weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

177 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Lernen, Sprachen, Länder

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

20.02.2017 um 17:13
sunshinelight schrieb:Was für eine Frage
Ich meinte den Threadtitel. Ob man die Sprache lernen soll des Landes, in das man zieht.
xionlloyd schrieb:Man muss die Sprache sicherlich nicht vorher schon fließend beherrschen, aber die Grundzüge sollte man sich aneignen bevor man in das Land zieht und diese vor Ort dann mithilfe der tatsächlich gesprochenen Formen erweitern und verfeinern.
Sehe ich genauso.


melden
Anzeige

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

20.02.2017 um 19:40
@kilroy90
Ach so, weil du mich angesprochen hattest...


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

20.02.2017 um 20:53
Allein deshalb schon, weil es den Alltag erheblich verbessert - ja, sollte man unbedingt lernen.

Aber auch, weil es bildet und den Horizont erweitert. Wenn ich irgendwo im Ausland bin und mit einer Sprache konfrontiert werde, zu der ich sonst nur online Zugang habe, dann möchte ich so viel wie möglich davon aufschnappen und versuchen umzusetzen, weil es einfach interessant ist.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

21.02.2017 um 13:16
Natürlich sollte man. Wer sprachlos ist, der ist auch hilflos. Das habe ich beispielsweise bei meinen Reisen in arabischsprechende Regionen gemerkt.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

21.02.2017 um 13:23
Nein, die Menschen werden einen schon verstehen und wenn sie es nicht tun ist es dich viel lustiger ständig übers Ohr gehauen zu werden, die falschen Artikel einzukaufen und bei Beschwerden keine Möglichkeit zu haben diese auszudrücken.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

21.02.2017 um 16:15
Nein, ich halte das für überflüssig. Stattdessen sollte man lautstark fordern, dass die Einwohner dieses Landes meine Sprache lernen, dass selbstverständlich alle Formulare in meiner Sprache gedruckt werden, dass mir immer ein Dolmetscher zur Verfügung gestellt wird und sobald ich mich zurückgesetzt fühle oder jemand das raumgreifende Ausleben meiner persönlichen Vorstellungen kritisiert, verklage ich das Land, das mich aufgenommen hat und beschimpfe jeden in meinem Umkreis als Nazi.

Nur so kann man wirklich gut in einem anderen Land aufgenommen werden.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

21.02.2017 um 16:31
Ich habe mir früher bei Auslandsreisen wichtige Sätze wie "Ich bin deutscher Journalist, wenn sie mich jetzt erschiessen, werde ich negativ über sie berichten!" auf kleinen Karteikärtchen in Lautschrift (oder was ich dafür hielt) notiert. Das war im arabischen Sprachraum besonders lustig, zumal mir meine erste Ehefrau dann sagte, was ich da ggf. tatsächlich gesagt hätte, weil ich da wohl sehr frei "übersetzt" hatte. Die hätten mich wahrscheinlich beim ersten Satz schnurstracks final abgelocht.

Zum Thema sprachliche Missverständnisse aus meinem Blog:

Neulich am Schreibtisch. Es klopft an der Tür des Arbeitszimmers. Alisha, mein syrischer Gast, kommt rein und spricht kryptisch: "Hase raus?" Hase? Der letzte Stallhase ist schon vor Jahren raus. Via Römertopf. Was meint die Gute?

Sie setzt sich neben mich: "Hase raus?" "Alisha, welcher Hase?" "Hase!", gefolgt von einem arabischen Wortschwall. "Hier ist kein Hase!" "Hase!", sie greift entschlossen an meinen Oberschenkel, so ziemlich bzw. unziemlich in der Nähe von ... - na glücklicherweise trage ich ihn auf der anderen Seite. "Hase. Hase raus!" Zerr, zerr. "Hose?" frage ich, "Hose raus? Das heisst aber Hose aus." "Hose aus!" Ein wirrer Gedankenwust wabert durch mein Hirn. Okay, sie ist schon länger Witwe, vielleicht staut sich da was auf? Sie zieht mich in die Waschküche. Da ist es zwar kalt, aber gekachelt. Da kann man Spritzer leicht wieder wegspritzen. Hey, ich bin ein unbeschnittener Kuffar, ich bin so haram wie ein halbes Schwein in Jägermeister eingelegt!

Überraschung. Sie zeigt auf einen Wäschekorb mit gewaschenen Jeans. "Hose aus?" fragt sie wieder.
Ach so. Hosen raus. Raushängen auf die Wäschespinne. Eine Mischung aus Beruhigung und Enttäuschung macht sich in mir breit. "Nein. Wenn Du bei dem Schmuddelwetter heute die Hosen zum Trocknen raushängst, sind sie vermutlich nicht vor Ostern trocken."
Wir entscheiden uns für den Wäschetrockner. Meine Hose bleibt an - und alle sind glücklich.


melden
Stadttaube
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

22.02.2017 um 21:19
Denke ich nicht. Aber man sollte Englisch können. Die "Weltsprache".


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

23.02.2017 um 16:01
Gern erinnere ich mich eines Partygesprächs in der Hamburger Upperclass. Sinngemäss schilderte eine gutsiutierte Dame ihr Erlebnis im Zweit- oder Dritthaus auf Mallorca so:

"Dann kommt da dieser Klempner wegen der Verstopfung - und dann spricht der nur Spanisch. Kein Deutsch. Nicht mal Englisch. Was glaubt der denn, wo er ist!"

Solchen Menschen wünsche ich die Scheisse bis zum Halse stehend.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

30.05.2017 um 19:42
Klar sollte man die Sprache sprechen/lernen, wenn man in ein anderes Land zieht. Leichte für denjenigen, und ich finde das gehört sich so.


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

30.05.2017 um 19:46
@Moonny

Auch Leichter für das Umfeld. Wollte letztens eine Pfandflasche wegbringen und fragte ob die Dame aus einem fernen Land und einer Mülltüte voller Flaschen in der hand mich vorlassen könnte. 2 Worte sagte sie und drehte sich wieder um..also wenn man mich beleidigt, möchte ich das zumindest verstehen können :/


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

30.05.2017 um 19:59
Doors schrieb:"Dann kommt da dieser Klempner wegen der Verstopfung - und dann spricht der nur Spanisch. Kein Deutsch. Nicht mal Englisch. Was glaubt der denn, wo er ist!"
Naja, Meister Röhrich hat halt noch keine Filliale auf den Balearen... Definitiv eine Marktlücke! :Y:



Allerdings könnte der Fachjargon auch ein kommunikatives Problem darstellen... :D


Achja und zum Thema des Threads. Natürlich. Wenn man irgendwo sein Leben (oder einen beachtlichen Teil dessen) verbringen möchte, statt nur auch der Durchreise zu sein, ist es definitiv von Vorteil.

mfg
Eye


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

30.05.2017 um 21:43
Auf jeden Fall sollte man die Sprache lernen. Meiner Meinung nach ist es respektlos, wenn man es nicht tut...


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

31.05.2017 um 14:38
Na das kann und will ich nicht verstehen, so unverschämt und respektlos dann noch etwas zu sagen das man nicht versteht geht gar nicht. Was soll man da sagen? Außer einfach nur mit dem Kopf schütteln.


melden
yesmina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

30.09.2017 um 21:01
Wenn man sich für ein anderes Land entscheidet und dorthin auswandert, dann sollte man schon auch die Sprache lernen.. und seinen Horizont erweitern..


melden

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

01.10.2017 um 01:16
Auf jeden Fall und nicht nur das. Man sollte sich im Vorfeld auch mit den Gepflogenheiten, den Gesetzen, der Kultur, den Behördengängen usw. des Landes auseinandersetzen.

Es ist für mich auch völlig unverständlich, wie man in ein Land auswandern kann, dass man nur aus dem "Bilderbuch" kennt. Ohne Job, Unterkunft und genügend Ersparnissen würde sowas für mich nie in Frage kommen.

Als das Thema Auswanderung bei mir auf den Tisch kam, war mein erster Gang zur VHS, um mich bei einem Sprachkurs anzumelden. Hat zwar nicht geklappt mit der Auswanderung, aber mehrere Sprachen zu können ist ja nicht verkehrt.

Nur deutsch muss ich noch üben :troll:


melden
Anzeige

Sollte man die Sprache des Landes lernen, in das man ziehen will?

01.10.2017 um 13:45
@Doors
Hahaha, das Hase im Trockner ist wirklich gut.
Als Zuschauer hätte ich mich vor Lachen nicht mehr eingekricht. :-D


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden