Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kinderverhalten lenken

112 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Kinder, Psychologie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 10:05
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Sie hat die Jungs auf der Fläche nebenan trainieren sehen, bekam glänzende Augen: " Möcht ich auch! "
Und Ihr habt sie machen lassen, find ich klasse, genau so soll es sein.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Sind es nicht oft " Phasen" ?
Die gibts natürlich, wobei es im Falle Deiner Tochter (da sie ja immer noch dabei ist) mehr eine Bestimmung als eine "Phase" war, denn diese verschwinden genau so schnell wie sie gekommen sind ;)


1x zitiertmelden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 10:12
Zitat von FredericFailFredericFail schrieb: Ich weiß was ich BESSER machen werde, weiß aber nicht was im Gesamten auf mich zukommen kann.
Langsam näherst du dich dem Kern...

Ein Kind ist kein Ding das man von vorne bis hinten durchplanen kann.

Was auf dich zukommen kann - alles Mögliche.

Bedingt durch eure Wohnsituation, soziale Situation, Lebensumstände, familiäre Situation, andere Umstände wie Krankheiten/ Beeinträchtigungen... alleine diese paar Dinge können alles verändern und jeden noch so schön vorgeplanten Verlauf verändern.

Ich sehe es bei uns... man hat es sich anders vorgestellt, es kam anders als gedacht... aber man arrangiert sich damit irgendwann das wir andere Hürden zu meistern hatten/ haben als andere Familien.


melden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 10:20
@Jule
Zitat von JuleJule schrieb:Hab selbst Fussball gespielt - wobei das ja mittlerweile nix Außergewöhnliches ist.
In Deiner Kindheit, warst Du aber auch Exot damit. ;)
Zitat von laucottlaucott schrieb:Und Ihr habt sie machen lassen
Das Gebrülle, wenn nicht, hätte kein Mensch ausgehalten :D

Nee, sollen sie machen, was ihnen Freude bringt.
Einen Mannschaftssport habe ich mir ja für meine Kinder gewünscht. Hätte allerdings auch Handball sein können. Immer drinne und schön warm, für die wartende Mutter :D


1x zitiertmelden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 10:35
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Einen Mannschaftssport habe ich mir ja für meine Kinder gewünscht
Generell eine gute Entscheidung, in Bezug auf soziale Kontakte, Teamgeist, gegenseitige Rücksichtnahme oder füreinander Einstehen.
Unsere Tochter(4 Jahre) macht jetzt ihre ersten Turnerfahrungen im Verein. Es macht ihr Spaß, mal sehen wie lange...:)


melden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 11:39
Mit meinen Kindern habe ich es nie rollenspezifisch gehandhabt - und sie von sich aus auch nicht.

Heute habe ich einen Sohn, der gern liest, Theater spielt, selbst Geschichten schreibt und der Liebling aller Mädchen in der Klasse ist, weil er sich nicht rüpelig benimmt.

Dazu eine Tochter, die unsere "Fighting Princess" ist, zwar alles liebt, was Rosa und Glitter ist, aber eben auch Fussball spielt, mit der Luftpistole im Verein schiesst, Karate macht und reitet. Sie ist der Schrecken aller Jungs und aller braven Mädchen.


melden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 15:12
@Doors

Genau so einen Sohn habe ich auch :)
Er ist der Liebling in der Klasse, eben weil er nicht so rabaukenhaft ist.
Ich habe ihn als Kind aber immer machen lassen, was er wollte. Auch, wenn ich dafür belächelt wurde.
Aber ich sage doch nicht nein, wenn er so gerne Gänseblümchen auf der Wiese pflückt ..
Und genau wie meine Töchter, muss bzw. darf er auch im Haushalt helfen :D

Meine Mama schaut mich zwar komisch an, aber wieso soll ich da eine Ausnahme machen? Hier ist jeder gleichberechtigt.

Ach ja.. und an alle die wegen der Beeinflussung in der Werbung meckern:
Bei uns lief nur Disney Junior, da kommt gar keine Werbung :D Ist auch sehr praktisch, weil die Kinder nie wussten, was sie sich zu Weihnachten und zum Geburtstag wünschen sollen. So war die Überraschung auch immer groß :)


melden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 16:01
@kleinundgrün

Ich rede davon dass sie sich, jetzt mal bei Jungs, z.B dieses lappenhafte Alphatier gehabe abgucken, bei dem es im Grunde nur darum geht von allen in der Gruppe der größte und ekelhafteste Assi zu sein. Bevor ich damals von der Grundschule auf eine weiterführende wechselte, hatte ich das z.B nur für ein Gerücht gehalten. Bis ich es gesehen habe... Bei Mädchen? Da bin ich ehrlich, da weiß ichs nicht. bei uns waren die Mädchen zu 50% Arabisch stämmige Mannsweiber, was mich erschüttert hat, da ich eigentlich der Ansicht war die dürfen sich von Haus aus nicht wie Jungs benehmen (Deren Schlägereien sind sogar die Lehrer aus dem Weg gegangen.) Aber die waren in de Saftladen auch nur ein Sonderfall, darum weiß ich nicht so Recht was ein Mädchen da erwartet, ausser das rumgeb*tche dass ich nicht ab kann, da ich ein Mensch bin der Ehrlichkeit gelernt hat.

@Doors
@Frau.N.Zimmer
Und Co.:

Zur Kleidungssache, da hab ich irgendwie immer das Gefühl das soll eine Art... Signal sein. "Guck mal, ich habe einen Sohn." Oder sowas. Im Grunde ist das ja einfach nur eine Geschlechtsidentifikation für Leute, die mich einen Dreck interessieren und die es nichts anzugehen hat, was ich da rumschiebe. Kind ist Kind, oder nicht? Mir persönlich ist das nicht nur einfach so egal, ich will auch nicht den Sche*ß machen den zB mein Erzeuger bei mir abgezogen hat. Mein lieber Herr Gesangsverein, wenn ich meine Lieblingsfarbe (Rot) an mir trug, war ich sofort die größte Schwuchtel auf dem Planeten und er hätte mich am liebsten tot geprügelt... als 6 Jährigen Jungen. Das sind so Nummern die ich auf jeden Fall anders machen will, weil ich schnell kapiert habe was falsch bei diesem Mann lief. Das sind die Momente, die mir Angst machen etwas falsch zu machen. Darum gehe ich euch auch grade auf den Geist, ihr habt es schon durch und wisst es besser^^

Zum Thema Medien, was lasst ihr eure Kinder denn schauen? Ich z.B hätte irgendwie skrupel meinem Kind die Nachrichten anzutun, weil da zu viel auf es einregnet was es noch nicht versteht oder was es verstören könnte (Oder verblöden lassen, RTL News und Konsorten käme mir erst recht nicht auf die Scheibe.)

Ach, da es hier grade gießt, wie haltet ihr das mit dem Wetter? Ich war ein Kind das sehr gern bei Regen unterwegs war, Schnee, Sturm, Sonne, war mir egal. Ich habe Eltern, die ihre Kinder wie Zuckerpüppchen bei "schlechtem" Wetter nicht raus ließen, nie verstanden. Tue ich heute auch nicht so wirklich. Wie habt ihr euch in dem Punkt verhalten? Ich weiß, es sind dumme fragen, aber ich versuche auch den Sinn hinter manchem zu begreifen.


2x zitiertmelden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 16:06
@FredericFail

Meine Kinder sind, solange ich einkaufte, auch mit gebrauchten Klamotten klar gekommen. Die Lütte hat auch Sachen vom "grossen Bruder" aufgetragen. Jetzt müssen sie ihre Kleidung schon seit ein paar Jahren selbst kaufen.

Da ich stets ein News-Junkie war und bin, sind meine Kinder mit TV und Radio aufgewachsen. Später als sie dann andere Sachen sehen wollten, konnten sie ihre ausgehandelte "Medienzeit" mit dem verbringen, was sie interessierte.

Was Regenwetter angeht: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung. Das weiss der Nordfriese.

Oh, der Regen wird wärmer!
Denn is' Sommer!


melden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 16:11
Zitat von FredericFailFredericFail schrieb:Zum Thema Medien, was lasst ihr eure Kinder denn schauen? Ich z.B hätte irgendwie skrupel meinem Kind die Nachrichten anzutun, weil da zu viel auf es einregnet was es noch nicht versteht oder was es verstören könnte
Ich geh jetzt mal von mir selbst aus: Als Kindergarten- und Grundschulkind haben mich Nachrichten null interessiert, das war für mich langweiliger "Erwachsenenkram". Ich wär gar nicht auf die Idee gekommen, dass freiwillig anzusehen. Und meine Eltern wiederum sind nicht auf die Idee gekommen, mich z.B. als Sechsjährige zu nötigen, mir Nachrichten anzusehen.
Warum auch?


melden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 16:23
Zitat von FredericFailFredericFail schrieb:Mein lieber Herr Gesangsverein, wenn ich meine Lieblingsfarbe (Rot) an mir trug, war ich sofort die größte Schwuchtel auf dem Planeten und er hätte mich am liebsten tot geprügelt... als 6 Jährigen Jungen.
Meine Güte, manche sollten einfach keine Kinder zeugen... (oder die werten Damen sollten sich einfach mal vorher überlegen, mit WEM sie sich einlassen, aber aus dem Nachbarthread erfahren wir ja, dass die werten Damen ja gar nichts dafür können, aber nun gut, anderes Thema, husträusper).
Was ist denn bitte an Rot so "schwuchtelhaft"? Ich mein... ich mag die Farbe jetzt auch nicht so arg (außer was Fußball betrifft xD - im Übrigen sind viele Fußballvereine rot, sind deren Fans und Spieler dann alles "Schwuchteln"?), und finde Grün als schönste Farbe überhaupt, aber na und? Und außerdem schreibst du, dass du da 6 Jahre alt warst. Was lief denn bei der Gestalt schief? Das tut mir ernsthaft Leid. :/

Und ansonsten bin ich ebenfalls der Ansicht, dass ein Kind eben ein Kind ist, das Geschlecht spielt da für mich keine Rolle. Man sollte das Kind mit allem spielen lassen, was es mag und man sollte es auch seine Lieblingsfarbe auswählen lassen wie es mag (diese ändert sich sowieso im Laufe der Zeit normalerweise stetig, auch wenn es bei mir seit ich denken kann Grün war).

Ich werde nie Kinder haben, aber wenn man das Phantasierollenspiel mal durch spielt, dann würde ich versuchen, das Beste für das Kind (so wie ich das verstehe) mit den Bedürfnissen des Kindes zu vergleichen und nach dem besten Kompromiss zu suchen (auf das Beispiel Kind will bei unvorteilhaftem Wetter draußen sein bezogen).
@FredericFail


melden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 16:31
@hallo-ho

Ich habe das z.B morgens vor der Schule immer mitbekommen. Meine Güte, was hatte ich nach manchen Sendungen viele Fragen an meine Mutter... Darum halte ich die Nachrichten für kritisch, da das Kind zu schnell mit Dingen in Kontakt kommt die es noch nicht registrieren sollte. Ich würde einem 7 Jährigen Kind ungern erklären was eine Vergewaltigung ist, nur weil die Tante im TV das runterrattert.

@AthleticBilbao

Ich seh das heute recht locker, da ich den Mann durchschaut habe. Er hat mir zwar die Kindheit verdorben, aber ich weiß warum. Darüber könnte man auch Stunden diskutieren, das lassen wir aber besser an der Stelle^^
Grün ist eine schöne Farbe, hat was beruhigendes. Ich weiß aber ehrlich nicht warum ich auf Rot stehe. Werden wohl die wenigsten wissen, aber ich schätze mal das kann den Eltern egal sein, oder?

Das Phantasierollenspiel tue ich mir gar nicht an. Ich weiß dass ich nicht perfekt bin und extrem paranoid was Fehler betrifft. Ich würde Irre werden. Da sehe ich mir lieber bei Zeiten die realität an, die ist nicht so schlimm wie meine Vorstellung^^


3x zitiertmelden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 16:35
@FredericFail
Gut, bin halt ne andere Generation :D Bei mir war morgens Testbild. Und wenn abends Nachrichten liefen, hab ich das ignoriert, weil's mich eben nicht interessiert hat.
Allerdings sind Nachrichten ja noch der kleinere Teil. Boulevardsendungen, die spätnachmittags laufen, bestehen ja fast ausschließlich aus Promitratsch, die schönsten Unfälle und Mord und Totschlag. Ganz abschirmen wird man Kinder medial nicht können, außer man verzichtet konsequent auf TV und Internet.
Ich persönlich halte es aber für sinnvoller, statt Medien vorzuenthalten, Kindern einen sinnvollen Umgang damit zu vermitteln.


melden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 16:38
@FredericFail

Es gibt keinerlei Entschuldigung oder Erklärung dafür seinem eigenen Kind die Kindheit zu verderben. Zumindest sehe ich das so. Aber du musst das natürlich nicht genau so sehen.

Und welche Farbe du magst, sollte wirklich nicht zur Diskussion stehen. Kein Grund seitens der Eltern rum zu spinnen, eigentlich eher im Gegenteil. Immerhin weiß man ja dann, was dem Kind gefällt und kann kauftechnisch an diesen Gefallen einiges anpassen... aber gut, dass ausgerechnet ich das schreibe, der diesen doch respektvollen Umgang so auch NIE erlebt hab, wirkt das vielleicht ganz besonders unsachlich oder verklärt oder illusorisch.

Was das Phantasierollenspiel betrifft, so denke ich, entscheidet man sich ohnehin ständig anders. Je nach Laune, je nach äußeren Umständen und welche Faktoren gerade noch meinungsbildend sein können.


1x zitiertmelden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 16:38
Zitat von FredericFailFredericFail schrieb:Ich weiß aber ehrlich nicht warum ich auf Rot stehe.
Rot ist allgemein eine beliebte Farbe und nicht zuletzt gerade Kinder mögen Rot!
Hab ich zumindest mal in einem Buch über Farbpsychologie gelesen.


melden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 16:42
Zitat von AthleticBilbaoAthleticBilbao schrieb:Es gibt keinerlei Entschuldigung oder Erklärung dafür seinem eigenen Kind die Kindheit zu verderben.
Natürlich darf man Kindern nicht die Kindheit verderben.
Aber man muss Eltern auch Fehler zugestehen. Wie gesagt, es dürfen nicht übertrieben viele oder sehr heftige Fehler sein, ich will gewiss nicht Kindesmisshandlung etc. verteidigen. Aber Eltern sind nunmal auch nur Menschen und auch die dürfen mal genervt, müde oder ungeduldig sein. Sind ja keine Roboter.


1x zitiertmelden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 16:43
Zitat von FredericFailFredericFail schrieb:Ich würde einem 7 Jährigen Kind ungern erklären was eine Vergewaltigung ist, nur weil die Tante im TV das runterrattert.
Es ist aber besser, wenn Du es erklärst, als wenn Dein Kind es irgendwo hört und irgend wen fragt. Ich finde, dass Nachrichten - zusammen mit den Eltern - durchaus geeignet sind, um daran Erklärungen anzuknüpfen. Dein Kind sollte halt wissen, dass es Dich fragen kann, wenn es etwas nicht versteht.


melden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 16:45
@hallo-ho

Schon klar.
Ich wäre halt froh, meine Erzeugerin wäre "nur" mal genervt oder ungeduldig gewesen. Aber nun gut, das hier ist nicht mein Thread, von daher sind meine Erfahrungen völlig irrelevant.
Wenn es um "schlechte" Eltern geht, dann habe ich halt generell "schlechte" Eltern vor Augen und denen ist nichts zu verzeihen, verstehst du?

@kleinundgrün
Ja, was eine Vergewaltigung und andere sexuelle Gewalttaten sind, sollte man seinem Kind erklären - viele Kinder wissen nicht, dass manche Dinge Unrecht sind (leiden aber dennoch später sehr darunter!) und können das von daher nicht benennen oder angemessen dagegen vorgehen (mit Hilfe von Außenstehenden natürlich).


1x zitiertmelden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 16:46
@hallo-ho

Klar, es geht mir da auch eher um die unkontrollirete Masse an Informationen. Ich wüsste nicht ob ich das Feingefühl dafür hätte, ich glaube ich würde den Kasten einfach abstöpseln und in den Keller stellen bis mein Kind "alt genug" ist um alles zu erfahren.

@AthleticBilbao

(OT)
Der Mann ist psychisch kaputt und ein Feigling. Er hat sich eingebildet er hätte seine eigenen Feinde gezüchtet. Je, älter ich wurde und mich nicht habe beeinflussen lassen, umso besser wurde es. Er hat versucht mich provisorisch zu brechen, damit ich ihm nicht gefährlich werden kann. Heute traut er sich mir nichtmehr unter die Augen. Mir ist es recht. Aber was soll ich sauer sein? Geistig gestört ist geistig gestört, da bringt auch Wut nichts.

@kleinundgrün

Aber jetzt z.B das Thema? Da hängt ja ein kleiner Rattenschwanz dran, Aufklärung und was sonst alles dazu gehört. Ich hab kleine "Barrieren" im Kopf, die mir zum Beispiel sagen dass ich meine Kinder frühestens mit 12 oder 13 mit bestimmten Themen in Kontakt bringen sollte (Jedenfalls in der genaueren und richtigen Weise)


1x zitiertmelden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 16:49
@AthleticBilbao
Ich denk, ich versteh schon. Wir Menschen sehen alles von unserer Warte, die von unseren Assoziationen und Erfahrungen geprägt ist. Und deine sieht halt so aus.

Ob ein Siebenjähriges Kind wissen muss, was eine Vergewaltigung ist - intuitiv würde ich "nein" sagen. Ich denk, es reicht, wenn es weiß, dass es sich von niemandem "knuddeln" oder sonstwie berühren lassen muss, wenn es das nicht will.

Edit Erwartungen? Ich meinte Erfahrungen, aber Erwartungen spielen sicher auch eine Rolle.


melden

Kinderverhalten lenken

09.02.2016 um 16:50
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Aber man muss Eltern auch Fehler zugestehen.
Ich schätze, die meisten Eltern durchleben auch eine eigene Entwicklung, wenn sie Kinder haben. All die guten Vorsätze, die man sich im Vorfeld bestimmt hat, lassen sich nicht immer erfüllen.
Zitat von AthleticBilbaoAthleticBilbao schrieb:Ja, was eine Vergewaltigung und andere sexuelle Gewalttaten sind, sollte man seinem Kind erklären - viele Kinder wissen nicht, dass manche Dinge Unrecht sind
Kinder erkennen recht bald, dass Menschen nicht immer nur Gutes tun. Und dazu haben sie Fragen und Ängste. Aber sie verstehen das erstaunlich gut.
Zitat von FredericFailFredericFail schrieb:Aber jetzt z.B das Thema? Da hängt ja ein kleiner Rattenschwanz dran, Aufklärung und was sonst alles dazu gehört. Ich hab kleine "Barrieren" im Kopf, die mir zum Beispiel sagen dass ich meine Kinder frühestens mit 12 oder 13 mit bestimmten Themen in Kontakt bringen sollte (Jedenfalls in der genaueren und richtigen Weise)
Der Punkt ist, dass Du nur sehr begrenzten Einfluss darauf hast, mit welchen Themen Deine Kinder in Kontakt kommen. Jedenfalls wenn Du ihnen soziale Interaktion mit anderen erlaubst.


1x zitiertmelden