Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der große Elternratgeber

1.031 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kind, Eltern, Ratgeber ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
fumo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:16
@fairy-tale
Ich habe gehört, die wären zu schwach, um den Schnodder richtig entfernen zu können! Stimmt das?


melden

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:16
ich weiß nicht, konnte ihn noch nicht ausprobieren ^^ @fumo


melden

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:16
@fumo
Kannst du mal aufhören, längst verdrängte Kindheitserinnerungen wieder zu aktivieren? :D

Ne, keine Ahnung. Hab keinen kleinen Scheißer.. :)


melden

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:17
@fumo

Spontan würde ich sagen verflüssigen/auflösen und mit einer kleinen Spritze reindrücken, wie einen Klistier halt.
Nur zu Info, bin Pflegefachkraft, lass ihn dabei auf der linken Seite liegen, damit die Flüssigkeit dem physiologischen Darmverlauf folgen kann.


1x zitiertmelden
fumo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:17
@vincent
Ich könnte das Zäpfchenverabreichen ja an Dir trainieren, bis es reibungslos abläuft! :troll:


melden

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:18
Gleich wird der Thread geschlossen weil ich hier medizinische Ratschläge geben -.-

Oder Du zu viel trollst :P:


melden

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:18
@fumo
Wieso ein Zäpfchen? Gegen was?


melden
fumo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:18
@Cucharadita
Zitat von CucharaditaCucharadita schrieb:Spontan würde ich sagen verflüssigen/auflösen und mit einer kleinen Spritze reindrücken, wie einen Klistier halt.
Nur zu Info, bin Pflegefachkraft, lass ihn dabei auf der linken Seite liegen, damit die Flüssigkeit dem physiologischen Darmverlauf folgen kann.
Hat das Auswirkungen auf die Wirkungsweise? ...Darf ich ein Zäpfchen überhaupt auflösen?...Der Wirkstoff soll sich ja langsam abbauen!


melden
fumo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:18
@DeepThought
Ibuprofen gegen Fieber und Schmerzen!


melden

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:21
@fumo
Wo hat er denn Schmerzen? Gegen Fieber gäbe es auch Essigpatschen.

Soll aber nicht vor 38,5 gegeben werden, da Fieber nicht schlecht ist sondern der Körper sich gegen die Bakterien bzw. die Krankheit wehrt.

Nicht zu fest zudecken, Trinken ist wichtig. Ich gebe meinen Kindern nie Zäpfchen (habe das selbst so gehasst) sondern bin auf die Säfte umgestiegen.


melden

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:22
@fumo

Hm das weiß ich jetzt gar nicht, aber vieleicht hast Du das Zäpfchen nicht weitgenung "rein geschoben"
Zäpfchen sind in der Baby-Heilkunde sehr beliebt, weil sie nicht geschluckt werden müssen. Bei den Babies selbst sind sie natürlich nicht beliebt, weil es beim Einführen der Zäpfchen etwas unangenehm ist.

Zäpfchen sind normalerweise länglich mit einem spitz zulaufenden Ende. Sie bestehen meistens vor allem aus Kakaobutter. Kakaobutter ist bei Zimmertemperatur fest und schmilzt bei Körpertemperatur. In die Kakaobutter sind die Wirkstoffe des Zäpfchens eingearbeitet.

Das Zäpfchen wird in den Po des Babies eingeführt.

· Damit es gut gleitet, bestreicht man das Zäpfchen vorher am besten mit einer Creme.

· Dann schiebt man es in den Baby-Po. Das hintere Ende des Zäpfchens sollte etwa ein bis zwei Zentimeter ins Innere des Körpers vordringen, sodass sich der After danach wieder vollständig schließen kann.

Wenn das Zäpfchen nicht tief genug geschoben wird, drückt es unangenehm am Schließmuskel. Wenn es hingegen tief genug sitzt, wandert es von selbst in einen geräumigeren Bereich des Darms und ist dann kaum noch spürbar.

Dort löst es sich auf und setzt die Wirkstoffe frei. Die Wirkstoffe werden von der Darmschleimhaut aufgenommen und wandern von dort ins Blut.

Nach etwa einer halben Stunde kann man mit dem Eintritt der Wirkung des Zäpfchens rechnen
http://kurzratgeber-baby.de/buch/medikamenten-anwendung-beim-baby.htm


1x zitiertmelden
fumo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:24
@DeepThought
Auf die Flüssigkeit achte ich, ich habe heute eine Mahlzeit durch 1,5 Fläschchen ( zu 210 ml) Pre-Nahrung ersetzt, nur weil er Fieber hat.

Es sind keine Schmerzen, die ich ausmachen könnte, es ist ein Unwohlsein aufgrund der Erkältung, mir ging es hauptsächlich darum, das Fieber (39,3 °) für die nacht zu senken, damit er ruhiger schlafen kann!


melden

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:24
@fumo

Bist Du allein erziehender Papa?


1x zitiertmelden

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:26
@fumo
ui, 39,3 ist schon etwas hoch.
Ich würd mir morgen auf alle Fälle einen Saft holen. Nureflex gibts bei uns in Österreich ab drei Monaten, schmeckt nach Orangensaft. Dadurch werden manche Kinder aber angeblich überdreht. Die Apotheke kann dir da sicher weiterhelfen.

Jetzt würd ich ihn nicht zuviel zudecken und das Zäpfchen nochmals versuchen richtig einzuführen. Schläft er denn jetzt ruhig`?


melden
fumo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:26
@Cucharadita
Zitat von CucharaditaCucharadita schrieb: Dann schiebt man es in den Baby-Po. Das hintere Ende des Zäpfchens sollte etwa ein bis zwei Zentimeter ins Innere des Körpers vordringen, sodass sich der After danach wieder vollständig schließen kann.

Wenn das Zäpfchen nicht tief genug geschoben wird, drückt es unangenehm am Schließmuskel. Wenn es hingegen tief genug sitzt, wandert es von selbst in einen geräumigeren Bereich des Darms und ist dann kaum noch spürbar.
Ich glaube, das war mein Fehler, ich habe das Zäpfchen wahrscheinlich nicht tief genug eingeführt, sonern aufgehört zu drücken, als ich am Schließmuskel angelangt war, da kam es immer wieder zurück! ... Das war ihm sehr unangenehm und er hat auch geschrien! Vielen Dank für den Hinweis!


melden
fumo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:28
@DeepThought
Er schläft jetzt seit ca. 2 Stunden fest...hoffentlich noch länger. ich war schon beim Kinderarzt, Mandeln und Ohren sind ok! ...Kein Pseudokrupp! ...Es ist eine fiebrige Erkältung!

Mit dem Saft überlege ich mir, danke!


melden
fumo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:29
@Cucharadita
Zitat von CucharaditaCucharadita schrieb:Bist Du allein erziehender Papa?
Lebe getrennt und habe jetzt das Kind für eine längere Weile alleine!


melden

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:29
@fumo
wird er denn kühler? Ich glaube nicht, dass ich ihn jetzt aufwecken würde wegen dem Zäpfchen, es sei denn er glüht.


melden

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:30
@fumo
Bist du Mutter oder Vater? Ich dachte bisher immer du seist ein Herr...

Zäpfchen tief genug reinschieben, würd ich auch sagen. Mag unangenehm sein, aber das ist doch wirklich halb so wild. Man muss nicht dem Kind nicht jede kleinste Unangenehmheit ersparen, finde ich.

Und warum darf man eigentlich die Körpersekrete des eigenen Kindes nicht eklig finden? Ich finde sogar meine eigenen widerlich und würde nie im Traum auf die Idee kommen Schnodder meines Kindes mit dem Mund abzusaugen. Wtf? Jeder ist eben anders empfindlich wenns um solche Sachen geht.


melden
fumo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der große Elternratgeber

09.04.2014 um 00:30
@DeepThought
Die letzte Messung lag bei 38,6 °, das Zäpfchen hat also geholfen, ich wollte ihn jetzt nicht für eine erneute Messung wecken!


melden