Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

79 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Polizei, Betrug, Laptop, Diebstahl

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 12:55
Naja, auch ein kaputtes Notebook hat einen Wert ^^


melden
Anzeige

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 13:35
Roydiga schrieb:Jetzt meine Frage, habe ich ein Anrecht darauf nachzufragen, was es damit auf sich hat?
Du bist doch lediglich Zeuge, also hast du auch kein Auskunftsrecht. Für die Polizei kann das auch eine niedliche Geschichte sein, die sich gegen dich wendet. Ein Fremder, der einem am Arbeitsplatz einen Laptop andreht?

Schon wegen der (geringen?) Möglichkeit, dass in dem Zusammenhang auch auf dich geschaut wird, wirst du dazu nichts erfahren.


melden

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 14:11
Gitti52 schrieb:dann ist das Hehlerei und du kannst dann noch mit der Anzeige deswegen rechnen.
Nein.
Hehlerei setzt tatbestandlich ein "sich verschaffen" voraus. Ein Pfand "verschafft" man sich nicht, da man daran keine Verfügungsgewalt zu eigenen Zwecken hat. Man muss es ja zurück geben.

Aber hauptsächlich scheitert es am Vorsatz. Weder wusste der TE, dass es sich um Diebesgut gehandelt hat, noch muss man in solch einer Situation davon aus gehen. Typischer Fall ist, wenn Dir jemand eine echte Rolex für 100 EUR verkauft. Ein gebrauchter Laptop als Pfand ist nicht gerade offensichtlich verdächtig.

@Roydiga
Den Laptop zu Deinem Chef zu bringen war eine gute Idee. Du hättest ihn auch gleich zur Polizei bringen können, aber so hat es ja auch funktioniert.
Den Laptop selbst bekommst Du nicht zurück, wenn er z.B. ein Beweismittel ist, oder gestohlen etc. Ich würde unter diesen Umständen mal nicht mit einer (zeitnahen) Rückgabe rechnen.


melden

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 14:13
@kleinundgrün

Ich will ihn ja nicht wirklich zurück, habe mich nur gefragt, warum mir das keiner angeboten hat. XD


melden

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 14:40
Roydiga schrieb:habe mich nur gefragt, warum mir das keiner angeboten hat
Na ja, entweder ist er ein Beweismittel oder gehört jemand anderem. Wenn man es genu nimmt, gehört er mit Sicherheit jemand anderem, Du hat allerhöchstens den Laptop als Pfand gehabt, nicht aber als Eigentümer.


melden

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 16:09
@Roydiga
Der Mann hat einfach nur einen (Entschuldige!) Deppen gesucht, dem er das Ding andrehen konnte. ;)
Wenn das Material wirklich so brisant war, warum setzt sich die Polizei dann nicht mit Dir wegen einer Personenbeschreibung in Verbindung?
Normalerweise bekommt man auch eine Quittung, wenn etwas beschlagnahmt wird. Hat Dein Chef die?


melden

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 16:21
DiePandorra schrieb:Der Mann hat einfach nur einen (Entschuldige!) Deppen gesucht
Wenn es diesen Mann/ dieses Szenario überhaupt gab. Vielleicht interessieren sich die Behörden nun für die Geschichte, dafür, welches Verhältnis zwischen den beiden besteht, dafür, wie er in Besitz des Laptops kommen konnte. Und hier wird mit freundlicher Unterstützung einiger User eine schöne Ausrede gebastelt.


melden

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 16:28
@niurick
Hast Du dem TE gerade Diebstahl und/oder Hehlerei unterstellt?
Ich bin Optimist, ich glaube ihm seine Geschichte.


melden

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 16:29
@DiePandorra

Es geht mir um die Möglichkeit der Instrumentalisierung.


melden

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 16:47
@niurick

Wie bereits erwähnt, ist das aus mehreren Gründen einfach Quatsch.
Ich habe außerdem zig Zeugen, dass ich ihnen die Geschichte unmittelbar nachdem sie passiert ist, erzählt habe, darunter auch ein hoher Kripo Beamer aus dem persönlichen Umfeld und müsste wohl kaum Monate danach ein Alibi in einem anonymen Internetforum konstruieren.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 17:28
@Roydiga

Was mich wundert ist, daß die Polizei irgendwelche wichtigen Beweise auf dem Laptop befunden haben soll aber gleichzeitig kein Interesse daran hat von Dir zu erfahren, wie der Mann aussah, der ihn Dir gab.

Sehr mysteriös.


melden

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 17:38
@klausbaerbel

Ja, dachte ich mir zuerst auch, aber vielleicht war ihnen der Fall klar, dass derjenige nur ein kleiner Fisch ist, der etwas Schrott zu paar Euros machen wollte.
Vielleicht war ihnen der Besitzer des Laptops wichtiger und es war nicht schwierig ihn aufzuspüren mit dem Material auf der Festplatte und die wollen das nicht gefährden, indem sie sich mit der Identität eines kleinen Trickbetrügers aufhalten.

Der Besitzer rechnet ja nicht damit, dass jemand seinen Laptop ausgelesen haben könnte und die Polizei kann in Ruhe überlegen, ob sie ihn machen lassen und dabei beschatten oder gleich dingfest machen wollen.
Je nachdem, worum es geht.


melden

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 17:40
Und dazu hat ihnen die Info offenbar gereicht, dass der Typ mir den Laptop nicht persönlich angedreht hat.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 17:42
@Roydiga

Das denke ich eher nicht.

Die Polizei muß alle Hinweise sammeln und einholen.

Sie wissen ja nicht, wen Du da beschreiben würdest.

Vielleicht haben sie ein Foto eines dringend Gesuchten und Du erkennst ihn sofort auf dem Foto.

Irgendetwas ist an der ganzen sache faul.

Auch daß so holterdiepolter die Polizei die Festplatte auslesen lässt, ohne daß ein dringender Verdacht für irgendetwas besteht, stimmt mich sehr nachdenklich.
Normalerweise dauert es eine halbe Ewigkeit, wenn PCs beschlagnahmt werden, bis sie ausgewertet sind.


melden

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 17:46
@Roydiga

Tja, dann wohl ab in den Knast als hochgradig Terrorverdächtiger, mein Lieber.
Es sei denn, Du setzt Dich rechtzeitig nach Syrien ab. Schliesslich erfuhr die BILD über Dich von den Anschlagsplänen in Hannover. Morgen früh um fünf kommt dann wohl BKA, MEK, SEK, HEK, KSK und BKK mit einer einstweiligen Erschiessung vorbei.

Kommt davon wenn man sich mit "südländischen Typen" einlässt. Da ist man schon so gut wie tot, zumindest aber auf der schwarzen Liste der NSA.



PS: Ja, ist denn scho' 1. April?


melden

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 17:50
@klausbaerbel

Ich habe keine Ahnung. Wie gesagt, die einzige plausible Erklärung für mich ist, dass die genug auf dem Laptop haben, um den, der ihnen interessant erscheint, zu fassen.

Oder mein Chef lügt mich an und die Kamera wurde ausgewertet, wüsste aber den Grund nicht.


melden

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 18:11
Sorry für das unpassende Kommentar aber geile Story!!! Mir würde sowas auch passieren, man sagt immer man lernt draus oder es war einem eine lehre aber nich immer ist das auch tatsächlich so. Ich an deiner stelle würde deinem Chef ein wenig auf die nerven gehen, um was herauszufinden, was dich interessiert. Und warum? Du hast schließlich 50,- gezahlt und wenn die schon weg sind plus nen Laptop den man bei eBay bspw verkaufen könnte (wenn er wieder läuft), dann soll doch bitte deine Neugier gestillt werden bzw sollst du nich komplett als verlierer aus der Sache gehen dürfen

(...weil das wäre ultra unfair!!)


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 19:26
apart schrieb: Ich an deiner stelle würde deinem Chef ein wenig auf die nerven gehen, um was herauszufinden...
...alleine schon aus dem Grund, da ich jetzt richtig fies neugierig geworden bin. :D


melden
Waxtap
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 20:04
@nodoc

dito!:D


melden
Anzeige

Absurdes Erlebnis auf Arbeit

19.11.2015 um 22:15
@Roydiga

Hallo du.

Die Geschichte ist interessant und mir ist mal vor langer Zeit etwas Ähnliches passiert.

Aber du kannst davon ausgehen, dass die Polizei weder deinem Chef, noch dir sagen wird, was sie da auf dem Laptop gefunden haben.

Desweiteren kann ich aus Erfahrung das von Klausbärbel bestätigen:
bennamucki schrieb:Auch daß so holterdiepolter die Polizei die Festplatte auslesen lässt, ohne daß ein dringender Verdacht für irgendetwas besteht, stimmt mich sehr nachdenklich.
Normalerweise dauert es eine halbe Ewigkeit, wenn PCs beschlagnahmt werden, bis sie ausgewertet sind.
Nur mal so zur Neugier:

Kann es sein, dass deine Gesichte aus einem Teil Wahrheit, und einem Teil Fiktion besteht?

Zumindest ersteren Teil kenne ich, da auch mir schon mal ein solcher Spinner ein Laptop als Pfand andrehen wollte, dafür, dass ich ihm Fünfzig Euro leihen sollte, weil sein Wagen angeblich irgendwo liegen geblieben war.
Ein anderes Mal wollte mir ein anderer Typ einen Goldring als Pfand andrehen, damit er seine angeblichen Einkäufe im nahen Supermarkt bezahlen konnte.
Bin da nicht drauf eingegangen.


melden
382 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt