Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Steuerhinterziehung bei Promis

389 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, News, Steuer, Gleichberechtigung
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 12:01
@kleinundgrün
Doch ist es bis zu 10 Jahre sind möglich,wurde mehrmals im TV von Fachleuten gesagt, sie halten das Urteil für zu gering


melden
Anzeige

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 12:05
Suchhund schrieb:Doch ist es bis zu 10 Jahre sind möglich
Das ist die Höchststrafe. Nicht die "vorgesehene" Strafe.

Wenn du einem Ersttäter, der 28 Mio. hinterzogen hat, die Höchststrafe zuweist.
Wie bestrafst Du jemanden, der zum dritten Mal 30 Mio. hinterzogen hat?
Suchhund schrieb:wurde mehrmals im TV von Fachleuten gesagt
bei RTL?


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 12:06
kleinundgrün schrieb:Schon. Aber es geht hier um Seilschaften, die ihn potentiell vor der Strafverfolgung schützen. Und ob er solche hat, ist eben nicht selbstverständlich.
ja das ist richtig, es ist natürlich immer fraglich ob einer seiner Spezis versuchen könnte einfluss zu nehmen, das ist allerdings nicht passiert, von daher alles gut.
@Suchhund
Zwischen möglich und vorgesehen ist ein riesen Unterschied! Und es ist ein Unterschied zwischen erwischt und nicht erwischt. bei UH war es eine zwischending zwischen erwischt und selbstanzeige. vondaher war nie von der Höchststrafe auszugehen.

extra ein nichtbayrisches Blatt mit Fachmeinungen, nur mal als Beispiel:
http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/kein-grund-zur-urteilsschelte-reaktion-von-mainzer-fach...


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 12:07
@kleinundgrün
Seehofer sagt respekt Mensch mit Format, verantwortungsvoll.
Sagt wohl alles.
Er hat über Jahrzehnte hunderte mal immer wieder Steuern hinterzogen,nicht nur einmal.
Da sind 10 jahre das Mindeste


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 12:08
@hawaii
@scarcrow
@Suchhund
hawaii schrieb:Keine Frage, dass das Strafmaß für die Täter, die den J. K. totgetreten haben zu gering ist, aber zu sagen, dass der Uli nur ein bisschen beschissen hat, ist doch wohl nicht dein Ernst oder?

Ab einer Milliarde ist dann bei dir nur ein bisschen mehr als ein bisschen Betrug, oder was?
Klar ist es happig, von der Summe her. Ist auch gut, dass er nach Recht und Gesetzt verurteilt wurde, und kein Schlupfloch konstruiert wurde. Hätte ich gar nicht erwartet.
Mir ging es nur um die subjektive Entrüstung, die Steuerdelikte bei mir auslösen.
Dass er sich was genommen hat, wie bei einem Raub, seh ich erst mal nicht so. Er hat wohl irre Gewinne mit Devisen-Zockerei gemacht, und das nicht als Vermögen angegeben. Hätt er gar nicht gezockt, hätte er auch nichts abführen müssen. Er hat das was er "geraubt" hat, sozusagen erst einmal selbst geschaffen. Ausserdem war die Hälfte oder mehr nicht krimineller Energie geschuldet, sondern weil er keinen Überblick mehr hatte.
Aber mir ging es um den Punkt, Relation von Strafmass bei Steuerdelikte zu Kapital-Verbrechen, bzw. solchen, wo jemand zu Tode kommt oder schwer verletzt wird.
Das kann ich nicht fassen, dass ein Steuersünder mehr brummen muss als Totschläger. 27 Millionen sind immer noch weniger als ein Leben. Finde das gehört korrigiert.


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 12:09
Suchhund schrieb:Er hat über Jahrzehnte hunderte mal immer wieder Steuern hinterzogen,nicht nur einmal.
Beantworte doch einfach meine Frage. Wenn du den Strafrahmen bei einem Ersttäter voll ausschöpfst, welche Strafen bekommen dann Zweit- und Dritttäter? Werden die hingerichtet?


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 12:12
@kleinundgrün
Er ist kein Ersttäter wenn er es über Jahrzehnte immer wieder tat, er wurde nur bis dahin gedeckt.
Da ist er kein Ersttäter mehr,Ersttäter ist man, wenn man es zum ersten mal tut, nicht das erste mal verurteilt wird,dann ist man Erstverurteilter


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 12:16
z3001x schrieb: 27 Millionen sind immer noch weniger als ein Leben. Finde das gehört korrigiert.
So liest sich das doch schon mal ganz anders. Finde auch, dass da korrigiert werden muss, aber nicht
zu Gunsten für Betrüger.

@Suchhund

Ja, der Seehofer, was für ein Holzkopf?!! Wann hat man von ihm mal etwas vernünftiges gehört oder gesehen. Alleine wie er sich mit seinem Gefolge durch die Gegend bewegt. Wie ein Star. Nein, wie der Star überhaupt. Seine Mimik spricht ja auch Bände über sein Denken.


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 12:17
z3001x schrieb:Das kann ich nicht fassen, dass ein Steuersünder mehr brummen muss als Totschläger. 27 Millionen sind immer noch weniger als ein Leben. Finde das gehört korrigiert.
Du hast recht, wenn man nur das "Ergebnis" der Tat betrachtet.

Aber die Strafe ist nicht nur für das Ergebnis da, sondern auch für die Tatumstände und die Person des Täters.
Wenn Du ein absolut anständiger Mensch bist, Du arbeitest freiwillig in der Suppenküche, hilfst armen Menschen und alten Omas über die Straße und eine einzige Sekunde Deines Lebens rastest du aus und begehst einen schrecklichen Fehler und jemand stirbt, dann wird auch das bei der Beurteilung des Strafmaßes berücksichtigt. Obwohl das Ergebnis ein toter Mensch ist, wirst Du weniger hart bestraft, als jemand, der aus Sadismus und Menschenverachtung einen anderen menschen "nur" über Stunden gefoltert hat.
Suchhund schrieb:Er ist kein Ersttäter wenn er es über Jahrzehnte immer wieder tat, er wurde nur bis dahin gedeckt.
Da ist er kein Ersttäter mehr,Ersttäter ist man, wenn man es zum ersten mal tut, nicht das erste mal verurteilt wird,dann ist man Erstverurteilter
Das ist aber nur Deine Definition. Du darfst aber gerne meine Frage beantworten - meinetwegen, indem Du "Ersttäter" durch "Erstverurteilter" ersetzt.


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 12:23
z3001x schrieb:Er hat wohl irre Gewinne mit Devisen-Zockerei gemacht, und das nicht als Vermögen angegeben. Hätt er gar nicht gezockt, hätte er auch nichts abführen müssen. Er hat das was er "geraubt" hat, sozusagen erst einmal selbst geschaffen. Ausserdem war die Hälfte oder mehr nicht krimineller Energie geschuldet, sondern weil er keinen Überblick mehr hatte.
natürlich hat er das was er geraubt hat "selbst" erschaffen, nur ist es seine Pflicht (moralisch wie auch gesetzlich) diese Gewinne der allgemeinheit (wie er selbst immer wieder gepredigt hat) zuzuführen in Form der Steuern. Als Milchrechnung, hat er 27Mio Bürgern 1 Euro gestohlen. oder 1Mio Harz4 Beziehern hat er 27 Euro vorenthalten. das mag nicht viel sein, dennoch geht es hier auch darum: wenn das jeder macht, haben wir mehr als nur ein Problem. von daher ist die Strafe angemessen.

Ein Mann der mind. 2 Unternehmen betreibt, der Erfolgreich ist, 10Mio im Jahr einnimmt, sein Spielgeld verzigfacht, sollte und darf den Überblick nicht verlieren. Spätesten nach seiner Talkshoweinlage wo er meinte (ich bin doch blöd, ich bin hier und zahl Steuern... aber ich tue das geren), hätte er sich mal seine Gedanken zu seinem Spielkonto machen müssen - davon abgesehen das er sich mit Sicherheit gleich 10 Steuerfachmänner hätte leisten können die das treu prüfen (ich meine er hat ja je nach Aussage auch 10 mal am Tag daran gedacht Transaktionen auszuführen - und das recht erfolgreich und nicht kopflos).
Hier zählt: Überblick verloren in meinen Augen nullkommanichts!
Suchhund schrieb:Er ist kein Ersttäter wenn er es über Jahrzehnte immer wieder tat, er wurde nur bis dahin gedeckt.
das weißt du woher nochmal genau? es ging bei dem Prozess über die letzten 10 Jahre, nicht über Jahrzehnte, aber vielleicht hast du Insiderwissen? Und selbst wenn er 30 Jahre in Folge steuerbetrug betreibt, so lange dies zu einem Prozess zusammengeführt wird - ist er Ersttäter. Es sei den man will dem Staat noch mehr Prozesse aufladen, dann hätte man ja jedes Jahr einzeln verhandeln können... ganz tolle Lösung.


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 12:32
@hawaii
hawaii schrieb:Ja, der Seehofer, was für ein Holzkopf?!! Wann hat man von ihm mal etwas vernünftiges gehört oder gesehen. Alleine wie er sich mit seinem Gefolge durch die Gegend bewegt. Wie ein Star. Nein, wie der Star überhaupt. Seine Mimik spricht ja auch Bände über sein Denken.
Seehofer ist einfach nen populistischer idiot, den sollte man einfach ignorieren so gut es geht. Wesentlich ärgerlicher finde ich es, wenn sich ein maschmeyer für den hoeneß einsetzt.


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 12:38
@aseria23

So ist es.

War ja klar, dass sich einer wie Maschmeyer für einen Betrüger einsetzt.
Gleiches gesellt sich eben zu Gleichem. ;) Normal, oder?


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 12:59
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Du darfst aber gerne meine Frage beantworten -
Wenn er es nur einmal getan hätte mit einer Steuererklärung,dann hätte es 3,5 Jahre gereicht.
Da er es aber dauernd Jahr für Jahr tat,verdient er die Höchststrafe,wie jeder andere auch der Jahr für Jahr die Steuern betrügt.


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 13:03
Suchhund schrieb:Wenn er es nur einmal getan hätte mit einer Steuererklärung,dann hätte es 3,5 Jahre gereicht.
Da er es aber dauernd Jahr für Jahr tat,verdient er die Höchststrafe,wie jeder andere auch der Jahr für Jahr die Steuern betrügt.
OK.
Und wie bestrafst du jemand, der zum zweiten Mal erwischt wurde und der damit gezeigt hat, dass ihn das Urteil nicht beeindruckt hat? Die Höchststrafe ist ja nun schon ausgeschöpft ...
Und wie bestrafst Du jemand, der 100 Millionen hinterzieht? Die Höchststrafe ist ja nun ausgeschöpft und jemand, er drei mal so viel Geld "stielt" wird nicht härter bestraft.


melden
melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 14:09
@kleinundgrün
Wenn jemand zweimal vor Gericht steht für zwei Vergehen ist das nicht so schlimm als wenn jemand dauernd Steuern hinterzogen hat.
Ab 30 Millionen sind das nur noch Zahlen,mit Strafmaß hat das nichts mehr zu tun.


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 14:17
Suchhund schrieb:Wenn jemand zweimal vor Gericht steht für zwei Vergehen ist das nicht so schlimm als wenn jemand dauernd Steuern hinterzogen hat.
Es ist viel schlimmer. Weil ihm ausdrücklich gesagt wurde: "Mach das nicht!". Und er macht es trotzdem.
Suchhund schrieb:Ab 30 Millionen sind das nur noch Zahlen,mit Strafmaß hat das nichts mehr zu tun.
ganz großes Kino. Du hast Dir also willkürlich eine Zahl ausgedacht, ab der es nur noch Makulatur ist. Nur damit Du nicht eingestehen musst, dass Du auf verlorenem Posten stehst.

Weißt Du was? Ab 1 Million sind das nur noch Zahlen, mit Strafmaß hat das nichts mehr zu tun. Na, wie ist das? Wir drehen uns die Zahlen so zurecht, dass sie passen. Holla, das macht Spaß!


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 14:23
@kleinundgrün
Es ist völlig Sinnlos einem Verbrecher zu sagen, tu das nicht mehr und irgendwelche positiven Erwartungen zu ziehen als, Ein fauler Baum bringt immer weiter faule Früchte.


Beim Strafmaß spielt es keine Rolle mehr ab einer bestimmten Menge ob ich nun 50 oder 50 Millionen um die Ecke gebracht habe.


melden

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 14:26
Suchhund schrieb:Es ist völlig Sinnlos einem Verbrecher zu sagen, tu das nicht mehr und irgendwelche positiven Erwartungen zu ziehen als, Ein fauler Baum bringt immer weiter faule Früchte.
Da fehlen mir - was selten genug vorkommt - die Worte.

Nun, da bleibt mir nur noch eines übrig: Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß in Deiner Welt. Leb wohl.


melden
Anzeige
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Steuerhinterziehung bei Promis

14.03.2014 um 14:29
@kleinundgrün
Hoeneß hat doch immer weiter über Jahrzehnte betrogen ohne Reue und nur aus Angst hat er halbherzig eine Steuerschuld zu gegeben und immer nur das zu gegeben was ohnehin kurz vor der Aufdeckung stand,der Baum war Faul durch und durch.


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden