Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

141 Beiträge, Schlüsselwörter: Völkermord, Massaker

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

24.08.2014 um 19:57
Billy73 schrieb: klar weil alles so glasklar definiert wurde, haben wir keine probleme mit der kategorisierung und wiedergutmachungsklagen. alle sind sich einig von den japanern bis zu den peruanern. ich dachte schon da gäbe es kleinere meinungsverschiedenheiten zum thema.
Dazu nochmal Wikipedia:

Artikel 6 der Konvention geht grundsätzlich vom Territorialitätsprinzip aus, wonach Völkermord vor den Gerichten in den Ländern verfolgt wird, in denen die Tat begangen worden ist. Darüber ist die Zuständigkeit von internationalen Gerichtshöfen vorgesehen, soweit die Vertragsstaaten sich dieser Gerichtsbarkeit unterworfen haben.

Gibt es also keinen Kläger, der im eigenen Land ein Gerichtsverfahren eröffnet (wie die Verfahren in Nürnberg oder auch die Kriegsverbrechens-Verfahren in Japan nach dem 2.Weltkrieg, die Verfahren in Ruanda nach dem Völkermord u.s.w.), und hat sich das jeweilige Land nicht dem Internationalen Gerichtshof unterworfen, gibt es kein Verfahren, keine Klärung des Sachverhaltes (ob Völkermord oder nicht) und keine Urteile.

Ganz sicher schwingt in einer Diskussion darüber immer auch Politisches mit, ob man von eigenen dunklen Kapiteln ablenken oder Druck ausüben will.
Es gab auch Fälle, in denen die UNO den Ausdruck "Völkermord" vermied, da sie sonst zum Eingreifen gezwungen ist.

Im Nachhinein richtet es sich für den Laienjuristen am der Tastatur natürlich sehr bequem, je länger die Taten her sind umso flotter.
Da werden die Atombomben der USA zum Völkermord erklärt, aber die Taten der Japaner im Pazifikkrieg ... Schnickschnack. So demonstrierst Du übrigends selbst die selektive Wahrnehmung, die Du anderen vorwirfst.


melden
Anzeige
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

24.08.2014 um 20:07
FF schrieb:Da werden die Atombomben der USA zum Völkermord erklärt, aber die Taten der Japaner im Pazifikkrieg ... Schnickschnack. So demonstrierst Du übrigends selbst die selektive Wahrnehmung, die Du anderen vorwirfst.
unsinn. wo habe ich behauptet dass die taten der japaner schnickschnak wären. ganz im gegenteil, da wären die japaner eher mit hunderten völkermorden dabei, wenn man will auch tausende. igendwie wird das wohl nicht genau genommen. ausserdem sind es ja allierte gegen china und da schaut man eh nicht mehr so genau hin auch wenn chinesen und koreaner das gar nicht gut finden.


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

24.08.2014 um 20:16
@Billy73
Wen meinst Du mit "Man schaut man eh nicht mehr so genau hin"?
Es gibt minutiöse Berichte, es gab Gerichtsverfahren, es ist immer wieder Thema von Dokus, Büchern und Filmen, es gibt Informationen noch und nöcher. Es ist ebensowenig vergessen wie die Atombombenabwürfe, die zu einer weltweiten Bewegung gegen Atomwaffen geführt haben und deren Folgen so gravierend waren, dass nie wieder A-Bomben in Kriegen eingesetzt wurden.

Möchtest Du mehr politschen Druck mithilfe dieser Schuld, die anerkannt und eingestanden wurde? Zu welchem Zweck?
Das Problem mit dem Völkermord an den Armeniern ist ja, dass er nicht eingestanden wird von der türkischen Regierung.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

24.08.2014 um 20:18
FF schrieb:Es gibt minutiöse Berichte, es gab Gerichtsverfahren, es ist immer wieder Thema von Dokus, Büchern und Filmen, es gibt Informationen noch und nöcher.
wenn das so ist, wieso wissen wir nicht wie viele völkermorde die japaner begangen haben? oder falls nein, wieso waren es keine völkermorde?


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

24.08.2014 um 20:23
@Billy73
Hatte ich bereits geschrieben.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

24.08.2014 um 20:27
FF schrieb:@Billy73
Hatte ich bereits geschrieben.
soso


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

24.08.2014 um 20:28
@Billy73
FF schrieb:Artikel 6 der Konvention geht grundsätzlich vom Territorialitätsprinzip aus, wonach Völkermord vor den Gerichten in den Ländern verfolgt wird, in denen die Tat begangen worden ist. Darüber ist die Zuständigkeit von internationalen Gerichtshöfen vorgesehen, soweit die Vertragsstaaten sich dieser Gerichtsbarkeit unterworfen haben.

Gibt es also keinen Kläger, der im eigenen Land ein Gerichtsverfahren eröffnet (wie die Verfahren in Nürnberg oder auch die Kriegsverbrechens-Verfahren in Japan nach dem 2.Weltkrieg, die Verfahren in Ruanda nach dem Völkermord u.s.w.), und hat sich das jeweilige Land nicht dem Internationalen Gerichtshof unterworfen, gibt es kein Verfahren, keine Klärung des Sachverhaltes (ob Völkermord oder nicht) und keine Urteile.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

24.08.2014 um 20:30
@Billy73
FF schrieb:
Artikel 6 der Konvention geht grundsätzlich vom Territorialitätsprinzip aus, wonach Völkermord vor den Gerichten in den Ländern verfolgt wird, in denen die Tat begangen worden ist. Darüber ist die Zuständigkeit von internationalen Gerichtshöfen vorgesehen, soweit die Vertragsstaaten sich dieser Gerichtsbarkeit unterworfen haben.

Gibt es also keinen Kläger, der im eigenen Land ein Gerichtsverfahren eröffnet (wie die Verfahren in Nürnberg oder auch die Kriegsverbrechens-Verfahren in Japan nach dem 2.Weltkrieg, die Verfahren in Ruanda nach dem Völkermord u.s.w.), und hat sich das jeweilige Land nicht dem Internationalen Gerichtshof unterworfen, gibt es kein Verfahren, keine Klärung des Sachverhaltes (ob Völkermord oder nicht) und keine Urteile.
ich frage dich ob es nach deiner meinung bzw. nach der meinung von renommierten institutionen dort völkermorde stattgefunden haben und du kopierst mir so einen nichtssagenden unsinn rein.


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

24.08.2014 um 20:40
@Billy73
Renommierte Institutionen?
Die Kriegsverbrechen der Japaner sind historisch dokumentiert, und es fällt werden in Japan noch in China ein Sack Reis um, wenn ich dazu irgendeine Meinung habe.
Sehr viel näher ist mir meinungsmässig der Völkermord an den Armeniern weil Deutschland daran indirekt teilgenommen hat und es der "Vorgeschmack" auf den Holocaust war, und weil trotz aller Beweise die türkiche Regierung sich nicht zu einem Engeständnis durchringen kann.
Definitiv ist mir der Völkermord an den Juden wichtig, aus naheliegenden Gründen.

Ob nun am anderen Ende der Erde oder vor zweitausend Jahren ein Völkermord stattgefunden hat oder ob es unter Kriegverbrechen und Massenmord eingeordnet würde, interessiert mich schlicht nicht, denn das ist eine rein juristische Frage.
In der Gründlichkeit, mit der die Japaner auch gegen Zivilisten, Frauen und Kinder vorgegangen sind, würde ich es als Völkermord empfinden. Und nun?


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

24.08.2014 um 20:43
FF schrieb:Sehr viel näher ist mir meinungsmässig der Völkermord an den Armeniern
gott sei dank haben wir dazu einen anderen thread, da kannst du dich dann austoben.
FF schrieb:In der Gründlichkeit, mit der die Japaner auch gegen Zivilisten, Frauen und Kinder vorgegangen sind, würde ich es als Völkermord empfinden. Und nun?
ich dachte beim völkermord geht es vor allem um völker die zumindest teilweise zerstört werden, aber da es dich eh nicht interessiert ist es auch wiederum egal. es geht ja nicht um armenier.


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

24.08.2014 um 21:04
@Billy73
Es geht beim Völkermord darum, dass mit dem Ziel der vollkommenen oder teilweisen Auslöschung eines Volkes oder einer Religion gemordet wird.

Ich habe nicht geschrieben, dass es mich nicht interessiert, sondern ich erlaube mir eine Meinung dazu nur eingeschränkt. Es ist nicht die Geschichte meines Landes und meiner Vorfahren, die nicht bloss den Völkermord an den Armeniern, sondern auch den an den Juden, Herero, Roma und Teilen der polnischen Bevölkerung u.s.w. berührt.
Ich kann das alles, was im Pazifik-Krieg passiert ist, unvorstellbar grausam finden, aber ich werde es nicht mit den Grausamkeiten vergleichen, die die Deutschen zur selben Zeit begangen haben.
Damit gestehe ich nicht irgendeinem Opferfolk einen Spezialstatus zu, sondern versuche mich mit der eigenen Geschichte als "Tätervolk" auseinanderzusetzen.

Ein "Ranking" der Völkermorde fände ich ziemlich pervers. Gibt es da auch ein Ranking bezüglich der Grausamkeit, oder geht es um die Quantität?
Pech für die Opfer wenn sie als kleines Volk praktisch ausgerottet wurden, oder Glück für die Täter, wenn ihre Opfer so zahlreich waren, dass sie das Ziel der Ausrottung nicht erreichen konnten?

Schuld einer Nation an einem solchen Verbrechen ist in diesen Dimensionen nicht relativierbar.
Diskutieren könnte man höchstens über die Frage, inwiefern jeweils Individuen Schuld tragen, ob eingebimster Kadavergehorsam Schuld relativiert oder ob es eine universelle Verantwortung des Menschen gegenüber der Menschlichkeit gibt.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

26.08.2014 um 14:06
FF schrieb: sondern ich erlaube mir eine Meinung dazu nur eingeschränkt.
wie gesagt, dann kannst du dich wo anders nützlich machen.


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

26.08.2014 um 17:23
@Billy73
Ah, mal wieder dabei, Leute aus Deinem Thread zu vergraulen?

Tut mir (nicht) leid, dass ich nicht in Dein USA-Bashing einstimmen kann, mit dem Du es mal wieder schaffst, den eigenen Thread ins Offtopic zu bugsieren.
Offensichtlich bist Du selbst vor allem daran interessiert, aus den Atombombenabwürfen einen Völkermord zu basteln und den als moralisches Druckmittel gegen die USA zu verwenden ... insofern dann doch wieder beim Thema, wenn auch unfreiwillig.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

26.08.2014 um 23:34
FF schrieb:@Billy73
Ah, mal wieder dabei, Leute aus Deinem Thread zu vergraulen?
ich glaub jemand stalked hier.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

27.08.2014 um 01:02
@Billy73
informier dich doch erstmal darüber was ein völkermord ist. dan wird das hier auch weniger peinlich.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

27.08.2014 um 07:52
interrobang schrieb:@Billy73
informier dich doch erstmal darüber was ein völkermord ist. dan wird das hier auch weniger peinlich.
das haben wir schon durch, du kommst spät zur party aber zum trollen reicht es.


melden

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

27.08.2014 um 08:03
Als abzusehen war, dass es hier im Thread dem TE nicht um die Sache an sich sondern nur um ärmliches USA-Bashing und Relativierung des Völkermordes an den Armeniern ging, habe ich den Thread mal eine zeitlang gemieden.
Jetzt muss ich feststellen, dass der TE sich dahingehend immer noch nicht weiterentwickelt hat, traurig.

@Billy73
Wir versuchen es nochmal mit dem von dir gewählten Thema, okay?
Du glaubst ja, der Völkermordvorwurf würde willkürlich gebraucht, als Druckmittel. Damit wir nicht in allgemeinen Bläh abdriften schlage ich vor, wir nehmen ein konkretes Beispiel, den Völkermord an den Aramäern und Armeniern, der ist gut untersucht und dokumentiert, da gibts jede Menge Quellen.
Bist du nicht auch der Meinung, die Türken sollten mal ein wenig Rückgrat und Ehre beweisen und sich ihrer Vergangenheit stellen?
Wer benutzt den Völkermord als Druckmittel und was will er damit erreichen?


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

27.08.2014 um 08:10
Zyklotrop schrieb: wir nehmen ein konkretes Beispiel, den Völkermord an den Aramäern und Armeniern, der ist gut untersucht und dokumentiert, da gibts jede Menge Quellen.
Bist du nicht auch der Meinung, die Türken sollten mal ein wenig Rückgrat und Ehre beweisen und sich ihrer Vergangenheit stellen?
Wer benutzt den Völkermord als Druckmittel und was will er damit erreichen?
immernoch nicht kapiert? - dafür gibts einen extra thread. da kannst du dich austoben. oder sollen wir zu dem thema noch 100 threads erstellen. du hörst dich an wie ne kaputte schallplatte. wenn dich das thema interessiert bleib in jenem thread. dieser thread hat mit den armeniern wenig zu tun sondern mit dem rest, weil dazu wenig kommt. du bist obsessiv mit dem thema.

ich mach auch kein blödsinniges usa-bashing wie mir vorgeworfen wurde. ich bin bereit über jedes massaker und völkermord zu reden. aber es scheint, es gibt viele die obsessiv mit der armenier völkermord sind. man hat mir vorgeworfen, dass ich die massaker der japaner nicht sehen wolle. als ich mich dann darauf konzentriert hab. hats plötzlich die andere partei nicht interessiert. scheint, das viele den ganzen tag über die armeniergeschichte reden wollen. - manchmal muss man den inneren troll auch mal zähmen.


melden
Billy73
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

27.08.2014 um 08:11
Zyklotrop schrieb:habe ich den Thread mal eine zeitlang gemieden.
du wurdest hier nicht vermist


melden
Anzeige

Völkermordvorwurf als willkürliches Druckmittel

27.08.2014 um 08:36
@Billy73
Du wurdest von mir auf die Massaker der Japaner hingewiesen, weil Du einseitig auf den Atombomben-Abwürfen herumgeritten bist, und Dir die Umstände und ob es überhaupt als Völkermord zu betrachten ist, ziemlich egal schienen.
Ein wesentliches Kriterium des Völkermordes ist die Intention, und wenn ein Massenmord nicht mit dem Ziel geschieht, ein Volk auszurotten so weit möglich (wie bereits diskutiert, ist das ja sowieso meist nur innerhalb eines Territoriums möglich), dann ist es kein Völkermord.
Dies kann man den USA gegenüber den Japanern nicht vorwerfen -> kein Völkermord.

Aber anscheinend ist dies mal wieder ein Thread, der nur dazu da ist, dass @Billy73 seine Meinung schreibt. Andere Ansichten und Fragen sind nicht erwünscht. Blöd bloss, dass das ein Diskussionsforum ist, wo jeder seinen Senf zu einem Thema schreiben kann und soll.
Ansonsten. Mach doch eine geschlossene Diskussion auf, wo nur Deine eigene Meinung zugelassen ist.
Oder schreibe einen Blog.

Aber wenn Dun tatsächlich über Völkermord als politisches Druckmittel diskutieren willst, dann kommst Du um die Armenier und Aramäer und den Holocaust als bekannteste Beispiele wohl kaum herum. Jedenfalls, solange Du das in einem deutschsprachigen Forum tust.


melden
645 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt