Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

141 Beiträge, Schlüsselwörter: Völkermord, Massaker

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 10:28
@StUffz
Wer sagt den das es kein Völkermord ware, wenn es nicht von ganz oben befohlen wird?

Ich meinte es nur, das es wichtig ist um Später die Schuldigen zu bestimmen.


melden
Anzeige
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 10:32
Die Japaner hatten die Kapitulation bereits angeboten, wenn, wie gesagt, man ihnen erlaubt haetten den Kaiser zu behalten. Habe darueber gerade neulich wieder eine amerikanische Dokumentation gesehen.
naja kapitulation mit bedingung. gut, aber ich weiss was du meinst, dass evtl. besser wäre 2 städte auszulöschen.
Billy73 schrieb:
was hätte man verloren, wenn man ihnen die chance gegeben hätte?

US Soldaten.
naja ein paar tage warten hätte nicht wirklich viele soldatenleben gekostet. in vietnam waren so gesehen us soldatenleben doch weniger wert. ich denke es war eine strafaktion genauso wie dresden usw.
Helion schrieb:Ich meinte es nur, das es wichtig ist um Später die Schuldigen zu bestimmen.
das ist überhaupt ein wichtiger punkt. - gut die befehlshaber in erster linie, aber was ist mit dem volk bzw. gabs den überhaut ein volk bei den tätern. im falle der türkei war es ein vielvölkerstaat. es lebten immernoch massig griechen drin. waren die dann auch mitschuldig als täter?


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 10:33
@Billy73
Billy73 schrieb:ich bezweifle ob das wirklich global so gedacht wurde. die juden in amerika waren wohl nicht sonderlich in gefahr genauso die armenier ausserhalb der türkei.
Bei manchen Aussagen frage ich mich, ob die ^^ vergessen wurden.
Es sollte eigentlich jedem einleuchten, dass die Herrschenden lediglich die missliebigen Ethnien in ihren Machtbereich ausrotten bzw. den Versuch dazu starten können. Da Mitglieder der entsprechenden Ethnien wahrscheinlich aber weltweitzu finden sind (zumindest in den meisten Fällen) kann eine völlige Ausrottung unmöglich ein Kriterium für einen Völkermord sein.
Btw, hast du den Artikel gelesen, den ich dir zur Genozidforschung verlinkt hatte?

Damit du nicht suchen musst http://docupedia.de/zg/Genozid_und_Genozidforschung


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 10:41
Billy73 schrieb:naja kapitulation mit bedingung. gut, aber ich weiss was du meinst, dass evtl. besser wäre 2 städte auszulöschen.
Ich wollte eigentlich damit sagen dass es unnoetig war, die Bomben abzuwerfen. Jedenfalls unnoetig um eine Kapitulation herbeizufuehren. Die Bomben waren letztendlich auch nicht der Grund fuer die Kapitulation. Das waren nur zwei zerstoerte Staedte mehr. Was die Japaner zur Kapitulation gebracht hat, war die Besetzung der Mandschurei durch die Sowjetunion.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 10:44
Bei manchen Aussagen frage ich mich, ob die ^^ vergessen wurden.
Es sollte eigentlich jedem einleuchten, dass die Herrschenden lediglich die missliebigen Ethnien in ihren Machtbereich ausrotten lkönnen bzw. den Versuch dazu starten können. Da Mitglieder der entsprechende Ethnien wahrscheinlich aber weltweitzu finden sind (zumindest in den meisten Fällen) kann eine völlige Ausrottung unmöglich ein Kriterium für einen Völkermord sein.
Btw, hast du den Artikel gelesen, den ich dir zur Genozidforschung verlinkt hatte?
Zyklotrop schrieb: Herrschenden lediglich die missliebigen Ethnien in ihren
man straft und tötet missliebige gruppen. die können zufällig andere religion oder ethnie (was das auch immer bedeutet haben). - die aktionen in den usa wo faschisten unterstützt wurden und die gruppe der linken getötet wurden ist ein beispiel dafür. die usa ist in der komfortablen situation, dass sie um ihre ziele zu erreichen keine gruppen auslöschen musste, ausser einige städte und indianer, da die usa nie in einer heimat-verteidigungsposition war. - in dem falle hätte die usa wie die russen reagiert. - die ganzen toten in russland kann schon keiner mehr zählen, aber es wird nicht allzusehr aufgebauscht, da die russen immernoch ein gefährlich sind und da hält man sich eben zurück.

wären die russen jetzt schwach würde ihnen wohl eine fette völkermordrechnung präsentiert werden.

nö, das teil habe ich nicht gelesen, klingt nicht besonders interessant


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 10:47
@Billy73
Billy73 schrieb:nö, das teil habe ich nicht gelesen, klingt nicht besonders interessant
Und das konntest du ohne Lesen feststellen? Respekt.
Du scheinst Fähigkeiten zu haben, die dem Rest der Menschheit abgehen.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 10:48
Alari schrieb:Das waren nur zwei zerstoerte Staedte mehr. Was die Japaner zur Kapitulation gebracht hat, war die Besetzung der Mandschurei durch die Sowjetunion.
du meinst eine drite a-bombe auf tokyo hätte die japaner auch kalt gelassen, schwer zu glauben.
Zyklotrop schrieb:Und das konntest du ohne Lesen Feststellen? Respekt.
Du scheinst Fähigkeiten zu haben, die dem Rest der Menschheit abgehen.
papier ist geduldig, so ähliches papiere habe ich oft gelesen, aber der nährwert war recht schwach. erfahrungswerte. - ausserdem sind die meist nich objektiv irgendwer hat dafür bezahlt und der will entsprechende ergebnisse....


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 11:03
@Billy73
Fakt ist jedenfalls, dass der Kriegseintritt der Sowjetunion gegen Japan der Faktor war, der zur Kapitulation gefuehrt hat.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 11:04
Alari schrieb:@Billy73
Fakt ist jedenfalls, dass der Kriegseintritt der Sowjetunion gegen Japan der Faktor war, der zur Kapitulation gefuehrt hat.
ok, dann sind wir uns einig dass wir uneinig sind.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 11:07
wieso wird frankreich so nett behandelt trotz algerien? ich denke es ist oft nicht zu vielen massakern gekommen weil gegnermächte mit sanktionen gedroht haben, z.b. als england und frankreich ägypten fertigmachen wollten, als ägypter den suezkanal verstaatlicht haben.


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 11:12
@Billy73
Waere ja nicht das erste Mal!


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 11:14
Warum wird die Türkei so nett behandelt trotz des Völkermordes an den Armeniern und Aramäern?
Ich denke, weil die meisten Völker/Länder irgendwo Dreck am Stecken haben und ungern gegen den Wind pinkeln.
Sich dem Vorwurf des Völkermordes zu stellen hat wahrscheinlich auch etwas mit Ehre zu tun und die scheint nicht flächendeckend vorhanden zu sein.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 11:22
Zyklotrop schrieb:Ich denke, weil die meisten Völker/Länder irgendwo Dreck am Stecken haben und ungern gegen den Wind pinkeln.
Sich dem Vorwurf des Völkermordes zu stellen hat wahrscheinlich auch etwas mit Ehre zu tun und die scheint nicht flächendeckend vorhanden zu sein.
was soll den ehre sein?

eben das ist der punkt, wer soll entscheiden wer völkermord begangen hat, wenn die richter selbst täter sind. - auch wenn man ein land den vorwuf akzeptieren, würde es ihm schwer fallen bei solchen richtern.

das problem ist dass alle machiavellistisch drauf sind. unter der hand wird dieses verhalten in extremfällen sogar legitimiert siehe karthago.

wir schauen die pyramiden an und sagen uns nicht, dass es ein machverk ist dass die sklaverei simbolisiert, nö, man fidet das teil super und findet es gut dass die pharaos das gemacht haben und es ist ja ein weltwunder (der sklaverei)

wer ohne fehler ist, werfe den ersten stein, aber wer soll das denn tun?


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 11:32
@Billy73
Der Westen hat es so an sich, jetzt wo sie im Reichtum, Wohlstand leben und Aufgeklärt sind, auf andere Länder und Völker rumzuhacken und denen ihre Fehler vor die Nase zu reiben. Sie geben den anderen nicht die gleichen Chancen die sie selbst hatten, z. B. die französische Revolution, Luther und eine mit der Zeit modernere Mentalität usw., man erwartet von den "Barbaren" der Schwellen- und Entwicklungsländer, das sie ihre Mentalität sofort dem westlichen Lebensstil und Kultur anpassen und vergessen das solch eine Entwicklung viel Zeit braucht, bis die Menschen ein bestimmtes Bewusstsein entwickeln.


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 11:33
@Billy73
Die Arbeiter an den Pyramiden waren keine Sklaven, daher ist es auch kein Weltwunder der Sklaverei und sollte auch nicht so betrachtet werden.

Natürlich ist es schwierig zu sagen, wer den ersten Stein werfen soll.
Ich denke da nauch weniger an Länder, sondern an Einzelpersonen, die sich mit der Geschichte beschäftigen und die Vorkommnisse aufarbeiten. Die Bereitschaft dazu und der MUT/die Ehere was auch immer, das zuzugeben, auch wenn es einen gewaltig in den nationalstolzen Hintern piekst, ist halt häufig nicht vorhanden, da beschäftigt man sich lieber mit dem Völkermord anderer.

Damit das jetzt nicht wieder jemand in den falschen Hals bekommt, es geht hier garnicht allein gegen die Türken und um die Massaker an den Armeniern.
Gerade Deutschland hat da reichlich Dreck am Stecken. Da gehts nicht nur um den Holocaust, beim Völkermord an den Armeniern hatten sie auch ihre Finger drinnen und den Völkermord an den Herero und Nama haben sie auch noch begangen. Ich bin manchmal geradezu entsetzt, wie gering das Wissen meiner Landsleute in diesen Dingen ist.


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 11:37
@Helion
Helion schrieb:Der Westen hat es so an sich, jetzt wo sie im Reichtum, Wohlstand leben und Aufgeklärt sind, auf andere Länder und Völker rumzuhacken und denen ihre Fehler vor die Nase zu reiben.
Zum Glück kommt aus dem Osten (um jetzt mal in die gleiche undifferenzierte Pauschaltröte zu blasen wie du) ja keinerlei Kritik am Westen.
Na Helion, mal wieder die ^^ vergessen? (Rhetorische Frage)
Helion schrieb:Sie geben den anderen nicht die gleichen Chancen die sie selbst hatten, z. B. die französische Revolution, Luther und eine mit der Zeit modernere Mentalität usw., man erwartet von den "Barbaren" der Schwellen- und Entwicklungsländer, das sie ihre Mentalität sofort dem westlichen Lebensstil und Kultur anpassen und vergessen das solch eine Entwicklung viel Zeit braucht, bis die Menschen ein bestimmtes Bewusstsein entwickeln.
Echt? Oder wollen diese Länder Handel treiben, wollen sie am Ende von den Errungenschaften des Westens (Pauschaltröte nach Helion) profitieren?
Nö, ganz bestimmt nicht.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 11:39
Helion schrieb:@Billy73
Der Westen hat es so an sich, jetzt wo sie im Reichtum, Wohlstand leben und Aufgeklärt sind, auf andere Länder und Völker rumzuhacken und denen ihre Fehler vor die Nase zu reiben. Sie geben den anderen nicht die gleichen Chancen die sie selbst hatten, z. B. die französische Revolution, Luther und eine mit der Zeit modernere Mentalität usw., man erwartet von den "Barbaren" der Schwellen- und Entwicklungsländer, das sie ihre Mentalität sofort dem westlichen Lebensstil und Kultur anpassen und vergessen das solch eine Entwicklung viel Zeit braucht, bis die Menschen ein bestimmtes Bewusstsein entwickeln.
oder aber die leute wollen einfach nicht. wie bei star trek durfte man sich nicht einmischen und tat es trotzdem. tja danach kommt man mit voller wucht zum aussaugen und wundert sich wieso diese länder so fertig sind.
Zyklotrop schrieb:@Billy73
Die Arbeiter an den Pyramiden waren keine Sklaven, daher ist es auch kein Weltwunder der Sklaverei und sollte auch nicht so betrachtet werden.
wieso jammerten die juden dann, so dass sie darauf ne ganze religion begründet haben?
Zyklotrop schrieb:Völkermord an den Herero und Nama haben sie auch noch begangen.
z.b. das intessiert keine sau im endeffekt, weil es da keine lobby gibt. es ist so als würde es kein rechsstaat geben und von den richtern gerechtigkeit fordern. wird schwer klappen.

ich kann mir nicht vorstellen, dass die kolonialmächte in afrika alle so nett waren uns sich nicht wie die "deutschen" aufgeführt haben.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 11:47
ich denke wenn die usa den krieg verloren hätten, gäbe es ein riesen tam tam um die atombombe und wie schrecklich das ist. in jedem land gäbe es wohl massig denkmäler und "nie wieder" rufe würde dauernd erklingen. - es gäbe internationale feiertage zum a-bombenabwurf als verbrechen gegen die menschlichkeit und die leungung davon würde hart bestraft werden. tja so würds wohl ablaufen im paralleluniversum.

so ist der a-bombeneinsatz nur eine fussnote der geschichte und klingt wie die natürlichste sache der welt als wäre es normal und selbstverständlich.

tja im vietnamkrieg brachten die amerikaner 2mio vietnamesen um, so gesehen relativiert sich der bomben bwurf schon wieder. - interessanterweise soweit mich meine erinnerung nicht trübt mussten die vietnamesen pol pot und sein terror stoppen und nicht die amerikaner.


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 11:48
@Billy73
Billy73 schrieb:wieso jammerten die juden dann, so dass sie darauf ne ganze religion begründet haben?
Schon mal einen Juden gefragt? :D
Ändert nichts an den Tatsachen.

Alle Völker, die "expandiert" sprich andere Gebiete erobert haben, haben versucht ihren Benefit aus den hinzugewonnenen Gebieten zu ziehen und dort ihre Ziele umzusetzen, in der Regel nicht mit schmusen und streicheln. Auch hier gibt es wieder die ganze Bandbreite bis hin zu Exzessen.
Billy73 schrieb:z.b. das intessiert keine sau im endeffekt, weil es da keine lobby gibt.
Ich bin da nicht von Lobbys abhängig und auch nicht durch übermässigen Nationalstolz gehandicapt, der es mir verbieten würde mein eigenes Volk dahingehnd zu kritisieren.
Und genauso, wie ich nicht auf Holocaustleugnung kann oder Leugnung des Genozids an den Herero und Nama, nehme ich mir die Freiheit heraus etwas dazu zu sagen wenn andere User aus welchen Gründen auch immer (da gibt es viele, aber mir fällt nicht ein ehrenwerter ein) Gräueltaten, die durch ihr Volk begangen wurden, leugnen.


melden
Anzeige

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

22.08.2014 um 11:50
@Billy73

Vielleicht hab ich es übersehen, aber was ist mit dem Lieblingsbeispiel Israel? Alles was so auf dieser Welt passiert und ignoriert wird wird ausgeglichen damit, das man eben einen Konflikt unter vielen herauspikt. Und da pseudo genauer hinschauen will. Und dann auch die Völkermord Diskussion hoch und runter betet. Und die Sache bei Israel scheint auch lapidar und glasklar: "Jo, is Völkermord"

Aber ist sie so glasklar? Und nicht auch ein wenig willkürlich diskutiert.


melden
159 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby mit zwei Köpfen37 Beiträge