weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation und ihre Schattenseiten

888 Beiträge, Schlüsselwörter: Emanzipation, Schattenseiten

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 13:31
@Aether
Es gab in den 50ern ein Konservatives Revival aber bis in die 80er? Die Protestbewegungen in den 60ern leiteten dieses konsrervative Revival in den 50ern langsam aber sicher ein Ende...


melden
Anzeige

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 13:32
@LeviaX1
Über die Gesellschaft in der Steinzeit kann man nicht viel sagen und wewiss man auch wenig. Weder in der altsteinzeit, noch in der Jungsteinzeit....


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 13:33
@Tussinelda
@Aether
Aether schrieb:
Nein, nicht dass es sie gibt, sondern dass Kinder Mama und Papa haben und dieses Familienmodell anstreben sollen.
und das bitte schön auf Teufel komm raus, denn: die ERZIEHUNG ist wichtig, angepasst sein ist wichtig,das Klischee, das man lebt, nicht wie man sich als Individuum fühlt, wie man sein persönliches Leben (man hat ja nur eins) leben möchte, wie man sich wohl fühlt, wie man sich empfindet, seinen Platz findet.......Hauptsache, man lebt die Rolle, ja doch, das ist wirklich etwas, das man Kindern schon beibringen muss, am Ende machen sie es sonst nicht *kreisch*
Ich verstehe und habe deine Intention der freien Entfaltung der Persönlichkeit zur Kenntnis genommen. Aber das ist ja auch heutzutage möglich, in ärmeren Begebenheiten wäre jeder ohne Familie stark aufgeschmissen.

Seien wir froh heute zu leben. Und wenn mein Kind meint, es wäre homosexuell und ich es nicht überzeugen könnte, dann akzeptiere ich diese Tatsache und korrigiere meine Weltsicht nur für die moderne Welt.

Ich bin ja nicht völlig stur.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 13:35
@Aether
überzeugen? Wie willst Du denn bitte jemanden davon "überzeugen" nicht die sexuelle Orientierung zu haben, die er/sie/queer nun einmal hat?

Und nur weil ich und viele andere nicht der ihnen zugesprochenen Rolle entsprechen, entsprechen wollen oder können, heisst das nicht, dass diese keine Familie hätten, wie kommst Du bloss auf so etwas?


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 13:35
@Heizenberch
Kinder benötigen Mama plus Papa, weil die Natur nur ihnen die Fortpflanzung ermöglichte.
Zur Zeugung, ja. Aber wo steht geschrieben, dass nur W+M die Erziehung übernehmen dürfen?
Aether schrieb:Pinguine sind keine Menschen und handeln instinktgesteuert, Menschen können denken und handeln.
Danke. Du hast gerade bestätigt, dass Homosexualität instinktiv geschieht und damit natürlich ist. Unsere monogame, heterosexuelle Kultur ist menschengeschaffen. Nicht natürlich.
Aether schrieb:Ich werde meinem Kind sicher nicht was über andere Formen erzählen, klar kann man das in der Schule lernen, aber ohne Heterosexualität keine Fortpflanzung und schließlich kein Fortschritt durch neue Generationen.
Ganz ehrlich. Es gibt so wenige Homosexuelle, dass die Menschheit nicht darauf angewiesen ist, dass diese auch Kinder bekommen. Es gibt so viele Kinder in Heimen. Warum? Weil Heterosexualität nicht immer einwandtfrei funktioniert.
Aether schrieb: Warum wohl angeboren, Belege dafür?
http://www.zeit.de/2013/11/Homosexualitaet/seite-2

Könnte man dich dazu zwingen Homosexuell zu sein? Nein.
Aether schrieb:Anscheinend wollen viele das nicht akzeptieren, tolerieren aber andere Lebensweisen.
Unzureichende Aufklärung. Warum akzeptieren wir heute Menschen mit anderen Hautfarben? Gab es da nicht mal einen Grund? Nein! Und so einen Grund gibt es auch heute nicht für die Verbannung von anderen Sexualformen.
Letzter Absatz akzeptiert! Diskriminierung auf Grund genannter Dinge ist nicht hinnehmbar.

Was bleibt mal wieder. . Die subjektive Meinung :D Mist.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 13:43
@Aether
Ich denke, dass oft das Falsche Bild der Queers kursiert, dass das alles eine Entscheidung oder anerzogen sei. Das ist einfach nicht der Fall. Die Sexualität ist angeboren. Und wenn ich nunmal nicht am anderen Geschlecht interessiert bin, dann hilft es mir auch nicht, wenn jemand versucht mich gewaltsam umzuerziehen.

Es gibt viele Homosexuelle, die es mal mit einer Heterobeziehung versuchen und kläglich daran scheitern, weil es für sie einfach nicht funktioniert.

Wenn sich ein Mensch deines Geschlechts an dich "ran macht", dann würdest du genau so unbeeindruckt sein, als würde ein Homosexueller von einer Person des anderen Geschlechtes umworben.

Viele Männer finden andere männliche Körper unerortisch und so ist es bei Homosexuellen mit den Körpern andersgeschlechtiger (außnahme Homoflexibles - schon wieder passt das Schubladenmodell nicht. Vielleicht sollte man sich mal etwas anderes ausdenken).


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 13:45
@Heizenberch
Homoflexible würde ich mal unter Bisexuelle einordnen...


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 13:51
Wie schon gesagt, macht ein neues Thema, wenn ihr über Sexualität reden wollt. Das ist total off-topic. Vorher vielleicht auch erstmal ein bisschen was drüber lesen und rausfinden, was Homosexualität biologisch eigentlich ist.

@Flatterwesen
Wir wissen genau, wie Hunter-Gatherer Societies gelebt haben, denn es gibt sie heute noch in einigen Nischen der Welt.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 13:55
@LeviaX1
Nein weiss man nicht und die Geschichtsforschung nimmt heutige Indigene Völker nicht als Freilichtmesuem mehr. Davon abgesehen das Gesellschaften untereinander wohl auch sehr verschieden gewesen sein mussten und keineswegs einheitlich war...


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 14:00
Du bist also ein Science Denier. Na gut, dann lässt sich nicht argumentieren. Du kannst ja gerne so tun, als wüssten wir nicht, wie Jäger-Sammler lebten, und als wüssten wir nichts über die Neandertaler, aber publizieren kannst du das jedenfalls nicht.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 14:02
@LeviaX1
Ich habe mich sehr Intensiv mit der Altsteinzeit und Jungsteinzeit beschäftigt und ich kann dir sagen das man nicht weiss wie die Gesellschaft der Jung und Altsteinzeit aufgebaut war, diese dürfte auch nicht einheitlich sein sondern von Ort und Zeit unterschiedlich gewesen sein. Es gibt sogar Theorien in den in Europas im Zeitalter der Bandkeramik sogar Matriarchisch, aber das ist selber auch nur eine Theorie....


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 14:06
@Flatterwesen
Da bin ich aber froh. Fachwissen ist hier schwer zu finden. Ja, die Details sind natürlich alle schwer bis garnicht zu bekommen, aber darum geht es nicht. Es ging mir um das Prinzip des Handels, der Spezialisierung durch Aufgabenteilung.


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 14:07
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:@Aether
überzeugen? Wie willst Du denn bitte jemanden davon "überzeugen" nicht die sexuelle Orientierung zu haben, die er/sie/queer nun einmal hat?

Und nur weil ich und viele andere nicht der ihnen zugesprochenen Rolle entsprechen, entsprechen wollen oder können, heisst das nicht, dass diese keine Familie hätten, wie kommst Du bloss auf so etwas?
Ok. Damit meine ich, dass, wenn sie irgendwann keine Familie mehr haben, in schwierigen Zeiten ausser natürlich man hält untereinander zusammen, Probleme haben könnten.

Gut bevors zu sehr offtopic bleibt, sollte sich jemand beleidigt fühlen war das keine Absicht und ich entschuldige mich, füge aber hinzu.dass ich gern gepflegte Streitdiskussionen und konträre Meinungen schätze, sonst wäre ws langweilig und ich würde nicht schreiben.

Danke fürs Verständnis.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 14:07
@LeviaX1
Aufgabenteilung gibt es heute auch, aber sie muss nicht Geschlechtsspezifisch sein....


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 14:11
@Flatterwesen
Das habe ich auch nicht behauptet. Ich sagte, dass die Aufgabenteilung mit den Geschlechtern angefangen hat. Die Aufgaben wurden weiter geteilt, je höher der technologische Stand wurde und je mehr Menschen es gab.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 14:39
@Heizenberch
Kinder und Frauen werden da als schwächer dargestellt.
...ich nehme dir ja nur ungern deinen glauben aber sie sind es auch...-.-....und komm jetzt bitte nicht mit den ausnahmen...
Wenn jemand einfach anders denkt, warum soll man ihn dann, nur weil er so geboren wurde, diskriminieren?
...wo wird denn dies gefordert...?
Wer gibt dir das Recht, andere Menschen in Schubladen zu stecken, wenn du nur ihr Biologisches Geschlecht kennst?
...wer gibt dir das recht anderen ihr denken und einschätzungen vorzuschreiben...?
warum ist das gleich abnormal? Oder warum ist es abnormal
...da die mehrheit etwas anderes macht und diese "betimmt" bzw. es ergibt sich daraus was als normal beschrieben wird...


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 14:42
@1ostS0ul
Mir ist es ehrlich gesagt egal was als normal gilt und was nicht....


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 14:47
1ostS0ul schrieb:...ich nehme dir ja nur ungern deinen glauben aber sie sind es auch...
Kinder, ja. Frauen, nein. Es ging mir bei der Aussage darum, dass Männer bei einem sinkenden Schiff zurückgestellt werden. Du hast bestätigt, dass der Satz daher kommt, dass man meint, dass Frauen schwächer sind und nicht, dass Männer weniger wert sind. Danke.
1ostS0ul schrieb:...wo wird denn dies gefordert...?
Wird es ja nirgendwo. Es wird aber trotzdem so praktiziert.
1ostS0ul schrieb:...wer gibt dir das recht anderen ihr denken und einschätzungen vorzuschreiben...?
Tu ich nicht. Aber es gibt einen Unterschied zwischen dem reinen Denken und dem Verhalten nach außen.
1ostS0ul schrieb:...da die mehrheit etwas anderes macht und diese "betimmt" bzw. es ergibt sich daraus was als normal beschrieben wird...
Problem erkannt? 90% der Weltbevölkerung essen Reis. Man diskriminiert doch auch niemanden, weil er keinen Reis ist. Warum also darauf rumreiten, dass es "abnormal" ist, nur weil man etwas anders ist?


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 14:53
Heizenberch schrieb: weil er keinen Reis ist.
Heizenberch schrieb:nur weil man etwas anders ist?


melden
Anzeige

Emanzipation und ihre Schattenseiten

07.06.2014 um 14:54
Kinder und Frauen werden da als schwächer dargestellt.
...ich nehme dir ja nur ungern deinen glauben aber sie sind es auch...-.-
So ist es, zumindest beim Menschen. Bei anderen Tieren kann das umgekehrt sein.
Flatterwesen schrieb:Mir ist es ehrlich gesagt egal was als normal gilt und was nicht....
Das ist allerdings unwissenschaftlich. Normal ist die Mitte der Wahrscheinlichkeitsverteilung bis auf +- eine Standardabweichung.

Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen Normal (s.o.) und natürlich. Homosexualität z.B. ist natürlich - wenn es das nicht gäbe, wäre die Überlebenswahrscheinlichkeit einer Spezies geringer. Es ist eine effektive Überlebensstrategie, und daher hat es sich auch in tausenden bisher bekannten Spezies so entwickelt. Es ist aber nicht normal in dem Sinne, dass es die Mitte der Wahrscheinlichkeitsverteilung ist. Es ist lediglich umgangssprachlich "normal".


melden
177 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden