Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

69 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Freunde, Freundschaft, Lügen, Recht, Streit, Verlust, Intrigen

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 08:40
wenn das hier ein Roman wäre, hättest du von mir auch gleich den Stempel der nervigen Charaktere mit einem aufdringlichen Geltungsdrang bekommen. Nimm es nicht persönlich!

Ich kann es auch absolut nicht ab, wenn sich Leute in meine Angelegenheiten einmischen. Selbst wenn es nur gut gemeint ist. Freundschaft bedeutet nicht auf biegen und brechen die Welt zu retten. Viel mehr bedeutet es, eine helfende Hand bereit zu halten wenn es erwünscht ist.

Jede Clique hat so ihre eigenen Persönlichkeiten. Und wenn selbst der Intrigant der Gruppe beliebter ist als du, wirst du doch nicht alles so richtig machen wir du glaubst.

Und deinem Freund die Freundschaften kaputt zu machen, nur weil die anderen nicht mehr mit dir spielen wollen ist eine richtig miese Aktion. Du zwingt ihn sich zwischen dir und denen zu entscheiden. Sprich dein Problem muss er ausbaden, obwohl er doch eigentlich mit beiden Parteien zurecht kommt.


melden
Anzeige

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 08:43
Menschen die von sich selbst unablässig behaupten eine moralische Instanz ("Gerechtigkeitsfanatikerin" etc.) zu sein, denken dies meist nur über sich selbst und gehen ihrem Umfeld schlichtweg aufn Keks.

Niemand weiß hier, was genau alles passiert ist und wie soll man sich dann ein Bild dadrüber bilden, ob etwas fair ist oder nicht?! Vielleicht ist die TE das Opfer, vielleicht auch nicht.


melden

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 08:45
@waterfalletje
Wie gesagt, sie hat mir eindeutig zu oft erwähnt das sie recht hat und doch nur das Beste will und das alle anderen doof sind nur sie nicht.
Da kommen mir schon die Gedanken.
Sicher wird sie sich ihre Gedanken gemacht haben, aber diese Gedanken scheinen mir immer in Richtung: "Da versuch ich zu helfen, und der Dank dafür ist das ich hintergangen werde"
Hope.Sunshine schrieb:Ebenso ein "Freund" unserer Gruppe, der allen eigentlich nicht so nah stand ,der dann anfing aus unerklärlichen Gründen totale Intrigen zu spinnen gegen jeden und hinterrücks Lügen erzählte, lästerte aber wiederum dann trotzdem scheinheilig mit den Leuten zusammen war ,versuchte und schaffte einen gegen den anderen auszuspielen. LEIDER war ich die ,die alles mitbekam und da ich da so ne Art Gerechtigkeit Fanatiker bin ,habe ich zuerst mit meinem Partner gesprochen, der das alles total locker sah (ich war echt geschockt) zumal wir auch von den Lügen und Spielchen betroffen waren...
Hier ^^
Ehrlich? In welchem Freundeskreis gibt es sowas den nicht? Das sind IMMER die selben Punkte. Einer erzählt scheisse, der andere versucht zu schlichten, das stimmt alles gar nicht und der "Gerechtigkeits-Fanatiker" ist der böse.
Das sind typische Punkte wo die Leute alle einzeln selbstständig auf den Mund fliegen müssen bevor sie es verstehen.
Und nun stell dir vor dieser Fanatiker kommt immer wieder mit der selben Masche, sobald jemand nicht ordnungsgemäß funktioniert wird schon die Hand gehoben und losgebrüllt.
so.what schrieb:Menschen die von sich selbst unablässig behaupten eine moralische Instanz ("Gerechtigkeitsfanatikerin" etc.) zu sein, denken dies meist nur über sich selbst und gehen ihrem Umfeld schlichtweg aufn Keks.
Perfekte Erklärung.


melden

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 08:50
@MVirus

Ich wäre vorsicht mit vorurteile!
Es können auch im bekanntenkreis nur eine person geben die @Hope.Sunshine gefressen hat und hinter rucks tratsch. So kann auf einmal ein anderen eindrück entstehen wie so manches gemeint ist.

Sie ist verletzt, weil sie im grunde die freunde ja mag. ich würde einfach mal ehrlich die leute drauf ansprechen, und fragen was sie stört.

So kann man vielleicht was ändern, und andere auch erklären wie es gemeint ist. Nämlich nicht böse.
Einfach sich nicht mehr melden ist dann genau das gegenteil wie ihr verhalten.

Nämlich nicht ehrlich und offen.

Vielleichthat sie etwas mehr temperament wie andere, und muss es etwas mehr zügeln... die andere wiederum scheinen wieder etwas mehr zu gebrauchen.

Und einfach mal gesund streiten, muss nicht schaden, sondern kann missverständnisse aufräumen.


melden

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 09:03
@waterfalletje
Sie hat doch gesagt sie hats offen angesprochen und das hat es angeblich nur schlimmer gemacht?!


melden

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 09:04
@waterfalletje
Nun, ich habe keine Vorurteile. Deswegen habe ich in meiner Einleitung den Vergleich zu einer Romanfigur gezogen. Ich erkenne den Fehler aber an, es nicht für jeden ersichtlich dargestellt zu haben.

Ich kenne die Dame nun mal nicht und vielleicht ist sie ein total lieber Mensch und Freund.
Mir kommt die Art wie sie über diese Situation schreibt nur ebenfalls, wie es bei @Jinana auch scheinbar der Fall ist, sehr bekannt vor. Wir Menschen glauben doch immer im Recht zu sein und merken dabei gar nicht wie wir auf andere wirken.


melden

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 09:37
@Hope.Sunshine
So, ich habe die Kindergartenstrecke dazu genutzt noch weiter über das Thema nachzudenken.

Man kann einem Partner nahelegen dieses oder jenes zu tun oder zu lassen.
Aber die endgültige Entscheidung trifft dieser Partner höchstpersönlich.
Man hat also als bester Freund/ Ehemann/ feste Freundin/ whatever nicht das Recht dazu zu verlangen "Entscheide dich für das und das bzw. mache dieses (nicht)".

Sicher, in der Regel möchte man den eigenen Partner und sich und die gemeinsame Familie vor diesem oder jenem schützen. Das ist nur recht und billig. Allerdings müssen dazu beide Partner gleichermaßen am selben Strang ziehen.
Wenn dies aber nicht gegeben ist, dann muss man sich einen Kompromiss überlegen.... oder aber für sich persönlich entscheiden ob man sich (und den gemeinsamen Kindern) die Situation zumuten will/ kann/ darf. Man muss abwägen ob die aktuelle Situation einen nur persönlich ärgert, oder ob man damit dennoch ein glückliches Familienleben führen kann.

Sind Drogen, andere Süchte, menschenverachtende Grundeinstellung, kriminelle Energie innerhalb der besagten Clique an der Tagesordnung? Dann schütze dich und deine Kinder, dein Partner ist erwachsen und wird sich entweder für euch oder für die Clique entscheiden.
Sind es aber nur zwischenmenschliche Probleme aufgrund irgendwelcher persönlicher Differenzen (es ist normal das man nicht mit jedem Menschen gleichermaßen gut auskommt), dann lass ihm seine Freunde wenn er den Kontakt zu ihnen sucht und wieder aufbaut. Solange er selbst an den Bestand eurer Beziehung glaubt, solange kann ihm da keiner reinreden und euch nicht auseinanderbringen.


melden

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 10:00
@Hope.Sunshine

Ich glaub auch nur das du geduldet wurdest als Freundin deines freundes.
Als du versucht hast dich einzumischen wurdest du mit deinem Freund ausgestossen, der einzige mir nun leid tut ist dein Freund der alle seine freunde verloren aufgrund einer nörgelnden Freundin.
Alles schon erlebt so und das scheint mir deine antwort zu sein DU bist schuld.


melden

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 10:04
Ich glaube keiner von uns kann hier sagen ob sie recht hat oder die freunde, da wir alle aussenstehende sind.


melden

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 10:05
@slobber
Sind da Drogen, andere Süchte, menschenverachtende Grundeinstellungen , kriminele Energie innerhalb der besagten Clique an der Tagesordnung ?


Sowas in der Richtung habe ich gemeint und noch vllt dazu, dass @Hope.Sunshine , WEIL sie ja auch die ehrliche Schiene bevorzugt, frei von jedem Laster zu sein scheint, also "frei von der Leber"
reden kann, diesen Leutchen deswegen einfach zu nahe kam und deswegen in Fettnäpfchen getreten ist...?

Vllt hat sich ihr Partner mit ihr doch einer etwas anderen Gesellschaftsschicht zugewandt, mit der er gut klarkommt , aber eben mancher andere in der Clique nicht .


melden

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 10:35
MVirus schrieb:Und deinem Freund die Freundschaften kaputt zu machen, nur weil die anderen nicht mehr mit dir spielen wollen ist eine richtig miese Aktion. Du zwingt ihn sich zwischen dir und denen zu entscheiden. Sprich dein Problem muss er ausbaden, obwohl er doch eigentlich mit beiden Parteien zurecht kommt.
Eine sehr zutreffende Aussage.

Es ist eine Gratwanderung, zwischem dem Bedürfnis nach Ehrlichkeit und dem Schweigen zu etwas, was man nicht ok findet, abzuwägen.
Ich bin mit meiner Ehrlichkeit auch oft angeeckt, wohl auch deswegen, weil die Formulierung nicht sachlich war. Wenn ich jemanden in seiner Person angreife oder herabwürdige, kann er nicht mehr auf die Kritik eingehen. Dann schaltet er sofort in den Verteidigungsmodus oder geht in den Gegenangriff.

So funktioniert es nicht.

Etwas mehr Gelassenheit ist hilfreich. Da muss ich mich selber noch manchmal an den Ohren ziehen.


melden
littleJune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 12:07
@Hope.Sunshine

Sich dir eigene freunde.
Ich finde es wird immer schwierig, wenn sich die Freundeskreise von Partnern vermischen, bzw wenn einer nur noch die gleichen Freunde hat wie sein Partner.

Nun ist es passiert, und du kannst nur noch das beste daraus machen.


melden

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 13:38
OH SCHON SO VIEL FEEDBACK , DANKE !

ALSO um erstmal alles etwas genauer zu erklären :

Bitte seht mich nicht falsch an ,ich bin garantiert keine Person, die sich als perfekt da stellt oder der gleichen . Im Gegenteil , und das Wort Gerechtigkeitsfanatiker stammt eher von meinem Freund .

Und ja es ist der Freundeskreis meines Freundes
(ES GEHT HIER UM 2 WIRKLICH ENGSTEHENDE FREUNDE, DIE AUCH MIR mittlerweile AM HERZEN LIEGEN ,die wir nun verloren haben )
* und mir ist bewusst, dass es zuerst seine Freunde waren ,daher besteht überhaupt nur das Interesse an einer Lösung ( ihm zu liebe )

× Punkt 1 : sein bester Freund , hat ein ziemliches Alkoholproblem ,seitdem er von seiner langjährigen Freundin verlassen wurde ( dies ist aber nun schon 3 Jahre her) und die Situation ist ziemlich ausgeartet, da täglich getrunken wird und er mir selbst in einem offenen und ehrlichen Gespräch sagte ,dass er mit seinem Leben nicht mehr glücklich ist ,dass ihn der Alkohol fertig macht und er Hilfe braucht!!!!
Nach diesem Hilfeschrei , erzählte ich meinem Partner natürlich alles aber leider auch daran schien er ziemlich uninteressiert und dagte was soll man da machen das muss er schon selbst hinkriegen ...

(Mal wieder ein Schock für mich , denn anscheinend lief bei den allen die Freundschaft über 20 Jahre so ,dass zwar viel Zeit miteinander verbracht wurde aber nie wirklich Interesse an Problemen oder Gefühlen anderer bestand ) Es wurde wohl eher gefeiert als geredet .

SO BIN ICH ABER NICHT ,WENN MIR MENSCHEN WAS BEDEUTEN ,INTERESSIERE ICH MICH FÜR SIE UND IHRE PROBLEME, besonders nach so einenm Hilferuf

Das Alkoholproblem des Freundes führte auf jeden Fall auch zu diesen so genannten Vorkommnissen /Fehlverhalten :
- Randale in UNSERER WOHNUNG
(DA WIR KINDER HABEN UND ICH SOWAS NICHT DULDE UND AKTZEPIERE , habe ich da das erste mal was gesagt , nachdem auch im Nachhinein keine Einsicht oder Entschuldigung kam .
*Mein Partner sagte mal wieder NICHTS dazu *

Das sehe ich soweit alles als Gerechtfertigtes Verhalten meiner Seits !

Nunja ich wollte ihm aber auch Helfen und sagte von da an , Treffen in unserer Wohnung nur noch ohne Alkohol.
- klappte nicht - und enttäuschte mich , zumal mein Partner dazu auch wieder nichts sagte ...
Das hat mir dann gereicht , nachdem unsere Kinder dann auch einiges mitbekommen haben, bat ich ihn Inständig mal ein ernstes Gespräch mit seinem besten Freund zu führen, dass tat er dann auch aber es brachte keine Änderungen oder Einsichten. ..

DANN IST MIR DER KRAGEN GEPLATZT und ich sagte
Das kann ich nicht länger hinnehmen, mitmachen und so jemanden kann ich nicht als Freund sehen ,er solle mal anfangen nachzudenken und mit seinem Leben klar zu kommen.

FAKT IST ,ich habe wirklich alles versucht um zu helfen und da zu sein und letzten Endes hat es mich persönlich zu sehr belastet, diesen Menschen zu Grunde gehen zu sehen . Fallen lassen war die einzige Lösung um ihm evtl die Augen zu öffnen dachte ich und mich und meine Familie zu schützen (emotional)

= es geht um viel Alkoholkonsums , der mittlerweile sein ganzes Leben zerstört.


DAS WÄREN DIE FAKTEN ZUM ERSTEN PROBLEM, alles darauf folgende werde ich später beschreiben (die Intrigen, Enttäuschungen und Veränderungen im Freundeskreis )


melden

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 13:40
Das kannst du deinem Freund nicht verlangen, dass er seine Freunde aufgibt. Erstens kennt er sie länger als du, und zweitens kennt er die Macken seiner Freunde, darum ist dein Freund so gelassen geblieben.
Für dich ist es sch.... wenn einer seiner Freunde "lügen" über euch oder dich erzählt.
Finde ich auch nicht korrekt, ich würde auch derjenige zur Brust nehmen, und ihm sagen, was das soll.
Auch dein Verhalten war nicht richtig gewesen, auch wenn du sehr gerne helfen möchtest, solltest du wenigstens fragen, ob er überhaupt hilfe benötigt. Es fühlte sich an, wie du dich überall einmischt, dabei wolltest du doch nur intervenieren.


melden

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 13:51
Hope.Sunshine schrieb:Nach diesem Hilfeschrei , erzählte ich meinem Partner natürlich alles aber leider auch daran schien er ziemlich uninteressiert und dagte was soll man da machen das muss er schon selbst hinkriegen ...
Da hat dein Partner leider recht.
Der Freund braucht professionelle Hilfe, er sollte zu einer Suchtberatung gehen, er muss es selber wollen, nur so kann ihm geholfen werden, du könntest ihn unterstützen, begleiten, sofern er es will.
Mehr kannst du leider nicht machen.


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 14:06
Mh bevor jetzt alle auf der TE rumhacken, möchte ich doch zu bedenken geben das Randale in der eigenen Wohnung und dann noch in verbindung mit Alkohol und Kindern ein absolutes "NEIN" darstellen.
An der Stelle kann ich sie schon verstehen.

@Hope.Sunshine
Was das Suchtproblem des Kumpels angeht, so kann er sich nur (und sollte auch) professionelle Hilfe suchen.
Da gebe ich deinem Partner recht.

Dein Problem, liebe TE ist wohl eher das "Helfersyndrom".
Schalt einfach einen Gang zurück, misch dich nicht mehr ein, wenn Du und deine Kinder nicht selbst betroffen sind und überdenke auch dein Verhalten.
Vielleicht solltest du auch nochmal das Gespräch mit deinem Partner suchen?
So ganz ohne gegenseitige Vorwürfe und diesem "Ich habe alles richtig gemacht".


melden

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 14:58
@Hope.Sunshine
Die Sache mit der Gerechtigkeit ist immer, dass es praktisch nie möglich ist wirklich zusagen, was gerecht ist.

Was du immer bedenken musst ist, dass Freundschaft sowie Beziehung und ähnliches immer ein Handel ist. Der Handel zischen deinem Partner und dem Freund war vermutlich, dass sie zusammen Spaß haben können und keiner dem anderen seine Probleme/Fehler vorhält. Diesen Handel hast du zerstört und damit auch die Freundschaft.
Versuch mal die Situation um zu drehen: Mal angenommen dein Partner würde deinen Freundinnen ständig sagen, dass sie fett oder hässlich sind oder das sie sich wie Zicken aufführen. Selbst wenn es stimmt fändest du das nicht richtig oder?

So lange er sich vor deinen Kindern nicht beherrschen kann sehe ich nur eine Lösung: Ihr oder besser nur dein Partner solltet euch nur noch außerhalb eures Hauses mit diesem Freund treffen.


melden

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 15:47
Wenn die Probleme der Freunde die eigene Privatsphäre belasten (Also wenn der Typ bei ihr zuhause randaliert), dann kann ich nachvollziehen dass man sich das nicht gefallen lässt und was sagt. Immerhin geht es ja auch um einen persönlich.

Wenn die Probleme der Freunde allerdings einfach nur "ihre Probleme" sind und sie keine Hilfe möchten, dann sollte man das akzeptieren und nicht weiter versuchen sich einzumischen und einen auf "Helferin" zu machen. Auch wenn man vielleicht das Bedürfnis dazu hat. Es geht einen einfach nichts an.

Trotz allem kann man hier in dem konkreten Fall doch jetzt gar nicht sagen, wer tatsächlich Schuld an was hatte und wer nun was richtig oder falsch gemacht hat. Es gibt immer 2 Seiten und wir kennen hier nur eine, selbst wenn noch mehr zu den konkreten Problemen erzählt wird.

Ich würde aber sagen, dass man auf Leute die Intrigen spielen und einen hängen lassen getrost verzichten kann. Wenn der Partner jedoch in dem Fall noch weiterhin mit ihnen befreundet sein möchte ist das sein Bier. Man sollte Menschen niemals vor die Wahl stellen "Entweder die - oder ich". Man kann gern sagen "Wenn du weiterhin mit denen befreundet sein möchtest, dann werde ich für mich meine Konsequenzen daraus ziehen", denn man muss sicher nicht damit leben und sich alles gefallen lassen. Aber zu sagen entscheide dich, das geht gar nicht.


melden

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 17:09
@Kissmetwice
Kissmetwice schrieb:Die Sache mit der Gerechtigkeit ist immer, dass es praktisch nie möglich ist wirklich zusagen, was gerecht ist.
Ähm, doch, das kann man sogar ganz gut.
Kissmetwice schrieb:Versuch mal die Situation um zu drehen: Mal angenommen dein Partner würde deinen Freundinnen ständig sagen, dass sie fett oder hässlich sind oder das sie sich wie Zicken aufführen. Selbst wenn es stimmt fändest du das nicht richtig oder?
Was hat denn das damit zu tun? Der Freund hat ein extrem ernstes problem, an dem er sich sogar totsaufen kann und bitte sogar um hilfe. Was hat das mit deinem beispiel zu tun?

Finde nicht, dass das nach ner tollen freundschaft klingt. Ihr scheint ja wirklich nur feiern zu gehen und sonst ist euer verhältnis ziemlich oberflächlich. Wahrscheinlich würdest du gar nich viel vermissen und dein freund auch nicht wenns erstmal wirklich vorbei wär. Neue freunde zum feiern und vielleicht ja dann auch mehr findet man auch wieder @Hope.Sunshine


melden
Anzeige

Ist das fair, bzw. mein Verhalten richtig? Alle Freunde aufgegeben

31.03.2014 um 17:17
@aseria23
aseria23 schrieb:Ähm, doch, das kann man sogar ganz gut.
Jetzt bin ich aber gespannt. Wie denn?
Was hat denn das damit zu tun? Der Freund hat ein extrem ernstes Problem, an dem er sich sogar tot saufen kann. Was hat das mit deinem Beispiel zu tun?
Das habe ich doch oben geschrieben: Der Freund wird vermutlich ständig von allen möglichen Leuten zu hören bekommen, dass er etwas ändern muss. Freunde sind eine Art Zuflucht, eben Menschen die dich nicht ständig mit deinen Problem konfrontieren sondern mit denen du Spaß haben kannst.


melden
128 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden