Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der große Elternratgeber

1.031 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kind, Eltern, Ratgeber ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der große Elternratgeber

22.06.2015 um 10:15
@Lady_Amalthea

Auszug aus der AOK.de Seite:
Was bezahlt die AOK?
Die Osteopathie wurde als Therapieform nicht in die allgemeinen Heilmittelrichtlinien mit aufgenommen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer AOK vor Ort, ob die Kosten für die Behandlung übernommen werden können.
Leider nicht überall, ist wohl Länderabhängig.
Die AOk Hessen übernimmt die Kosten.


melden

Der große Elternratgeber

22.06.2015 um 11:01
@laucott

Aok Niedersachsen übernimmt 80 Prozent der kosten.


melden

Der große Elternratgeber

22.06.2015 um 11:27
Die TK bezahlt zumindest einen Teil.
Aber selbst wenn...ich würde es auch komplett bezahlen, wenn es meiner Maus hilft! :)


1x zitiertmelden

Der große Elternratgeber

22.06.2015 um 11:42
Zitat von JuleJule schrieb:..ich würde es auch komplett bezahlen, wenn es meiner Maus hilft! :)
Genau so isses :).
Für den Osteopathen hatten wir damals gnadenlos das Konto überzogen (meine Kasse übernahm gar nichts), scheiss aufs Geld, der Kleinen ging es danach komplett besser und das ist das wichtigste.


melden

Der große Elternratgeber

22.06.2015 um 11:46
@laucott
Ab wann habt ihr eine Verbesserung gemerkt? Schon nach der ersten Sitzung?


melden

Der große Elternratgeber

22.06.2015 um 11:51
@Jule

Ein wenig nach der ersten und richtige Verbesserung nach der dritten. Es war eine Blockade im Rückenbereich wodurch Sie etwas schief dastand und auch sehr unruhig geschlafen hat. Nach Abschluss der Sitzungen war alle ok. und unsere Sorgen weg.


melden

Der große Elternratgeber

22.06.2015 um 12:37
Wir haben die Koliken ganze 8 Monate gehabt!

8 Monate bin ich an meine Grenzen gekommen.

Es war sehr schlimm.

Letztendlich hat uns die Kombination aus bigaia Tropfen und anderer Milch geholfen.

Da war Ruhe.

Seitdem schläft er auch durch.

12-16 Stunden am Tag hat er gebrüllt.
Schlimme Zeit war das aber ich habe viel gelernt! Vor allem, Ruhe zu bewahren und gelassen zu bleiben, 5 Min schreien lassen und den Raum verlassen um Luft zu holen.


melden

Der große Elternratgeber

22.06.2015 um 12:45
@basto

8 Monate ist brutal, wir hatten "nur" 3 Monate und waren fix und alle.
Da kann man Euch ja schon fast beglückwünschen zum Ende :)


melden

Der große Elternratgeber

22.06.2015 um 12:48
@laucott
Ohja ich bin von Arzt zu Arzt....

Definitiv kein guter Start für das erste Kind. Habe danach gesagt er bleibt definitiv Einzelkind :D

Sehr sehr hart war es und Unterstützung hatten wir auch nicht.

Aber wir haben es überlebt :)


1x zitiertmelden

Der große Elternratgeber

22.06.2015 um 12:53
Zitat von bastobasto schrieb:Definitiv kein guter Start für das erste Kind. Habe danach gesagt er bleibt definitiv Einzelkind :D
Muss beim zweiten nicht auch der Fall sein, also noch mal überlegen ;)
Zitat von bastobasto schrieb:Sehr sehr hart war es und Unterstützung hatten wir auch nicht.


Wir auch nicht, ich weiss genau was das heisst wenn keine (zumindest mal stundenweise Hilfe) da ist.
Zitat von bastobasto schrieb:Aber wir haben es überlebt :)
Wir auch, um so schöner ist es momentan...


melden

Der große Elternratgeber

22.06.2015 um 13:27
@Lady_Amalthea
Macht nix, dann weiss ich jetzt Bescheid 😁


melden

Der große Elternratgeber

30.06.2015 um 10:30
@laucott
@slobber
@Ilvareth
Am Donnerstag haben wir den 3. Termin beim Osteopathen und ich kann sagen, man merkt schon nach den 2. Termin deutlich, dass es der Maus besser geht.
Sonntag hatte sie mal einen Schreitag, da war sie kaum ruhig zu bekommen, aber ansonsten ist sie wesentlich ruhiger geworden.
Ich bin guter Dinge! :Y:


melden

Der große Elternratgeber

30.06.2015 um 14:02
Juchuuuuuu
Heute kamen endlich die Schulunterlagen. Besser gesagt: Die genaueren Informationen und die Liste der Dinge die in der ersten Zeit im ersten Schuljahr benötigt werden!
Endlich


melden

Der große Elternratgeber

11.08.2015 um 10:42
Haut mal raus...
Was kam/ kommt in die Schultüten eurer Kinder?
Was war an eurem ersten Schultag in der Schultüte?


melden

Der große Elternratgeber

11.08.2015 um 11:49
@slobber
Süßkram, Kleinigkeiten die man für die Schule braucht (Radiergummi, Bleistifte etc.), kleine Glücksbringer (kleine Kuscheltiere oder ähnliches) ... Mehr fällt mir im Moment nicht ein. :)


melden

Der große Elternratgeber

11.08.2015 um 12:18
@Luminita
Jau, soweit dachte ich auch.
Aber ansonsten bin ich planlos. Schulsachen gibts so schon, hübsche Radiergummis habe ich bisher nicht gefunden, das Kuscheltier ist Standard (hatte ich in meiner Tüte damals auch).
Selbst beim Süßkram kann ich nicht alles nehmen da Minime nicht alles mag.

Argh, first world problems


melden

Der große Elternratgeber

11.08.2015 um 12:22
@slobber
Mhhh, schwierig ... Ich hab mal kurzerhand Google gefragt, vieleicht ist in der Liste hier für euch was dabei?
http://www.ytti.de/was-kommt-in-die-schultuete-geschenke-schulanfang-22370/


melden

Der große Elternratgeber

11.08.2015 um 12:40
Popcorn ist schon mal ne gute Idee.
Kinderschokolade auch, vielleicht finde ich zufällig auch noch kleine Kleinigkeiten (kleines Spielzeug oder so).
Ich will auch mal schauen ob ich eine schicke Kinderhaarbürste finden kann heute.
Naja, gleich gehts los zum Einkaufen.

Ich kann mich nur noch an das kleine Stoffzebra erinnern, wenn ich so an meine damalige Schultüte denke.


melden

Der große Elternratgeber

11.08.2015 um 12:41
Ich finde eine schöne Brotdose mit passender Trinkflasche sehr gut.
Wecker und eigenen Schlüssel mit schönen Anhänger und vielleicht ein Portemonnaie mit bisschen Geld drinnen.
Ein Freundschaftsbuch für die ersten Freunde.
Talismann oder Glüksbringer.
Süsses würde ich nicht soviel reinpacken und wenn dann nichts was schmilzen kann.
Man sollte die Tüte unten ein bisschen mit Samtpapier ausstopfen.@slobber


melden

Der große Elternratgeber

11.08.2015 um 12:52
Brotdose(n) haben wir schon, eine Trinkflasche auch, Wecker und Schlüssel brauchts im ersten Schuljahr noch nicht.
Freundschaftsbuch gabs von Oma zum Geburtstag neulich.

Ich denke das ich die Spitze mit den Lieblingskaubonbons ausfülle (diese ganz flachen viereckigen in verschiedensten Geschmacksrichtungen), Ein Tütchen Popcorn kommt dazu, ein Pack Kinderschokolade, vielleicht Haarschmuck wenn ich schönen finde, lustige Socken wenn ich welche sehe, das Stofftier ist ein MUSS (hatte ich auch).

Der Geldbeutel ist eine gute Idee, mal schauen was ich so finden kann.

Die Tüte ist zu groß :(


melden