Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Menstruationsbeschwerden

698 Beiträge, Schlüsselwörter: Schmerzen, Menstruation, Periode

Menstruationsbeschwerden

23.11.2018 um 20:41
@jamais_vu
Also ich kann meinem Vorredner nur recht geben. Ich brauche pro Monate bzw während meiner Menstruation max. 2 Dolomin für Frauen (Achtung es gibt zwei) danach ist alles gut.

Manchmal brauch ich auch nur eine... Je nachdem wie mein Wohlbefinden ist.


melden
Anzeige

Menstruationsbeschwerden

23.11.2018 um 21:35
Ich persönlich schwöre auf Buscopan bzw. gerade am ersten bis zweiten Tag, wenn die Schmerzen bei mir besonders stark sind auch auf Buscopan plus, bei dem ein Schmerzmittel dabei ist. Eine Tablette am Tag reicht in den meisten Fällen bei mir. Ich bin der Arzthelferin, die mir das seinerzeit empfohlen hat, nach wie vor verdammt dankbar, denn das Zeug sorgt dafür, dass ich während meiner Periode arbeitsfähig und weitestgehend schmerzfrei bin. Ohne hingegen kann ich in manchem Monaten noch nicht mal mehr sitzen, weil der Schmerz bei mir die Tendenz hat, den gesamten Rücken hoch zu ziehen.


melden

Menstruationsbeschwerden

06.12.2018 um 02:20
Buscopan plus nehme ich seit Jahren, zum Glück brauche ich sie immer seltener. Nehme allerdings Zäpfchen, weil mein Magen keine Schmerztabletten mag. Ich hatte von Anfang an Probleme mit starken Regelschmerzen, war deswegen sogar ein paar Mal im Krankenhaus, bzw. musste ein Notarzt kommen + mir 'ne Spritze geben, weil's einfach nicht mehr auszuhalten war. Der erste Tag war immer der schlimmste, am zweiten ging es dann schon besser. Körperliche Ursachen wurden keine gefunden.

Eine neue Frauenärztin (ich war umgezogen) empfahl mir dann, es mit der Pille (irgendeine Minipille, weiß den Namen nicht mehr) zu versuchen, das funktionierte sehr gut, ich war beschwerdefrei. Yay! Ich setzte sie dann aber nach ein paar Jahren wieder ab, weil ich rauchte + auch etwas Übergewicht hatte und halt älter wurde. Danach ging es mit den Schmerzen wieder los, aber wesentlich schwächer als vorher. Zu der Zeit probierte ich Buscopan erstmals aus, und es half prima.

Mit den Jahren scheinen die Schmerzen weniger zu werden, ich brauche jetzt nur noch ab und zu mal ein Zäpfchen, oft habe ich gar keine Beschwerden mehr, außer mal ein leichtes Ziehen im unteren Rücken. Und seit ich Anfang dieses Jahres eine Zeitlang Cortison nehmen musste, kommt meine Regel auch fast immer auf den Tag genau im 4-Wochen-Rhythmus, vorher kam sie immer sehr unregelmäßig (abgesehen von der Zeit, in der ich die Pille nahm).

Sollten die Schmerzen wieder stärker werden, würde ich wieder Buscopan nehmen, ist wirklich das einzige, was mir immer zuverlässig geholfen hat, seit die ganz starken Schmerzen durch die Pilleneinnahme damals verschwunden sind.

Ich wünsche allen, die so starke Schmerzen haben, das ihr etwas findet, das euch hilft. Ich drücke euch die Daumen!


melden

Menstruationsbeschwerden

06.12.2018 um 11:02
Weiß nicht, ob das schon jemand geschrieben hat, aber Mönchspfeffer soll helfen bei Regelschmerzen.


melden

Menstruationsbeschwerden

06.12.2018 um 11:24
derMessias schrieb:Mönchspfeffer
Soll auch die männliche Libido erhöhen


melden

Menstruationsbeschwerden

06.12.2018 um 12:09
@KFB
Wirklich? Hab mal gehört, dass Hunderüden das bekommen, wenn die zu rattig sind


melden

Menstruationsbeschwerden

06.12.2018 um 12:13
@derMessias
Ich bin ja auch bescheuert (war noch zu früh).

Es senkt natürlich die Libido. Zumindest soll es auch bei "menschlichen Rüden" so wirken.



Aber genug OT von mir :merle:


melden

Menstruationsbeschwerden

06.12.2018 um 12:28
@KFB
....und ich wollte mir schon eine 10er Packung reinpfeifen...... :D


melden

Menstruationsbeschwerden

06.12.2018 um 14:31
Vielen Dank für den Buscopantipp! Ich habe das letztens verschrieben begkommen wegen etwas anderem. Das half dabei aber nicht und so habe ich noch fast die ganze Packung und dachte schon, die sei jetzt unnütz.
Von wegen :)


melden

Menstruationsbeschwerden

06.12.2018 um 14:48
Ich habe leider noch nichts gefunden, was mir hilft. Verschiedenste Schmerzmittel, Tees, Wärmflasche, viel Sport, wenig Sport..nichts hilft.
Die Schmerzen sind teilweise so schlimm, dass ich den ganzen Tag über in Bett liege und nichts tun kann.

Offensichtlich geht das ja ziemlich vielen Frauen so. Ich hoffe, dass wir alle etwas finden, das uns hilft :)


melden

Menstruationsbeschwerden

07.12.2018 um 08:19
@Marike
Was garantiert hilft:
So viel abnehmen, dass du es gar nicht mehr bekommst.


melden

Menstruationsbeschwerden

07.12.2018 um 11:01
@jamais_vu
Super Therapieempfehlung: Magersucht gegen Regelschmerzen. Das ist hoffentlich nicht wirklich dein Ernst?


melden

Menstruationsbeschwerden

07.12.2018 um 12:40
Zwischen Magersucht und keine überzähligen Kalorien aufnehmen, die der Körper meint in potentiellen Nachwuchs investieren zu müssen, liegt ein ausreichend weites Feld.

Und wenn jemand sich sonst jeden Monat einen oder mehrere Tage so unterirdisch fühlt, dass er am liebsten gar nicht mehr da wäre, dann kann es schon eine Überlegung wert sein, es mal mit Kalorienreduktion zu versuchen.


melden

Menstruationsbeschwerden

07.12.2018 um 12:50
Also damit ich keine Regel mehr habe darf ich dauerhaft nicht mehr als 500 kcal am Tag zu mir nehmen, weiss ich aus eigener Erfahrung. Das ist doch ein Stück weg von simpler Kalorienreduktion.


melden

Menstruationsbeschwerden

07.12.2018 um 15:28
Was vergessen: Und zusätzlich muss ich mein Gewicht dauerhaft auf unter 45 kg reduzieren, allein die Kalorienreduktion lässt jedenfalls meine Regel nicht ausbleiben. Damit wäre ich bei einem BMI von 16 und das ist Untergewicht. Bis es allerdings soweit ist, dass bei mir die Regel dauerhaft ausbleibt, wird sie erst einmal erheblich schmerzhafter.


melden

Menstruationsbeschwerden

08.12.2018 um 18:46
@Rufina1979

Bei mir reicht unter 50 Kilo. Leider bin ich zu verfressen, als dass ich das auf Dauer halte.
Hab in der letzten Zeit mehr als sonst gegessen und seit heute wieder das Elend.

Das Problem ist nicht die Intensität der Schmerzen (ich wäre froh, wenn es einfach nur Schmerzen wären), sondern dass es ein dermaßen abartig unterirdisches Gefühl im Bauch ist.
Das kannst du auch keinem Mann erklären (oder einer Frau, die das nicht hat). Als wäre man in der Vorhölle gelandet.

Geht euch das auch so? Und wie geht es euch dabei?
Also bei mir erzeugt das eine unendliche Wut. Wenn es jemanden gäbe, den ich dafür verantwortlich machen könnte, und ich den vor mir hätte...

Tja, dann hilft nur wieder abnehmen.


melden

Menstruationsbeschwerden

08.12.2018 um 18:54
@jamais_vu
Nein um Himmels Willen, das ist keine gute Idee! Kann es dir nachfühlen, bin Endometriose-Patientin und mein Mitgefühl hast du. Hast du (k)einen guten Gynäkologen? Notfalls wechsel oder versuche eine Überweisung in ein Endometriosezentrum zu bekommen, damit das ggfs bestätigt oder ausgeschlossen werden kann. Es gibt noch soviel anderes was Probleme verursachen kann. Ist deine Schilddrüse okay? Ich bin kein Arzt, aber Hungern ist keine Lösung nur vorübergehend


melden

Menstruationsbeschwerden

08.12.2018 um 18:55
@jamais_vu

Ich hatte das Elend selbst bei unter 50 Kilo in meiner schlimmsten Zeit noch. Die Schmerzdauer war zwar weniger, dafür aber die Intensität stärker. Auch die Blutung war stärker.

Ich bezweifle, dass Untergewicht ne gute Dauerlösung ist.


Jetzt die letzten Monate vor meiner Schwangerschaft wurden die Schmerzen immer schlimmer. Eigentlich war ich die ganzen letzten Jahre nie richtig schmerzfrei. Außer in der kurzen Zeit der zweiten Schwangerschaft jetzt. Leider hats nicht sollen sein, also mal sehen, wies jetzt weitergeht. Trotzdem wars ein schönes Gefühl, nach fast acht Jahren mal komplett schmerzfrei zu sein für ein paar Wochen.

Paradoxerweise hat mir die Fehlgeburt körperlich nicht halb so viel ausgemacht wie die Zeit vor und während der Tage. Ich hatte zwar starke Schmerzen (und teilweise Kreislaufprobleme), aber die ließen sich mit Schmerzmitteln gut in den Griff bekommen.


melden

Menstruationsbeschwerden

08.12.2018 um 19:03
@becky
Das tut mir sehr leid für dich. Ich kann mir nicht einmal im Ansatz vorstellen wie sich eine Fehlgeburt anfühlt. Soweit kam es bei mir nie. Fühl Dich dennoch gedrückt


melden
Anzeige

Menstruationsbeschwerden

08.12.2018 um 19:13
@Rufina1979

Danke dir. Körperlich ist soweit alles gut. Ich hoffe, dass das so bleibt und auf natürlichem Weg alles raus ist. So kurz vor Weihnachten kann ich gut auf ne OP verzichten. Psychisch ists dann doch ne Spur härter, aber es wird mit Ablenkung von Tag zu Tag besser. Trotzdem bleibts nen auf und ab.

Ich sehs positiv: so weiß ich immerhin, dass das mit dem Schwangerwerden trotz Verdacht auf Endometriose noch klappt. Hat immerhin gleich beim ersten Versuch gesessen. Ich hätte trotzdem auf diese Erfahrung verzichten können.

Ich hab so nen bisschen Angst vorm nächsten Zyklus und davor, dass die Schmerzen mit all ihren fiesen Nebenerscheinungen wiederkommen. Nach meiner ersten Schwangerschaft waren die Schmerzen kurzzeitig weg, kamen dann aber von Monat zu Monat immer schlimmer wieder.


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nietzsche96 Beiträge
Anzeigen ausblenden