Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kind bei getrennten Eltern

246 Beiträge, Schlüsselwörter: Kind, Erziehung, Mutter, Vater, Trennung, Elternhaus

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 13:55
Krampedes schrieb:Nochmal kurz, Hast du das Kind? Oder Sie, das mag ich im Eingangspost nicht richtig verstanden haben?
Das Kind lebt bei der Mutter. Um nochmal kurz das Unverständnis aufzulösen :)


melden
Anzeige

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 13:55
Krampedes schrieb:Es ist eine normale Frage ich bin nicht der Herr Gott und habe mir in erster Linie seine Posts gelesen
Es bedarf auch keiner Göttlichkeit, um diese von dir erwähnten Beiträge zu verstehen.
Alari schrieb:
Daran liegt es nicht! Hast Du das Kind in den zwei Wochen besucht?

Durfte ich nicht von der Mutter aus. Ich wollte, sollte aber nicht. Weshalb frag mich nicht. Liegt eher an den familiären Umständen die die Situation nicht fordern.
Wenn er das Kind während des Urlaubs nicht sehen durfte, wo wird es in der Regel sein?
Psychoanalyse schrieb:Das stimmt. Der Papa ist und bleibt benachteiligt und erlebt neue Errungenschaften des Kindes nur teilweise bis kaum.
Was mag dieser Satz implizieren?
Wohl kaum eine Beschwerde darüber, dass das Kind ab und zu bei der Mutter ist.


melden

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 13:59
@Krampedes
tja und wir müssen Dir widersprechen.......das Kinder Bezugspersonen brauchen ist klar, aber erstens müssen diese nicht "das zweite Geschlecht" haben zwangsläufig und zweitens gibt es auch Bezugspersonen, die nicht direkt zu Vater oder Mutter gehören als Partner, das können andere Verwandte sein, es können Freunde des Elternteils sein, es hat nichts damit zu tun, in welchem partnerschaftlichen Verhältnis sie zum Elternteil stehen.
Es gab schon immer Alleinerziehende und es gab auch schon immer Gar-nicht-Erziehende, die ihre Kinder von jemand anderem betreuen liessen, zu dem die Kinder dann eine enge Beziehung hatten. Wann haben denn früher die Kinder Zeit mit ihren Vätern verbracht?


melden

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 14:02
Tussinelda schrieb:Wann haben denn früher die Kinder Zeit mit ihren Vätern verbracht?
Das unterstreiche ich doppelt! Mein Vater war Schichtarbeiter, und ich habe ihn demzufolge wenig gesehen. Das intensivste Verhaeltnis hatte ich zu meiner Mutter und meiner Oma und habe auch nur geschlafen, wenn eine von beiden anwesend war. Bis heute verbringe ich lieber Zeit mit meinen Eltern, wenn auch meine Mutter dabei ist als wenn es nur mein Vater ist.


melden
Krampedes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 14:04
@StUffz
Oh ja, Herr der Unfehlbarkeit rolleyes

@Psychoanalyse
Danke ;)

@Tussinelda
Naja meine Ansicht und Meinung. Ich sehe halt wie immer mehr solche Situation, auch Wurzel dafür sind, das es immer mehr Gesellschaftlich verkorkst wird. Aber ich denke da leben wir in zwei völlig unterschiedliche Welten. Psychonanlayse ist sicher nicht mit der Frage angekommen um kollektiven Einheitsbrei zu hören, sondern verschiedene Meinung zu holen um sich dann am Ende ein eigenes Urteil zu bilden ;) Bzw. sich vielleicht von allem etwas zu nehmen.


melden

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 14:06
@Krampedes
Solange Kinder eine Bezugsperson haben, die ihnen das Gefuehl der Sicherheit, Liebe und Geborgenheit gibt, ist es ganz egal wer das ist. Das Konstrukt Mutter-Vater ist nicht zwingend notwendig fuer eine erfuellte Kindheit oder ein funktionierendes Seelenleben!


melden

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 14:10
@Krampedes
nur sind Deine Anregungen sehr befremdlich........such Dir eine Frau, damit das "zweite Geschlecht" bedient wird........


melden
Krampedes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 14:12
@Alari
Da bin ich halt vollkommen anderer Meinung. Lebe aber auch nach dem Urteil. Mann Frau Kind Ehe , gute Familie , Enkel, bis das der Tot... und sehe bei welchen, die nach diesem Werten leben funktioniert es zu meist am besten. Das ist natürlich meine Ansicht hast du eine andere akzeptiere ich das ja auch. Wie schon an Tussinelda gerichtet. Psychoanalyse will sich sicherlich nicht nur eine Meinung einholen.

@Tussinelda
Deine Beiträge sind mir auch oft befremdlich. Wir sind halt alle doch nur Individuelle Wesen, nix für Ungut. ;)


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 14:12
@Tussinelda

Made my Day! :D

@Psychoanalyse
Hast du denn einfach mal mit der Mutter drüber gesprochen.
Was meint sie denn so?
Ansonsten einfach mal die Phase abwarten und nichts erzwingen.

Und übrigens: Meine Mama ist auch im Herbst/Winter mit mir raus. Gerade da! Umgebracht hat es mich nicht und Krank werd ich Heute noch kaum.


melden

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 14:14
Serpens schrieb:Und übrigens: Meine Mama ist auch im Herbst/Winter mit mir raus. Gerade da! Umgebracht hat es mich nicht und Krank werd ich Heute noch kaum.
Jop, da gehen wir mit den Zwergen in den Wald. Geht auch. Alles voller Zeugs. So Blätter, Stöcke, Kastanien, Eicheln, da können die meistens was mit anfangen...


melden

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 14:14
@Krampedes
Dann hast Du anscheinend noch nie eine Mutter-Vater-Kind-Beziehung gesehen, in der gar nichts funktioniert hat und man sich am besten getrennt haette! Natuerlich ist eine funktionale Familie in der sich alle lieben das Optimum. Aber das geht eben nicht in jeder Konstellation, und da kann unter Umstaenden eben ein alleinerziehendes Elternteil das beste sein!


melden

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 14:14
Krampedes schrieb:Bzw. sich vielleicht von allem etwas zu nehmen.
Das hoffe ich mal nicht.


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 14:15
@StUffz

Der beste Spielplatz überhaupt.
Heute dürfen die Kleinen nichteinmal mehr ihre Sandkuchen probieren und werden dafür ausgeschimpft.
Verrückte Welt.


melden

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 14:17
Serpens schrieb:Heute dürfen die Kleinen nichteinmal mehr ihre Sandkuchen probieren und werden dafür ausgeschimpft.
Verrückte Welt.
Jup, ist bei uns auch so. Wenn meine Frau da ist, dann darf der kleine mit seinen vier Jahren nicht in unserer Straße mit dem Bobbycar fahren. Da fahren echt alle ganz langsam...
Wenn ich da bin, fegt der stundenlang da rauf und runter.
Aber nichtsdestotrotz ist ein Indoorspielplatz schon klasse.


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 14:18
@StUffz

Sags aber nicht der Mutti ;D
Indoorplätze sind natürlich auch toll.
Da hast du schon recht.
Mir scheint, der TE ist ein bisschen unkreativ.

Ach wir waren doch alle mal in der Phase drinne.


melden

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 14:20
@Serpens
Meine Frau weiß, dass er bei mir so das eine oder andere darf.
Dafür darf er bei ihr mehr vor die Glotze.
Gleicht sich halt aus


melden
Krampedes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 15:07
@Alari
Habe ich auch schon gesehen. Nach dem Alter des Kindes wurde aber bei weitem eben nicht alles versucht, z.B Beziehungs Beratung etc. Eine Krise kann lange anhalten. Manche Krisen in einer Beziehung durchleben eine ganze Dekade und hinterher ist man oft Glücklicher als je zuvor. Wie in Guten sowie in Schlechten Zeiten. Sich nicht durchquälen bzw. daraus zu wachsen, das es auch schlechte Zeiten eben gibt. das sind dann ganz eindeutige Schwächen oder Ungeduldige Menschen. Liebe braucht Zeit, Liebe wächst und Liebe hat Ihre Tücken. Klar bei Betrug, Missbrauch und Häuslicher Gewalt, da müssen dann schon Profis ran. Aber wenn man seinen Partner/in liebt kann man auch solche Zeiten durchstehen, so lange muss man sich eben selbst zurück stellen. Ich habe mich persönlich auch mal eine lange Zeit zurückstellen müssen. Doch nun tip top. 1A Sehr viel Stärke resultierte. Wie auch immer ich sehe es halt ziemlich anders, das fängt aber schon bei so Dingen an wie, warum hat sich jemand den Partner nicht richtig angesehen bei der Partner Wahl oder aber warum hat man dann nicht zum Wohle des Kindes das Beste daraus gemacht. Aber wie auch hier sehen es andere Menschen, dann als besser sich zu trennen. Akzeptiere ich, wäre aber weit von dem Entfernt was ich für richtig halte.
Und zu guter Letzt bewahrt uns immer noch der Herrgott ;)


melden

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 15:15
Manche Kriesen in einer Beziehung durchleben eine ganze Dekade und hinterher ist man oft Glücklicher als je zuvor. Wie in Guten sowie in Schlechten Zeiten. Sich nicht durchquälen bzw. daraus zu wachsen, das es auch schlechte Zeiten eben gibt. das sind dann ganz eindeutige Schwächen oder Ungeduldige Menschen. Liebe braucht Zeit, Liebe wächst und Liebe hat Ihre Tücken. Klar bei Betrug, Missbrauch und Häuslicher Gewalt, da müssen dann schon Profis ran. Aber wenn man seinen Partner/in liebt kann man auch solche Zeiten durchstehen, so lange muss man sich eben selbst zurück stellen. Ich habe mich persönlich auch mal eine lange Zeit zurückstellen müssen. Doch nun tip top. 1A Sehr viel Stärke resultierte.
Sorry, aber das ist Bullshit.
Auch Kinder merken, wenn zu Hause was nicht stimmt, sich die Eltern streiten etc.
Das spiegelt sich am Ende in ihrem Sozialverhalten, ihren schulischen Leistungen usw. wider.
Was du hier gerade gepostet hast, ist ne astreine Anleitung zum Bau eines Kevins, um den Namen hier mal stellvertretend für sein Klischee oder seinen Ruf zu missbrauchen.

Wenns nicht geht, dann ist es für alle Beteiligten das Beste, sich zu trennen.

Vielmehr sollte man sich im Vorfeld überlegen, ob man Kinder möchte und diese Entscheidung reiflich überdenken.

Abgesehen davon würde ich dich bitten, ein wenig verständlicher zu schreiben.
Was du da oben geschrieben hast, sind größtenteils Satzfragmente, falsch geschriebene Wörter und ein Mix aus Groß- und Kleinschreibung.
Das Ganze ist extrem schwer zu lesen, erst recht zu verstehen.

Das hier:
Krampedes schrieb:Sich nicht durchquälen bzw. daraus zu wachsen, das es auch schlechte Zeiten eben gibt.
Ist nicht mal ein Satz.


Auf den religiösen Blödsinn gehe ich besser gar nicht erst ein.


melden

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 15:17
@Krampedes
Krampedes schrieb:Habe ich auch schon gesehen. Nach dem Alter des Kindes wurde aber bei weitem eben nicht alles versucht, z.B Beziehungs Beratung etc.
Du weisst ja nicht, inwiefern es schon vor Geburt des Kindes kriselte.

Dass die Mutter dann nach der Trennung bereits sehr schnell einen neuen Partner fand und jetzt sogar noch einmal schwanger ist, das finde ich befremdlich. Ich glaube, da läuft auch der Hase lang. ;)

Und sorry... so ne Einstellung kann man schlecht "therapieren".
Krampedes schrieb:Klar bei Betrug, Missbrauch und Häuslicher Gewalt, da müssen dann schon Profis ran.
Da muss gar niemand ran. Wer sich bei solchen gewichtigen NoGos nicht trennt, ist selbst schuld.


Der Ansatz, dass sich heutzutage zu schnell getrennt wird, den kann ich sogar verstehen... aber in manchen Situationen lohnt sich ein Kämpfen einfach nicht. War damals so und ist heute genauso.


melden
Anzeige

Kind bei getrennten Eltern

21.08.2014 um 15:19
Krampedes schrieb:Klar bei Betrug, Missbrauch und Häuslicher Gewalt, da müssen dann schon Profis ran.
Bei Missbrauch und haeuslicher Gewalt hat der Ofen SOFORT aus zu sein, speziell dann wenn Kinder da sind. Profis?? Trennung! Sofort! Indiskutabel und nicht zu tolerieren!


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt