Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

585 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Psychologie, Homosexualität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:08
@slobber
Zitat von slobberslobber schrieb:Als Eltern kann man dann versuchen zu intervenieren. Je nachdem wie man es anpackt und wie lange es nötig ist, wird es klappen
genau das meinte ich mit
Willst du deine Kinder für die Welt wie sie ist vorbereiten und fit machen oder nur, dass sie dein Weltbild teilen?

was ich gerichtet an @KillingTime geschrieben habe.

Ich finde man sollte versuchen Kinder die Vielfalt und Buntheit des Lebens nicht vorzuenthalten, damit wenn sie soweit sind selbst ein breites Spektrum an Wegen haben und den für sie (und nicht den der Eltern) richtigen gehen können.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:11
@laucott
selbstverständlich ist das mit dem Satz nicht eindeutig erwiesen. Ich frage mich bloß warum um Himmmels willen man so agieren sollte, wenn man keine Probeme mit Homosexualität hat?


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:15
@slobber
Zitat von slobberslobber schrieb:Du hast keine Angst vor Homosexuellen bzw. deren Ehe? Okay, aber für dich ist so etwas nicht korrekt.
Natürlich ist sowas für mich korrekt:
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:wenn zwei Onkels heiraten wollen, ist das deren Sache, da quatsche ich nicht rein
Es wäre aber für meine Kinder nicht korrekt. Sie sollen zunächst den Normalzustand lernen (Mann heiratet Frau), bevor es an Sonderfälle geht.
Zitat von slobberslobber schrieb:auch versteckte Handlungen/ Gesten/ versteckte Sprüche kriegt ein Kind mit
Welche versteckten Handlungen? :ask: Die meisten Menschen da draußen sind mir sowas von egal, das glaubst du gar nicht. Da gibt's keine "versteckten Handlungen".

@Truenes
Zitat von TruenesTruenes schrieb:Willst du deine Kinder für die Welt wie sie ist vorbereiten und fit machen oder nur, dass sie dein Weltbild teilen?
Ich will meine Kinder nicht darauf vorbereiten, später gleichgeschlechtlich zu heiraten. Wenn sie es tun wollen, ist es deren Sache, aber eine pro-aktive Vorbereitung, noch dazu im Grundschulalter, auf einen statistisch eher unwahrscheinlichen Fall, halte ich für nachrangig.


3x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:18
@Truenes

Wir versuchen unser Kind dahingehend zu erziehen das andere Lebewesen, andere Lebensweisen, die Umwelt (Tierwelt und Pflanzenwelt), andere Ernährungsformen, andere Hautfarben, ein anderer Fähigkeitenstand akzeptiert und respektiert werden.

Was unser Kind im Laufe des Lebens daraus macht, oder sich im Laufe des Heranwachsens (oder noch später im Erwachsenenleben) eine ganz andere Meinung bildet, wird sich zeigen.
Aktuell ist unser Kind umweltbewusst, hat Respekt vor jedem Tier, ist neugierig auf die Umwelt und beobachtet alles Mögliche gerne, zertritt nicht absichtlich Insekten, geht unbefangen mit Leuten um die eine andere Hautfarbe haben, hat keine Berührungsängste behinderten Menschen gegenüber, weiß das man nicht jedes Lebensmittel gleichermaßen mögen muss, das jemand der etwas (noch) nicht weiß nicht automatisch dumm ist.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:18
Zitat von TruenesTruenes schrieb:Ich finde man sollte versuchen Kinder die Vielfalt und Buntheit des Lebens nicht vorzuenthalten, damit wenn sie soweit sind selbst ein breites Spektrum an Wegen haben und den für sie (und nicht den der Eltern) richtigen gehen können.
das seh ich ganz ähnlich, jeder hat vorurteile, mancher ist sogar völlig überzeugt von seinen vorurteilen, trotzdem versuch ich auch themen wertfrei zu vermitteln zu denen ich keine wertfreie meinung habe.
Zitat von TruenesTruenes schrieb:Ich frage mich bloß warum um Himmmels willen man so agieren sollte, wenn man keine Probeme mit Homosexualität hat?
so siehts aus.
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:ch will meine Kinder nicht darauf vorbereiten, später gleichgeschlechtlich zu heiraten. Wenn sie es tun wollen, ist es deren Sache, aber eine pro-aktive Vorbereitung, noch dazu im Grundschulalter, auf einen statistisch eher unwahrscheinlichen Fall, halte ich für nachrangig.
du sollst deine kinder nicht drauf vorbereiten schwul zu werden, sondern ihnen aufzeigen wie man mit schwulen umgeht. wenn sie im glauben aufwachsen sowas sei unnormal besteht auch ne gute wahrscheinlichkeit das sie diese anschließend auch so behandeln.


4x zitiert1x verlinktmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:19
@mrhanky
Zitat von mrhankymrhanky schrieb:du kannst mir nicht ernsthaft erzählen das du annimmst ein kind das von hetrosexuellen ehen umgeben ist würde "desorientiert" oder die homoehe als standart betrachten nur weil es auf einer solchen blumenmädchen war?
Wenn du einen 6 Jährigen - der noch nie jemanden schreiben sah - in eine Schulklasse mit 18 Rechtshändern und einem Linkshänder setzt....und nur der eine Linkshänder etwas schreibt etwas, wäre die erste Erfahrung des 6 Jährigen, daß man offenbar mit links schreibt.

Es ist die Frage, inwieweit kleine Kinder die heterosexuelle Welt um sich herum ALS SOLCHE bewusst wahr nehmen...und wie sie ein intensives Erlebnis in die andere Richtung in ihrem Modell von der Welt einordnen. Eine Hochzeit ist eine sehr intensive Erfahrung und steht darum in garkeinem Verhältnis zu den Paaren, die auf der Straße nebeneinander gehen.

Das muß nicht bedeuten, daß so ein Kind ZWANGSLÄUFIG in irgend eine Richtung desorientiert werden wird. Aber es besteht ein Risiko das Kind negativ zu beeinflussen...
Zitat von mrhankymrhanky schrieb:so dumm sind kinder bei weitem nicht, die können auch mit sechs schon raffen das häufige erscheinungsformen üblicher sind als seltene.
Wieviele Hochzeiten hast du im Alter 6-8 denn erlebt, daß du damals schon eine Vorstellung davon hattest, was als exotisch oder als Durchschnitt gewertet werden darf?
Zitat von mrhankymrhanky schrieb:himmel hergott, wo warst du den bis zur fünften klasse?
fällt mir echt nix mehr zu ein.
Auf einer Grundschule.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:21
@KillingTime
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Ich will meine Kinder nicht darauf vorbereiten, später gleichgeschlechtlich zu heiraten.
du bereitest deine Kinder aber doch nicht, nur weil du sie zu einer homosexuellen Hochzeit als Blumenmädchen läßt auf eine Homoehe vor....


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:28
@slobber
Zitat von slobberslobber schrieb:Wir versuchen unser Kind dahingehend zu erziehen das andere Lebewesen, andere Lebensweisen, die Umwelt (Tierwelt und Pflanzenwelt), andere Ernährungsformen, andere Hautfarben, ein anderer Fähigkeitenstand akzeptiert und respektiert werden.

Was unser Kind im Laufe des Lebens daraus macht, oder sich im Laufe des Heranwachsens (oder noch später im Erwachsenenleben) eine ganz andere Meinung bildet, wird sich zeigen.
Aktuell ist unser Kind umweltbewusst, hat Respekt vor jedem Tier, ist neugierig auf die Umwelt und beobachtet alles Mögliche gerne, zertritt nicht absichtlich Insekten, geht unbefangen mit Leuten um die eine andere Hautfarbe haben, hat keine Berührungsängste behinderten Menschen gegenüber, weiß das man nicht jedes Lebensmittel gleichermaßen mögen muss, das jemand der etwas (noch) nicht weiß nicht automatisch dumm ist.
das finde ich richtig toll wie du es schilderst. Ich finde so wie du das siehst vorbildlich und richtig toll geschieben wie auch zu lesen. So wie du das siehst sehe ich das ganz genaus so und finde ich, sollte es sein, denn dann stehen dem Kind alle Möglichkeiten offen und es ist unvoreingenommen und tritt der Welt auch so entgegen.

Alle anderen Sichtweisen sind nicht zwingend verkehrt, aber sie schränken die Kinder in ihrer Sicht -und Gedankenweise leider meist ein, was doch schade ist.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:29
Zitat von kakaobartkakaobart schrieb:Wenn du einen 6 Jährigen - der noch nie jemanden schreiben sah - in eine Schulklasse mit 18 Rechtshändern und einem Linkshänder setzt....und nur der eine Linkshänder etwas schreibt etwas, wäre die erste Erfahrung des 6 Jährigen, daß man offenbar mit links schreibt.
wir reden schon von einem normal entwickelten kind? nein. mit 3 jahren vielleicht, aber nicht mit sechs oder acht.

nicht um sonst sind grade kinder ab dem kindergarten alter ständig am "mama warum sieht person xy so aus? warum macht person xy dies und das?" fragen. das tun sie sicherlich nicht weil ihnen nicht auffällt was die ausnahme von der regel ist, und was die regel..
Zitat von kakaobartkakaobart schrieb:Aber es besteht ein Risiko das Kind negativ zu beeinflussen.
und der wäre?
Zitat von kakaobartkakaobart schrieb:Wieviele Hochzeiten hast du im Alter 6-8 denn erlebt, daß du damals schon eine Vorstellung davon hattest, was als exotisch oder als Durchschnitt gewertet werden darf?
wie würdest du im umkehrschluss spätere homosexuelle erklären die in kinderjahren auf hetrohochzeiten waren?
Zitat von kakaobartkakaobart schrieb:Auf einer Grundschule.
auch volksschule o. hauptschule genannt. es gibt vor der fünften klasse nur einen schulform für alle, ich seh da keine diskriminierung.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:30
@mrhanky
Zitat von mrhankymrhanky schrieb:du sollst deine kinder nicht drauf vorbereiten schwul zu werden, sondern ihnen aufzeigen wie man mit schwulen umgeht.
Und das macht man, indem man sie im Alter 6-8 zu aller erst mal auf eine Homohochzeit schickt?!

Wenn diese Kinder alle zu Homofeinden werden und man dieses böse Gift mit der Anteilnahme an dieser Hochzeit austreiben kann...dann scheint diese Hochzeit doch offensichtlich auch in deiner Vorstellung einen großen Einfluss auf die Wahrnehmung der kleinen Kinder zu haben.

Der Unterschied zwischen dir und einigen deiner Diskussionsgegnern ist dann der Umstand, daß du diese Kinder so darstellst, als wären sie krank und könnten nur durch Homosexuelle geheilt werden.
Zitat von mrhankymrhanky schrieb:wenn sie im glauben aufwachsen sowas sei unnormal besteht auch ne gute wahrscheinlichkeit das sie diese anschließend auch so behandeln.
Entschuldigung - aber rein statistisch IST es unnormal. Statt die Kinder über den Begriff der Normalität zu verunsichern sollten wir ihnen lieber beibringen, auch die untypische Menschen zu tolerieren. Davon würden dann auch nicht nur Homos profitieren.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:34
Zitat von kakaobartkakaobart schrieb:Der Unterschied zwischen dir und einigen deiner Diskussionsgegnern ist dann der Umstand, daß du diese Kinder so darstellst, als wären sie krank und könnten nur durch Homosexuelle geheilt werden.
fang jetzt bitte nicht an dir irgend einen wirren bull..käse zusammen zu reihmen ja?

auch wenn ich @KillingTime meinung absolut nicht teile, respektier ich das er wenigstens sagt sache ist, und nicht wie einige andere nur ewig schwabbuliert und um den heißen brei redet.

wenn homosexualität für dich eine krankheit ist vor der du deine kinder bewahren willst indem du sie von "solchen" fern hälst das mach das, aber leg mir kein zeug in den mund und dreh sätze wies dir passt;)


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:38
@mrhanky
Zitat von mrhankymrhanky schrieb:ihnen aufzeigen wie man mit schwulen umgeht
Wieso, wie geht man denn mit Schwulen um? :ask: Haben die irgendeine besondere Eigenschaft, die einen speziellen Umgang erfordert?


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:39
@mrhanky
Zitat von mrhankymrhanky schrieb:trotzdem versuch ich auch themen wertfrei zu vermitteln zu denen ich keine wertfreie meinung habe.
was in der Tat manchmal verflucht schwer ist und wo ich vollstes Verständnis habe, wenn das jemand nicht so ganz hin bekommt, aber man sollte es so gut wie es geht versuchen.

Was hilft es denn auch, wenn z. B die Eltern Hemmnisse gegenüber Gleichgeschlechtlichen Ehen haben, diese Einstellung an die Kinder weiter zu geben. Im Schlimmsten Fall fördere ich damit Diskriminierung.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:40
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Ich will meine Kinder nicht darauf vorbereiten, später gleichgeschlechtlich zu heiraten. Wenn sie es tun wollen, ist es deren Sache, aber eine pro-aktive Vorbereitung, noch dazu im Grundschulalter, auf einen statistisch eher unwahrscheinlichen Fall, halte ich für nachrangig.
Als ob deine Kinder von heute auf morgen zu Homos "umgepolt" werden, nur weil sie auf einer gleichgeschlechtlichen Ehe gewesen sind... -.-


2x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:41
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Wieso, wie geht man denn mit Schwulen um? :ask: Haben die irgendeine besondere Eigenschaft, die einen speziellen Umgang erfordert?
wie gesagt, wenn man kindern beibringt schwule wären unnormal besteht die gute wahrscheinlichkeit das sie diese auch so behandeln werden, damit wäre deine frage was an ihnen "speziel" ist und wie man mit ihnen umgehen soll bereits geklärt, im bestfall wie mit jedem andern auch. normal.


2x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:43
@mrhanky
Zitat von mrhankymrhanky schrieb:wenn man kindern beibringt schwule wären unnormal besteht die gute wahrscheinlichkeit das sie diese auch so behandeln werden
meine Worte an dich in dem vorherigen Beitrag ;) :)

@Bone02943
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Als ob deine Kinder von heute auf morgen zu Homos "umgepolt" werden, nur weil sie auf einer gleichgeschlechtlichen Ehe gewesen sind... -.-
das wäre sehr zu bezweifeln, um nicht sagen zu fast 100 % unwahrscheinlich.
So etwas erzieht man nicht an, sowas ist schon in dem Menschen drin, wenn er zur Welt kommt behaupte ich jetzt mal ganz kek.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:44
Warum sind eigentlich so viele oder gar die aller meisten Homosexuellen überhaupt Homosexuell, obwohl sie in ihrer Kindheit ausschließlich nur von heterosexuellen Paaren umgeben waren? Warum wurden sie nicht "umgepolt" und sind Heten geworden, so wie man es ihnen vermittelt hat?


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:48
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Warum sind eigentlich so viele oder gar die aller meisten Homosexuellen überhaupt Homosexuell, obwohl sie in ihrer Kindheit ausschließlich nur von heterosexuellen Paaren umgeben waren? Warum wurden sie nicht "umgepolt" und sind Heten geworden, so wie man es ihnen vermittelt hat?
ich geh noch weiter, warum gibt es selbst in kulturkreisen in denen ein auch nur der leiseste bisexuelle hauch an den galgen bringen kann schwule und lesben?
dort ist sicherlich keiner in homofreundlichen umfeldern aufgewachsen, geschweige dem das er sein leben lang auch nur ein postives wort darüber aufgeschnappt hätte.

das argument der "umpolung" durch homosexuelle eltern/bekannte hält sich hartnäckig, aber vorurteile sind eben ein hartes brot.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:49
@mrhanky
Zitat von mrhankymrhanky schrieb:wenn man kindern beibringt schwule wären unnormal
Du hast mich anscheinend immer noch nicht verstanden. Ich bringe meinen Kinder nicht die vermeintliche "Unnormalität" bei, sondern sie sollen im Grundschulalter noch nichts über Homosexuelle wissen. Ich halte sowas für irrelevant.


3x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

22.05.2015 um 19:49
@mrhanky

Eben so ist es.


melden