Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mensch und Haustier in einem Grab?

105 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mensch, Tier, Haustier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mensch und Haustier in einem Grab?

24.03.2016 um 08:05
Also mir persönlich ist es egal mit wem ich nach meinen Tod zusammenliegen :)

Aber denke viele Tierbesitzer würden sowas gerne machen. zb Hund Hugo der seit 10 Jahren auf den Kamin steht als Urne mit rein zulegen ins Grab.

Ist doch ganz nett :)

Mein Kater hat ein Grab schon auf den Tierfriedhof und da soll er auch bleiben.


melden

Mensch und Haustier in einem Grab?

26.03.2016 um 18:09
Ich stell mir gerade so eine Irre Katzenlady mit 20 Katzen vor die alle mit rein sollen.

Die ihre verstorbenen Katzen schon mal in ihre gefriertruhe lagert, dammit sie "frisch" bleiben wenn sie mit ins grab sollen.


melden

Mensch und Haustier in einem Grab?

28.03.2016 um 09:39
Kann mir nicht vorstellen dass das überhaupt erlaubt ist in Deutschland.


melden

Mensch und Haustier in einem Grab?

28.03.2016 um 11:09
Wenns erlaubt ist (keine Ahnung ob) soll jeder selber entscheiden, wäre mir Wurscht.


melden

Mensch und Haustier in einem Grab?

28.03.2016 um 11:24
Nein, kann mir auch nicht vorstellen, dass es erlaubt ist in Deutschland. Ich wäre aber dafür es zu erlauben.
Auch wenn ich selber wenig gläubig bin, sind es doch andere, und das Beste am Glauben wäre meiner Meinung nach, wenn er dem Gläubigen hilft, ohne anderen dabei zu schaden, wie es in unserer Zeit leider stark um sich greift.


melden

Mensch und Haustier in einem Grab?

28.03.2016 um 11:26
Es ist ja meistens so, dass das Tier vor dem Menschen stirbt.
müsste es dann nicht heißen ob man sich neben seinen Tier begraben lassen könnte?


1x zitiertmelden

Mensch und Haustier in einem Grab?

28.03.2016 um 11:31
Zitat von cherymoyacherymoya schrieb: ob man sich neben seinen Tier begraben lassen könnte?
Könnte Platzmangel geben, auf Grund von:
Wenn es verreckt, dann wirft man es entweder in den Biomüll
:troll:


2x zitiertmelden

Mensch und Haustier in einem Grab?

28.03.2016 um 12:40
Zitat von laucottlaucott schrieb: Wenn es verreckt, dann wirft man es entweder in den Biomüll
also ich werfe die Tiere die von mir sterben nicht in die Biotonne.
Entweder bringe ich das Tier ins Krematorium oder ich begraben es im garten.


melden

Mensch und Haustier in einem Grab?

28.03.2016 um 12:42
Zitat von laucottlaucott schrieb: Wenn es verreckt, dann wirft man es entweder in den Biomüll
also ich werfe die Tiere die von mir sterben nicht in die Biotonne.
Entweder bringe ich das Tier ins Krematorium oder ich begraben es im garten.


melden

Mensch und Haustier in einem Grab?

28.03.2016 um 12:43
Was spricht dagegen? Nichts.


melden
marie17 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mensch und Haustier in einem Grab?

28.03.2016 um 13:12
es gibt ja jetzt schon die Möglichkeit eine Grabanlage zu reservieren, ohne, dass es zu einem Todesfall kam (zumindest in vielen Gemeinden).
Ich könnte mir also vorstellen, dass wenn auch die Bestattung eines Tires in einem Menschengrab möglich wäre, je nachdem wer zuerst ablebt, die jeweilige Bestattung in diesem schon reservierten Grab stattfindet.

z.B. der Hund stirb, wird im schon reservierten Grab beerdigt. der Mensch holt sich erneut ein Haustier, diesmal eine Katze. Der Mensch stirbt vor der Katze und wird im Grab, indem jetzt schon der verstorbene Hund liegt, bestattet. In seinem Testament legt der verstorbene fest, dass die Katze im selben Grab bestattet werden soll. was dann auch 8 Jahre später erfolgt... usw usf

Ein schöner Gedanke wie ich finde.

Steht momentan noch dem allgemeinen Pietätsgedanke entgegen, aber es gibt ja schon eine Gemeinde wo dies praktiziert wird.
Ein Anfang ist also schon gemacht. In der Folge der leeren Gemeindekassen, werden noch einige antiquierten Regularien im Bestattungswesen zwangsläufig fallen.


melden

Mensch und Haustier in einem Grab?

28.03.2016 um 17:05
Ich hab ja Tiere auch gern und schon verschiedene gehabt, um die ich mich gut kümmerte.
Meine Vogelspinne hat regelmäßig frische Heuschrecken bekommen, die sie jagen konnte, Fische hatten sauberes Wasser, die Garnelen ein geiles Bonsaibecken, Katzen und Hunde wurden gut versorgt und behandelt...

Aber manche Leute idealisieren Tiere einfach zu sehr und betrachten sie nicht nur als gleichwertige ,,Partner", sondern sogar als moralisch höherwertige Wesen.
Das ist schon Quatsch, find ich.

Naja, wem es Spaß macht :D

Bei mir werden die Tiere, wenn sie verstorben sind, beerdigt, wenn sie größer waren.
Aber für einen kleinen Fisch halt ich keine Begräbnisfeier ab :D

Und wenn ich sterb und zufällig ein Haustier hab, dann sollen sich Freunde und Hinterbliebene drum kümmern. Aber nicht so ein Zeug mit gemeinsamem Grab bitte...


melden

Mensch und Haustier in einem Grab?

29.03.2016 um 16:14
Also eigentlich denke ich das Tierliebe auch Grenzen haben sollte.

Aber hier ist es mir auch so was von Egal... :)


melden

Mensch und Haustier in einem Grab?

29.03.2016 um 21:56
Naja, warum nicht. Ich kannte jemanden, der wurde mit seiner Gitarre beerdigt ...und jeder, der ihn näher kannte, fand das auch absolut richtig so.


melden

Mensch und Haustier in einem Grab?

15.06.2020 um 11:31
Wir wollten das bei meinem Dad tatsächlisch so ähnluch handhaben.
Mein Dad liegt in einem Friedwald, wir wollten die Asche des Hundes verstreuen, aber leider fehlte uns das Geld für die Einäscherung ( ca 400-500€ insgesamt).
Allerdings hat meine Tochter dann zuvor ein paar Haare vom Fell abgeschnitten, die sie dort abgelegt hat, so das der Hund zumindest symbolisch da ist.


melden

Mensch und Haustier in einem Grab?

15.06.2020 um 12:11
Finde das ist ein schöner Gedanke, ich würde dann praktisch zu meinem geliebten Haustier ins Grab kommen.


1x zitiertmelden

Mensch und Haustier in einem Grab?

15.06.2020 um 15:51
Zitat von coolwatercoolwater schrieb:Finde das ist ein schöner Gedanke, ich würde dann praktisch zu meinem geliebten Haustier ins Grab kommen.
Es gibt ein Friedhofsprojekt, das nennt sich "Unser Hafen" gibt glaube ich 3 Friedhöfe in Dt. Dort können sich Frauchen/Herrchen im kremierten Zustand mit ihren (ebenfalls kremierten Haustieren) ganz legal zusammen bestatten lassen.

Aber wenn ein Tier kremiert wurde, kann man es auch jedem Standardgrab beigeben/eingraben. Oder der Bestatter gibt die Asche der Haustiere (auch wenns 20 sind ;)) einfach mit unten in den Sarg rein.
Das ist bei dem Bestatter bei dem ich arbeite schon oft vorgekommen, eigentlich kein Problem.


melden

Mensch und Haustier in einem Grab?

15.06.2020 um 16:25
Ich bin total dafür, zusammen mit meinen 30 potentiellen Katzen in einer rießigen Pyramide begraben zu werden. Finde die Idee echt gut, dann ist man noch im Tod mit seinen Tieren vereint. :D


melden

Mensch und Haustier in einem Grab?

16.06.2020 um 00:41
Irgendwie schon krass, das man seine Tiere so sehr liebt, das man sich mit ihnen bestatten lässt. Ich mag auch Tiere lieber als Menschen. Die paar die ich wirklich mag, kann ich an den Händen abzählen. Tiere haben mich noch nie genervt ^^


1x zitiertmelden

Mensch und Haustier in einem Grab?

16.06.2020 um 07:29
Zitat von coolwatercoolwater schrieb:Irgendwie schon krass, das man seine Tiere so sehr liebt, das man sich mit ihnen bestatten lässt.
Nö nicht krass, schon die alten Ägypter nahmen ihre Haustiere als Mumie mit. ;)
Und auch vor Aufkommen der Haustierkrematorien, landete Opas Waldi nach seinem Ableben (Waldis Ableben) nicht selten heimlich beim Opa im Grab. Da können die Friedhofsgärtner einiges drüber erzählen, wenn ihnen beim Wiederbelegen einer Grabstätte erstmal Tierknochen entgegen kamen.

Heute wo es mittlerweile viele Haustierkrematorien gibt, erhalten Bestatter öfters Tierurnen, die dem Verstorbenen "mitgegeben" werden sollen. Auch wenn der Verstorbene selbst kremiert wird, dann wird die Asche vom fiktiven Waldi quasi nochmal mit/kremiert.


melden