Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 20:32
Hallo!
Heutzutage sind fast alle jungen Leute (bis auf die wenigen, die sich bewusst diesem ganzen Kram entziehen) in irgendwelchen sozialen Netzwerken im Internet unterwegs. Instragram, Facebook, Youtube, Snapchat, Twitter und so weiter und so fort. Auch ich bin auf einigen dieser Plattformen angemeldet und habe auch einen kleineren Youtube Account.
Heute erhielt ich eine Mail von einem Psychologiestudenten der mir mitteilte, dass meine Videos anscheinend Thema seiner Vorlesung waren in der Psychoanalyse als Beispiel für Dramatisierung/Theatralik und für Menschen, die durch übertriebenes Verhalten die Aufmerksamkeit anderer suchen, weil sie keine eigene Identität besitzen oder Schwierigkeiten haben ihre diese zu bestimmen.
Als ich diese Mail bekam, musst ich erst einmal lachen, weil ich mich nun echt nicht als so ein Mensch bezeichnen würde und ich habe mich gefragt, wie es sein kann, dass studierte Psychologen sich aufgrund eines kurzen Videos eine Psychoanalyse über meine Persönlichkeit erlauben können. Dazu muss man sagen, meine Videos sind nicht diese typischen Schmink, Fashion und Beautyvideos, die man so kennt, sondern ich rede meistens über eine psychische Krankheit und versuche aufzuklären.

Wie auch immer, auf jeden Fall hat das Ganze in mir irgendwie die Frage aufgeworfen, wenn man dieses psychoanalytische Schema auf andere überträgt, ob dann nicht 80 Prozent aller Youtuber und Menschen, die in irgendeiner Art und Weise sich in der Öffentlichkeit präsentieren, genauso "krank" sind?
Suchen wir nicht alle nach ein wenig positvem Feedback von Fremden? Es nimmt doch immer mehr zu, die Auswahl an Möglichkeiten der Selbstinszenierung und Darstellung im Netz wird größer und größer. Wohin mag das Ganze wohl noch führen und ist es eurer Meinung nach eine bedenkliche Entwicklung oder seht ihr es als harmlos an? Ist das "Image", was im Netz aufgebaut wird, für viele das Wichtigste im Alltag und rückt das "Real Life" immer mehr in den Hintergrund? Ab wann ist es nicht mehr normal oder sind wir alle schon "krank"?


melden
Anzeige

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 20:38
In gewisser Weise strebt jeder nach Anerkennung. Uns wird vorgegeben, wie wir zu sein haben, um als Erfolgreich zu gelten. Diesen Anspruch versuchen wir zu erfüllen.

Die Selbstinszenierung kommt wohl daher, dass man wissen möchte, wie andere Menschen über einen denken. Mir kommt es wie ein ewiger Vergleich vor. Wer sich gut ins Licht rücken kann, hat gute Karten, akzeptiert zu werden. Diese Selbstdarstellung dient in erster Linie dazu, sein Bedürfnis nach Anerkennung zu erfüllen.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 20:51
Denke auch, dass es der Wunsch nach Anerkennung ist.
Was man vll nicht im Real-Life bekommt, versucht man im Internet zu erlangen.
Manche erhoffen sich gar berühmt zu werden.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:00
Ja, ich glaube auch, dass Anerkennung sehr viel damit zu tun hat. Man möchte dazugehören oder sogar von anderen bewundert werden. Ich habe in letzter Zeit das Gefühl, dass das Alter von Leuten, die "Instafamous" sind, Youtube Videos machen oder bei Younow und co. täglich streamen, immer jünger wird. Hier mal noch ein Link zu einem Artikel zum Thema:

http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/facebook-instagram-jugendliche-ueber-selbstinszenierung-im-social-web-a-963258....


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:10
sunrise89 schrieb:Heute erhielt ich eine Mail von einem Psychologiestudenten der mir mitteilte, dass meine Videos anscheinend Thema seiner Vorlesung waren in der Psychoanalyse als Beispiel für Dramatisierung/Theatralik und für Menschen, die durch übertriebenes Verhalten die Aufmerksamkeit anderer suchen, weil sie keine eigene Identität besitzen oder Schwierigkeiten haben ihre diese zu bestimmen
Wow! Das würde mir zu denken geben^^
sunrise89 schrieb:und ich habe mich gefragt, wie es sein kann, dass studierte Psychologen sich aufgrund eines kurzen Videos eine Psychoanalyse über meine Persönlichkeit erlauben können.
Studierte Psychologen :Y: ...also ganz so uninteressant kann es nicht gewesen sein, was sie da von Dir beurteilt haben. Ich kenne nun das besagte Video nicht und auch nicht, anhand welcher Marker Du nun Teil des Vorlesung wurdest - solltest Du vielleicht mal nachhaken, warum sie Dich so sehen?! Und tun wir das nicht alle, Leute analysieren, die sich irgendwo zur Schau stellen? Was genau bezwecken die Leute denn, die sich in Social Media präsentieren um ein Feedback von Leuten zu bekommen, die sich gar nicht kennen und deren Urteil ihnen eigentlich auch völlig egal sein könnte?

Hat man Dir nun eine Persönlichkeitsstörung attestiert?


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:17
Manche sind sich selbst nicht bewusst.
Vltt haben sie Recht vllt nicht. Wer weiss das...

Manche sind sich auch nicht bewusst warum
sie ihren Nicknamen gewählt haben.

Da lässt sich tiefenpsychologisch schon etwas davon ableiten.


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:22
Es gibt immer wieder Menschen um einer herum, die einem den Spiegel vor die Nase halten.
Ist ein ganz normaler Prozess. Ist auch auf der Arbeit so, wenn man gesagt bekommt dies und
jenes passt noch nicht so richtig.
Ob die Kritiker recht haben, muss man dann eben anylysieren...


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:24
sunrise89 schrieb:Suchen wir nicht alle nach ein wenig positvem Feedback von Fremden?
Das auf jeden Fall.

Ich würde trotzdem einen Unterschied machen ob jemand sich selbst thematisiert (mittels vieler Selfies und detaillierter Dokumentation seines spannenden Alltags), oder beispielsweise seine Arbeit / sein Projekt / sein Hobby. Bei letzterem geht es ja mehr um die Sache als um die Person dahinter.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:24
@sunrise89
Verlink doch mal deine Videos.


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:30
Das ist eine ganz einfache Psychologie. Wer psychovideos reinsetzt ist halt psycho....


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:31
@Interested
Haha, das hat mir schon zu denken gegeben, sonst hätte ich diesen Thread auch nicht erstellt. Oder ist es vielleicht meine Sucht nach Aufmerksamkeit, die mich hier dieses Thema erstellen hat lassen? Wer weiß :)
Nein, im Ernst, ich habe das Ganze eher schmunzelnd betrachtet, da es tausend und abertausende von Youtubern gibt, denen man eher Sucht nach Aufmerksamkeit unterstellen könnte. Ihr müsst euch nur mal die ganzen Leute anschauen, die Tutorials und Tipps geben. Ich habe damals angefangen Videos zu machen, weil ich mich alleine gefühlt hatte und über das Thema mit niemandem im Real Life sprechen konnte, ich habe es mir von der Seele geredet und einigen ging es anscheinend genauso. Das hat mir schon geholfen und mittlerweile bin ich von dieser Krankheit (Bulimie) befreit. Der Student, der mir das erzählt hat, hat noch gesagt, dass die Meisten im Seminar, nicht die Meinung der Dozentin, ich habe eine Störung teilten. Eine Essstörung, die hatte ich, ja. Aber eine histrionische Persönlichkeitsstörung garantiert nicht.

@schnitzel
das traue ich mich dann doch nicht, hier!


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:36
sunrise89 schrieb:Heute erhielt ich eine Mail von einem Psychologiestudenten der mir mitteilte, dass meine Videos anscheinend Thema seiner Vorlesung waren in der Psychoanalyse als Beispiel für Dramatisierung/Theatralik und für Menschen, die durch übertriebenes Verhalten die Aufmerksamkeit anderer suchen, weil sie keine eigene Identität besitzen oder Schwierigkeiten haben ihre diese zu bestimmen.
So ganz ohne dich vorher zu fragen? Das würde ich mal gerne analysieren. :o) Bzw. generell Psychologiestudenten, die zu wissen glauben, was in Menschen so abgeht. Ist schon ziemlich gewagt, so ganz ohne mit diesem Menschen auch nur ein Gespräch geführt zu haben.

Btw, wir kamen die ganze Menschheitsgeschichte ohne irgendwelche "Identitäten" aus. Was soll dieses Geblubber eigentlich immer? "Keine eigene Identität" haben? Luxusproblem?


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:37
@sunrise89

Was machst Du da genau? Sitzt Du vor der Kamera und redest einfach über das was Dich bewegt / Deine Krankheit?

@probiotic

Nein. Das gibt es tatsächlich, und es fühlt sich nicht gut an.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:38
@deja-vu.
Klar, meinetwegen, vermutlich missfällt mir nur das Wort, aber das anhand von Videos bestimmen zu wollen ist schon amüsant.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:39
sunrise89 schrieb:Oder ist es vielleicht meine Sucht nach Aufmerksamkeit, die mich hier dieses Thema erstellen hat lassen? Wer weiß :)
:troll: :D
sunrise89 schrieb:Ich habe damals angefangen Videos zu machen, weil ich mich alleine gefühlt hatte und über das Thema mit niemandem im Real Life sprechen konnte, ich habe es mir von der Seele geredet und einigen ging es anscheinend genauso.
Das verstehe ich sogar, nur bedeutet nicht automatisch die Selbstsicht auf die Dinge, auch die ultimative Sicht darauf. Wenn man too deep into it ist, sieht man es anders, als es u.U. auch sein könnte. Wobei ich jetzt nicht Dich speziell meine.
sunrise89 schrieb:Das hat mir schon geholfen und mittlerweile bin ich von dieser Krankheit (Bulimie) befreit.
Freut mich. :)
sunrise89 schrieb:das traue ich mich dann doch nicht, hier!
Du musst hier auch keinen Voyeurismus ( @schnitzel :P: ) bedienen!


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:40
Ich halte es für ziemlich normal und menschlich, "Aufmerksamkeit" zu wollen.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:40
probiotic schrieb:Bzw. generell Psychologiestudenten, die zu wissen glauben, was in Menschen so abgeht. Ist schon ziemlich gewagt, so ganz ohne mit diesem Menschen auch nur ein Gespräch geführt zu haben.
Naja, sie studieren ja Menschen und da die Psychologie als Wissenschaft anerkannt ist, sollte man annehmen, dass solche Menschen, also zumindest die meisten, eben dazu Fähig sind, solche Zusammenhänge zu erkennen. Auch auf diese Art

Ansonsten stimmt es, dass man sich aus bestimmen Gründen im Internet alternative Welten sucht, in denen man sich auch als jemand ausgeben kann, der man gerne sein möchte es aber nicht ist. Das ist keine so große Seltenheit, gerade durch die Anonymität des Internets sind solche Aktionen verlockend.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:42
@probiotic
Ja, ich wurde überhaupt nicht gefragt. Ich habe schon öfters Interviews mit Studenten gemacht, die was zu dem Thema wissen wollten, aber wahrscheinlich ist es für diese Analytiker einfacher, man fragt nicht, sondern interpretiert und analysiert lieber. Da kann man Leute schön in eine Schublade stecken, ohne dass man sich eventuell eingestehen muss, dass ein Mensch doch komplexer ist, als man es anhand eines fünfminütigen Videos erkennen kann. Aber Youtube ist öffentlich, meine Videos sind öffentlich und daher hat sie diese wohl ungefragt als Anschauungsmaterial nehmen können.
@deja-vu.
Ja genau, ich sitze da und habe es mir von der Seele geredet. Im Nachhinein, ein paar Jahre später, würde ich einige Videos nicht mehr so machen, wie ich es gemacht habe, aber ich lasse sie immer noch online, da ich weiß, dass sie vielen Menschen helfen.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:43
Selbstinszenierung auf sozialen Netzwerken finde ich witzig. Immer der Knaller wie Frauen Selfies mit Kussmund schiessen und man zufällig im Spiegel den Ass sieht oder in den Ausschnitt schauen kann.
Manchmal tut mir sowas auch Leid. ^^


melden
Anzeige

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 21:44
@schnitzel
Ja nicht? :) Wie so die ganze Welt Mädchen und jungen Frauen suggeriert, ihr Aussehen = Fuckability ist das Wichtigste an ihnen. Und dann fallen die dummen Weiber da auch noch kollektiv drauf rein! Haha. So erbärmlich. Amirite?


melden
363 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hypnose8 Beiträge