Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Menstruationsbeschwerden

698 Beiträge, Schlüsselwörter: Schmerzen, Menstruation, Periode

Menstruationsbeschwerden

21.10.2018 um 16:43
@cassiopeia1977
Du Arme!
Das tut mir ehrlich leid für Dich!


melden
Anzeige

Menstruationsbeschwerden

21.10.2018 um 16:45
@becky
Das Problem haben, glaube ich, alle Kinder. Zumindest hatte ich als Kind auch Probleme damit, wenn meine Mutter Migräne hatte (zum Teil bis zu drei Tage. Endlos lange für ein Kind) und ich dann zur Oma musste, weil Vattern als Fernfahrer auch nicht greifbar war. Prinzipiell war meine Oma locker, aber nicht, wenn sie die Verantwortung wie für ein eigenes Kind hatte.

War auch nicht als Kritik oder so gemeint. Ich glaube, die Selbstständigkeit bei Kindern ist ähnlich individuell wie bei Frauen mit Endometriose hinsichtlich dessen, was hilft und was nicht. Egal ob die Kinder nun ins Autismus-Spektrum fallen oder nicht. Kinder sind eben Individuen.

@cassiopeia1977
Klingt schon irgendwie nach Endometriose. Schmerzen beim Toilettengang kenne ich nur zur gut, speziell beim Wasserlassen, aber nicht nur. Bei mir wurde die Blase infiltriert und eine Niere funktioniert nicht mehr wirklich. Auch wenn für dich Hormone keine Option sind, solltest du mit deinem Gyn deine Möglichkeiten ausloten. Wie hoch das Risiko einer erneuten Embolie nach einer OP ist, kann dir am ehesten ein Arzt darlegen.


melden

Menstruationsbeschwerden

21.10.2018 um 18:33
@FerneZukunft
danke!

@Rufina1979
ich hab schon lang den verdacht, aber es wurde nie was gesehn.
mich würden mal die symptome anderer interessieren, vielleicht magst du mir was per pn schildern?
eigentlich hab ich meine bauchschmerzen schon viele viele jahre, nur wurden sie immer häufiger, oft schon den ganzen zyklus mal mehr mal weniger.


melden

Menstruationsbeschwerden

21.10.2018 um 19:41
cassiopeia1977 schrieb:ich überlege oft, einfach mal reinschneiden zu lassen und nachsehen zu lassen... nur, meine lungenembolie hatte ich nach einer op...
Nicht überlegen, sondern in die wege leiten und mit allen beteiligten ärzten das risiko besprechen (absagen kannste immernoch). Lungenembolien kommen häufiger nach ops vor. Du weißt, dass dir das drohen kann und das ist ein vorteil, denn so kann eine besondere prophylaxe eingeleitet werden. Zudem ist man nach einer bauchspiegelung nicht ewig bettlägrig und davor ebenfalls nicht. Ich war damals 5 tage krank geschrieben, allerdings nach einem tag wieder draussen unterwegs. Logisch kein marathon, aber nen spaziergang war drin.


melden

Menstruationsbeschwerden

22.10.2018 um 09:51
Mal so eine Frage an die Damen in der Runde: Was macht ihr gegen Stimmungsschwankungen im Rahmen des Zyklus? Ich hatte ja jahrelang keinen Zyklus mehr dank Visanne und davor Cerazette und habe die Visanne ja vor rd 2,5/3 Monaten abgesetzt. In der Zeit war ich stimmungsmäßig recht gleich geschaltet.

Jetzt nach dem Absetzen...erkenne ich mich teilweise kaum wieder. Was mich alles zum Ausrasten bringt. Meine Güte, mein Umfeld tut mir echt leid. Und das obwohl ich im Moment noch nicht einmal Unterleubsschmerzen habe. Diese heftigen Schwankungen kenne ich so nicht von mir...


melden

Menstruationsbeschwerden

22.10.2018 um 10:05
Fedaykin schrieb:In der Theorie nicht. Wobei einige ja schon fast "Wesensänderungen" entwickeln.
Ist aber auch vom Hormonpegel und Alter abhängig.
Bin früher fast fremdgefährdend aggressiv gewesen. 13 Jahre später... Mutter ... Körper im Eimer dafür inzwischen zahm geworden und seit dem Kleinsten habe ich Schmerzen und Muskelkrämpfe dass ich meine Beine kaum noch spüre.
Mein älterer versorgt mich dann mit einer Wärmflasche die doppelt gut tut :D
Starke Schmerzmedis... und meine ADHS Medis wirken kaum -.-

Im nächsten Leben erdrossel ich mich mit der Nabelschnur sollte mit kein drittes Bein wachsen


melden

Menstruationsbeschwerden

22.10.2018 um 10:06
@Rufina1979

Ich hab grad überlegt, was ich so mache und mir ist aufgefallen, dass ich ohne Pille gar nicht mehr so krasse Stimmungsschwankungen habe. Mir geht es zwar zwischendurch schlecht (so ziemlich immer, wenn die Schmerzen anfangen), aber ich vermute mal, niemand mit Schmerzen hat blendende Laune.

Mir hilft allein sein und bloß kein Körperkontakt. Und Ruhe. Im Alltag absolut nicht umsetzbar, aber zumindest den menschlichen Kontakt kann ich auf ein Minimum reduzieren :D


melden

Menstruationsbeschwerden

22.10.2018 um 10:07
Rufina1979 schrieb:Was macht ihr gegen Stimmungsschwankungen im Rahmen des Zyklus?
Garnichts. Einfach durch.

Kurz vor den Tagen bringt mich ziemlich alles zum Weinen, dann hab ich mal einen Tag mittendrin, an dem bin ich richtig aggressiv und übellaunig, würde mich am Liebsten verkriechen.

Ich habe das Gefühl, das wird mit dem Alter immer schlimmer.

Erst durch Einsetzen der Tage wird es wieder besser und dann habe ich 2-3 Wochen Ruhe, bevor es wieder von Neuem beginnt.


melden

Menstruationsbeschwerden

22.10.2018 um 10:13
Coquet schrieb:Ich habe das Gefühl, das wird mit dem Alter immer schlimmer.
Bei mir umgekehrt.
Coquet schrieb:Erst durch Einsetzen der Tage wird es wieder besser und dann habe ich 2-3 Wochen Ruhe, bevor es wieder von Neuem losgeht.
Kenne ich von früher. Man ist nicht man selbst und dann erst kapiert man woran es lag :D

Nehmt ihr alle Hormone als Verhütung?


Solche krassen Schwankungen hatte ich durch die 3 Monatsspritze. Depris bishin zu Suizidgedanken bishin zu gedanklichen Plänen wie am besten das um zu setzen sei. Jeden verdammten Abend obwohl das Umfeld echt ok war und ich keinen Grund dazu hatte. Gegen Ende wurde es besser und als ich die nächste bekam gings wieder los und ich fing an Abend Fruchtsekt zu trinken damit ich müde werde und diese Gedanken aufhörten.

Seit ich gar nichts mehr nehme geht es mir von der Stimmung her echt gut.


melden

Menstruationsbeschwerden

22.10.2018 um 10:20
Il.pensiero schrieb:Bei mir umgekehrt.
Interessant, wie die unterschiedlichen Körper da reagieren. Ich kann mich nicht erinnern, in jüngeren Jahren unter PMS gelitten zu haben. Zumindest nicht so schlimm, wie momentan.
Il.pensiero schrieb:Nehmt ihr alle Hormone als Verhütung?
Garnichts. Ich weiss, dass meine PMS und allgemein die Regelblutung dann viel erträglicher wären. Aber das ist es mir dann doch (noch) nicht wert.
Il.pensiero schrieb:Seit ich gar nichts mehr nehme geht es mir von der Stimmung her echt gut.
Bei mir genau andersherum.


melden

Menstruationsbeschwerden

22.10.2018 um 10:24
Nina75 schrieb:Ich weiß nicht genau wegen der anderen Freundin. Es hieß nur Endometriose und es ging nicht anders, ausser die Gebärmutter zu entfernen.
Kann sowas auch später auftreten? Klingt jetzt vielleicht komisch aber ich wäre froh wenn es daran liegen würde und man das operativ lösen könnte. Macht mir eh nur ärger :|


melden

Menstruationsbeschwerden

22.10.2018 um 10:27
Il.pensiero schrieb:Im nächsten Leben erdrossel ich mich mit der Nabelschnur sollte mit kein drittes Bein wachsen
MMh ja das klingt Heftig. Also meine schlimmsen Schmerzen waren Gallenkuliken.. wenn ich mir das so umdrehe und das regelmäßig,, mmh

Tja, ich frage mich nur ob diese Heftigkeit Ausnahmen sind, oder die "Regel" (Welch Wortspiel..)


melden

Menstruationsbeschwerden

22.10.2018 um 10:28
@Coquet
Vielleicht ändert sich das auch durch Geburten. Bzw knackt meine Psyche weg sobald ich Pille oder Spritzen bekommen habe. Man muss noch mit berechnen dass mein Hirn eh ne Störung hat was da auch mit reinspielt. Das Verhütungsproblem habe ich gelöst und mekn anderes Problem auch und seit 3-4 Monaten werde ich zusehends friedlicher. PMS und keine Impulskontrolle haben mich damals echt zum Monster gemacht :(


melden

Menstruationsbeschwerden

22.10.2018 um 10:34
@Fedaykin
Erst seit dem letzten Kind, Notkaiserschnitt ohne richtige Betäubung plus Ärztepfusch ist es so heftig geworden.

Es geht auch mehr um diesen Hormonflash jeden verdammten Monat früher war ich 2 Wochen ok und den Rest am andrehen. Dann diese Empfindlichkeit, Schwangerschaft, Geburt wenn sie schief läuft und Wochenbettdepressionen die sehr lange anhalten können und eben diese monatliche Qual... Nein noch mal möchte ich das nicht ertragen müssen. Da könnte man fast der Bibel glauben dass wir für etwas bestraft werden.

Das einzig schöne daran eine Frau zu sein ist diese unendliche Liebe zwischen Mutter und Kind erleben zu dürfen. Zu spüren wie dies kleine Wunder im Bauch heranwächst, mit den Füßen zu spielen usw..


melden

Menstruationsbeschwerden

22.10.2018 um 12:22
@Coquet
@becky

Danke euch. Mmh, im Moment gehe ich, wenn ich merke, dass ich die Spannung und somit die Gefahr einer Explosion steigt, meinen Mitmenschen aus dem Weg. Derzeit geht das, ich hab grad Urlaub, aber wenn der wieder vorbei ist...oh je. Vielleicht wäre ein Sandsack eine gute Alternative, aber ob das meine Bandscheiben mitmachen... Bei mir ist an Gefühlen außer weinen bzw Traurigkeit alles dabei (war ja auch unter Cerazette und Visanne lange genug leicht depressiv bzw sehr traurig und gedrückter Stimmung, das reicht für ein ganzes Leben), aber Aggression und Wut herrschen vor. Ein aus meiner Sicht falscher Blick oder andere Nichtigkeiten reichen, um aus der Haut zu fahren. :-(


@Il.pensiero
Das klingt ja auch nicht optimal bei dir. Hast du die Schmerzen schon mal beim Arzt angesprochen? Endometriose kann auftreten, so lange du fruchtbar bist.


melden

Menstruationsbeschwerden

22.10.2018 um 17:20
gastric schrieb:Nicht überlegen, sondern in die wege leiten
die angst ist aber groß!
gastric schrieb:nicht ewig bettlägrig
ich war nicht bettlägrig nach meiner op, ich bin rumgelaufen, sofort. nach einer woche hatte ich die embolie. (op war im brustbereich)

danach kam ein protein s mangel raus, bei der kontrolle dann nicht mehr. keine ahnung.

aber ewig mach ich das eh nimmer mit, dann besieg ich die angst und lass es machen.
aber irgendwie bin ich selbst nicht ganz überzeugt ob es endo ist.


melden

Menstruationsbeschwerden

22.10.2018 um 18:22
Rufina1979 schrieb: Endometriose kann auftreten, so lange du fruchtbar bist.
Rein organisch ja. Werde mir einen neuen Arzt suchen müssen
Rufina1979 schrieb: Hast du die Schmerzen schon mal beim Arzt angesprochen?
Nach dem Schnitt war ich froh dass es meinem Sohn gut ging und ich mich erholt hab. Laut der Nachsorge haben die eh Fehler gemacht. Kann auch sein dass es daran liegt. Bauch noch mal öffen tun sie nicht da ich eh keine Kinder mehr bekommen kann. Für eine Schwangerschaft wäre es wichig aber so ist es anscheinend egal. Hatte auch das Gefühl als wenn der Arzt nun in mir keine Einnahmequelle mehr sieht und daher iwie sehr desinteressiert wirkte. Das es sich seitdem komisch anfühlt und ich nie ganz schmerzfrei bin scheint nicht wichtig zu sein. Mir käme eine Entfernung echt sehr entgegen.

Mönchspfeffer soll gegen PMS Beschwerden helfen. Magnesium ein paar Tage vor der mens sollen die Krämpfe mildern.


melden

Menstruationsbeschwerden

22.10.2018 um 19:02
@Il.pensiero
Magnesium nehme ich schon, allerdings den ganzen Monat. Bekommt mir sehr gut, hat witzigerweise auch meinen hartnäckigen Ausschlag im Gesicht kuriert und meine Migränehäufigkeit um ca 50% reduziert.

Lass den Kopf bitte nicht hängen; bei mir wurden die Schmerzen nie ernst genommen, bis ich irgendwann mal eher beiläufig beim Gyn erwähnt habe, dass mein Bester (und das meine wortwörtlich) und ich lange Jahre vergeblich versucht hatten, schwanger zu werden. Plötzlich hat man Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt... Fühl dich mal gedrückt. Wir hatten es dann nochmal nach der ersten OP versucht, aber undurchgängige Eileiter bleiben halt undurchgängig. Übrigens wird Endometriose überwiegend durch eine Bauchspiegelung diagnostiziert und entfernt. Ein weiterer Bauchschnitt ist meist nicht notwendig; es sei denn, die haben deine Kaiserschnitt-Narbe so richtig versaut.

Mönchspfeffer nimmt man, glaube ich, gegen Brustspannen und Wassereinlagerungen. Das hab ich nicht. Ich werde nur von jetzt auf gleich zum Hulk.


melden

Menstruationsbeschwerden

22.10.2018 um 20:23
Il.pensiero schrieb:Mönchspfeffer soll gegen PMS Beschwerden helfen. Magnesium ein paar Tage vor der mens sollen die Krämpfe mildern.
Mönchspfeffer hat bei mir leider den Zyklus noch weiter verkürzt, als er eh schon ist, war dann bei 21-23 Tagen im Schnitt. Ganz furchtbar, zumal alle anderen Beschwerden blieben. Die brauch ich nun wirklich nicht öfter als unbedingt notwendig. Mittlerweile bin ich wieder bei 26-28 Tagen angekommen.


melden
Anzeige

Menstruationsbeschwerden

23.11.2018 um 20:37
Also bei mir hat als einziges Mittel gegen die Krämpfe Dolormin für Frauen geholfen (hoffe, das ist jetzt keine unzulässige Schleichwerbung).
Inzwischen bin ich aber (wieder) so dünn, dass ich das Problem zum Glück nicht mehr habe.


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden