Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

138 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zocken, Vorurteile, Hobby ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

04.01.2015 um 16:29
Ich bin eine Frau ü30 und zocke alles querbeet. Von Killzone Mercenary über Drive Club bis Super Mario 3D World ist alles mit dabei. FPS ("Egoshooter") sind fordernd bis entspannend. Gibt nichts dran auszusetzen, ebenso auch nicht am Hobby des Zockens im Allgemeinen.

Jedem das Seine.


melden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

04.01.2015 um 16:30
@MadameVastra
find ich sympathich. Kann man nur zustimmen. Außerdem biste mit ü30 sicher niemand mehr dem man sagen muss was er wichtiges zu erledigen hat was? :D


melden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

04.01.2015 um 16:35
ich denke jeder der gern zockt hatte schon tage an denen nix anderes gelaufen ist wie spiel xy. daran ist auch nix verwerflich meiner meinung nach, solange weder beruflich noch privat dabei sachen auf der strecke bleiben.
in einer beziehung zock ich weniger, logo, allerdings eigentlich nie gar nicht, zumal mein freund ebenfalls zockt.

mein erster freund hat allerdings irgendwann gar nichts anderes mehr gemacht als zocken, 18 stunden am tag 7 tage die woche, für beruf und andere freunde/mich war iwan kein platz mehr.
ob und wie man die grenze überschreitet ist von mehr als einem faktor abhänging, nicht jeder leidenschaftliche zocker vergeudet sein leben vor der kiste.

apropos schlechtes image, meine eltern waren jeher der auffassung pc spiele wären nichts für mädchen, dementpsrechend hatte ich nicht mal ein eigenen pc bis ich auszog, kaum vorstellbar für die meisten heute, die mit 6 ihre erste konsole kriegen und mit 10 unten durch sind wenn sie nicht handy xy am start haben.


melden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

04.01.2015 um 16:42
Was andere Leute denken, geht mir ja sowas von am Arsch vorbei... Diese Generation wird irgendwann auch wegsterben und ich mach eh was mir passt. :P:


melden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

04.01.2015 um 17:08
@barbieworld
Die Einbrecher machen mir keine Sorgen. Eher die Meteoriten die auch auf Wohngrundstücke stürzen können.

@Blutfeder
Natürlich kann man die Sims ertrinken lassen. Sie müssen nur weit genug weg sein vom Beckenrand oder Ufer. Dann zieht man die Energieleiste und die Hungerleiste komplett runter.


1x zitiertmelden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

04.01.2015 um 17:09
@slobber
Zitat von slobberslobber schrieb: Meteoriten die auch auf Wohngrundstücke stürzen können.
net jeder hat nen meteoriten im steingarten :D


melden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

04.01.2015 um 17:24
@MadameVastra

Lustig sich eine Frau über 30 beim Zocken von "Killzone" vorzustellen. :D


2x zitiertmelden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

04.01.2015 um 18:44
@BNV
Zitat von BNVBNV schrieb:Lustig sich eine Frau über 30 beim Zocken von "Killzone" vorzustellen. :D
Was genau ist an der Vorstellung denn lustig? :ask:


1x zitiertmelden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

04.01.2015 um 18:47
@slobber
cheater

wenn man ohne sonen unsinn arbeitet klappt das nichmehr


melden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

04.01.2015 um 18:51
@Bale

Weil die Menschheit sich über's 'Machen' Also 'Schöpfen' definiert. Und wenn man sieht; Einer ZOCKT nur, dann identifiziert man ihn als 'Zocker' "Das ist so EINER!" " Der zockt ja nur ! " Und das ist dadurch geächtet halt.


melden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

05.01.2015 um 06:57
Zitat von slobberslobber schrieb:Armer Hund

Komm zu uns, ich bin nicht so streng mit meinem Mann ^^
Ich bin eine Frau ;)

Da wäre ich dann gleich beim nächsten Gedanken: Warum sind immer alle so überzeugt davon, dass nur Männer zocken??


Ich habe das Thema hier gestern natürlich gleich angesprochen. ;) Meine Freundin hat so reagiert:

1. Lesen bildet, spielen nicht
2. Es spielen nur die ganzen Verrückten, die dann Amok laufen
3. Wenn Dich das lesen stört und Du spielen willst, weil ich lese.. Dann lese ich einfach nicht mehr.

:cry: Der Schuss is wohl nach hinten los gegangen :D Aber ich geb nicht auf ;)


2x zitiertmelden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

05.01.2015 um 07:33
Zitat von dogdog schrieb:1. Lesen bildet, spielen nicht
Natürlich, weil ja alle immer eine Enzyklopädie in den Fingern haben :D

Wo jetzt der große Unterschied sein soll, wenn jemand das x-te Harry Potter Buch schmökert oder bei Fable selbst rumzaubert bleibt mir verborgen.


melden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

05.01.2015 um 08:05
Als Spieleentwickler kann ich immer sagen, dass ich das für meine Arbeit mache. :D
Aber früher gabs auch ne menge vorurteile dazu. Wesentlich mehr als jetzt nach 30 Jahren später.
Weiß noch in der Schule. Da wurd ich immer damit aufgezogen, dass meine Freundin Amiga heißt. ;)

Ich seh das nicht mehr so , liegt aber wohl daran, dass mein Freundes und Kollegenkreis fast komplett aus Leuten besteht, die irgendwie mit Spielen zu tun haben. Wenn ich allerdings als Single Frauen kennenlerne, kenn ich das Problem auch noch. Oft steht noch in irgendwelche S teckbriefen drin, dass sie keinen Zocker haben wollen, was gleichgesetzt wird mit Stubenhocker oder so.
Naja ist auch nicht immer ganz falsch :D

Und übrigens, noch eine gewagte Theorie von mir. Falls wir tatsächlich in einer virtuellen Realität leben sollten. (siehe Matrix Thread oder Hologramm) dann bedeutet das, dass jeder von uns zockt, egal ob Miesepeter, Shopping Queen oder Nerd. Lustige Vorstellung! ;)
Zitat von BNVBNV schrieb:Lustig sich eine Frau über 30 beim Zocken von "Killzone" vorzustellen.
Zitat von raitoninguraitoningu schrieb:Was genau ist an der Vorstellung denn lustig? :ask:
@BNV
@raitoningu
@MadameVastra

Weil man es einfach (noch) nicht so gewohnt ist. Muss ja deshalb nicht negativ sein eher staunend oder bewundernd.
Bei meinen Eltern im Haus lebt ein Lesbenpärchen, die ich das erste mal (außen am Festern) gesehen habe als sie beide ein Coop Egoshooter gespielt haben. Das war für mich auch interessant. Lesben + Egoshooter gleich 2 Dinge auf einmal. Ich fand das dann irgendwie erstaunlich und ein bisschen erotisch. :D


1x zitiertmelden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

05.01.2015 um 09:21
@dog
grundsätzlich ist es mir wumpe ob du ein männlicher oder weiblicher User bist.
Die von dir zitierte Aussage "Komm zu mir, ich bin nicht so streng mit meinem Mann" bleibt genau so stehen, an deren Wahrheitsgehalt ändert sich nix.
Ich bin tatsächlich nicht so streng mit meinem Mann beim Thema "Spielen".
Dat hier ist ein Lego-Haushalt, plus früher einige zeit RC-Cars, plus PS3 plus wer weiß wie viele Computerspiele.

Es gibt Zeiten, da drücke ich nicht nur eines sondern beide Augen zu, dann hab ich an dem Tag eben regelrecht 2 Kinder daheim ^^
Aber lieber schlag ich mich hier mit herumliegenden Lego herum als den besoffenen Gatten von der Kneipe oder vom Fußball abzuholen.


melden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

05.01.2015 um 10:13
Also ich halte mich im Privatleben ja auch von Menschen über 30, die viel zocken fern, aber was deine Freundin verzapft, ist ziemlich hahnebüchen. :D
Zitat von dogdog schrieb:1. Lesen bildet, spielen nicht
Das hängt ganz stark davon ab, was man liest.
Da die meisten Leute überwiegend "Schund" lesen, kann man das so allgemein sicher nicht sagen.

Du ahnst gar nicht, wie neugierig ich nun bin, zu erfahren WAS deine Freundin so liest. :D
Zitat von dogdog schrieb:2. Es spielen nur die ganzen Verrückten, die dann Amok laufen
Muss, um Amok zu laufen nicht wenigstens "Killerspiele gespielt haben, oder reicht schon Fifa 2?
Zitat von dogdog schrieb:3. Wenn Dich das lesen stört und Du spielen willst, weil ich lese.. Dann lese ich einfach nicht mehr.
Dann geht ja ihre Bildung flöten........o O


melden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

05.01.2015 um 10:58
@Groucho
:D
Klassischer Fall von "Gespräch falsch verlaufen" würde ich sagen.
Mensch, wenn ich mir mal vorstelle das mein Mann und ich uns Freiräume lassen für unsere jeweiligen Interessen....
Die müssen nicht erst mal ausgehandelt werden. Bei uns ist klar "Wenn der eine sich mit seinem Interessensgebiet beschäftigt dann hat der andere auch Zeit - es sei denn man hat grade etwas wichtigeres zu erledigen". Aber ein "gegenseitiges aufrechnen" sparen wir uns


melden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

05.01.2015 um 11:45
@Bale
Zitat von BaleBale schrieb: vorausgesetzt die Pflichten sind erfüllt.
Genau das ist der Punkt der einzuhalten ist, alles andere darunter liegend ist aus meiner Sicht ok.


melden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

05.01.2015 um 11:54
Oh er hört Heavy Metal oder Helene Fischer, oh er trinkt Bier, oh ein Nasenring, oh ein Horrorfilm, Hilfe er spielt Super Mario.

Wen interessieren solche Einschätzungen den eigentlich?
Pflichten sind klar, es zählt auch die Balance.


melden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

05.01.2015 um 12:11
Zunächst mal ist 'zocken' keine unangesehene Freizeitbeschäftigung.

Aber es ist auch meist nicht wirklich ein Hobby.

Genausowenig wie fernsehn gucken ein Hobby ist.


melden

Warum ist zocken gesellschaftlich so problematisch als Hobby?

05.01.2015 um 12:15
@shionoro
Warum sollte sowohl fernsehen, als auch 'zocken' kein Hobby sein? :ask:


1x zitiertmelden