra schrieb:Ich meine, dass Hammel kein Einzelkämpfer ist.
Zitat von soomasooma schrieb:Sondern wer "kämpft" mit ihm?

Zitat von peterleepeterlee schrieb:Homepage relaunched. Impressum ist jetzt eine Anwaltskanzlei
Hihi... liest hier einer mit? Am 16.06.:
Zitat von soomasooma schrieb am 16.06.2020:Die Homepage "jenssoering.de" scheint nur noch nachlässig gepflegt, das Impressum ist auch ein bißchen veraltet - glaub nicht, dass er da noch ein Postfach hat. ;-)



1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 11:43
Zitat von monstramonstra schrieb:Ein halbes Dutzend:
Wo ist denn das ein halbes Dutzend? Das sind genau zwei angebliche Gründe: Zur Erinnerung und aus Vergesslichkeit/Bequemlichkeit.
Beide erklären aber noch nicht den Kauf von zwei Kinokarten, wenn er doch allein in Washington D.C. war.
Zitat von monstramonstra schrieb:Wer ist denn so doof und will mit diesen Karten ein Alibi beweisen?
Wer ist denn so doof und bringt Leute um, nachdem er vorher darüber schriftlich fantasiert hatte und hebt den schriftlichen Nachweis auch noch auf?
Zitat von monstramonstra schrieb:Umso mehr völlig untauglich für die Eltern-Liz-keine-Drogen-Geschichte. Eher tauglich für: Haben uns bis Oberkante Unterkiefer zugekifft und sind im Kino auf den großen Trip gegangen.

Du darfst nicht vergleichen, was zeitlich nicht zusammen gehört. Zur Zeit der Elternalibi-Drogenkurier-Geschichte kam ein Pärchen-Alibi nicht mehr in Betracht. Da gilt es, eine Geschichte zu erfinden, bei der Söring gutgläubig in Washington DC blieb und doppelt Kinokarten kaufte und diese auch noch aufbewahrte, was nichts mit einem Mordalibi zu tun haben darf (accessory after the fact), während Elisabeth allein mit dem Wagen wegfuhr. Mach das mal. Nur eine Story, die besser ist als die von JS.
Zitat von monstramonstra schrieb:Jedenfalls ist kein Beweis möglich, dass man tatsächlich im Kino war. Außer man hätte sehr viel intelligenter vorgesorgt und weitere Alibi-Indizien fingiert.
Vielleicht haben sie das ja getan, aber nie darauf verwiesen, weil Söring vor seinen Fußabdrücken flüchten musste.
"Ich war derjenige, der Cola an der Kasse auf den Pulli seiner Freundin verschüttet hat, die dann laut rumgemotzt hat." Diese Alibibestätigung wurde dann nach Entdecken der Tachodifferenz (auch so eine Dummheit) und der Flucht hinfällig und später ja erst recht, als jeweils nur einer in Washington gewesen sein wollte.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 11:54
Zitat von soomasooma schrieb:Es wäre nett, wenn Du neben der Kinokartensache
wenigstens diese Frage genauer beantwortet könntest,
Wer mit Hammel bzw. mit wem Hammel kämpft? Ich weiß es nicht. Sorry. - "Wenn ich eine Wolke am Himmel sehe, muss ich noch nicht wissen woher sie kommt." (Chin. Sprichwort)
Zitat von soomasooma schrieb:Hihi... liest hier einer mit?
Wäre ihm zu empfehlen.
Zitat von RosenmontagRosenmontag schrieb:Wer kauft 2 Kinokarten, wenn nur eine Person sich den Film anguckt.
Die Kinokarten werden zum Problem, wenn sich beide gegenseitig belasten und beide zugleich den Verdacht vermeiden wollen, sie hätten am Alibi des jeweils anderen mitgewirkt.
Zitat von RosenmontagRosenmontag schrieb:Das gilt für Beide gleichermasen!
Das JS als Mörder veurteilt wurde, lag an der passenden Blutgruppe und dem Sockenabdruck.
Beides ist sehr, sehr dünne und hätte auch nie ausgereicht (jedenfalls in Deutschland), hätte es nicht das Nachtatverhalten (Flucht) und das (widerrufene) Geständnis sowie die schwer belastende Aussage von Elizabeth Haysom (die wird gerne unterschlagen) gegeben. Eine Aussage, die sie nicht hätte machen müssen.

Wenn ich die Religionsfreiheit in Anspruch nähme, gilt das für Euch alle. Und für die Anklage und die Jury 1990.


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 12:08
Zitat von monstramonstra schrieb:Beides ist sehr, sehr dünne und hätte auch nie ausgereicht (jedenfalls in Deutschland),
Da wäre ich mir nicht so sicher. Es gab ja auch noch die gefahrenen Meilen die exakt die Entfernung Washington Bedford betrugen. Das müsste man erklären, wer ansonsten mit BG 0 den Mietwagen gefahren ist.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 12:14
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Es gab ja auch noch die gefahrenen Meilen die exakt die Entfernung Washington Bedford betrugen.
Das ist Indiz, dass entweder Söring oder Haysom oder Beide von Washington nach Bedford gefahren sind. Aber kein Indiz, wer gefahren ist und wer am Tatort war.


3x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 12:21
Zitat von monstramonstra schrieb:Aber kein Indiz, wer gefahren ist und wer am Tatort war.
Söring sagte aber aus, er ist auf Socken ins Haus zurück gegangen, um das Außenlicht zu löschen, fand aber den Lichtschalter nicht.
(Er befand sich im Schlafzimmer der Eheleute Haysoms).

Wäre Elizabeth mit am Tatort gewesen, hätte sie das Außenlicht löschen können.

Daran könnte/kann man festmachen, das er alleine dort war.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 12:22
Zitat von monstramonstra schrieb:Das ist Indiz, dass entweder Söring oder Haysom oder Beide von Washington nach Bedford gefahren sind. Aber kein Indiz, wer gefahren ist und wer am Tatort war.
Naja, die Hühnerhumorgeschichte wird nicht die Wahrheit sein. Dein zuletzt vorgebrachtes Argument dafür, dass sie evtl. doch wahr sein könnte, war, dass es bessere Geschichten gäbe. Bisher hast du aber noch keine genannt.


1x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 12:38
Zitat von monstramonstra schrieb:s ist Indiz, dass entweder Söring oder Haysom oder Beide von Washington nach Bedford gefahren sind.
ja das stimmt. Allerdings wären sie zumindest ins Visier der Ermittlungen gerückt. Letztlich geht es darum, die Nerven zu bewahren. Ich denke einmal, dass das den wenigsten tatsächlich gelingt. JS und EH ist es, zumindest damals nicht gelungen, woraufhin sie geflohen sind.


melden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 12:43
Zitat von boraboraborabora schrieb:Wäre Elizabeth mit am Tatort gewesen, hätte sie das Außenlicht löschen können.
Hatten wir ja schon oft: Das Außenlicht hätte Haysom auch einfach anlassen können. Es gab keinen vernünftigen Grund, es zu löschen.
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Bisher hast du aber noch keine genannt.
Ansichtssache.


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 12:49
Zitat von monstramonstra schrieb:Hatten wir ja schon oft: Das Außenlicht hätte Haysom auch einfach anlassen können. Es gab keinen vernünftigen Grund, es zu löschen.
Es geht darum, was Söring ausgesagt hat u. was man daraus schließen muss.
Das Verbrechen sollte möglichst lange unentdeckt bleiben, daher sollte das Licht gelöscht werden mMn.


melden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 12:49
Zitat von monstramonstra schrieb:Ansichtssache.
Ansichtssache?

Soll heißen, du hast eine bessere Geschichte gefunden als JS? Die folgende Anforderungen erfüllt:
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Da gilt es, eine Geschichte zu erfinden, bei der Söring gutgläubig in Washington DC blieb und doppelt Kinokarten kaufte und diese auch noch aufbewahrte, was nichts mit einem Mordalibi zu tun haben darf (accessory after the fact), während Elisabeth allein mit dem Wagen wegfuhr.
Hast du die schon gepostet? Wenn ja, wann?


2x zitiertmelden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 12:53
Zitat von monstramonstra schrieb:"Wenn ich eine Wolke am Himmel sehe, muss ich noch nicht wissen woher sie kommt." (Chin. Sprichwort)
"Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als sie davon zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind." (Mark Twain)


melden

Der Mensch Jens Söring

20.06.2020 um 12:56
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Hast du die schon gepostet? Wenn ja, wann?
Fair bleiben. Sie hat ja noch eine Woche Zeit.
Die "mehreren Jahre" von Sörings Bedenkzeit müssen ja auch noch berücksichtigt werden.
Zitat von silentlistenersilentlistener schrieb:(Meld Dich am Freitag, den 26. Juni, an dieser Stelle mit der Lösung.)
Wobei: Tauchten die Karten nicht erst kurz vor dem Prozess auf? Also nur ganz kurze Bedenkzeit für JS?


2x zitiertmelden