Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

2.670 Beiträge, Schlüsselwörter: Erdogan, Gedicht, Böhmermann, JAN, Schmähkritik

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:26
@shionoro
shionoro schrieb:Und merkel muss hier sowohl erdogan nicht allzu wütend werden lassen für den notwendigen türkei deal, zu dem sie keine alternative sah (und ich ehrlich gesagt auch nicht) und zugleich die werte der deutschen bevölkerung verteidigen.
Die Frage ist: Ist es das Wert? Dieser "Deal" klingt eher nach einem Abkommen mit einem Kleinkind, dass sich in seinem ach so tollem Stolz und Ehre gekränkt fühlt und so laut schreit bis Mutti macht was er sagt.

Darf so ein Mensch wie Erdogan als Politiker ernst genommen werden?

Und darf man mit so einem Kleingeist sich auf politische Abkommen einlassen?

Ganz klar: NEIN


melden
Anzeige

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:27
King_Kyuss schrieb:Und jetzt? Kommt der Druck aus der Öffentlichkeit Böhmi in Ruhe zu lassen...Erdogan sagt "spring" und Merkel fragt "wie hoch?"
Naja du musst zwei Sachen bedenken, selbst WENN sie nicht wieder gewählt sollte im Jahr 2017, hat SIE ihre rente sicher, würde Erdogan dagegen die flüchtligne wegen dieser sache nach Deutschland lassen könnte das vll evtl. nebenquellen für den ruhestand noch stören.


melden

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:31
@Mech
Mech schrieb:Naja du musst zwei Sachen bedenken, selbst WENN sie nicht wieder gewählt sollte im Jahr 2017, hat SIE ihre rente sicher, würde Erdogan dagegen die flüchtligne wegen dieser sache nach Deutschland lassen könnte das vll evtl. nebenquellen für den ruhestand noch stören.
Wie will er sie denn nach Deutschland lassen? Da ist ja noch Österreich, Griechenland und der Balkan dazwischen. Meines Wissens haben die einen Zaun zwischen ihrer Grenze und der griechischen Grenze errichtet bzw. die Staaten die keinen Zaun errichtet haben, haben verstärkte Grenzkontrollen.


melden

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:31
King_Kyuss schrieb:Und darf man mit so einem Kleingeist sich auf politische Abkommen einlassen?
Schön wäre es, wenn man das so machen könnte.

Aber sowohl in der Politik als als auch in der Wirtschaft muss man zwischen persönlichen Belangen, den Eigenschaften der Verhandlungspartner und dem möglichen Profit abwägen. Da werden nicht selten Kröten zu schlucken sein und man schüttelt Hände, die man privat vielleicht nicht schütteln möchte.


melden

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:32
@King_Kyuss

Da wird jeder seine eigene entscheidung treffen müssen.
Ich hätte mir ein nein von merkel ebenfalls gewünscht, aber kann ihre entscheidung dennoch nachvollziehen.


melden

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:33
Die Flüchtlingsangelegenheit ist eine EU-Sache, bzw. ist Frau Merkel die Ministerin der EU?
So wie die Politiker der einzelnen Länder agieren kann man die EU schmeissen.


melden

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:34
@DonFungi

Das wollen wir ja aber nicht.
und merkel stellt sich dem entgegen.

Merkel war von beginn an an konsenslösungen in der frage interessiert.


melden

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:36
shionoro schrieb:Ich hätte mir ein nein von merkel ebenfalls gewünscht, aber kann ihre entscheidung dennoch nachvollziehen.
Ich hätte es auch als ein nützliches politisches Signal gesehen, wenn man Erdogan einfach höflich darauf verwiesen hätte, sein Glück allein mit einer Beleidigung und nicht mit einer Majestätsbeleidigung zu versuchen.
Auf der anderen Seite wissen wir aber nicht, was hinter den Erwägungen steckt, es doch so zu machen. Vermutlich wird man keine Münze geworfen und die innenpolitischen Auswirkungen durchaus mit einbezogen haben.


melden
putzkraft
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:37
shionoro schrieb:Nö, sie hat versucht sich mit den europäern abzustimmen, aber die
haben geblockt und keinen besseren vorschlag gehabt.
Also musste sie die türken bemühen.

Haben sich die europäer selbst zuzuschreiben.
Nee. Sie hat versucht, ihren Weg und ihre isolierte Sichtweise gewaltsam
durchzudrücken, obwohl niemand auf ihrer Seite war.
Sie hätte sich der Mehrheit anschliessen müssen, wenn ihr die
"europäischen Werte" und der Zusammenhalt der EU etwas bedeuten würde.
shionoro schrieb:Mazedonien ungarn usw. haben damit recht wenig zu tun, die
könnten die blockade gar nicht durchhalten ohne den türkei deal.
Der "Flüchtlingsstrom" ist nach dem Schliessen der grenzen abgeeebt.
Durch Mazedonien, Österreich un dandere. Da gab es diesen Türkeideal noch gar nicht.

Merkel hat das immer abgelehnt, weil es angeblich nicht funktionieren würde. Was natürlich Humbug war und ist.
Jetzt sieht man, dass die konkreten Massnahmen effektiv sind und Merkel-Schwurbel-Schwall-Politik nur von einem Problem ins nächste führt.
shionoro schrieb:Oder wie meinst du sähe das aus, wenn da nicht ien paar tausend
sondern ne millionen leute vor den zäunen wären?
Willst Du damit sagen, die Griechen und Türken würden derzeit Millionen zurückbringen?
Das ist aber lustig.
Der Türkeideal sieht doch ein 1:1-Verhältnis zwischen Rückgeführten und Legal-Einreisenden vor.
Schon von daher rechnerisch absurd.
Der Türkeideal schreckt Flüchlinge ab, nach Griechenland zu kommen, das kann man stehen lassen.
Die geschlossenen Grenzen in Mazedonien etc tun das ebenso.


melden

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:37
@shionoro
Kann man es so verstehen das Frau Merkel den Gedanke der Union trägt und Brüssel den Hintern nicht hoch bekommt?


melden

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:37
@kleinundgrün

Allein wie lange merkel füpr entscheidungen gebraucht hat, zeigt, wie viel bedeutung sie der entscheidung zugemessen hat.

Man muss ja auch dazusagen, dass, wenn auch mit verzögerung, merkel die extra 3 satire durchaus verteidigt hat.

@DonFungi

weniger brüssel, eher einzelne mitgliedsstaaten.


melden

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:43
@putzkraft
@putzkraft
putzkraft schrieb:Nee. Sie hat versucht, ihren Weg und ihre isolierte Sichtweise gewaltsam
durchzudrücken, obwohl niemand auf ihrer Seite war.
Sie hätte sich der Mehrheit anschliessen müssen, wenn ihr die
"europäischen Werte" und der Zusammenhalt der EU etwas bedeuten würde.
Das stimmt nicht, sie hat durchaus auch zuspruch bekommen.
Die Mehrheit wusste gar nicht was sie wollte.
Die wollten keine flüchtlinge, aber wie das zu bewerkstelligen war wussten sei nicht.
Nordstaaten haben einfach gesagt, macht eure grenzen doch dicht. Andere staaten haben hilfe von der Eu gefordert W (wie z.b. griechenland).
Zu dem zeitpunkt waren flüchtlinge schon in ungarn da und denen drohte der laden um die ohren zu fliegen (denn das waren weit mehr als in idomeni, ohne hilfe der eu und ohne anderweitige hilfe).

Da hat merkel aufgenommen.

Dann wollte sie ne kontigentlösung.
Die wurde abgelehnt, obwohl sie ziemlich fair war.

Dann erst kam der türkei deal, der den zustrom auf osteuropa stark vermindert hat.

Ohne dem hätten die ihre grenzen nicht abdichten können, wengstens nicht auf dauer.
putzkraft schrieb:
Der "Flüchtlingsstrom" ist nach dem Schliessen der grenzen abgeeebt.
Durch Mazedonien, Österreich un dandere. Da gab es diesen Türkeideal noch gar nicht.

Merkel hat das immer abgelehnt, weil es angeblich nicht funktionieren würde. Was natürlich Humbug war und ist.
Jetzt sieht man, dass die konkreten Massnahmen effektiv sind und Merkel-Schwurbel-Schwall-Politik nur von einem Problem ins nächste führt.
Kurzzeitig, aber wie verhindern die den zustrom, wenn da nicht tausend sondern ne millionen leute an den zäunen stehen? Und das wäre passiert langfristig.

Das hätte ohne den türkei deal nicht funktioniert. Und gut funktionieren tut es auch jetzt nicht.

Außerdem waren die flüchtlinge ja schon da, ohne deutsche aufnahme hätte ich aber gerne gesehen wie die einzelnen staaten die alle rauswerfen wollen.

shionoro schrieb:
Oder wie meinst du sähe das aus, wenn da nicht ien paar tausend
sondern ne millionen leute vor den zäunen wären?

Willst Du damit sagen, die Griechen und Türken würden derzeit Millionen zurückbringen?
Das ist aber lustig.
Der Türkeideal sieht doch ein 1:1-Verhältnis zwischen Rückgeführten und Legal-Einreisenden vor.
Schon von daher rechnerisch absurd.
Der Türkeideal schreckt Flüchlinge ab, nach Griechenland zu kommen, das kann man stehen lassen.
Die geschlossenen Grenzen in Mazedonien etc tun das ebenso.
putzkraft schrieb:Willst Du damit sagen, die Griechen und Türken würden derzeit Millionen zurückbringen?
Das ist aber lustig.
Der Türkeideal sieht doch ein 1:1-Verhältnis zwischen Rückgeführten und Legal-Einreisenden vor.
Schon von daher rechnerisch absurd.
Der Türkeideal schreckt Flüchlinge ab, nach Griechenland zu kommen, das kann man stehen lassen.
Die geschlossenen Grenzen in Mazedonien etc tun das ebenso.
Die Griechen schieben mittlerweile ab und von der türkei aus kommen wenige hierher.
das muss aber bald passieren, dass wir der türkei weitere flüchtlinge abnehmen.
Auch sonst kann der deal scheitern.

Mazedonien kann seine grenzen nicht zu machen wenn die türken leute durchlassen, ansonsten reichen die tränengasgeschosse nicht mehr aus.


melden

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:43
putzkraft schrieb:Nee. Sie hat versucht, ihren Weg und ihre isolierte Sichtweise gewaltsam
durchzudrücken, obwohl niemand auf ihrer Seite war.
Sie hätte sich der Mehrheit anschliessen müssen, wenn ihr die
"europäischen Werte" und der Zusammenhalt der EU etwas bedeuten würde.
Dem muss ich zustimmen, Merkel steht in Sachen Asylpolitik weitestgehend isoliert da und macht die Mutter Theresa. Schon alleine die innenpolitische Seite, das hier von der Polizei die Straftaten von Asylanten nicht öffentlich gemacht wurden war ein Fehler.

Klar sind die alle nicht Verbrecher, aber bei kriminellen Handlungen muss eine klare Linie gezeigt werden und eine Abschiebung stattfinden. Mit diesem Waldorfschulen handeln kommt man nicht weit in solchen fällen. Es geht hier um Menschen die vor Krieg flüchten. Flüchtlinge aus Vietnam mit denen ich befreundet bin konnten es sich damals nicht aussuchen wo sie ihren "Asylaufenthalt" verbringen.


melden

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:44
@King_Kyuss

Nun werden straftaten von flüchtlingen ja aber aufgeklärt und verfolgt.

Das man nicht bei politisch aufgeladener stimmung riesige artikel über vergewaltigende flüchtlinge haben will ist aber recht verständlich.

Selbst mit erfundenen meldungen kann man leute aufheizen, haben wir beim fall lisa gesehen.


melden

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:50
@shionoro
shionoro schrieb:Das man nicht bei politisch aufgeladener stimmung riesige artikel über vergewaltigende flüchtlinge haben will ist aber recht verständlich.
Versteh ich voll und ganz sorgt für unnötige Panik und Pauschalisierung. So etwas ist nicht gut.

ABER

in Deutschland muss immer erst was schlimmes passieren, bevor etwas politisch getan wird. Die straffälligen Asylanten waren ja bereits VOR Köln da, nur da wurde nichts gemacht. Da wurde sich nicht um eine beschleunigte Abschiebung bemüht und auch um eine Strafverfolgung nicht wirklich.

Ich bin ja auch nicht für Folter, aber was die Strafverfolgung angeht sind wir in Deutschland doch lasch. Wer hat den groß angst vor der Justiz außer es handelt sich um die Steuerbehörde??? Wer sagt den heute noch "oh das mach ich lieber nicht sonst komme ich ins Gefängnis". Kürzlich hat ein ehem. Einbrecher in einem Interview gesagt deutsches Gefängnis wäre wie Reha. Also quasi etwas wo man kraft tankt um neue Einbrüche begehen zu können, sobald man wieder draussen ist.


melden

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:50
shionoro schrieb:Ich hätte mir ein nein von merkel ebenfalls gewünscht, aber kann ihre entscheidung dennoch nachvollziehen.
Für all diejenigen, die diese Entscheidung in Frage stellen
Hätte Merkel den Antrag abgeschmettert, hätte sie nicht nur ein Problem mit der Türkei, sondern auch eines mit dem Rechtsstaat bekommen. Warum sollte sie ein Gerichtsverfahren gegen einen bekannten TV-Moderator nicht zulassen, während jeder normale Bürger sich wegen wesentlich kleinerer Vorwürfe vor Gericht verantworten muss? Darf ein Prominenter übers Gesetz gestellt werden? Nein! Darf sich eine Bundesregierung über das Gesetz stellen? Nein!
Hätte Merkel den Antrag abgelehnt, hätte sie den Vorwurf des "Staatsfernsehens", dem die Öffentlich-Rechtlichen häufig ausgesetzt sind, vor allem aus den Reihen der AfD, massiv bekräftigt. Und sich auf eine Stufe mit einem Herrscher wie Erdogan gestellt, der in seinem angeblich demokratischen Land tut was er will und mit harter Hand Entscheidungen trifft, die eigentlich Sache von unabhängigen Gerichten wären.
Also ihr verlangt jetzt nicht ernsthaft bei all eurer Schelte der Kanzlerin, dass sie so agieren möge, wie man es Erdogan vorwirft, oder? Hier wird seitenweise über Kontext lamentiert und das wird dabei nicht bedacht? Warum verwundert mich das eigentlich nicht (mehr).
Es wird also nun an den Gerichten sein, die Bedeutung der Presse- und Meinungsfreheit in einem Land gegen den Schutz von Persönlichkeitsrechten Einzelner abzuwägen und eine Entscheidung zu treffen. Und es ist wohl kaum ein Geheimnis, welche Seite am Ende schwerer wiegen wird.


Dass Böhmermann sich nun so einem Prozess stellen muss hat er letzlich selbst zu verantworten, da er schon in seiner Sendung ankündigte, dass er etwas mache, was nicht erlaubt sei. Er wusste also, worauf er sich einlässt und was passieren kann, wenn er einen empfindlichen und humorfreien Präsidenten öffentlichkeitswirksam beschimpft.
http://www.tonspion.de/news/fall-boehmermann-merkel-zeigt-der-tuerkei-wie-ein-rechtsstaat-funktioniert

Es ist rechtens, was hier läuft und die Entscheidung von Merkel ist korrekt - auch wenn hier etliche ein Einknicken vor Erdogan drin sehen möchten, was es eben nicht ist. Die Gerichte sind für diese Sache zuständig und nicht eine Kanzlerin - dem leistet sie Folge und dennoch wird es ihr negativ angelastet.


melden

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:51
King_Kyuss schrieb:und macht die Mutter Theresa
Finde ich gut. Ich mochte Mutter Theresa für das, was sie getan hat.
King_Kyuss schrieb:Schon alleine die innenpolitische Seite, das hier von der Polizei die Straftaten von Asylanten nicht öffentlich gemacht wurden war ein Fehler.
Vielleicht. Auf der anderen Seite wird so etwas auch nicht gerade rational diskutiert. Insofern keine einfache Entscheidung.
King_Kyuss schrieb:Klar sind die alle nicht Verbrecher
Das ist aber jetzt sehr tendenziös, weil es doch induziert, im Normalfall sind sie es. Die Zahlen sprechen aber eine andere Sprache und der Satz müsste heißen: "Es sind nicht alle rechtstreu". Die Bedeutung beider Sätze ist nicht identisch.
King_Kyuss schrieb:aber bei kriminellen Handlungen muss eine klare Linie gezeigt werden
Das stimmt. Aber wurde das versäumt? Wir haben halt einen Rechtsstaat, an dessen Regeln wir uns halten - im Guten wie im Schlechten.
King_Kyuss schrieb:Flüchtlinge aus Vietnam mit denen ich befreundet bin konnten es sich damals nicht aussuchen wo sie ihren "Asylaufenthalt" verbringen.
Das spricht ja nicht dagegen, Menschen, die vor dem Krieg fliehen, bessere Umstände zu bieten, oder?


melden

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 14:57
@King_Kyuss
King_Kyuss schrieb:Versteh ich voll und ganz sorgt für unnötige Panik und Pauschalisierung. So etwas ist nicht gut.

ABER

in Deutschland muss immer erst was schlimmes passieren, bevor etwas politisch getan wird. Die straffälligen Asylanten waren ja bereits VOR Köln da, nur da wurde nichts gemacht. Da wurde sich nicht um eine beschleunigte Abschiebung bemüht und auch um eine Strafverfolgung nicht wirklich.

Ich bin ja auch nicht für Folter, aber was die Strafverfolgung angeht sind wir in Deutschland doch lasch. Wer hat den groß angst vor der Justiz außer es handelt sich um die Steuerbehörde??? Wer sagt den heute noch "oh das mach ich lieber nicht sonst komme ich ins Gefängnis". Kürzlich hat ein ehem. Einbrecher in einem Interview gesagt deutsches Gefängnis wäre wie Reha. Also quasi etwas wo man kraft tankt um neue Einbrüche begehen zu können, sobald man wieder draussen ist.
Wenn wir ganz ehrlich sind hat sich aber auch da gerade erst die migration von nordafrika aus stark erhöht und danach wurde recht schnell nordafrika für sicher erklärt.
Und das haben wir beim balkan auch gemacht ganz ohne skandal.

Und inwiefern da wirklich horrende kriminalitätsraten im spiel waren wissen wir auch nicht.

Wie man das strafrecht hält ist immer eine schwierige frage.

Es wird immer leute geben, die sagen, es sei zu lasch, und darüber kann man sich ja unterhalten, ob man schneller ahftstrafen beantragt usw.

Aber ein Knast soll heute ja auch nicht mehr ein unangenehmes leben hervorrufen.


melden
Nanopren
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 15:35
Robert80 schrieb:Naja, ein bisschen doppelzüngig. Einerseits lass ich ein Verfahren zu und bin gleichzeitig der Meinung das das Gesetz unfug ist.
Passt nicht zusammen...
Das Gesetz stammt nicht aus ihrer Federführung, soll sich die Justiz damit plagen.
Diplomatie

Vielleicht hat Erdogans Intervention auch etwas damit zu tun, dass er hinter verschlossenen Türen ähnliches über die Kurden philosophiert (Anatolien), wo Sodomie eher verbreitet ist als in seiner Heimatstadt Istanbul.
Aggressoren sollte man nie zu sehr herausfordernd reizen, solange es nicht ein ultimativ entmachtender Schlag ist.

Ich stell mir vor, 95% Deutschland singt die Verse im Kanon Richtung Türkei... naja, 2 Kriege hat die gewisse Arroganz schon auf dem Gewissen.

Ich weiss, ich übertreibe, aber fühlt euch mal in den Herrn ein, dem seine Grossmachtpläne keine Satire ist.


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Böhmermann, Schmähkritik, Erdogan und internationale Zwischenfälle...

15.04.2016 um 15:39
@Nanopren
Nanopren schrieb:Ich stell mir vor, 95% Deutschland singt die Verse im Kanon Richtung Türkei... naja, 2 Kriege hat die gewisse Arroganz schon auf dem Gewissen.
ist halt schon krass wenn Satire so schmerzt und das mit einem vermeindlichen Ehrdelikt, dass es einen 3.Wk auslösen könnte.
Wenn dem so ist, sollten wir jetzt die Computer bei Seite legen und uns wieder auf die Bäume begeben.


melden
171 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden