Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 22:56
@Interested
Ich glaube du verkennst gerade etwas, es geht nicht darum, dass der Geltungsdrang nur Sympathien einbringt. Demjenigen kann durchaus bewusst sein, auch nicht gemocht oder sogar gehasst zu werden, ohne dass eine Wunsch nach Änderung des Verhaltens dadurch ausgelöst werden muss.
Also nichts da mit Mäntelchen im Wind..

Im Gegenteil, die mit dem starkem Geltungsdrang sind sogar recht häufig verdammt konsequent.. und das Publikum lässt sich schon finden. Ob sich das Verhalten anpasst, ist eigentlich sogar irrelevant. Das heißt man kann auch mit der Mode gehen, aber man bedient zuverlässig sein Bedürfnis..
Gestern Facebook, heute Instagram, morgen weiß der Kuckuck was.


melden
Anzeige
Demon_Vega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 22:57
Also wenn jemand auf Youtube einen Vlog macht oder Let's Play's (hab ich selbst mal gemacht) was auch immer, finde ich das ok. Aber man sollte "natürlich" bleiben. Und nicht gekünstelt einen auf cool machen. Sowas halte ich für eine ätzende Selbstinszenierung.

Z.b wenn jemand sich selbst nochmal in Zeitlupe zeigen muss, oder riesengroß was dabei reintextet etc..

Genauso regen mich Duckfaces auf. Wenn jemand meint sich selbst darzustellen, soll er es einfach natürlich machen und ohne son hochpushen.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 22:57
deja-vu. schrieb:Es geht ums Teilen von Augenblicken, Gedanken, Dingen mit anderen. Teilen ist was sehr Soziales. :-)
Genau, also sei mal sozial und bring mir was von deinem Essen vorbei! :D


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 22:58
@vincent

Ist schon weg. Sorry. ;-)


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 22:59
vincent schrieb:Ich glaube du verkennst gerade etwas, es geht nicht darum, dass der Geltungsdrang nur Sympathien einbringt. Demjenigen kann durchaus bewusst sein, auch nicht gemocht oder sogar gehasst zu werden, ohne dass eine Wunsch nach Änderung des Verhaltens dadurch ausgelöst werden muss.
Also nichts da mit Mäntelchen im Wind..
Und wie wird da wohl argumentiert, wenn ihnen bewusst ist, auch gehasst zu werden? Kommen dann nicht gerne so Schlagworte wie: Neid, Missgunst usw. ins Spiel? Stellen sie sich in Frage, wenn sie weitermachen, wie bisher? Sehr wohl Mäntelchen in Wind...aber nur in den, der einen 'nach Vorne' bringt. ;)

Man kann das sogar hier ganz gut beobachten...sobald dann "Beifallklatscher" kommen, legen einige noch ne Schippe drauf, während andere nur noch am facepalmen sind.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 23:02
Interested schrieb:Kommen dann nicht gerne so Schlagworte wie: Neid, Missgunst usw. ins Spiel?
Durchaus, dem einen gefällt es, siehe FC Bayern Fans, der andere zerbricht sich den Kopf. Ziemlich unterschiedlich die Reaktionen auf sowas..
Interested schrieb:aber nur in den, der einen 'nach Vorne' bringt. ;)
Möglichst effizient weiterkommen ist für dich irgendwie verwerflich, so mein Eindruck. Kannst auch einfach stagnieren, alles kein Problem.. :D


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 23:05
vincent schrieb:Möglichst effizient weiterkommen ist für dich irgendwie verwerflich, so mein Eindruck.
Hahaha :D Like-Counter :P: Fühlst Du Dich irgendwie angesprochen? Wie gesagt, nicht jede Social Media Aktion ist gleich ne Störung....relax. :troll:







I like :) (wieder gut?)


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 23:08
@Interested
Aha, was versuchst du denn jetzt mit dem Mist zu kaschieren? War doch bis gerade noch halbwegs vernünftig die Diskussion. :troll:
Ich bin relaxed, ich hab nicht mal nen FB-Account.. :D


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 23:11
Eigentlich unterscheide ich ja hierbei, ob jemand beispielsweise sein Hobby zum Thema macht oder sich selbst. Es gibt allerdings auch Grenzfälle.


Mal ein Beispiel von Youtube:

Es gibt da zB einen von diesen technikaffinen Typen, der gerne Verkehrsmittel (Busse, Bahnen) sowie Aufzüge filmt. Man könnte das erstmal nur für ein harmloses, nerdiges Hobby halten. Auf seiner Seite betont er mehrfach, dass er keinen Wert auf andere Meinungen und besonders nicht auf Kritik legt. Er weiß, er ist der Beste in seiner Sparte, und alle anderen sind nur "Kiddies" und haben nichts drauf. Diese "Kiddies" trollt er dann auch gerne auf deren Kanälen, hinterlässt dort dumme Kommentare und auch Beleidigungen. Gleichzeitig reagiert er auf jede Form von etwaiger Kritik so dermaßen empfindlich, dass die Behauptung, andere Meinungen würden ihm am Hintern vorbei gehen, scheinbar genau das Gegenteil bedeutet.

Imho liegt hier der Fall einer Störung vor.

Er sucht Aufmerksamkeit und Bestätigung. Und das nicht nur durch seine Videos, sondern auch durch pöbelnde Kommentare und Niedermachen anderer.

Was sagt ihr?


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 23:11
vincent schrieb:Ich bin relaxed, ich hab nicht mal nen FB-Account.. :D
Ich auch nicht. Ich bin somit wohl sowas von raus^^ :D

Was kaschier ich denn? Du fragst, ob ich effizientes Weiterkommen (wir reden noch immer über Extremauftritte in Social Media, die lt. EP als Persönlichkeitsstörung gewertet wurden) verwerflich finde und Du wirst persönlich -denn um mich, geht es hier nicht :Y:

Ich gebe nur meine persönliche Einschätzung wieder. Die ist ja nicht allgemeingültig.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 23:13
deja-vu. schrieb:Imho liegt hier der Fall einer Störung vor.

Er sucht Aufmerksamkeit und Bestätigung. Und das nicht nur durch seine Videos, sondern auch durch pöbelnde Kommentare und Niedermachen anderer.

Was sagt ihr?
Jep -und zeigt ne gestörte Selbstwahrnehmung....darum geht es! Das haben vermutlich die Psychologen auch so untersucht.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 23:15
sunrise89 schrieb:Ist das "Image", was im Netz aufgebaut wird, für viele das Wichtigste im Alltag und rückt das "Real Life" immer mehr in den Hintergrund?
Ich hänge noch immer an diesem "Real Life", bin ich jetzt nicht Real?
Habe diese unterscheidung irgendwie nie richtig gecheckt.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 23:19
@Interested
Ja natürlich werde ich persönlich, wenn ich dich nach deiner Sicht frage und du sie mir darlegst. Deshalb sage ich dann auch etwas zu deiner persönlichen Einschätzung.^^

Es geht aber nicht darum, dass wir einen schon vorliegenden Fall haben und diesem eine Störung attestieren, die Infos zu der EP und den Studenten etc. haben wir einfach nicht. Es geht vielmehr darum, ab welchem Grad heutzutage die Inszenierung im Web als Störung gewertet werden kann..


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 23:21
Für mich ist das Real Life das Leben, was man abseits des Internets führt. Alltag und Arbeit, Kommunikation von Angesicht zu Angesicht, beispielsweise. Aber es stimmt schon. Die Grenzen zwischen RL und Internet verschwimmen mehr und mehr.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 23:23
@vincent

Das sagte ich doch schon. In dem man sich abhängig vom "Urteil" der Community macht. Es einen in eine Richtung pushed, die man nur aufgrund dessen einschlägt. Sich nicht hinterfragt, wenn Kritik angebracht wird. Abwiegelt, sich für den/die Tollste/n hält, weil man ja 'bestätigt' und 'geliked' wird. Bei manchen überträgt sich dieses feedback auch ins RL und da wird es zwangsläufig Probleme geben, denn Eye 2 Eye, sieht der Fall wieder anders aus. Und dann muss man ohne 'Like-Community' bestehen und der/die sein, die man im Netz vorgibt zu sein. Dann muss die Kritik nämlich auch entsprechend verarbeitet werden und das kann dann zu Problemen führen.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 23:23
https://www.youtube.com/watch?x-yt-cl=85114404&x-yt-ts=1422579428&v=vbxcjq_RKdM
https://de-de.facebook.com/TimHeiligOfficial
also bei dem Typen hier weiß ich auch nicht so recht was dem fehlt. Der tut sich solch extremes gehate an, wozu das?!


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 23:25
Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

Dazu fällt mir gerade nur der Narzissmus ein ...

ich kopier mal einen text dazu ..
Psychotherapeut und Buchautor Wolfgang Schmidbauer geht davon aus, dass auch das Internet für Menschen mit narzisstischen Eigenschaften eine große Rolle spiele: Sie seien dort aktiver als andere und nutzten beispielsweise soziale Netzwerke zur positiven Selbstvermarktung.

Sich im Internet darzustellen, sei reizvoll für Menschen mit narzisstischen Eigenschaften, weil jemand, der sich online besonders präsentiere, auch stärker wahrgenommen werde, erklärt Schmidbauer. Reaktionen auf Aussagen oder Inhalte kämen nicht unmittelbar, sondern man sitze "in einer geschützten Hülle zu Hause vorm Computer".

Das setze auch die Hemmschwelle herab, seinen Emotionen freien Lauf zu lassen. "Das Internet bietet die Möglichkeit, sich dort ausbreiten zu können, ohne eine direkte Kränkung zu erfahren", sagt Schmidbauer.


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 23:28
@Interested
Das Feedback überträgt sich doch nichts in RL, wie kommst du darauf? Das Verhalten im Netz ist Resultat des RL..


melden

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 23:31
vincent schrieb:Das Verhalten im Netz ist Resultat des RL..
Nee, genau anders rum. Das Resultat ist das Verhalten aus dem Netz - also die Übertragung dessen ins RL!
froulein schrieb:Das Internet bietet die Möglichkeit, sich dort ausbreiten zu können, ohne eine direkte Kränkung zu erfahren", sagt Schmidbauer.
Interested schrieb:denn Eye 2 Eye, sieht der Fall wieder anders aus. Und dann muss man ohne 'Like-Community' bestehen und der/die sein, die man im Netz vorgibt zu sein. Dann muss die Kritik nämlich auch entsprechend verarbeitet werden und das kann dann zu Problemen führen.
Wenn die Grenzen verschwimmen, zwischen virtueller Welt und RL - wenn man zu dem mutiert, was man im Netz ist - weil, da kann ja jeder alles sein ;) und dann auf den harten Boden der Tatsachen zurückgeholt wird, kann....KANN es zu Problemen führen.


melden
Anzeige

Selbstinszenierung im Netz als Persönlichkeitsstörung

02.02.2015 um 23:31
Was haltet ihr von solch jungen Youtubern? Das Mädchen ist gerade 11 Jahre alt. Sollten die Eltern sowas unterbinden oder ist es okay?

https://www.youtube.com/watch?v=C4CiOP4hxrU


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Sinn in allem?5 Beiträge