weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

322 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Geld, Schule, Arbeit

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

09.03.2017 um 07:36
@Sterntänzerin
Ich komme auch aus RLP. Interessant, wie sich da die Erfahrungen gleichen.

@Lilith101
Das ist eine ziemlich gute Sache! Wenn man sowieso wechseln muss, kann man sich auch ordentlich Gedanken machen, was man dann tut! Und stimmt mit dem ueberein, was ich immer sage: den endgueltigen Wechsel in der 5. Klasse zu ueberlegen ist viel zu frueh.


melden
Anzeige

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

09.03.2017 um 10:18
@Alari
Für mich war das damals der beste Weg, weil man sich einfach ausgiebig damit beschäftigen musste wie es weiter gehen soll. Nach der 10. Klasse hätte ich ehrlich gesagt noch nicht genau gewusst welche Ausbildung ich machen möchte, weshalb mir die zwei Jahre sehr geholfen haben. Da kam auch die Motivation zurück, die Themen haben mich interessiert, ich wollte mich reinhängen um einen möglichst guten Abschluss zu bekommen.


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

09.03.2017 um 10:23
Ich glaube, Schüler würden mehr Lernen, wenn man ihnen mehr Freiraum bieten würde.


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

09.03.2017 um 10:29
@Negev
Definiere mehr Freiraum. Ist das gleichzusetzen mit Freizeit?


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

09.03.2017 um 11:22
@Lilith101
Freiraum im Sinne von: man sollte die Schüler individuell fördern - je nach stärken und schwächen. Schüler sollten ihrer natürlichen Neugier nachgehen können - durch feste Lehrpläne und auswendig lernen wird diese Neugier schnell abgetötet.
Man sollte die Schüler dabei unterstützen - Dinge auszuprobieren, zu experimentieren.


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

09.03.2017 um 13:09
@Negev
Das unterstütze ich total. Aktuelles Beispiel: Im September hab ich meine Tochter eingeschult. Die Schule warb vorab damit, die Kinder individuell zu fördern, sich entfalten zu lassen und dass die Anerkennung der Verschiedentlichkeit und Unterschiedlichkeit der Kinder eine große Rolle spielen. Nun, nach einem halben Jahr der täglichen Praxis stelle ich fest, dass davon leider nichts übrig geblieben ist. Der Plan im November war zum Beispiel alle Erstklässler in ihren Mathekenntnissen zu testen, um sie daraufhin in Gruppen einzuteilen. So dass jede Gruppe ihres Wissens- und Könnensstand besser gefördert werden können. Das ist nun knapp vier Monate her und bislang ist noch nichts passiert. Mir ist auch klar, dass uns Lehrerstellen fehlen um Kinder in ihrer Individualität zu unterstützen. Aber ich brauche im Vornherein auch nicht so groß damit werben, wenn ich es nicht umsetzen kann.


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

09.03.2017 um 13:12
Mittlerweile ist an vielen Grundschulen besonders in den ersten beiden Klassen, noch nicht mal an normalen Unterricht zu denken. Geht viel Zuviel Zeit drauf, um die Kinder erstmal aus ihrem Kleinkindverhalten rauszuholen.


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

09.03.2017 um 13:24
@cassiopeia88
Das stimmt, aber das ging doch bei uns früher auch?! 


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

09.03.2017 um 13:29
Nein, wenn sie anständig gelernt haben, dann einen Job haben, bei dem auch anständig bezahlt wird, um sich keine Sorgen um die Zukunft zu machen, leider wird das in diesem Kacksystem immer schwieriger.


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

09.03.2017 um 14:52
@Alari

Na, das erklärt doch einiges :D Wobei sich mittlerweile doch noch einiges getan hat, im Schulsystem wurde viel umgebaut. So sind die meisten Hauptschulen zu Realschulen + geworden und aus den Realschulen wurden wiederum Gesamtschulen. Nur die Gymnasien sind tatsächlich noch das, was sie mal waren. 

Ich befürworte das auch explizit. Sollte ich mal Kinder haben, wäre für mich wahrscheinlich, je nach Begabung, auch erst mal eine Gesamtschule die erste Wahl. Weil ich natürlich auch die Fälle gesehen habe, in denen es schon in der Orientierungs- und Mittelstufe nicht für den Verbleib auf dem Gymnasium gereicht hat und ich es schlimm finde, wenn Kinder aus solchen Gründen aus der bekannten Umgebung gerissen und in eine neue Schule gesteckt werden. 

Denn ich denke, am ehesten motiviert es, wenn man fürs Lernen mit  guten Noten belohnt wird. Wer sich abmüht und im Ergebnis trotzdem höchstens nur eine vier kassiert, der resigniert irgendwann innerlich. Ich kann z.B. sagen, dass das bei mir in Mathe der Fall war und ich aus dem Grund sogar die Finger von Informatik gelassen habe, obwohl ich mittlerweile sagen muss, dass ich das doch ziemlich bereue. Vom Geschichtsunterricht hingegen war ich begeistert und habe das Fach dann auch in der Oberstufe als Leistungskurs gewählt. 


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

09.03.2017 um 16:06
In der BRD ist Bildungspolitik Ländersache. Folglich haben wir eine unüberschaubares Angebot von unterschiedlichsten Schulformen, Schuldauern und Schulbezeichnungen. Wer flexibel ist, kann sich ja was aussuchen.


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

10.03.2017 um 07:23
@Sterntänzerin
Ich frage mich, wie lange es noch Gymnasien geben wird. Immer mehr wollen aus den genannten Gruenden auf Gesamtschulen, und es ist fast unmoeglich, von einer Gesamtschule aufs Gymnasium zu wechseln. Zumindest bei uns hat niemand, der von einer anderen Schule aufs Gymnasium kam, das Abitur geschafft.


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

10.03.2017 um 07:37
Mech schrieb:viele Schulstunden noch keine richtige Stunden sind, sondern 45 minuten
In den meisten Schulen gibt es 60, sogar 90min Stunden. Ausserdem sind die meisten ganztägig. Ich z.B hab täglich bis 15.30 Uhr unterricht und 90min Stunden.

Ich bekomme BAföG, ich sehe das jetzt mal quasi als "Gehalt" und um ehrlich zu sein, dadurch bin ich schon motivierter zu lernen und etwas für die Schule zu tun.

Also, Ja, ich denke dass Schüler motivierter lernen wenn sie dafür Geld bekommen.


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

10.03.2017 um 09:25
Alari schrieb:Ich frage mich, wie lange es noch Gymnasien geben wird. Immer mehr wollen aus den genannten Gruenden auf Gesamtschulen, und es ist fast unmoeglich, von einer Gesamtschule aufs Gymnasium zu wechseln. Zumindest bei uns hat niemand, der von einer anderen Schule aufs Gymnasium kam, das Abitur geschafft.
Es war auch schon früher schwierig, von der Realschule aufs Gymnasium zu wechseln; ein damit einhergehender Notenabfall war  in einem solchen Fall so gut wie sicher - zunächst.

Es liegt aber an jedem selbst, wie er den ersten Rückschlag verkraftet und sich durch Eigeninitiative bemüht, der Rückstand zu den Gymnasiasten, den es zweifelsohne gibt, aufzuarbeiten, um gleichzuziehen.

Unmöglich ist es nicht, es erfordert bloß viel Fleiß und Disziplin.


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

10.03.2017 um 09:35
warmerfebruar schrieb:Ich bekomme BAföG, ich sehe das jetzt mal quasi als "Gehalt" und um ehrlich zu sein, dadurch bin ich schon motivierter zu lernen und etwas für die Schule zu tun.
Bafög motiviert dich in dem Wissen, es auch irgendwann zurückzahlen zu müssen? Versteh ich nicht...
fumo schrieb:Unmöglich ist es nicht, es erfordert bloß viel Fleiß und Disziplin.
Da gebe ich dir vollkommen Recht. Ich habe nur das Gefühl, dass viele denken, es kommt einem zugeflogen. Alles ist so selbstverständlich geworden und niemand möchte mehr sehen, dass einzig und allein man selbst für sich verantwortlich ist. 


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

10.03.2017 um 09:42
@fumo
Ich sagte ja auch "fast". Ich kenne jedenfalls keinen, der es geschafft haette.


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

10.03.2017 um 09:43
Lilith101 schrieb:Da gebe ich dir vollkommen Recht. Ich habe nur das Gefühl, dass viele denken, es kommt einem zugeflogen. Alles ist so selbstverständlich geworden und niemand möchte mehr sehen, dass einzig und allein man selbst für sich verantwortlich ist.
Das hast du schön gesagt!

Ja, der Wechsel von der Realschule aufs Gymnasium ist schwer; ja, erste Rückschläge sind so gut wie sicher....aber durch Fleiß, Arbeitseinsatz und Disziplin ist es zu schaffen.

Ich war auch zunächst auf der Realschule und dann auf dem Gymnasium UND habe es geschafft.


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

10.03.2017 um 09:46
Alari schrieb:Ich kenne jedenfalls keinen, der es geschafft haette.
Ich kenne viele, die es geschafft haben; hier könnte eine statistische Quelle mehr Klarheit bringen!


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

10.03.2017 um 09:48
@fumo
Respekt für deine Ausdauer und deinen Willen. Das haben leider die wenigsten. Ich frage mich, warum man heutzutage für alles Motivieren und Belohnen muss. So funktioniert das Leben halt auch einfach nicht. Und wir sind doch dafür verantwortlich unsere Kinder auf das Leben vorzubereiten. Im seltenen Fall funktioniert im Erwachsenenleben alles so, wie man es sich vorgestellt hat. Aber man muss lernen damit umzugehen. Da streichelt dir auch keiner das Köpfchen und steckt dir zwei Euro zu, nur weil du etwas gemacht hast, was gemacht werden muss. 


melden
Anzeige

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

10.03.2017 um 09:58
Lilith101 schrieb:Ich frage mich, warum man heutzutage für alles Motivieren und Belohnen muss.
Es könnte daran liegen, dass die jungen Leute orientierungsloser sind als früher, weil sie mehr Möglichkeiten haben und aus diesem Grunde keine Perspektive sehen! Ein Überangebot an Möglichkeiten kann auch lähmen anstatt anzutreiben.


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden