weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auf ein Wort

474 Beiträge, Schlüsselwörter: Buchrezension
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

27.07.2006 um 23:42
Sie ist.


melden
Anzeige
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

27.07.2006 um 23:44
Alles ander kommt aus dem Verstand. U ich sage euch, dieser ist das Uebelstemissbrauchte, in der Stofflichkeit! Verpfuffen muss er, wenn die REINSTE LIEBE herrscht!Sie ist der Raetsels Loesung, die gar keine Raetselsfrage erst aufkommen laesst!


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

27.07.2006 um 23:47
VIelleicht, ja doch nur vielleicht, ist es notwendig, derart verrueckt zu sein, u alleSuche auf jenes zu beschraenken. Keine Angst mehr zu haben, nicht zu wissen, wer wirsind, woher wir kommen, wohin, denn wir LEBEN ja tatsaechlich unsere Aufgabe.





Und deshalb sind wir.



Und schwaechlichkeit kenntnur der Verstand, der sich nutzlos erheben moechte, u verstehen will, warum es denn solaecherlich einfach sein soll.

HA!

Gott haelt sich aus alledem raus umeint nur eines: Schwing Schwing.


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

27.07.2006 um 23:54
doch vielleicht sieht ja morgen alles ganz anders aus.:)


melden
passi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

28.07.2006 um 05:06
ich hätte mal eine frage

ich möchte gern dem Rudi eine email schreiben

weiss jemand eine wo ich ihn erreichen kann
oder weiss jemand wie ich dieherausfinden kann

ihr würdert mir helfen


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

28.07.2006 um 15:51
@jacques: Immer mit der Ruhe, ich schreibe auch noch anderswo ;)


Sidhe,wie kann ein Moerder ohne Wechselwirkung, ohne ausgleichende Gerechtigkeit geradewegs inden Himmel? Das widerspricht doch dem Gesetz!

Ja das würde tatsächlich derGerechtigkeit Gottes widersprechen und geschieht daher auch gar nicht. Da sich jederMensch sein eigenes Schicksal schafft und dieses auch unbedingt auslösen muß, wird ernach seinem irdischen Tode nur in die ihm entsprechenden feinstofflichen Ebenen gelangen,er hat sich quasi selber "hineingezogen".



U ach ja, bez. denHimmeln. In "Auf ein Wort" spricht er ja von den 7, Materiellen Himmeln, in denengestorben wird, wenn die braven, lieben Kinder ihre Fruechte aufgezehrt haben, von denguten Taten, u dann geht es ab in die Materie. Hab deshalb mit der Licht u Liebesarbeitaufgehoert, denn dies hat mich so irritiert, denn er meint, dass dies ja alles eineIllusion sei, dass das aufschwingen in hoehere Dimensionen quasi fuer immer sei.

Dieses Thema ist so ungblaublich komplex, daß ich dir momentan nur antworten kann,daß Rudi sich irrt. Vielleicht spürst du ja die Wahrheit hinter meinen Worten...


Sidhe, dieses Buch gilt es fuer mich zu klaeren, es laesst mich nichtlos.

Ja weißt du jacques, es erging mir ja ähnlich, also sage ich dir, daßdu nicht vom Buch gehalten wirst, sondern du klammerst dich an das Buch.
Undda gibt es nur eines: loslassen und dann weitersuchen, unvoreingenommen.


Ich sage dir, Licht und Liebesarbeit kann Wunder wirken!, doch laut ihem nur eineIllusion, deren ja selbst Heilige u Engel verfallen sind.

Ach diesesLicht&Liebe Gefasel ist nur hohles Gewäsch, so einfach ist es nicht. Jeder ist für sichselber und auch seine Umwelt verantwortlich, muß daher erst einmal in sich selberaufräumen und das dauert.

Unsere Wahrnehmung ist oft so eingeschränkt, daß wirin einer Illusion leben, ja, wie in der Matrix, aber die Wahrheit dahinter ist echt!


Ach, ja, Sidhe, witzig, denn war auch sicher, dass DU maennlich bist.

Passiert mir hier nicht das erste Mal *g*


Glaubt, oder weisshier irgendjemand, ob BEDINGUNGSLOSE LIEBE weichlich ist?

Das ist doch maleine gute Frage bzw. die Tatsache, daß du überhaupt fragst, ist schon gut, denn diemeisten gehen automatisch von einer weichlichen Liebe aus. Dabei ist wahre Liebe klar,rein und daher auch wenn es sein muß streng, denn nur darin liegt Gerechtigkeit. Diesegöttliche Liebe aber zu erfassen ist dem Verstandesmenschen nicht möglich.


Keine Angst mehr zu haben, nicht zu wissen, wer wir sind, woher wir kommen,wohin, denn wir LEBEN ja tatsaechlich unsere Aufgabe.

Wir können aber erstdann keine Angst mehr haben, wenn wir wissen, wenn wir die Antworten auf dieseessentiellen Lebensfragen gefunden haben, alles andere wäre ein sich verstecken. Kaum einMensch lebt seine Aufgabe :|


melden

Auf ein Wort

28.07.2006 um 15:55
Ja weißt du jacques, es erging mir ja ähnlich, also sage ich dir, daß du nicht vomBuch gehalten wirst, sondern du klammerst dich an das Buch.
Und da gibt es nureines: loslassen und dann weitersuchen, unvoreingenommen.



dem muss ichzustimmen, ein guter rat!


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

03.08.2006 um 23:33
Sidhe, noch da?


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

03.08.2006 um 23:33
Vom Rudi bin ich inzwischen los.

Dank.


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

03.08.2006 um 23:34
Nur, er hat mir was Wichitiges gelehrt: Wahrheit wird nicht gelesen verinnerlicht, sonderWill erfahren Werden!


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

03.08.2006 um 23:36
Was mich gewaltig beschaeftigt, u ich anscheinend nicht loslassen moechte, ist dieseGeistige u Goettliche Grenze.

Bist du dabei, mir dabeit zu Helfen Klarheit zugewinnen?

U, ach ja, weitere Gaeste sind zum regen Austausch geladen.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

04.08.2006 um 15:22
@jacques: Vom Rudi bin ich inzwischen los.

Das freut mich, ich hoffe, duhast dich aber nicht nur wegen meiner Einwände losgelöst, sondern aus eigenem Antrieb undErkennen.


Nur, er hat mir was Wichitiges gelehrt: Wahrheit wird nichtgelesen verinnerlicht, sonder Will erfahren Werden!

Genau so ist es, daherkönnen Erfahrungen auch niemals eins zu eins vermittelt werden, und geistiges Reifen wirdnur in eigenem Handeln und Erleben möglich.


Was mich gewaltigbeschaeftigt, u ich anscheinend nicht loslassen moechte, ist diese Geistige u GoettlicheGrenze.

Bist du dabei, mir dabeit zu Helfen Klarheit zu gewinnen?


Na, ich kann's mal versuchen ;)
Allerdings kann ich immer nur Hilfe zurSelbsthilfe geben, alles andere würde nichts nützen.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

04.08.2006 um 15:39
@Jaques

Eine erfreuliche Wandlung die Du da gemacht hast.
Das zeigt, daß Duin Deinen Ansichten nicht so leicht erstarrst.

Du möchtest etwas über die Grenzezwischen dem Geistigen und dem Göttlichen wissen ?

Da gibt es keine unmittelbareGrenze zwischen den beiden Ebenen.
Denn zwischen beiden befindet sich noch eineandere gewaltige Ebene und das ist die Ebene der Urgeistigen bzw des Urgeistigen.

Auch wiederum eine andere Art der Beschaffenheit und Energie.

Eineübermenschliche Ebene, die für den Menschengeist eine unüberwindliche Grenze darstellt.

Man kann sie auch als Transformationszentrale göttlicher Energie in einen fürMenschengeister erträglichen Zustand ansehen.
Da die unmittelbare göttliche Kraft,den Menschengeist in Nichts auflösen würde.

Auch dort befinden sich Personen undWesen, die jedoch nicht als menschlich zu bezeichnen sind.


melden

Auf ein Wort

04.08.2006 um 17:44
Tse.... *kicher*.....


....sind wir nicht ALLE einwenig RUDI *?*


............


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

04.08.2006 um 22:25
Woher wollt Ihr wissen, dass diese Grenze daist<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<' ?

Habt ihr sie erfahren, gesehen,habt ihr es einfach gehoert, od. was?


Ich komme nicht mehr in dieMediation, hab euch ja schon lange mal gesagt, dass ich sehr einfach beeinflussbar bin, uda scheine ich wenig Einfluss zu haben.:)

diese IchStimme, die Wir nichtwirklich sind, sagt mir dann: Ja, was willst du Gott in dir Suchen, bzw. in dir Erkennen?Du bist doch Geistiges u somit weit unter ihm! Das hat mit Liebe nichts zu tun!

Eine zaehe Schwere sitzt auf mir, u ich ringe nach der Kraft, ALLE Begrenzungen uBlockaden, was mich vor dem Unendlicken trennt, zu durchbrechen. Und ich sage ich Leute,das geht nicht, mit so einer "Erkenntnis", ja, Gott ist nicht in dir. Ich weiss nicht,wie es anderen Leuten hier im Threat geht, doch fuer jedes Wesen kommt die ZEIT, wo essich mit aller Kraft u Sehnsucht na ch GOTT sehnt, da gibt es Nichts was trennt, u jetztpasst auf "JEGLICHE BEGRENZUNG KOMMT AUS DEM VERSTAND"!


Und dass der mehrod. weniger Uebles mit sich bringt, weiss wohl jeder irgendwo.

Fuehlts Ihreuch wirlich befreit, bei jenen Grenzen? Erleuchtet, in reinster Liebe badend? Wenn ihrdies bejahen koennt, mit reinstem Herzen u WISSENDER Ueberzeugung, so vergesst allesVorige.

Verzeihts, meine Emotionen, da mochte sich so viel loesen, u bin hierseit einem Jahr ALLEINE in England, um zu mir zu finden.


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

04.08.2006 um 22:25
Layla, Rudis? U weiter?


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

04.08.2006 um 22:45
Ist "Im Lichte der Wahrheit" der einzige Weg? Muss ich dieses Werk lesen, um Klarheit zuerlangen? Vielleicht ist es nur ein Vorreiter fuer etwas, was erst kommt, doch NURERFAHREN WERDEN KANN! Wort verwirren immer, denn sie sind der Dualitaet, dem Verstandeunterworfen.
Was das Buch naemlich auch tut, ist Schuld aufzuladen, u das fand icham Rudi ganz gut, dass er mit der Schuld aufgeraeumt hat. Ich durfte in klaren Momentensehen, dass das, was die Menschen hier spielen, "sind", sie nicht wirklich sind, sonderviel Viel mehr. Grenzenlos mehr. Nur, sie wissen es nicht.

U ich ahne es, dochfuehle mich schuldig. Ja, so ist es.

Sidhe, von der Strenge, in der Liebe, vonder du sprachst, ha, Strenge habe ich genug, hatte ich mein Leben lang. Nie war ich mirgut genug, Niemand ist so selbstkritisch wie ich, u Gott kann nicht so sein. Wenn Gottnicht die Vergebung ist, will ich nicht mehr sein. Na, DANN IST LIEBE HALT WEICHLICH, NAUND!!! DIE HAERTE MUSS U WIRD ZERBRECHEN! WAHRE LIEBE IST NIEMALS STRENG, SIE ISTBEDINGUNSLOS! JAWOHL. DENN JEDER MENSCH SEHNT SICH IM INNERN SICH BEDINGUNGSLOSANZUNEHMEN, trotz seiner "Unvollkommenheit", dann ist er geheilt, vollkommen sogar.

Ich glaube nicht, dass es so ist, das Gute ist Gott, das Boese einfach nicht.

Wir sind tatsaechlich in einer Illusion gefangen, die es uns noch nicht ermoeglicht,die Realitaet, das was Moeglich ist, zu durchblicken, noch nicht.

Trotz allerUnwissenheit u Verwirrung, bin ich guter Dinge im Herbst mehr zu erfahren. Mal sehen.


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

04.08.2006 um 22:49
Das tut gut, die Wahren Gruende meines Leides, der Unfreiheit in mir euch zu offerieren. Mutig. Habt Dank.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

05.08.2006 um 12:00
@jaqueline

Nur nicht den Mut verlieren, Du bist noch sehr jung und stehst erstam Anfang.

Deine Vorstellungen von Liebe und Wahrheit sind eben nochalthergebrachte, menschliche Vorstellungen.
Sie werden Dir nie erklären können, warumes auf der Welt so ist wie es ist.


melden
Anzeige
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

05.08.2006 um 14:58
@jacques: In dir scheint momentan ein heilloses Durcheinander zu herrschen, verlassedich, wie taothustra schon sagte, nicht zu sehr auf gängige Meinungen, sondern gehe indich und lausche. Sei offen und versuche, deinen Geist zu klären.


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden