Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wann ist man Mensch?

85 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Mensch, IST, Wann, MAN, Selbstbestimmt
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 20:01
die Menge macht das Gift @borabora Reiche haben ne ganze Ecke weniger Sorgen..
und auch wenn nen paar Sorgen dabei sind die Arme nicht haben sind diese Sorgen weniger brisant.


melden
Anzeige

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 20:02
@tic
Ich denke mal, es kommt auch darauf an, inwiefern man Verantwortung übernimmt oder sich überhaupt einen Kopf macht. Es gibt gewiss den einen oder anderen Halodri, der einfach so in den Tag lebt, sich keine Birne macht, damit durch kommt und dem es so gut geht. :)


melden

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 20:16
@tic

Weil Reiche auch krank werden können? Weil die Behandlung mancher Krankheiten / Leiden eine Frage des Geldes / der Krankenversicherung ist, die anderer wiederum nicht...


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 20:30
wäre ja nen Argument für meine Seite @deja-vu.

also habens reiche besser. Mehr sag ich ja auch die ganze Zeit nicht.


melden

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 20:44
@tic
tic schrieb:also habens reiche besser.
Wer behauptet das Geld nicht glücklich macht, unterliegt einer Illusion. Wissenschaftler haben festgestellt, das ausreichend Geld mit dafür verantwortlich ist, dass das menschliche Gehirn mehr von zufrieden oder gar glücklich machenden Neurotransmitter (Botenstoffe) an den Organismus abgibt. Z.B. Serotonin u. Noradrenalin, Dopamin, Endorphine usw. Schon von daher beruhigt ausreichend Geld nicht nur, sondern es kann auch glücklich machen.Bei übermäßig viel Geld allerdings scheint genau das Gegenteil möglich zu sein, weil man sich ständig um das Zuviel davon Sorgen macht, aus Angst vor Verlust. Weniger Sorgen sind aber immer ein vorteil dabei.

http://www.handelsblatt.com/technik/forschung-innovation/gluecksforschung-macht-geld-gluecklich-seite-2/3294218-2.html

http://www.sueddeutsche.de/geld/psychologie-und-konsum-so-macht-geldausgeben-gluecklich-1.1510079

http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article136695302/Geld-macht-nicht-gluecklich-aber-weniger-traurig.html


melden

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 20:45
@tic
deja-vu. schrieb:Weil die Behandlung mancher Krankheiten / Leiden eine Frage des Geldes / der Krankenversicherung ist, die anderer wiederum nicht...
Krebs (als Beispiel) lässt sich von Geld nicht beeindrucken. Depression auch nicht.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 20:49
:vv: und genau deshalb hab ich Krankheit/Geundheit nicht mit einbezogen da dann genau so nen Argument kommt @deja-vu.

ja es lassen sich viele krankheien von geld nicht beeindrucken, deshalb haben sie auch nix hier verloren um damit zu argumentieren.

möglich ist vieles @KL21


melden

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 20:50
@tic
tic schrieb:möglich ist vieles
Ja und was z.B. im Zusammenhang mit dem Thema ?


melden

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 20:52
@KL21
KL21 schrieb:Wer behauptet das Geld nicht glücklich macht, unterliegt einer Illusion.
Oder er hat einfach eine eigene Meinung, bezogen auf die eigene Lebensrealität.

Ich hab nicht viel Geld. Aber mir reicht das Geld was ich habe. Ich komme über den Monat und könnte mir (bedingt durch Erspartes) so ziemlich vieles leisten, was ich wollte. Das meiste will ich aber gar nicht.

Was ich am meisten brauche / vermisse / mir wünsche (wie auch immer), das kann ich hingegen nicht kaufen.

Außerdem gibts ja auch die Weisheit: Wer viel hat, hat auch viel zu verlieren. Je weniger man hat, desto weniger kann einem genommen werden (rein materiell) -> weniger Angst / Sorgen.


melden

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 20:54
@tic

Was ist das denn für ne Diskussionsweise?
"Es gelten nur Argumente, die meine These stützen?"


melden

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 20:54
@deja-vu.
deja-vu. schrieb:Ich hab nicht viel Geld. Aber mir reicht das Geld was ich habe. Ich komme über den Monat und könnte mir (bedingt durch Erspartes) so ziemlich vieles leisten, was ich wollte. Das meiste will ich aber gar nicht.
Das ist doch ok, ich schrieb ja auch von ausreichend Geld und nicht von übermäßigem Reichtum.:)

Ich schrieb:
KL21 schrieb:Schon von daher beruhigt ausreichend Geld nicht nur, sondern es kann auch glücklich machen
deja-vu. schrieb:Außerdem gibts ja auch die Weisheit: Wer viel hat, hat auch viel zu verlieren. Je weniger man hat, desto weniger kann einem genommen werden (rein materiell) -> weniger Angst / Sorgen.
Dazu schrieb ich die "Sorgen" vom übermäßigen Geld. Also bin ich da ganz bei dir.:)


melden

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 21:02
@KL21

Da steht "glücklich" und "beruhigt". Bin ich beides nicht, liegt nicht am Geld.


melden

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 21:03
Wenn Jemand nicht ausreichend Geld zur Verfügung hat um die Miete aufzubringen oder seine Kinder auf zufriedenstellende Art und Weise durchzubringen, macht das nicht unbedingt glücklich und Hartz 4 sicher auch nicht. Auf diesen Personenkreis habe ich mich bezogen. Und selbstverständlich darf auch Jemand glücklich sein, dessen Geld ausreicht, das habe ich ja nicht bestritten.:)
deja-vu. schrieb:Bin ich beides nicht, liegt nicht am Geld.
Wenn du Beides nicht bist, dann ist es doch ok für dich und du musst dich dann auch nicht angesprochen fühlen.:)


@deja-vu.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 21:06
was ich bereits geschrieben hab @KL21 und ich hab auch keine Lust mehr ^^ ich hab meine Meinung dazu mehrfach geschrieben und gut. Die kann man auch nicht weg diskutieren.

du hast geschrieben "allerdings scheint genau das Gegenteil möglich zu sein" darauf hin hab ich erwidert das vieles möglich ist.

nein @deja-vu. ich hab eine "Thematik die nix mit Arm und Reich zu tun hat außen vor gelassen, du versuchst sie nun zu intigrieren obwohl du selber sagst das manche Krankheiten sich nicht von Kohle beeindrucken lassen. Bei manchen Krankheiten hilft Kohle haben, bei anderen nicht, also kann man grob gesagt nicht mit Krankheiten Argumentieren da eben beide Seiten betroffen sind. Das wäre genau so als würde man behaupten das Liebe nur für Reiche oder für Arme zu verfügung steht, da sie jedoch beide Seiten unabhängig vom Finanziellen Standpunkt aus gesehen erleben können ist dies auch kein Argument da eben beide Seiten liebe/keine liebe haben.

Was soll man also da jetz noch weiter drüber reden? Gesundheit/krankheit hat nix mit Kohle zu tun.


melden

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 21:09
@tic
tic schrieb:du hast geschrieben "allerdings scheint genau das Gegenteil möglich zu sein" darauf hin hab ich erwidert das vieles möglich ist.
Damit meinte ich einfach nur das zuviel Geld auch den Charakter verderben kann und ausreichend Geld ist was Anderes als übermäßiger Reichtum. Ich wollte dir nicht zu nahe treten und entschuldige mich dafür, falls das dennoch der Fall war. :)


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 21:11
is nich weiter schlimm @KL21 ich find nur ab und an die Diskussionen die entstehen grausam ^^
tic schrieb:ich sag nur: keine Kohle viele Sorgen, viel Kohle wenig Sorgen, welches Leben sorgloser und somit zufriedenstellender ist, ist somit eindeutig denk ich
so und dabei bleib ich jetz, ich bin raus ^^


melden

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 21:13
tic schrieb: Gesundheit/krankheit hat nix mit Kohle zu tun.
Ich muss wieder quengeln :D

Wer Kohle hat, brauch keine Schichtarbeit zu machen u. die macht krank, neben vielen anderen Tätigkeiten auch.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 21:17
ja @borabora :vv: und wenn ich jetzt wieder sag das es nen Argument für meine "Theorie wäre dann kommt der nächste der ne Krankheit oder was auch immer raus kramt um das gegenteil zu behaupten ^^ dann geht es über unterernährte Kinder in Afrika, über Bergbau in den 30er jahren bis hin zur Mondlandung etc etc..

und im Endeffekt bleibt meine/deine Meinung gleich und das ganze Hin und her is um sonst..

nix für ungut..


melden

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 21:23
@KL21
KL21 schrieb:und du musst dich dann auch nicht angesprochen fühlen.:)
Ich habe einfach nur mich als Beispiel dafür genommen, (könnte aber genausogut auch den fiktiven Fritz Müller nehmen) dass man trotz ausreichend Geld unglücklich sein kann.

Denn Du hattest geschrieben, es sei eine Illusion, dass Geld nicht glücklich mache.

@tic

Okay, ich verstehe Deinen Standpunkt, unter der Prämisse dass eine Seite quasi "gewinnen" muss. Ich bin anders an das Thema herangegangen. Für mich gibt es eben keine Seite, die es - so generell betrachtet - besser hat.


melden
Anzeige

Wann ist man Mensch?

27.04.2016 um 21:29
@deja-vu.
deja-vu. schrieb:dass man trotz ausreichend Geld unglücklich sein kann.
Ja, natürlich aber dann sicher nicht wegen Geld oder sehe ich das falsch ? Ich bezog mich auf Geld, weil es Thema war und nicht auf andere mißliche Gefühlszustände. :) den fiktiven Fritz Müller nehmen) den kenne ich nicht also kann ich mich auch nicht auf ihn beziehen.:)


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt