Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

08.11.2014 um 21:08
@pokpok

hmm hängt die Intelligenz nun von der Herkunft oder dem Bildungssystem ab ?


melden
Anzeige
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

08.11.2014 um 21:36
Grymnir schrieb:Wenn man davon ausgeht, daß momentan 130.000 Asylanten in der BRD verweilen (es ist schwierig genaue Zahlen zu finden), bedeutet Leistungen in Höhe von 546.000.000 Euro pro Jahr, also rund ne halbe Milliarde.
Also am 31.12.2013 gab es 224.993 Empfänger von Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Deutschland (das heißt, die Empfänger von Leistungen nach dem Flüchtlingsaufnahmegesetz sind nicht mit einbezogen, denn das ist eine andere Leistungsstelle).

Zu den 224.993 addierst du für das erste Halbjahr 2014 noch 116.659 Erstanträge dazu und erhältst 341.654 Leistungsbezieher und davon subtrahierst du die im ersten Halbjahr 2014 stattgefundenen Abschiebungen in Höhe von 5.743 und kommst so auf ein Endergebnis zum Ende des ersten Halbjahres 2014 an Empfängern von Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Höhe von 335.911

Außerdem hast du in deiner Rechnung nur die ab dem 01.01.2015 stattzufindende Auszahlung an Geldleistung für den Asylbewerber/Asylanten berücksichtigt und nichtmal die Kosten für Unterkunft berücksichtigt.

Jedenfalls waren die Zahlen nicht so schwer zu ermitteln wie du meintest.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

08.11.2014 um 21:53
@Grymnir

Ich muss mich wohl korrigieren
Herbstblume schrieb:(das heißt, die Empfänger von Leistungen nach dem Flüchtlingsaufnahmegesetz sind nicht mit einbezogen, denn das ist eine andere Leistungsstelle).
Das scheint wohl falsch. Also sind die Zahlen inklusive der Personen nach dem FlüAG


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 09:04
@Tussinelda

soweit sind wir nun schon gekommen!
Wenn du Leute wie mich nicht als Deutsche haben willst, who cares. Aber belaber "uns" doch nicht mit deinem Zeug. Wir müssen dies, wir müssen das....wenn es dir persönlich hier in D nicht passt, dann zieh doch in ein anderes Land. Dich zwingt doch auch keiner in diesem Land zu leben. Tschüss.

Du nervst man.
da müssen sich die Einheimischen von Zugezogenen zurechtweisen lassen.


(das zu deinen "Werten")


:-))


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 09:06
@Alienpenis
Du kennst "meine" Werte doch gar nicht und Deine willst Du ja nicht offenlegen, da ich sie nicht verstehen würde, also spar es Dir doch, mit mir über die unbekannten Werte zu diskutieren ;)


melden

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 09:10
@Tussinelda

die "unbekannten" sind die intressantesten.

aber wir lassen es ab hier gut sein... bringt 'eh nix.

:-)


melden
lightbeing
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 09:11
Die Frage ist auch wieviele jährlich auswandern


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 09:23
lightbeing schrieb:Die Frage ist auch wieviele jährlich auswandern
Nicht genug und schon gar nicht die richtigen.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 09:57
@ nomysterie
nomysterie schrieb:Niemand hat die Frage beantwortet, welche Bedingungen ein integrierter Araber/Türke/Schwarzer
erfüllen muss !?!


Ich denke mal ganz oben steht auf der Wunschliste, an die Gesetze halten, nicht das Sozialsystem ausnutzen, Steuern zahlen (arbeiten), die deutsche Sprache beherrschen.

Also dies wären die Punkte, die ich auf die schnelle als wichtig Einstufen würde.


Meldet sich keiner von den Kritikern und erklärt was Intergration zu bedeuten hat, weil es dann offensichtlich ist, dass sowieso schon fast alle Ausländer integriert sind !?!

Ich müsste echt sehr lange überlegen ( und wahrscheinlich keinen einzigen finden!) der diese Punkte nicht erfüllt und ich kenne sehr sehr sehr viele türkisch-arabisch stämmige Menschen.


Wahrscheinlich sind es weniger 0,1% die nicht integriert ( was das auch immer sein soll) sind, und wegen so einer bedeutungslosen Minderheit, werden solche Themen wie Integration instrumentalisiert um Hass zu schüren. Leute macht die Augen auf, über 99% sind anständige und nützliche Bürger für Deutschland. Diese Menschen waren schon immer integriert, der gesunde Menschenverstand ist Integration.
Du hast vermutlich Recht und dennoch ist das ein Problem.
Wenn in Deutschland derzeit meinetwegen 4 Millionen muslimischstämmige Menschen leben, von denen 90% befriedigend bis sehr gut integriert sind, von dem Rest 90% Schwieirigkeiten haben, die aber dennoch nicht hochgradig negativ aufallen, dann sind wir bei 99% halbwegs gut integrierten Menschen.
Nehmen wir das verbleibende 1% nicht integrierte Menschen.
Das sind bei 4 Millionen immerhin noch 40.000 Menschen. 10 bis vielleicht 25% des einen Prozents scheinen auch gewaltbereit zu sein.

Das ist bei den Urgermanen nicht anders, seit Jahrzehnten gibt es so etwa 10% Leute mit rechtradikalem Gedankengut, manche sind nur gehemmt und verkniffen und ballen die Faust in der Tasche, andere organisieren sich. Das gleiche Elend auf beiden Seiten.

Was kann man tun?
Ehrlich gesagt, ist heute schon vielen ein gut intergrierter türkischstämmiger Mensch lieber, als ein deutscher Asi. Mir auf jeden Fall.
Allerdings finde ich ausländische Asis auch nicht weniger abstoßend als deutsche.

Was man hinbekommen muss ist ein Schulterschluss der Vernunft. Moderate Türkischstämmige und Deutschstämmige gehen glaube ich im Alltag schon unverkrampft miteinander um. Im Krankenhaus erlebe ich das live und in Farbe.

Von den "Deutschen" ist mMn zu fordern, was denn ein Türke, Araber, Kroate, Südkoreaner leisten muss, um als deutsch anerkannt zu sein. Kriterein müssen her! Da verweigern wir uns und das ist schlecht.
Wenn dann so ein Spruch kommt wie: "Du wirst immer Türke sein", würde ich mir wünschen, dass das auf den Urteilenden und zurückfällt, da er seine Herkunftskriterien rassistisch, an Merkmalen wie Hautfarbe und nicht an etwas wie Sprache oder Gesinnung festmacht. Rassisten gibt es, auch in "höheren und gebildeten" Kreisen, da darf man sich nicht vormachen.

Von den Moslems würde ich mir wünschen, dass sie sich von ihren Spinnern in Wort und Tat distanzieren. Das ist mühsam und frustrierend, aber man darf es einfordern. Deutsche standen auch jahrzehntelang unter "Du bist ein Nazi" Generalverdacht, auch Generationen, die biologisch nun wirklich gar nichts damit zu tun haben können. Ich glaube, da müsst ihr durch und das müsst ihr aushalten. Integriert ist man dann, wenn man von Briten nicht darauf abgerastert wird, ob man den Sprengstoffgürtel am Körper trägt, sondern wenn man erwartet, dass man den rechten Arm in die Höhe reißt und H... H..... brüllt.

Also, seit empathisch mit den Deutschen, die einfach Angst haben, die "German Angst" gehört ja zum Grundmodus der deutschen Seele. Einen Spritzer südländische Emotionalität und Unbeschwertheit (gut, auch das ist, so formuliert, ein Klischee) können die Deutschen ganz gut gebrauchen, Gerüchten zufolge gibt es ja auch schon Deutsche, die gute Laune haben... ;)


melden
lightbeing
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 10:03
@pokpok
Vielleicht wärs echt besser paar kickbox-schulen weniger zu haben ;-)


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 10:06
lightbeing schrieb:Vielleicht wärs echt besser paar kickbox-schulen weniger zu haben ;-)
Das nennt man Therapie. ;)


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 10:07
@pokpok
pokpok schrieb:Warum streben denn Ausländer an als Deutscher gesehen zu werden? Was sind für sie Deutsche und Deutsche Gesetze wenn sie diese mit Füßen treten?
Auf der einen Seite wird hier betont dass es nichts besonderes ist Deutscher zu sein (wir sind alle gleich nur mit der Farbe haut es nicht ganz hin), und auf der anderen Seite wird nach "Deutsch sein" zu dürfen geschrien. Bissl Panne oder?
Was wäre denn eine Haltung, die nicht deine Kritik hervorrufen würde?
Wer sich gar nicht bemüht, eröffnet Parallelgesellschaften, wer sich bemüht ist "panne"?
Tore zu und alle dahin wo sie herkommen, nun dann könntest du das Krankenhaus in dem ich arbeite, umgehend dicht machen.
Abgesehen davon fördert das die Schrumpfvergreisung noch mehr.

Aber keine Sorge. Wenn Europa so weiter ausstirbt gehen die Migranten von selbst woanders hin.
Europa verliert an Einfluss, Vitalität. Anfang des 20. Jahrhunderst waren 25% der Weltbevölkerung Europäer, Ende des 21. werden es noch 4% sein.


melden
lightbeing
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 10:10
@RoseHunter
Schöne Rede. Applaus.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 10:12
@RoseHunter

Wie wäre es mit der Beantwortung meiner Frage?
Was wäre denn eine Haltung, die nicht deine Kritik hervorrufen würde?
Die Haltung von @ford71 finde ich einfach fantastisch.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 10:16
Nachtrag:

Diskussion: Überfremdung (Beitrag von Ford)
Diskussion: Überfremdung (Beitrag von Ford)


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 10:19
@pokpok
pokpok schrieb:Wie wäre es mit der Beantwortung meiner Frage?
Die Frage ist ein double bind.
pokpok schrieb:Die Haltung von @ford71 finde ich einfach fantastisch.
Habe ich noch nicht gelesen, hole ich jetzt nach.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 10:26
@pokpok

Ja, das ist eine stolze Haltung von @ford71, aber die kannst du nicht verpflichtend auf alle ausdehnen.
Der eine ist so, der andere anders.

Einer will sich integrieren, ein anderer nicht.
Übrigens, erwarte ich nicht, dass jemand nun Eisbein und Sauerkraut isst und Heino hört.
Jeder hat doch so Mischidentitäten, mit mehr oder weniger starker emotionaler Bindung.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 10:28
RoseHunter schrieb:Ja, das ist eine stolze Haltung von @ford71, aber die kannst du nicht verpflichtend auf alle ausdehnen.
Der eine ist so, der andere anders.
Du hast mich gefragt, das ist meine Antwort. Alles andere wäre gelogen.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 10:30
@pokpok

Stimmt, akzeptiert.


melden
Anzeige

437.300 neue Einwanderer pro Jahr - ist das gut?

09.11.2014 um 19:54
@Herbstblume

Also ist es nach deinen Zahlen rund eine Milliarde, die D zukünftig an Grundsicherung bezahlt. Daß da die Kosten für Unterkunft etc hinzukommen ist klar, läßt sich aber schlecht berechen (zumindest von mir, da ich gar nicht weiß, wonach ich suchen sollte).

Deutschland zahlt im Jahr 2 Milliarden Entwicklungshilfe. Villeicht sollte lieber diese Summe erhöht werden.


melden
393 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Sinn in allem ???55 Beiträge