Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Chancengleichheit oder...

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:00
Chancengleichheit - alle reden davon. Sie ist etwas Wunderbares: Jeder - unabhängig von Einkommen oder Herkunft - hat die gleichen Chancen.

Aber ist dem auch wirklich so? Bildungsurlaube, Sprachreisen, die Mitgliedschaft in einer Bibliothek oder Kurse an einer Volkshochschule - alles Beispiele für sehr gute Bildungsmöglichkeiten, aber alle haben eines gemeinsam: Sie sind teuer. Und werden nicht vom Arbeitsamt übernommen. (Es gibt zwar bestimmte Kurse, für die man Bildungsgutscheine bekommen kann; das ist bei VHS-Kursen jedoch meistens nicht der Fall, und im Kursnet gibt es auch nicht für jeden den passenden Kurs.)

Also: Was meint ihr - besteht in Deutschland Chancengleichheit oder nicht?


melden
Anzeige
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:04
Nope... es wird zwar schon versucht Chancengleichheit zu ermöglichen, jedoch ist vieles stellenweise unausgereift (sei es eben solche Kurse, anhängig von Geld) oder bewirken genau das Gegenteil (Frauenquote).
Es wird noch ein langer Weg sein bis tatsächlich eine direkte Chancengleichheit ermöglicht wird.


melden

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:08
@NothingM

Und doch ist sie bei uns deutlich eher gegeben als in Ländern, in denen Bildung teuer bezahlt werden muss.
Ein wirklich guter Schüler kann bei uns ohne übermäßigen finanziellen Aufwand Abitur machen und letztlich auch studieren. Es hängt einzig von den Leistungen ab. In anderen Ländern reicht die Leitung alleine oft nicht aus. In den USA z. B. gibt es längst nicht so viele Stipendien wir finanziell benachteiligte aber begabte Schüler.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:13
@Commonsense
Srry,das heutige Schulsystem im Deutschland ist extremst marode und davon kann ich als Abiturientin sprechen. Teilweise sind auch die Ansprüche in den Schulen so niedrig, dass selbst das Abitur kaum noch an Wert hat und viele Schüler mit gewaltigen Bildungslücken zu kämpfen haben. Und Studium kostet btw. Geld.


melden

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:14
NothingM schrieb:Und Studium kostet btw. Geld.
Und?
Bafög? Studienkredit? Arbeiten?

Es gibt genug möglichkeiten sich das Studium zu finanzieren.


melden

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:16
@Commonsense
Dem ist leider nicht so... es gibt zwar vom Jobcenter 100€/Jahr für Schulbedarf, und Klassenfahrten und Ausflüge werden auch übernommen. Außergewöhnlich teure Schulmaterialien allerdings nicht. An meiner alten Schule brauchten wir z. B. den Taschenrechner und Minicomputer TI Voyage 200 (Neupreis 180€), und als ich dann die Schule gewechselt habe, musste ich noch einen teuren Taschenrechner kaufen; dieses Mal den TI-89plus für 90€ Neupreis. Davon hat das Jobcenter genau 0,00€ übernommen...

@Nerok
@Commonsense

Stipendien gibt es hier in Deutschland auch nicht wie Sand am Meer. Studienkredite wie BAFöG oder die KFW-Förderung müssen allesamt zurückgezahlt werden, und viele sind nicht elternunabhängig. Das heißt, dass die Eltern finanzielle Rücklagen vorweisen müssen, damit man solche Kredite bekommt.

@NothingM
NothingM schrieb:Teilweise sind auch die Ansprüche in den Schulen so niedrig, dass selbst das Abitur kaum noch an Wert hat und viele Schüler mit gewaltigen Bildungslücken zu kämpfen haben.
Dito. In der Schule lernt man nur das, von dem die Lehrer wollen, dass man es lernt. Und wenn man genau das nicht kann, heißt es, man sei schlecht in einem Fach. Man kann dann z. B. generell kein Physik. Dabei war es bei mir so, dass ich Teilgebiete von Astro- und Kernphysik - darunter z. B. auch die Relativitätstheorie - verstanden habe, aber nicht das, was mein Lehrer erklärt hat. Sicher kann ich kein Physik...


melden

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:17
@NothingM

Das Eine hat mit dem Anderen aber nichts zu tun. Auch wenn die Bildung lückenhaft ist, steht sie armen wie reichen Schülern zu Verfügung und das Abitur ist die Voraussetzung für das entsprechende Studium. Bis hierhin herrscht auf jeden Fall Chancengleichheit. Beim Studium ist das sicher etwas anders, aber es gibt finanzielle Hilfen für Menschen, die sich das Studium nicht leisten können.


melden

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:19
CountDracula schrieb:Studienkredite wie BAFöG oder die KFW-Förderung müssen allesamt zurückgezahlt werden, und viele sind nicht elternunabhängig. Das heißt, dass die Eltern finanzielle Rücklagen vorweisen müssen, damit man solche Kredite bekommt.
Für meinen KFW Kredit musste ich überhaupt NICHTS von meinen Eltern vorlegen.
Und ich bitte dich...2 Jahre nach ablauf des Kredits dann mindestraten von 100€ pro Monat sind ein Witz zum zurückzahlen.

Und natürlich Bafög ist Elternabhängig..um Menschen hilfe zu geben deren Eltern nicht genug verdienen.


melden

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:21
@Nerok
Nerok schrieb:mindestraten von 100€ pro Monat sind ein Witz
Nicht, wenn man zu zweit von 1100€ im Monat lebt, von denen 600€ für die Miete abgehen.


melden

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:22
@CountDracula

Eigentlich geht man davon aus, dass Jemand, der studiert, danach auch durch das Studium Geld verdient.


melden

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:23
@Commonsense
Und wenn es eben 1100€ pro Monat sind? Nicht jeder bekommt auch in dem Feld, was er studiert hat, einen Job... ich z. B. möchte Geschichte studieren. Da ist es momentan ziemlich schwer, Jobs zu finden.


melden

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:24
CountDracula schrieb:Und wenn es eben 1100€ pro Monat sind? Nicht jeder bekommt auch in dem Feld, was er studiert hat, einen Job... ich z. B. möchte Geschichte studieren. Da ist es momentan ziemlich schwer, Jobs zu finden.
Dann ist das aber dein EIGENES Problem
Du hättest etwas mit besserer Jobaussicht studieren können. Hast es aber nicht.


melden

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:25
@Nerok
Du tust mir leid...


melden

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:31
@CountDracula

Warum? Ganz unrecht hat er nicht. Ziel einer Ausbildung ist es, danach bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben. Wenn man sich für ein Studium entscheidet, dass keine Aussichten auf solche besseren Chancen bietet, dann darf man danach auch nicht die böse Welt dafür verantwortlich machen.

Ich habe etliche Freunde, die haben sich neben dem Studium, dass ihnen Sicherheit versprach, auch für das Wunschstudium eingeschrieben und sogar noch gearbeitet, um das ganze zu finanzieren - in einem Fall macht das ein Freund von mir gerade, Politik auf Lehramt, Musikwissenschaft für ihn selbst und er arbeitet als DJ und Gitarrist, sowie als Aushilfslehrer und das ganze mit zwei kleinen Kindern.

Scheint mir auch eine Frage der Motivation zu sein...


melden

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:33
@Commonsense
Dann hat Dein Freund vielleicht irgendwann einen Job, der ihm zwar Geld bringt, aber auch die Gewissheit, dass er 40 Jahre in einem Beruf arbeiten muss, der ihm keine Freude bereitet... und wenn man keine Freude an seinem Beruf hat, macht einen auch das beste Geld nicht glücklich.


melden

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:42
Chancengleichheit gibt es nur auf dem Papier.

Hier, auf Seite 12 im Dokument (Beitrag von Renate Valtin), wurden die Gründe fur die Ungleichheit sehr gut zusammengefasst:

http://library.fes.de/pdf-files/stabsabteilung/05314.pdf


melden

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:47
@Reliable
Vor allem an Abschnitt vier auf der Seite 12 sieht man, wie wenig die Bildungspolitik wissenschaftliche erkenntnisse kümmert...


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:48
CountDracula schrieb:Also: Was meint ihr - besteht in Deutschland Chancengleichheit oder nicht?
Absolut, Frauen die was drauf haben bringen es auch zu was und machen ihren Job.

Diejenigen die rumheulen wollen doch nur durchgeschleift werden werden wil sie neidisch sind weil sie es nicht drauf haben.
Ergo:
Eigentlich sind die besser dran weil sie das Affärchen des Chefs sind ,mehr wird von ihnen nicht erwartet.
Und die Option der Erpressung haben sie auch noch, je nach dem vom wem sie haben Flachlegen lassen haben.

Versuch das mal als Mann..... :D


melden

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:49
@CountDracula

Er hat die Hoffnung, irgendwann mal von Musik leben zu können, damit nicht aufgegeben, aber er hat genug Verantwortungsgefühl, sich nicht darauf zu verlassen.

Glaubst Du wirklich, dass jeder Mensch in seinem Traumjob arbeitet? Aber Du bestätigst genau, was ich mir schon dachte. Wenn die Welt nicht genau Deinen Erwartungen entspricht, ist sie eben unfair.

Ja, das Leben ist unfair. Es kann in ihr nicht einfach jeder machen, was er gerade will. Und weißt Du was? Die Menschen, denen das dann vorgeworfen wird, weil sie begütert aufgewachsen sind, machen sehr oft auch nicht das, was sie gerne machen würden.


melden
Anzeige

Chancengleichheit oder...

12.09.2015 um 19:50
CountDracula schrieb:Dann hat Dein Freund vielleicht irgendwann einen Job, der ihm zwar Geld bringt, aber auch die Gewissheit, dass er 40 Jahre in einem Beruf arbeiten muss, der ihm keine Freude bereitet... und wenn man keine Freude an seinem Beruf hat, macht einen auch das beste Geld nicht glücklich.
Meine Fresse....dann muss man halt seine verdammten Prioritäten setzen und geht einfach NICHT studieren wenn man es sich nicht leisten kann sondern macht eine Ausbildung.

Nicht jeder Studiengang gibt einem eine gute Jobaussicht.

Das Leben ist halt nicht fair.
Dann geht man halt 8 Stunden in einem Job arbeiten der nicht unbedingt oberste Sahne ist um die restlichen Stunden sich mit dem Geld das zu holen wozu man lustig ist und Spaß zu haben.


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt