weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

lebensverändernde ereignisse?

85 Beiträge, Schlüsselwörter: Psyche, Verhalten, Ereignise
arkana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 19:09
ich hatte in den letzten dreissig jahren sicherlich viele lebensverändernde ereignisse, die massiv dazu betrugen, daß ich die bin, die ich heute bin.
aber mit sicherheit die schwierigsten momenten waren 1999 die erschreckende diagnose meines arztes, daß ich einen tumor in der lunge hätte und 2000 mein schwangerschaftstest :)


melden
Anzeige
thaifun
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 19:20
@kitara
Hättest du diesen Satz verwendet hätte ich davor @kitara geschrieben. Es war einfach nur so ein aufgeschriebener Gedanke von mir.

@kitara
Man kann auch bleibende seelische Schäden haben

@arkana
Du hattest Krebs?


Stay gold...


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 19:23
@thaifun

>>Man kann auch bleibende seelische Schäden haben

.......bleibend aber nur dann, wenn man es nicht schafft sie zu bewältigen...

"Vergib deinen Feinden, doch vergiss ihre Namen nicht!"


melden
thaifun
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 19:25
Es ist keine Schwäche wenn man einen starken seelischen Schaden nicht bewältigen kann.
Wenn man z.B. seine Mutter in jungen Jahren verliert, wird man sein Leben lang anders sein, als wenn man eine Mutter gehabt hätte...

Stay gold...


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 19:30
Welch gutes Beispiel.....

ja, man wird sich "anders" entwickeln....das stimmt......aber hat man nicht trotzdemdie Chance es zu verarbeiten zu können?!

.......

"Vergib deinen Feinden, doch vergiss ihre Namen nicht!"


melden
thaifun
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 19:30
Man kann es verarbeiten, aber man wird immer anders sein...

Stay gold...


melden
arkana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 19:31
@taifun

es war (im nachhinein von den ärzten bestätigt) ein gutartiger tumor.


melden
thaifun
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 19:35
@arkana
Gut :)
Sonst hätten wir vielleicht jetzt eine nette Userin weniger :)

Stay gold...


melden

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 19:39
trotzdem sehr fies...ich möchte mir nicht an der Lunge rumschnpseln lassen...bestimmt nicht schön

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 19:39
@thaifun

Jeder MENSCH ist ANDERS!! Was meinst Du damit?
Ich denke gerade die Menschen mit harten Schicksalsschlägen können sich sehr gut entwickeln.......Das Leben ist keine Party....

Jeder sollte das beste daraus machen und sich dementsprechend verhalten....

ist Dir zu sachlich,was?;)

"Vergib deinen Feinden, doch vergiss ihre Namen nicht!"


melden

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 19:39
Naja,da gab es wohl etliche lebensverändernde Ereignisse in meinem Leben.
Eines der ersten war die Krankheit meiner Mutter, wodurch sie sich und ihre Gefühle absolut nicht mehr im Zaum hatte, was sie an uns Kindern in Form von Gewalt ausliess.
Dann gab es die Scheidung meiner Eltern, bei der ich mit 11 Jahren die Entscheidung zu treffen hatte, bei wem ich bleiben wolle.
Danach verdrängte ich das Ganze aus meiner Kindheit sehr erfolgreich, erarbeitete mir einen klasse Beruf mit super Möglichkeiten.
Aber eben, mein Unterbewusstsein wollte irgendwann nicht mehr, dass ich die Vergangenheit verdränge und machte mich immer stärker darauf aufmerksam.
Ich dachte dem ganzen entrinnen zu können durch Zuflucht zum Alkohol. Denkste, das Unterbewusstsein ist um ein vielfaches stärker.
Die bisher schlimmste Phase in meinem Leben begann, es folgten 2 Nahtoderlebnisse.
Dank diesen Nahtoderlebnissen und der Zeit die ich brauchte, bis ich wieder einigermassen normal funktionierte bekam ich eine Chance, mein Leben zu verändern - es ging gar nicht anders. Und es war die einzige Möglichkeit, noch unter den Lebenden zu verweilen.

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
thaifun
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 19:44
@kitara
Ich verstehe schon was du meinst aber das Thema ist ja "Lebensverändernde ereignisse" und ich hab gesagt, dass jeder der seine Mutter verliert anders wird, egal wie sehr er dagegen ankämpft. Selbst wenn er sie vergssen hätte...
Du kannst auch ein mal zu viel Wasser auf ein mal trinken und dich verschlucken, es würde dich verändern... Du würdest beim nächsten mal darauf achten->du bist achtsamer beim Trinken geworden->Veränderung...

Stay gold...


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 19:51
@thaifun

naja, ob ich nun den Vergleich mit dem Verlust der Mutter und dem Schluck Wasser.........
Man sollte niee vergessen.......als erstes mal.....Dieser Mensch wird sein Lebtag Verlustängste erleiden, wenn Ihm nicht bewusst wird, das die Mutter die Mutter war.........
Diese Veränderung finde ich nicht gerade positiv....
Positiv bedeutet mit dieser Angst leben zu können, ohne das sie mich behindert...
Gerade diese Menschen haben Angst vor Beziehungen (vor tieferen)
Man muss es lernen......da kann man noch so achtsam werden........

"Vergib deinen Feinden, doch vergiss ihre Namen nicht!"


melden

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 19:56
@blue
ja einiges davon kommt mir sehr bekannt vor,auch wenn ich heute noch in einem prozess stecke,an dessen ende ich meinen verdrängten dingen wieder bewusst geworden bin und meine jetztige umgebung aufgegeben habe,denn diese ist für meine zukunft nicht tragbar.


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 20:00
@lesslow

Das Umfeld ist das wichtigste;) fällt mir auch gerade auf......

"Vergib deinen Feinden, doch vergiss ihre Namen nicht!"


melden
thaifun
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 20:01
@kitara
Ich weiß dass es ein schlechter Vergleich war, die Mutter mit einem Schluck Wasser zu vergleichen, aber es war nur symbolisch gemeint um darzustellen wie schnell man sich verändert und dass es auch kleinere veränderungen gibt...

Stay gold...


melden
arkana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 20:04
@taifun

du bist so süß, ich danke dir :)


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 20:09
@thaifun

ok*lol*

dann bleiben Wir eben beim Wasser....... :)

"Vergib deinen Feinden, doch vergiss ihre Namen nicht!"


melden

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 20:09
eine weitere phase die mich verändert hat,waren die letzten drei jahre,in denen ich alles aufgegeben hab,die festplatte formatiert und dann hab ich in diesen drei jahren nach einem neuen betriebssystem ausschau gehalten.;)
ich habe alle meine träume aufgegeben und am tiefsten punkt als ich in einer wohnung wohnte,ohne strom möbel und warmen wasser und lange fastenzeiten in kauf nehmen musste,da fand mich ein buch,das die letzte phase einleitet.und einen monat vor sylvester dieses jahr,begab es sich,das ich wieder einen traum eingegeben bekam,was ich als zeichen gottes verstand,der sagte:genug zeit die du mir geopfert hast,zieh wieder aus in die welt und lebe!
nun damit endeten die drei jahre in ausschließlicher hingabe zu gott.
ich warf wie gesagt meine anschauung und meine träume weg,stellte gott in den mittelpunkt und baute darauf auf.
nachdem er mich nun anwies wieder zu leben,in dem er mir wieder einen traum gab,kaum eine woche später,wurde mir meine berufung eingegeben und kaum wieder eine woche drauf,erfuhr ich noch aus welcher seelenfamilie ich stamme.
seit dem hat sich einiges getan und meine entwicklung durchläuft unzählige fortschritte und ich hab auch mehr gleichgesinnte getroffen,auch tat sich mir ein neuer weg auf,der mich in eine grlücklichere zukunft geleitet,alles das worauf ich schon seit meiner jugend wartete und ich war bereit den preis dafür zu zahlen.

ich finde es hat sich gelohnt.
seit dem leb ich auch viel bewusster und auf einmal macht es mir was aus das ich meinen vater jahre nicht mehr gesehen habe und keinen kontakt mehr zu ihm habe,das ich nicht wirklich weiß wer er ist und ich nur sowenig über meine ahnen weiß.die letzten jahre waren einfach göttlich,wenn ich jetzt zurück blicke und ich bin froh,das ich mich schon mit 16 auf die suche nach etwas anderem begeben habe.

Danke!



Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden
Anzeige
thaifun
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

lebensverändernde ereignisse?

04.03.2005 um 20:14
@arkana
*angst* ^^

Stay gold...


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden