Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sind Erbschaften gerecht?

416 Beiträge, Schlüsselwörter: Erbschaften Gerecht

Sind Erbschaften gerecht?

03.08.2014 um 18:00
@Wraithrider
Jetzt wollte ich dir noch antworten und da kegelst du dich selbst aus dem Forum. Naja nichts für ungut. ;-) das mit dem besseren Menschen war wohl nix.


melden
Anzeige

Sind Erbschaften gerecht?

03.08.2014 um 18:07
@McMurdo
1:0 für Dich ... mir hatte es auch gerade Gedanken gemacht, ob jemand, der so argumentiert, eigentlich als "besserer Mensch" gelten kann. Empathie? Sozialverhalten? Verantwortung gegenüber Schwächeren?
Wenn für jemanden schon die, die über die Runden kommen aber sich keine Extrawürste leisten können, Arme sind, dann hat er seltsame Vorstellungen von Notwendigkeiten im Leben und Verhältnismässigkeit in der Gesellschaft.
Aber nichts geht über Selbstüberschätzung.


melden

Sind Erbschaften gerecht?

03.08.2014 um 19:38
@FF
Das und dann noch die Unfähigkeit einfachste mathematische Rechnungen nachzuvollziehen und Grundlagen des Wirtschaftens nicht zu verstehen. :-) in allen anderen Dingen Stimme ich dir übrigens auch voll zu. ;-)


melden
Serap94
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Erbschaften gerecht?

03.08.2014 um 21:11
Gerecht ist wenn die Tochter halb so viel erbt wie der Sohn


melden

Sind Erbschaften gerecht?

04.08.2014 um 08:17
@FF

Hier noch eine Antwort zu meinem Post vom 01.08., dem du nicht folgen konntest.

Warum es so wichtig ist, diese Bindungsängste möglichst früh anzugehen : Weil er meist den direkten Weg in den Narzissmus bzw. Psychopathie geht und dort ist es dann zuspät.

Narzissten/Psychopathen sind für mich die chronisch Kranken der dieser erstgenannten Störung , womit auch die Ursache von Neid, Geiz , Gier etc. geklärt sein durfte, dach dessen Kriterien sie dann auch ihre Partner aussuchen und nicht aus Liebe....

Was Partnern oft "blüht", ob männlich od. weiblich, diese zu verlassen, dass dürfte man doch in Frauen- oder Männerhäuser schon mitbekommen haben oder nicht ?

Wer mehr darüber erfahren will, kann ja noch in den Thread das Narzissmus wechseln.....

Hat diese Störung der Vater , wird er alles daran setzen, diese genauso an seine Kinder weiterzugeben, schon durch seine negativen Eigenschaften Neid, Geiz auf die Nähe zur Mutter und die Gier nach Geld, Ansehen, Größenwahn.
Er fährt die selbe Strategie wie die staatliche, dass eine Mutter arbeiten geht und Kindererziehung anderen überlassen wird , Krippe , Schwieger- Tagesmutter etc., während die nazisstisch geprägte Mutter ihre Kinder eher nicht aus den Händen gibt und ihnen schadet.

Das ist doch auch dieser Zündstoff des Unrechts beim Thema Betreungsgeld.

Wir hatten uns ja schon mal darüber unterhalten hier im Forum: Wenn eine Frau arbeiten muss , dann ist es keine Emanzipation.

Es lohnt sich also allemal , einen psychisch/seelisch ausgeglichenen Menschen zu "kreiern", der im weitesten Sinne auch noch beim Erben Gerechtigkeit walten lassen kann, denn auch bei diesen Streitereien gibt es nur 2 Gruppen: die Betrüger und die Betrogenen.

Und hier noch etwas zum Lesen:

http://www.google.de/url?url=http://liebesfibel.de/bindungsangst-was-ist-das-wie-zeigt-sie-sich/&rct=j&frm=1&q=&esrc=s&s...


melden

Sind Erbschaften gerecht?

04.08.2014 um 09:03
@bellady
Was hat das damit zu tun, ob Erbschaften gerecht sind?
Es gibt viele Probleme in Familien, und ich frage mich, warum bei diesem Thema die Bindungsangst für Dich so wesentlich ist.

Was mich verwirrte war, dass Du zu dem Thema auch Videos mit Eva Herman verlinkt hast, die meint, dass Mütter auf gar keinen Fall arbeiten gehen dürfen. Es mache sie Suizidgefährdet und schade den Kindern grundsätzlich. Ganz abgesehen von den anderen Ansichten Hermans, die sie für mich als "Fachfrau" disqualifizieren.
bellady schrieb:Hat diese Störung der Vater , wird er alles daran setzen, diese genauso an seine Kinder weiterzugeben, schon durch seine negativen Eigenschaften Neid, Geiz auf die Nähe zur Mutter und die Gier nach Geld, Ansehen, Größenwahn.
Er fährt die selbe Strategie wie die staatliche, dass eine Mutter arbeiten geht und Kindererziehung anderen überlassen wird , Krippe , Schwieger- Tagesmutter etc., während die nazisstisch geprägte Mutter ihre Kinder eher nicht aus den Händen gibt und ihnen schadet.
Der Staat fährt nicht die Strategie, dass Mütter "die Kindererziehung anderen überlassen". Das Kind verbringt ein paar Stunden am Tag mit Gleichaltrigen, mit denen es spielen und lernen kann, wird von ausgebildeten Fachleuten gefördert und beschäftigt, und dann verbringt es mehrere Stunden am Tag, die Wochenenden und Ferien in der Familie.
Die Familie hat immernoch entscheidenden Einfluss .... wenn sie ihn wahrnimmt. Das entscheiden aber nicht die Erzieherinnen, sondern die Eltern.


melden

Sind Erbschaften gerecht?

04.08.2014 um 10:23
Also ich find schon das Erbschaften gerecht sind.
Die Familie erarbeitet sich in den meisten Fällen alles selbst.
Also isses nur gerecht wenn die Kinder auch davon profitieren.
Find ich nix schlimmes dran und ist absolut besser als dem Staat den Nachlass zu "schenken".
DAS ist nämlich um einiges unfairer! Der kassiert sowieso genug Erbschaftssteuer!


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Erbschaften gerecht?

04.08.2014 um 19:55
Ich habe sehr wohlhabende Eltern...demzufolge würde ich 3 gut situierte Familienhäuser sowie ein am Mittelmeer stehendes Ferienhaus erben. Ferner steht mir deren gesamtes kapitalistisch angerafftes Vermögen zu... aber da wir aufgrund konträrer Überzeugungen kaum noch Kontakt pflegen, brauch ich auch deren kapitalistisch angehäuftes Vermögen nicht
Meinetwegen sollte man 1 oder 2 Immobilien und ein paar dutzend Riesen erben dürfen... das Erben von mehreren Millionen oder gar Millarden Euronen ist allerdings ein absolutes No go und würde - ginge es nach mir - abgeschafft werden


melden

Sind Erbschaften gerecht?

04.08.2014 um 20:08
@collectivist
Bringe das Erbe in eine Stiftung zu gemeinnützigen Zwecken ein, gründe einen Verein oder spende es. Es gibt genügend Wege, das "Überflüssige" sinnvoll einzusetzen.
In Berlin kaufte eine Krankenschwester vom Erbe ein Zirkuszelt, gründete das Temodrom im Tiergarten und veranstaltete jeden Sommer Open-Air Festivals anfangs für umsonst, dann für 5,- Eintritt.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Erbschaften gerecht?

04.08.2014 um 20:14
FF schrieb:Bringe das Erbe in eine Stiftung zu gemeinnützigen Zwecken ein, gründe einen Verein oder spende es
Das ist ne gute Idee


melden

Sind Erbschaften gerecht?

04.08.2014 um 20:22
@collectivist
Du kannst ja auch die Kontrolle behalten und bestimmen, wie damit umzugehen ist.
Die Häuser könnten auf die Dauer (je nach Mieterfluktuation) gezielt zu Mehrgenerationen-Wohnprojekten werden, kleine Wohnungen könnten für Notfälle bereitstehen u.s.w..
Man braucht dann natürlich zuverlässige Helfer und Berater, die das richtig umsetzen.


melden

Sind Erbschaften gerecht?

05.08.2014 um 11:56
@bellady
=bellady]...Und alle 4 Jahre wählen wir wieder die selben, weil sie ja so gut sind im Versprechen.....! Stümmt !...
Wer wählt wen? Eure Wahlsystem ist sehr weit von manipulationssicher: http://vnnforum.com/showthread.php?t=187664


melden

Sind Erbschaften gerecht?

05.08.2014 um 12:50
@FF
Die Familie hat immer noch den entscheidenden Einfluss ......wenn sie ihn wahrnimmt


....und den hat sie wahrgenommen, darauf kann du Gift nehmen.....bevor man sich zur Trennung entschliesst .....zwar nicht die Familie, sondern jener Ehepartner , der meist einer Arbeit nachgeht und die Kinder noch vor dem anderen Elternteil schützen muss...... da hilft es am Schluss auch nicht mehr , wenn das Kind einige Zeiten mit anderen Kindern verbringen darf ^^.....

Diese Frage hat sogar meine Tochter an mich gestellt im Kiga : Warum musst du arbeiten und andere Mütter nicht ^^!!

Und dieser Prototypen von KV sorgt dafür, dass er bei der Scheidung "erben" durch Erpressung über die Kinder eben wwwKinder als Druckmittel .de

Aber man wartet regelrecht darauf, bis der Knall kommt ...... für Erzieherinnen aber absehbar am Benehmen der Kinder^^

Da frage ich mich wirklich, weshalb sich deine Eltern getrennt haben, wo sie euch Kinder so gut aufgezogen hatten und bei der Trennung Rücksicht auf die Kinder nahmen.....?

Weshalb man auf den Knall gewartet hat, kann man im folgenden Beitrag lesen, dass es Kentnisse darüber gibt, wie Kinder zu hause leben , nur man wird nicht informiert !!!

http://www.google.de/url?url=http://em-life-forum.de/seiten/kinder/leben_kindern_emotionalen_missbrauch.html&rct=j&frm=1...

Deswegen ist es notwendig, viel weiter vorne anzusetzen, als erst , wenn man sich trennt oder im Frauenhaus ist, womit das Thema hier für mich abgeschlossen wäre.

@collectivist

Das ist sehr traurig, wenn Familien trotz guter Versorgung zerfallen. Kann ich mir einfach nicht vorstellen . Wie kommt es dazu ?


melden

Sind Erbschaften gerecht?

05.08.2014 um 13:43
@bellady
Du übersträgst das Thema auf Deine eigene Situation, die ziemlich speziell war.
Ich spreche von gesellschaftlichen Phänomenen und der Situation von Kindern allgemein, und da gibt es natürlich in etwa so viele Einzelbeispiele wie Kinder.
Meine Mutter hat erst eine Ausbildung gemacht und gearbeitet, als sie geschieden war, und einiges war in unserer Kindheit ziemlich prima. Wir haben aber gemerkt, dass immer, wenn sie sich eine Aufgabe gesucht hatte (unentgeltliche Arbeit in einer Behindertenschule, Haushaltshilfe bei einer alten Frau, Hilfsprojekte in Indien) sie sehr viel ausgeglichener und zufriedener war. Wir hätten uns gewünscht, dass sie einen Beruf hätte - und als sie ihn hatte, ging es ihr tatsächlich sehr viel besser.
Ihre Unzufriedenheit war Ursprung der meisten Probleme, die wir hatten, und hat auch zur Trennung der Eltern geführt.

Es ist nicht so, als führe das Eine oder Andere zwangsläufig zur Katastrophe, ob die Mutter zu Hause ist oder nicht, ob Vater oder Mutter mehr verdient, ob die Kinder im Kindergarten sind oder nicht.
Es kommt darauf an, wie die Personen sind, und wie sie Konflikte und Probleme bewältigen.

Unenwegt auf schreckliche Missstände hinzuweisen, und jeweis auch gleich den Schuldigen zu benennen, bringt uns nicht weiter.

Auf der von Dir verlinkten Seite geht es z.B. ausschliesslich um Männer als Aggressor. Man kann aber denselben Artikel ebenso mit vertauschten Rollen schreiben, denn solche Konflikte entstehen genauso mit einer Frau als Aggressor.
bellady schrieb:Das ist sehr traurig, wenn Familien trotz guter Versorgung zerfallen. Kann ich mir einfach nicht vorstellen . Wie kommt es dazu ?
Ich hatte hier schon seitenweise geschrieben, dass materielle Mittel nicht unbedingt gücklicher oder zufriedener machen. Sie können auch persönliche Konflikte nicht kitten.
Kinder haben andere Ansichten als die Eltern, wenn deren Argumente sie nicht überzeugen, und manche Eltern können sich damit nicht abfinden, sondern versuchen immer wieder, die schon erwachsenen Kinder zurechtzuerziehen. Das kann einer der Gründe sein, warum Familien auseinanderbrechen.


melden

Sind Erbschaften gerecht?

05.08.2014 um 21:12
Ich finde erbschaften eig. Korrekt.wenn sich der vater oder mutter(oder über mehrere generationen) viel mühe in ihrem leben gegeben haben um den kindern was zu hinterlassen is das völlig ok.allerdings finde ich es ungerecht,wenn sich jemand etwas unrechtmäßig angeeignet hat u dies dann seinen nachkommen vererbt.die kinder können nix für,aber in dem fall finde ich es dann ungerecht.
Allerdings ist es schwer rauszufinden was rechtens ist u was nicht.sie werden es wohl kaum zugeben.


melden

Sind Erbschaften gerecht?

06.08.2014 um 15:06
natürlich sind erbschaften gerecht, diese vermögen sind ja schließlich nicht vom himmel gefallen !
und wenn jemand im laufe seines lebens milliarden anhäuft dann haben seine nachkommen halt glück das sie theoretisch niemals ein finger krumm machen müssen und sich alles kaufen können was sie wollen :)


melden

Sind Erbschaften gerecht?

06.08.2014 um 15:20
Erbschaften sind gerecht. Allerdings der Pflichtanteil ist ungerecht.
Wenn meine Eltern mal vererben könnte ich einen Pflichtanteil einfordern obwohl ich vielleicht garnicht bedacht bin. Allerdings ist das für manche Erben ein Segen wenn Erschleichen dritten Grades sich schon rengeflüstert haben.
Ungerecht ist auch das Erben ersten Grades fast keine Steuern bezahlen und weiter entfernte Erben bis zu 30prozent.

Ich für meinen Teil wöllte das mein Vermögen zu 100% an die von mir bestimmten Erben ausgeschüttet wird.


melden

Sind Erbschaften gerecht?

06.08.2014 um 19:59
Ich habe hier schon seitenweise geschrieben, dass materielle Mttel nicht und bedingt glücklichere oder zufriedene Familien machen .Sie können auch persönliche Konflikte nicht kitten.
Das weiß ich selber auch längst. Aber wir reden aneinander vorbei ,da es sich bei deiner Mutter für deren Unzufriedenheit dann um eine Unterforderung gehandelt hat , während es bei jenen Mütter um eine oft hochgradige Überforderung geht, die immer ofters in dem burn out mündet.

Ich habe absichtlich diesen Link gewählt, in dem es beschrieben wird , wie es ist, wenn der Vater diese Rolle in der Familie abzieht, gibt es aber bestimmt auch für Väter, die mit solchen Müttern zu tun haben.

Hinzu kommt, dass diese Sprüche kursieren , dass man sich keine Mühe macht, um eine Trennung zu vermeiden, was diese Partner dies dann so lange aushalten lässt....

In einem anderen Thread über Mobbing hab ich einen Link reingesetzt, wie sich dieser Prototyp
in der Arbeitswelt verhält und da ist es nicht weit weg, wie er den eigenen Angehörigen und sein eigenen Kindern die Bildung neidet und ist dann noch hinter deren Erbe her^^......

Im Klartext: Man will diese gestörten Menschen über ihre "Familien" in die Gesellschaft integrieren,
die selbst Therapeuten und Ärzte zur Verzweiflung bringen, für die dann noch ihre Kinder im Alter aufkommen sollen, denen sie alles genommen haben !!

Und ich rede nicht, von denen, die es sich leisten könnten und gut aus der Sache raus kamen, sondern diejenigen, die gerade so ihr Leben finanzieren können. Sie bekommen jedes Jahr einen
"Wisch" zugeschickt zum Ausfüllen, werden so weiterhin überprüft.....

Sie brauchen sich dafür allerdings nicht über eine ungerechte Erbschaftssteuer aufregen....


melden

Sind Erbschaften gerecht?

06.08.2014 um 20:20
Mh...

Ein geschäft, erbe verteilt auf ein mitarbeiter..und enkelkinder... er soll machen das die geschäfte weiter gehen.

Alles festgelegt.
Am ende kommt das jugendamt auf die idee es nochmal überprüfen zulassen.. es ging um dreitausend euro...

dabei bekamen sie reichlich...
der mitarbeiter nahm ein kredit auf.. um personal am laufende zu halten... es reichte nicht weil es zog sich so lange hin...

Auf grund Kinder die nichts geleiset hatten ging ein firma fast pleite.....


melden
Anzeige

Sind Erbschaften gerecht?

06.08.2014 um 20:37
@jimmy82
Die Eltern haben dafür gearbeitet und klar man kann verstehen dass sie ihren Kindern davon was ermöglichen wollen und es ist ja auch ihr gutes Recht. Aber die Kinder selber haben eigentlich garkein Recht auf die Privilegien weil sie selber ja nichts dafür gemacht haben.
Ich empfinde den Ansatz als Unfug, denn ich sehe keinen Grund, weshalb eine Familie sich nicht intern mit dem Erreichten fördern sollte.

Das würde ja auch bedeuten, dass ein Jäger der Steinzeit, der Fleisch erbeutet hat, damit nicht seine Frau und Kinder versorgen dürfte.

In der Gegenwart geht es jetzt nicht um erbeutetes Fleisch, jedoch um Ressourcen, die das Überleben und Vorankommen der Familie sichern.

Stirbt ein Mitglied der Familie, so kommen seine Ressourcen den übrigen Gruppenmitgliedern zu Gute.


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt