Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

177 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Lernen, Länder, Sprachen

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

18.02.2017 um 11:25
@Ocelot

mein Post war der Blick auf diejenigen die wollen aber nicht können. man kann auch Hauptschülern schlecht versuchen zu erklären wie Matrizen und 3D-Modelle darin berechnet werden. manchen fehlt einfach das Denkvermögen.

sicher gibt es einige die wollen nicht so richtig..

Was denkst du könnten da Gründe für sein?


melden
Anzeige

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

18.02.2017 um 11:34
Die Frage stellt sich in der Regel da, wo sehr viele "Ausländer" in einer relativ engen Gemeinschaft leben. Nehmen wir mal als Beispiel New York City: Unter den 8 Millionen Einwohnern sind fast die Hälfte im Ausland geboren. Da gibt es nicht wenige, die auch nach Jahrzehnten kaum Englisch sprechen, denn die Tatsache, dass es so viele Menschen dort gibt, die die Muttersprache sprechen, lässt den Integrationsdruck sehr gering werden.

Ich habe dort Chinesen kennengelernt, die nach 40 Jahren nicht ein Wort Englisch konnten und Deutsche, die nach 30 Jahren nur grottenschlechtes Schulenglisch sprachen. Es gibt aber inzwischen so viele Chinesen in der Stadt, dass es mehrere Fernsehprogramme, mehrere Zeitungen, unzählige Supermärkte, Ärzte, Handwerker und so weiter gibt, die alle in Mandarin sind, bzw. es sprechen, so dass man in der Chinese Community aufgehen kann ohne Englisch zu können. Die Stadtverwaltung unterstützt das auch noch, man kann die Führerscheinprüfung auf Mandarin machen, alle Formulare in Mandarin bekommen und so weiter. Bis vor ca. 20 Jahren war auch die deutsche Community noch so zahlreich, dass es ähnliche Voraussetzungen dort gab.

Der Nachteil ist freilich: man kommt dann aus diesen Ghettos nie heraus. Man wird dann leicht Opfer. Es gibt unzählige Fälle, in welchen Einwanderer durch ihresgleichen ausgenutzt wurden, weil sie eben keine Ahnung hatten, dass andere Gesetze gelten usw. 

Noch schlimmer sind die Fälle, wo der Ausländer nicht in eine solche Grossgemeinde gerät, sondern sich freiwillig oder nicht abkapselt und dann nahezu keine sozialen Kontakte mehr hat: das hat es auch in Deutschland immer wieder gegeben: z.B. türkische Frauen, die von ihren Ehemännern absichtlich daran gehindert wurden, Deutsch zu lernen.

Deswegen besteht eigentlich kein Zweifel: zu einer sinnvollen Auswanderung gehört der Erwerb der Sprachkenntnisse. Und kultureller Kenntnisse.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

18.02.2017 um 16:12
Sollte man eigentlich schon, zumindest ist es in Ländern wie Deutschland oft eigentlich nicht nötig. Arabisch, Türkisch und diverse slawische Sprachen sind weit verbreitet und vermutlich kommt man durch, ohne viel Deutsch sprechen zu müssen.

Ich als Österreicher freilich müsste ordentlich Deutsch lernen, sonst habe ich keine Chance :D


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

18.02.2017 um 16:13
Natürlich sollte man die Amtssprache des jeweiligen Landes lernen wenn man dort leben möchte.
Besser finde ich wie es in Luxembourg gehandhabt wird.
Es gibt dort drei Amtssprachen, Luxemburgisch, Französisch und Deutsch.
Sehr gerne gesehen wird zudem wenn man Portugisisch beherrscht. Es leben viele Portugiesen in Luxembourg, damit Sprachbarrieren fallen, man seine Arbeitskollegen versteht. Auch Erzieher werden gezielt gesucht die diese Sprache beherrschen.
Das Saarland möchte nun gleichziehen und Kinder in drei Sprachen unterrichten. Es soll erreicht werden das die Kinder drei Muttersprachen besitzen, Deutsch, Französisch und Englisch.
Ich bin da auch sehr dafür.

Sind Personen in Deutschland deren Muttersprache Englisch ist, unterhalten sich Deutsche nur zu gerne Englisch mit ihnen.
Da ist die Bereitschaft sehr groß in des anderen Muttersprache zu wechseln. Warum nicht in anderen Sprachen?
Nicht jeder Mensch hat eine Begabung für Sprachen, soll deswegen deren Integration scheitern? Ich finde nicht.
Wenn z. B. der türkische Ehemann nicht möchte das seine Frau Deutsch erlernt, und dieser die Erfahrung macht das es trotzdem keine Barriere für seine Frau darstellt, weil so viele auch türkisch sprechen, kann er seine Frau nicht vor Integration schützen. ;)

Man sollte Deutsche die vom Flüchtlingshass geprägt sind dazu verurteilen die Sprache des Hassobjekts zu erlernen. Mit Zwischenprüfungen und Abschlussprüfung.
Bildung erweitert schließlich den Horizont enorm.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

18.02.2017 um 16:19
TatzFatal schrieb:Man sollte Deutsche die vom Flüchtlingshass geprägt sind dazu verurteilen die Sprache des Hassobjekts zu erlernen. Mit Zwischenprüfungen und Abschlussprüfung.
Bildung erweitert schließlich den Horizont enorm.
Das wird ganz bestimmt viel helfen, davon bin ich mir 100%ig überzeugt. Den Hass mit Zwang bekämpfen wurde schon von vielen "großen" Staatsmännern erfolgreich eingesetzt. 


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

18.02.2017 um 16:32
@Destructivus
Wenn sie sich mit der Sprache und mit den Problemen eines Landes so konfrontieren müssen, dann hilft das enorm, und trägt zu deren Bildungsintegration erheblich bei.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

18.02.2017 um 16:36
TatzFatal schrieb:Wenn sie sich mit der Sprache und mit den Problemen eines Landes so konfrontieren müssen, dann hilft das enorm, und trägt zu deren Bildungsintegration erheblich bei.
Die werden die nur sagen, dass das in Deutschland nicht unsere Probleme sind und sich dem verweigern. Völlig zu Recht übrigens. 


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

18.02.2017 um 16:39
@Destructivus
Verweigern geht nicht wenn sie dazu verurteilt sind. Als Bewährungsauflage äußerst dienlich.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

18.02.2017 um 16:41
Na servas, dann musst aber verdammt große Häfn (Austriazismus für Knast) bauen. 


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

18.02.2017 um 16:49
@Destructivus
Ach ich glaub nicht.

Komisch das es bei uns im Saarland ganz gut läuft, in Sachsen eher weniger.
Mehrsprachigkeit hilft, und Bildung ist ein hohes Gut.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

18.02.2017 um 20:14
...das 1erste was ich getan habe, als ich damals von Ö nach I übersiedelte...mit dem Fremdwörter-Duden gelben kl Buch ihre/deren Sprache zu verstehen, denn will ja zb. wissen. was da oben steht zum lesen oder fragen, wo muss i hin....nach 3 Monat von einen auf'n anderen Momento : klick ! hat's getan und verstanden und gesproc


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

19.02.2017 um 10:50
Sofern man dazu nicht bereit ist, sollte man so eine Auswanderung ganz einfach sein lassen, wäre mir zu blöd mich nicht verständigen zu können.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

19.02.2017 um 11:11
ich denke schon, dass man schnell die jeweilige sprache 'draufbekommen sollte.
macht doch das leben dann viel einfacher und ist auch nett gegenüber den "ureinwohnern".

:-)


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

19.02.2017 um 14:52
Rick_Blaine schrieb:Der Nachteil ist freilich: man kommt dann aus diesen Ghettos nie heraus. Man wird dann leicht Opfer. Es gibt unzählige Fälle, in welchen Einwanderer durch ihresgleichen ausgenutzt wurden, weil sie eben keine Ahnung hatten, dass andere Gesetze gelten usw. 
Echt? Das finde ich schon krass. Aber wie ist das eigentlich in den USA? Wenn man dort bleiben will, muss man doch auch Einbürgerungsteste machen, oder nicht? Ist die Sprache nicht inbegriffen? Leuchtet mir noch nicht ein.
Rick_Blaine schrieb:Noch schlimmer sind die Fälle, wo der Ausländer nicht in eine solche Grossgemeinde gerät, sondern sich freiwillig oder nicht abkapselt und dann nahezu keine sozialen Kontakte mehr hat: das hat es auch in Deutschland immer wieder gegeben: z.B. türkische Frauen, die von ihren Ehemännern absichtlich daran gehindert wurden, Deutsch zu lernen.

Deswegen besteht eigentlich kein Zweifel: zu einer sinnvollen Auswanderung gehört der Erwerb der Sprachkenntnisse. Und kultureller Kenntnisse.
Ja, und nicht nur das. Man möchte auch vernünftig leben können. Geht ja schon mal gar nicht, wenn man die Zeitschriften nicht lesen kann, beim Fernsehengucken nichts versteht... Da fällt doch vieles weg, woran man sich doch immer erfreut hat.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

19.02.2017 um 17:59
Die Frage beantwortet sich eigentlich von selbst, oder?

Wie mein Vorredner schön sagte, kommt man aus dem Ghetto nicht heraus, wenn man nur die eigene Sprache spricht.
Beziehungsweise bleibt einem viel verwehrt, wenn man sich nicht vernünftg unterhalten kann und am gesellschaftlichen Leben voll teilhaben kann.
sunshinelight schrieb:Man möchte auch vernünftig leben können. Geht ja schon mal gar nicht, wenn man die Zeitschriften nicht lesen kann, beim Fernsehengucken nichts versteht.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

19.02.2017 um 20:36
kilroy90 schrieb:Die Frage beantwortet sich eigentlich von selbst, oder?
Was für eine Frage :ask:


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

20.02.2017 um 08:56
@sunshinelight

In den USA gibt es keinen Sprachtest für Einwanderer. Man kann eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis, umgangsprachlich "Green Card" genannt, bekommen, ohne nachweisen zu müssen, dass man Englisch kann.

Erst bei dem Antrag auf Einbürgerung, also dem Antrag auf amerikanische Staatsbürgerschaft , gibt es u.a. einen Englischtest. Der ist allerdings recht einfach.

Man kann aber, wenn man will, ewig in den USA leben, sofern man eine Green Card hat, ohne Staatsbürger zu werden. Somit braucht man dann auch keinen Englisch Test bestehen.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

20.02.2017 um 09:15
mMn ist es schon wichtig die Sprache eines Landes zu lernen ist das man ziehen möchte.
Zur Integration gehört es ja auch mit dazu finde Ich.
Außerdem hat es ja auch Vorteile eine Fremdsprache zu erlernen und man findet schneller Anschluss.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

20.02.2017 um 09:22
Ich empfinde es schon als schwierig in einer Gegend/ einem Land Urlaub zu verbringen - ohne wenigstens rudimentär die dort gesprochene Sprache verstehen zu können.
Fühle mich dann absolut aufgeschmissen. Schließlich kann ich nicht erwarten das jeder Englisch verstehen und sprechen kann (oder sogar meine eigene Muttersprache). 

Entsprechend aufgeschmissen wäre ich, wenn ich beispielsweise nach Schweden ziehen würde, ohne vorab anzufangen schwedisch zu lernen.
Wie soll ich da einkaufen können, eine Adresse finden, nach dem Weg fragen, Essen bestellen, wissen wieviel ich an der Kasse zu bezahlen habe, die Post erledigen, Anrufe entgegen nehmen, wichtigen Behördenkram erledigen, mich mit Handwerkern auseinandersetzen, etc?


melden
Anzeige
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

20.02.2017 um 09:29
slobber schrieb:Entsprechend aufgeschmissen wäre ich, wenn ich beispielsweise nach Schweden ziehen würde, ohne vorab anzufangen schwedisch zu lernen.
Ach, in Schweden kämst Du mit Englisch weitestgehend zurecht. In Frankreich hingegen . . . ;)

Ansonsten sehe ich es genauso. Man sollte die Sprache vor allen Dingen sich selbst zuliebe lernen. Man hat schließlich selbst den Vorteil daraus . . .

 . . . ich verstehe gar nicht wie man auf die Idee käme es nicht zu tun.

Man muss die Sprache sicherlich nicht vorher schon fließend beherrschen, aber die Grundzüge sollte man sich aneignen bevor man in das Land zieht und diese vor Ort dann mithilfe der tatsächlich gesprochenen Formen erweitern und verfeinern.


melden
203 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt