Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Katastrophe, Synthetische Nahrung

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

28.01.2016 um 12:36
Es geht aber doch darum Hunger zu mildern, natürlich wäre kein vollwertiges Essen möglich auch mit chemisch hergestellten Zusätzen. 1816 starben sehr viele Menschen, doch mit den heutigen Fortschritten wäre es vielleicht möglich diese Folgen etwas abzufangen?


melden
Anzeige
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

28.01.2016 um 12:43
@Listeria

Schau Dir mal den Wert von 1816 in diesem Diagramm an

Wikipedia: Weltbevölkerung#/media/File:World-pop-hist-de-2.png


melden

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

28.01.2016 um 13:00
Listeria schrieb:Das müsste man dann staatlich kontrollieren. Es gibt auch Regionen der Erde wo es jetzt schon kalt ist und wo kein einziger Baum wächst.
In diesen Regionen leben aber, wenn überhaupt, eher sehr wenige Menschen. Und diese nutzen dennoch Brennstoffe um Wärme zu erzeugen. Nur das dies dann eben von weiter weg herangeschafft werden muss.

Dies kann man nicht auf beispielsweise eine einzige Großstadt von Zigtausend oder Zigmillionen Einwohnern irgendeines Landes übertragen


melden

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

28.01.2016 um 15:15
Wikipedia: Bundesreserve_Getreide
http://www.faz.net/aktuell/politik/geheime-getreidelager-in-der-not-gibt-s-bundeserbsen-1993771.html

Nur mal so zum Beispiel. Natürlich hält die Regierung Reserven auf Vorrat um die Bevölkerung bei einer Katasstrophe versorgen zu können. Die Vorräte bestehen also aus 8kg Getreide pro Mann/Frau/Kind. Ausserdem sind die Lager der Landhändler, Mühlen, Zwischenhändler, Kühlhäuser und der Bauern meist noch gefüllt.

Ich denke wenn die Regierung anfängt zu rationieren dürfte es kein Problem sein eine neue "Infrastruktur in Sachen Lebensmittelversgung" aufzubauen. Sei das jetzt durch Gewächshäuser, Insektenfarmen oder ähnliches.

Schlimmer wird wohl das Leben an sich werden. Wenig Sonne und dadurch Depressionen. Die Luft wird dicker durch den massiven Staubausstosses. Die Gewässer und das Grundwasser könnten verseucht werden.


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

28.01.2016 um 15:24
@kingping

Interessant, danke!

Hier wird meine Erwartung aber bestätigt:
Auch hierzulande sollen Bundeserbse und Co. nur kurzfristige Versorgungsengpässe überbrücken, die monatelange Verköstigung von 82 Millionen Deutschen ist nicht geplant.

Anderswo gibt es das nicht: in Frankreich oder Italien verzichten sie längst auf solche Lager. In Großbritannien sollen sie eventuell wieder eingeführt werden.
Was machen wohl verhungernde Franzosen, Engländer, Italiener die hören, dass es in Deutschland noch eine Bundesreserve gibt? In solchen Zeiten gelten Staaten und Grenzen nochmal wesentlich weniger als heute.

Kann man machen, ist ja nicht so wahnsinnig teuer, ob es für solche globalen Katastrophen was bringt wage ich zu bezweifeln.
Für lokale Unglücksfälle wie z.B. eine Reaktorkatastrophe kann es aber ganz nützlich sein.


melden

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

28.01.2016 um 15:29
stanmarsh schrieb:Was machen wohl verhungernde Franzosen, Engländer, Italiener die hören, dass es in Deutschland noch eine Bundesreserve gibt?
Die Staaten werden schon versuchen, Kämpfe um Nahrung zu verhindern.

Aber natürlich spielt das bei einer globalen Katastrophe keine Rolle. Da werden einfach die allermeisten sterben.


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

28.01.2016 um 15:36
@kleinundgrün

Wenn es mal so weit kommt wie im Eingangspost beschreiben (Vulkanischer Winter über Jahre), dann glaube ich nicht mehr an Staaten. Da scheint mir ein "The Walking Dead" Szenario wahrscheinlicher.


melden

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

28.01.2016 um 15:52
stanmarsh schrieb:Da scheint mir ein "The Walking Dead" Szenario wahrscheinlicher.
Vermutlich.


melden

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

28.01.2016 um 16:05
Ich kenne die Filme nicht, doch bereits jetzt gibt es Länder in denen gehungert wird. Und es ist nicht so, dass die sich alle bewaffnen und hier eindringen (einzelne Menschen sicher) aber um da was zu erreichen, bräuchte es schon staatlich koordinierte Aktionen und Bewaffnung.

Es kann natürlich sein, dass man sich bis aufs Blut wegen Nahrungsmittelreserven bekämpft, doch was bringt das langfristig? Dann verhungert man halt 6 Monate später und hat vermutlich noch alle die Wissen und nötige Infrastrukturen haben um aus Erdöl oder Erdgas Nahrung herzustellen umgebracht.

Die Frage ist doch ob man nicht mal langfristig so ein Programm starten sollte? Da ja einige der Vulkane in den nächsten 1000 Jahren hochgehen sollen (könnte auch in den nächsten 10 oder 100 heißen, wenn ich das richtig verstehe)??


melden

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

28.01.2016 um 16:12
Ich glaube ein überleben ohne Nahrung ist nur möglich durch mentale Stärke. Man müsste seinen Körper komplett still legen und nur noch geistig agieren.


melden

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

28.01.2016 um 16:26
Kunsthysterik schrieb:Ich glaube ein überleben ohne Nahrung ist nur möglich durch mentale Stärke. Man müsste seinen Körper komplett still legen und nur noch geistig agieren.
Und ich glaube du solltest weniger von dem Nehmen was du genommen hast.

Wenn du deinen Körper "still legst" bist du Tot. Ende.


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

28.01.2016 um 16:29
@Listeria

Das die hungernden Menschen bisher nicht hier her kommen (kamen) liegt an zwei Gründen:
Der Weg ist zu weit, die meisten würden es nicht mal aus dem eigenen Land schaffen.
Sie wissen nicht, das sie hier zumindest theoretisch Hilfe bekommen.

Was da in Zukunft auch ohne Vulkanszenarien auf uns zukommt sollten wir hier aber besser mal ausklammern.

Ganz anders sieht natürlich die Situation bei unseren Nachbarn aus: Diese haben genug Ressourcen (Auto, Waffen, Navi, Know-how) um mal kurz "vorbeizuschauen". Gilt natürlich andersrum auch, d.h. auch wir sind sofort wo anders, wenn es da was zu futtern gibt und hier nicht mehr.
Listeria schrieb:s kann natürlich sein, dass man sich bis aufs Blut wegen Nahrungsmittelreserven bekämpft, doch was bringt das langfristig? Dann verhungert man halt 6 Monate später und hat vermutlich noch alle die Wissen und nötige Infrastrukturen haben um aus Erdöl oder Erdgas Nahrung herzustellen umgebracht.
Das ist natürlich richtig und ein hehres Ziel. Man muss aber kein kompletter Misanthrop sein um zu ahnen, dass es bei solchen Verteilungskämpfen in allen Köpfen mehr ums Überleben der eignen Familie heute und morgen geht, als ums Überleben der gesamten Menschheit in einem Jahr.
Listeria schrieb:Die Frage ist doch ob man nicht mal langfristig so ein Programm starten sollte? Da ja einige der Vulkane in den nächsten 1000 Jahren hochgehen sollen (könnte auch in den nächsten 10 oder 100 heißen, wenn ich das richtig verstehe)??
Darüber kann man sprechen finde ich. Gibt ja nicht nur Vulkane sondern auch Sonnenstürme, Meteoriten, Erdbeben, Überschwemmungen, Stürme, Klimaveränderungen usw.


melden

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

28.01.2016 um 20:24
Nerok schrieb:Wenn du deinen Körper "still legst" bist du Tot. Ende.
Du hast zuviele schlechte Filme geguckt :D


melden

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

28.01.2016 um 20:37
stanmarsh schrieb:Darüber kann man sprechen finde ich. Gibt ja nicht nur Vulkane sondern auch Sonnenstürme, Meteoriten, Erdbeben, Überschwemmungen, Stürme, Klimaveränderungen usw.
Aber was kann man tun? Könnte man über crownfunding Geld sammeln und eine Pilotanlage bauen? So könnte man vielleicht die erste künstliche Nahrung auf den Markt bringen und abschätzen wie effektiv eine Versorgung möglich wäre.

Vielleicht könnte man anfangen so eine vollkommen künstliche Nahrung auf den Markt zu bringen, damit die Leute sich daran gewöhnen und so eine Art Vertrauen aufbauen, dass das möglich ist. Vielleicht entsteht dann weniger Panik bei Katastrophen?

Bei dem Vulkanszenario müsste man ja voraussichtlich nur paar Jahre überleben? Oder geht es da um Jahrzehnte? Bei letzterem seh ich wirklich schwarz.
Andererseits sollen vor 73000 Jahren als da was in Indonesien ausbrach mit Vulkanstärke 8 und 2800 km³ Magmaausstoß immerhin paar tausend Menschen überlebt haben. Wie ging das?

Wenns rechtzeitig bekannt gegeben wird, könnte man sich mit Filtern vor dem scharfkantigen Staub schützen und eventuell noch paar Tierherden in luftgefilterten Hallen unterbringen um den Bestand zu sichern.

Die toten Tierkörper, die durch eingeatmeten Feinstaub erstickten, könnte man einsammeln und in Tierkörperbeseitigungsanlagen einkochen und zu so Pellets umwandeln, wie sie ja jetzt schon als Tierfutter verwendet werden. Da hätte man zumindest ein paar Proteine auf Lager.


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

28.01.2016 um 20:47
@Listeria

Vor allem mal nicht wegen vorauseilender Panik anfangen, die eigene Lebensqualität über den Haufen zu werfen.
Künstliche Nahrung gibt es doch schon genug, schau mal in die Supermärkte ;)

Das ganze Thema Vertical/Urban Farming wird bereits betrieben und weiter erforscht. Da gibt es auch schon Crowdfunding/Start ups glaube ich. Schau Dir das mal an, ist ganz interessant.
Hier z.B. http://www.heise.de/newsticker/meldung/Urban-Farming-Salat-waechst-in-Londoner-Luftschutzbunker-2823569.html


Gibt halt Dinge, die kann man nicht absichern, solche globalen Katastrophen gehören dazu. Selbst wenn man jetzt für einen 5 Jahre langen Vulkanischen Winter vorbeugt. Kommt halt stattdessen ein Meteorit vorbei, bei dem alleine der ausgelöste Tsunamie einen Großteil der Menschheit dahin rafft.

Ein Teil der Menschheit wird es schon irgendwie und irgendwo schaffen, wenn es nicht gleich alles zerstört wird. Wäre nicht das erste Mal, dass es nur noch ein paar tausend Menschen auf der Erde gab:
Wikipedia: Genetischer_Flaschenhals


melden

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

29.01.2016 um 10:34
Ein paar Menschen werden eine globale Katastrophe sicher überleben. Wobei mir nicht ganz klar ist, warum in den Artikeln steht, dass man dadurch in die Steinzeit zurückgeworfen wird?

Denn aus Industrienationen hätten doch zumindest einige Menschen viel mehr Wissen um langfristig wieder auf die Beine zu kommen? Und paar Geräte werden doch sicher auch erhalten bleiben, klar elektronische funktionieren wahrscheinlich nicht mehr, aber Messer, Waffen, Textilien etc.


melden

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

29.01.2016 um 10:57
kingping schrieb:Ausserdem sind die Lager der Landhändler, Mühlen, Zwischenhändler, Kühlhäuser und der Bauern meist noch gefüllt.
Schon seit der Antike ist bekannt im Winter ist es nicht so toll mit der Landwirtschaft, würde sagen mindestens ein halbes Jahr können wir mit einer Rationierung planen. Selbst ich könnte allein wohl ein paar Monate überleben, sofern Strom, Wasser noch vorhanden ist ohne staatliche Unterstützung. Wichtig, man müsste das Risiko schnell erkennen und gegensteuern. Was heutzutage eher unüblich ist, man versucht Probleme möglichst lange auszusitzen. Würde man schnell reagieren und sofort auf Katastrophe umschalten inkl. staatliche Kontrolle und Verteilung der Lebensmittel über Karten, Aufbau Infrastruktur etc. dann würde es relativ unbeschadet zumindest bei uns funktionieren.


melden

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

29.01.2016 um 11:11
taren schrieb:Was heutzutage eher unüblich ist, man versucht Probleme möglichst lange auszusitzen. Würde man schnell reagieren und sofort auf Katastrophe umschalten inkl. staatliche Kontrolle und Verteilung der Lebensmittel über Karten, Aufbau Infrastruktur etc. dann würde es relativ unbeschadet zumindest bei uns funktionieren.
In der staatlichen Kontrolle liegt das Problem. Mit Demokratie, ewig Ausdiskutieren und Abstimmen" warum, wer und wo" kommt man da vermutlich nicht weit, ebenso mit einem skrupellosen, dummen, einfältigen Diktator.
Wahrscheinlich funktioniert das alles eh nur noch lokal begrenzt gut mit überschaubarem Machtgebiet, so von der Größe Bayerns oder der Schweiz.


melden

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

29.01.2016 um 11:32
Im Falle einer Katastrophe gibt es fest geplante Katastrophenszenarien die sofort greifen. In der Eifel werden dazu sogar regelmäßig Übungen für einen Vulkanausbruch oder für den Störfall eines Meilers durchgeführt. Die Szenarien greifen in solchen Fällen sofort und die Betroffenen werden mit Befehlsgewalt ausgestattet. Wir haben eigentlich für jede mögliche Katastrophe einen festen Plan in der Hinterhand was, wie, wo und wann zu tun ist.


melden
Anzeige

Künstlich hergestellte Nahrung möglich?

29.01.2016 um 11:58
@kingping Wenn die Katastrophe als eindeutig erkannt wird, geht dies, aber bei einem Szenario Ernteausfall wegen Verdunkelung durch einen Supervulkan ist dies nicht so greifbar. Da zögert man dann relativ lange um wirklich drastische Schritte einzuleiten, wer weiß vielleicht alles nicht so schlimm. Hat man einen Ausfall für ein Jahr, zwei, fünf oder zehn, da werden sich weder die Wissenschaftler noch Politiker sofort einig sein. Erst wenn man sich geeignet hat, kann man den Umfang und Ausbau der Infrastruktur bemessen.


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt