Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Atlantische Hurrikansaison

171 Beiträge, Schlüsselwörter: Katastrophe, Stromausfall, Hurricane, Hurricane Harvey, Hurrikan

Atlantische Hurrikansaison

26.08.2017 um 10:16
Seit einigen Tagen kommt ein neuer Hurricane auf die Südstaaten zu.
0825-ctm-hurricaneharvey-begnaud-1382440
Vor allem Texas wird es erwischen. Das war die Lage gestern, als Harves noch Kategorie 2 war:
170825024609-hurricane-harvey-update-000

Als ich heute Morgen um 8 Uhr wieder auf die Livestreams geschalten habe, war Harves auf Kategorie 4 angewachen.
Auf Antenne Bayern gab es auch einen Beitrag dazu. Die Menschen, die nicht geflohen sind, sind aufgefordert worden, ihre Sozialversicherungsnummer auf den Arm aufzuschreiben für eine spätere Identifikation.
https://www.youtube.com/watch?v=EdmvnfzAc4s
https://www.youtube.com/watch?v=UkDPhTyXYH4
Auf Youtube gibt es sehr viele Livestreams. Aber was mich verwundert hat, ist auch die Leichtfertigkeit der Leute. Immer wieder hört man von den Reportern, die da am Strand sind, dass immer wieder Leute mit den Auto langsam vorbei fahren und Bilder machen.
GettyImages-839038382.jpgitokEL06AMdG
Ist etwa die Sensationslust der Leute größer als der Verstand?

Laut einigen Nachrichten soll es zu weitreichenden Stromausfällen kommen und selbst nach den Hurrikane kann es sein, dass Gebiete von Texas für Wochen oder gar Monate unbewohnbar werden.

https://www.tagesschau.de/ausland/hurrikan-harvey-103.html


melden
Anzeige

Atlantische Hurrikansaison

26.08.2017 um 12:19
Naja über die sensationslust der Menschen muss denke ich nicht mehr diskutiert werden.
Es ist natürlich schwierig für Leute die nicht weg können. Gibt es denn Möglichkeiten das zB ältere Leute die allein sind evakuiert werden?
Oder Familien die kein Auto haben?
Wer die Möglichkeit hat zu gehen und es nicht macht, ist selbst verantwortlich, wer aber nicht gehen kann ohne Hilfe, dem kann man keine Vorwürfe machen.
Wenn ich die Möglichkeit hätte würde ich fliehen. Bei sowas möchte man wahrscheinlich auch ungern in einem Katastrophen bunker ausharren.
Wobei das immer hin noch eine Alternative ist wenn man so etwas besitzt


melden

Atlantische Hurrikansaison

26.08.2017 um 17:16
@Dr.AllmyCoR3
Was den Hurrikane angeht, naja er "steht auf der Stelle".
Also er war eh extrem langsam. Glaube nur so 10 bis 8 Meilen Pro Stunde hat sich das Zentrum bewegt.
Aber weil er so langsam ist/war, haben sich die ganzen Wassermaßen in den Wolken ausgiebig ausregnen lassen können.


melden

Atlantische Hurrikansaison

26.08.2017 um 19:13
Wenn ich soetwas lese, bin ich doch froh, in Deutschland zu leben.
Zwar haben auch wir schlimme Unwetter, besonders die Hochwasserfälle im Osten der Republik, aber verglichen mit den USA sind die ja noch harmlos.
CICADA3301 schrieb:Ist etwa die Sensationslust der Leute größer als der Verstand?
Das war leider schon immer so. Gerade jetzt mit den sozialen Medien wird vermutlich öfter mal ein Filmchen hochgeladen. Soetwas generiert ja Klicks.
Dr.AllmyCoR3 schrieb:Gibt es denn Möglichkeiten das zB ältere Leute die allein sind evakuiert werden?
Es kommt wohl auf die Zahl an. Ich denke schon, dass die Regierung zwar hilft bzw. versucht zu helfen, aber ob es für alle reicht ist eine andere Sache.

Mir tun die Betroffenen leid. Auch wenn sie das Glück haben und fliehen können - wenn sie zurückkommen, ist wahrscheinlich alles kaputt.
Mit diesem Wissen dein Haus zu verlassen...


melden

Atlantische Hurrikansaison

26.08.2017 um 19:19
@kilroy90
Naja ich denke das gehört mit zu den schlimmsten Gefühlen die Heimat bzw das Zuhause für das man gearbeitet hat zu verlieren.
Da hilft auch kein, naja zumindest lebt ihr, noch.


melden

Atlantische Hurrikansaison

26.08.2017 um 19:25
Meine Tante, mein Onkel, mein Cousin und mein Cousine wohnen dort, sie tun mir nicht leid, sie wollten dahin ziehen, sie wussten das dort ständig Tornados drüber ziehen und sie hatten auch wöchentlichen Probealarm! Wer sich über die Risiken bewusst ist, muss mit den Tod rechnen.. selbst schuld.


melden

Atlantische Hurrikansaison

26.08.2017 um 19:46
LittleDarky schrieb:Wer sich über die Risiken bewusst ist, muss mit den Tod rechnen.. selbst schuld.
Nun ja, dies kannst du von deinen Verwandten sagen bzw von denen, die dorthin ziehen. Aber was ist mit denen, die dort leben müssen, weil sie dort geboren wurden und dort arbeiten?
Einfach wegziehen ist nicht so leicht.


melden

Atlantische Hurrikansaison

26.08.2017 um 19:53
@kilroy90

Wenn die ohne Probleme von Tennesee nach Deutschland nach Ohio, wieder nach Deutschland und dann wieder nach Texas können, müsste das jeder schaffen.

Sie war in der Sonderschule und hat nichts gelernt, er war Soldat und möchte jetzt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten und die Kids gehen ihre eigenen Wege. Ich denke, wenn die das schaffen, können das andere auch. Gerade in der USA ist es doch kein Problem mit den Jobs, meinte Tante hat nicht ohne Grund 3!

Finden tut man immer welche, man muss nur wirklich arbeiten wollen, dann ist das mit der Wohnung auch nicht mehr so ein Problem.


melden

Atlantische Hurrikansaison

27.08.2017 um 08:57
@kilroy90
@Dr.AllmyCoR3
@LittleDarky
Aber seien wir mal ehrlich.
Wenn in den Nachrichten es kommt, dass ein Hurrikane kommt, überall Warntafeln es sagen und auch ich auf Youtube mit Livestreams sehen, wie es langsam übers Meer kommt, so wie hier.
hqdefault
Dann bin ich lieber einer, der das Weite sucht. Selbst für mich sieht es dann so aus, als ob da etwas kommt, das mir den Ar... aufreißen kann.


melden

Atlantische Hurrikansaison

27.08.2017 um 09:15
@CICADA3301

Die Menschen, die möglichst nahe am Geschehen dabei sein möchten, werden die Gefahr unterschätzen, die von Naturgewalten ausgehen oder meinen, ihnen kann nichts passieren.

Ich sah mal eine Reportage, wo sich tatsächlich ein Mann an einem Seil festgebunden hat.

Wenn es nicht lebensgefährlich wäre, würd ich es mir auch gern mal aus der Nähe anschauen...^^


melden

Atlantische Hurrikansaison

27.08.2017 um 09:29
@borabora
Lieber verdrücke ich mich als wie wenn ich einen Furz in so ein Unwetter mache :D

Naja. Also so wie es jetzt aussieht, ist wohl eher ein "gutes Szenario" in Kraft getreten. Also Harvey scheint als Hurrikane keine großen Schäden angerichtet zu haben.
https://www.youtube.com/watch?v=VBENV7y1ktA
Hier ein Livestream der Wetterkarte.

Jedoch wird jetzt mit massiven Fluten gerechnet.


melden

Atlantische Hurrikansaison

27.08.2017 um 10:59
Andere trifft es schlimmer:


China - Viele Tote nach Taifun



Deutschlandradio, 25. August 2017

Im Süden Chinas sind durch den Taifun "Hato" mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen.

Wie die Behörden mitteilten, starben in der Sonderverwaltungszone Macao acht Menschen, mehr als 150 Personen wurden verletzt. In der Provinz Guangdong wurden bisher acht Leichen geborgen, ein Mensch wird noch vermisst.

"Hato" war mit Windstärken von bis zu 160 Kilometern pro Stunde der heftigste Taifun, der die Region seit mehr als 50 Jahren getroffen hat. In zwei Millionen Haushalten fiel der Strom aus. Viele Straßen wurden überschwemmt.





Aber bitte: Das sind ja keine Amerikaner. Nur Chinesen - und von denen gibt es nun wahrlich genug.
Warum interessieren sich BRDler eigentlich nur für Naturkatastrophen in den USA - nicht aber für solche in Asien oder Afrika?


melden

Atlantische Hurrikansaison

27.08.2017 um 11:08
@Doors
Ich schätze, das hat einfach mit der Politik zu tun.
Außerdem will ich doch keine armen Menschen sehen die sterben, was haben die noch zu verlieren (um mal ein wenig zu pauschalisieren das die meisten Menschen in Afrika zB nicht im Wohlstand leben) die Menschen in Amerika jedoch kann ich mit mir selbst vergleichen, sie haben in etwa den selben "wohlstand" wie ich. Das löst ganz andere Gefühle in einem aus.


melden

Atlantische Hurrikansaison

27.08.2017 um 13:19
Doors schrieb:Warum interessieren sich BRDler eigentlich nur für Naturkatastrophen in den USA - nicht aber für solche in Asien oder Afrika?
Wundert mich auch etwas.
Gerade in den Nachrichten wird so gut wie nie von Naturkatastrophen in Asien berichtet.


melden

Atlantische Hurrikansaison

27.08.2017 um 16:26
Ich nutze diesen Thread hier einfach mal, um meinem allgemeinen Ärger über die (teilweise) miserable Qualität journalistischer Arbeit in Deutschland anhand eines Beispiels zu veranschaulichen. Insbesondere GMX-Redakteure boten/bieten mir diesbezüglich reichlich Anlass, so auch wieder heute morgen...

https://www.gmx.net/magazine/panorama/wetter/hurrikan-harvey-flut-bedroht-millionen-menschen-32497970
So wurden nach Angaben von Abbott für manche Orte zwischen Corpus Christi im Westen und Houston im Osten innerhalb der nächsten Tage zwischen 500 und 750 Millimeter Niederschlag pro Quadratmeter erwartet
Das man Niederschlagshöhen bei Regen in Millimeter angibt, ist allgemein bekannt. Bei Schnee verwendet man auch gern Zentimeter. Aber was zum Teufel soll die Angabe Millimeter pro Quadratmeter? Bedeutet das nun, auf 2 Quadratmeter fallen 1000 bis 1500 Millimeter Regen?

Das es auch anders geht, zeigen die Herrschaften aus der 1. Liga...


wt1503651445 xl

Obwohl auch schon bei der Tagesschau von Zeit zu Zeit das berühmte "Fussballfeld" als Flächenmaß herhalten muste, hat man hier die korrekte Einheit Liter/Quadratmeter für die Regenmenge verwendet. Was jedoch fehlt, ist das Zeitintervall! 500 Liter pro Quadratmeter und Woche sollte locker zu verkraften sein, während 500 Liter pro Quadratmeter und Stunde eine Katastrophe sein kann. Darum ist es auch ungemein wichtig, der Interpretation solcher "Meldungen"  so wenig Spielraum wie möglich zu lassen, letztlich können davon sogar Menschenleben abhängen.

Ist es denn wirklich zuviel verlangt, insbesondere bei Warnmeldungen zu Katastrophen ein Mindestmaß an Korrektheit zu erwarten? Da man sich in dieser Meldung, die im Übrigen ungeprüft auf unzähligen Plattformen genau so übernommen wurde, auf Governor Greg Abbott berief, habe ich mir mal das Originaldokument rausgesucht.

https://gov.texas.gov/uploads/files/press/Governor_Abbott_Requests_Presidential_Disaster_Declaration.pdf

Zu meiner großen Erleichterung konnte ich feststellen, dass wenigstens dort korrekte Angaben verwendet wurden. Abbott spricht dort von Niederschlagshöhen zwischen 15 und 20 inches, in einigen Gebieten auch bis über 30 inches.

So, es tat mal wieder gut, etwas Dampf abzulassen, auch wenn ich jegliche Hoffnung aufgegeben habe, dass sich an der Arbeit dieser Schreiberlinge auf absehbare Zeit irgendetwas ändern wird. Ich erinnere mich noch gut an die Meldungen bei den schwersten Waldbränden in der Geschichte Spaniens. Damals wurden unglaubliche 74.000 Quadratmeter Wald vernichtet, und Löschflugzeuge beteiligten sich an der Bekämfung des Feuers mit insgesamt fast 8000 Litern Wasser .... ich glaube, ich würde mir als Redakteur noch nachträglich die Hand abhaken, ... oder zumindest meinen Job aufgeben.


melden

Atlantische Hurrikansaison

27.08.2017 um 17:07
Hurricane Harvey, schlimmer als Katrina?

Nö, ist er nicht


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atlantische Hurrikansaison

27.08.2017 um 17:19
Doors schrieb:Aber bitte: Das sind ja keine Amerikaner. Nur Chinesen - und von denen gibt es nun wahrlich genug.
nun, @Doors , das könnte auch n bischen an einer anderen informationspolitik liegen.
„Die Verwendung von Fotos oder Videos, die zu einer Panik führen könnten, ist verboten“, hieß es in einem Rundschreiben der Zensoren an Chinas Medien vom Dienstag, das auf der amerikanischen Seite „China Digital Times“ veröffentlicht wurde. Die Journalisten sollten auf „Änderungen in der im Internet veröffentlichten Meinung“ achten und „unverzüglich gefährliche Informationen löschen“.
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/china-erdbeben-laesst-boese-erinnerungen-wach-werden-15143793.html

und:
Mehr als 130.000 Häuser sollen zerstört oder beschädigt worden sein, so die Schätzung der Behörde. Chinas Präsident Xi Jinping rief dazu auf, die Rettungsarbeiten schnell voranzutreiben. Betroffene Bewohner des Gebiets berichteten allerdings gegenüber ausländischen Nachrichtenagenturen, dass nur den Touristen geholfen würde. Dem widersprach Chinas Staatsfernsehen in seinen Abendnachrichten. Dort hieß es, alle Bewohner würden „angemessen versorgt“.


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atlantische Hurrikansaison

27.08.2017 um 17:52
@CICADA3301

so siehts von oben aus:

Space Station Cameras Peer down on Major Hurricane Harvey

Youtube: Space Station Cameras Peer down on Major Hurricane Harvey


melden

Atlantische Hurrikansaison

27.08.2017 um 18:42
@Dogmatix
Bei sowas frage ich mich, was wohl die Astronauten darüber denken, wenn sie sowas sehen.
Harvey ist ja nicht der erste Hurrikane, der vom Weltraum aus beobachtet wird. Das macht die NASA mit so eigentlich jedem Hurrikane.

Mag ja jetzt sein, dass wohl der Hurrikane ansich schwächter wurde und sich wohl auflöst. Aber seine Auswirkungen werden wohl erst im laufe der nächsten Wochen bekannt. Also wegen den Überschwemmungen usw.


melden
Anzeige
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atlantische Hurrikansaison

27.08.2017 um 23:10
So harmlos war Harvey nicht. Grosse Teile Houstons sind ueberflutet, an der Kuestenlinie entlang tausende Haeuser beschaedigt oder zerstoert.


melden
409 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt