Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

103 Beiträge, Schlüsselwörter: Gefühle, Selbstkontrolle, Selbstmäßigung

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 00:23
SELBSTMÄßIGUNG , SELBSTKONTROLLE, anscheinend kann man seine Gefühle in eine ganz andere Richtung lenken , auch langfristig ?
Negative Gefühle zu positiven machen, mit negativen / schlimmen Ereignissen/ Traumata einfach abschließen können um glücklicher zu werden, nach jahrelangem Mobbing das höchste Selbstbewustsein haben, das ein Mensch haben kann.

Wie schaffen das manche Menschen während andere sich in den Selbstmord treiben?
Oder das beste BEISPIEL hierfür

->
Ich möchte meine Gefühle kontrollieren, wenn ich ungkücklich verliebt bin , da ich ganz genau weiß , derjenige ist unereichbar, sagen wir mal er ist verlobt , wie schaffe ich es meine Gefühle soweit zu beeinflussen dass ich diesen Menschen nicht mehr als "perfekt" ansehe von dem ich schwärme wenn ich ihn nur ansehe?

Was meint ihr zur Selbstmäßigung / Beinflussung der eigenen Gefühle ?


melden
Anzeige

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 03:44
Wenn man etwas Schlimmes erlebt hat sind negative Gefühle normal. Auch diese sollte man ernst nehmen, man darf sich selbst mit seinen negativen Gefühlen ernst nehmen, ohne es kleinzureden. Jetzt geht es aber darum wieder glücklich zu werden, die negativen Gefühle sollen verschwinden und stattdessen positive kommen. Da könnte eventuell Unterstützung nötig sein, vielleicht eine Psychotherapie bei einem Therapeuten einer Therapeutin, die das Leid ernst nimmt.

Bei schlimmen Ereignissen kann man die Gefühle nicht von hier auf da so einfach ändern. Deswegen sage ich nein zur Beeinflussung der Gefühle, wenn es darum gehen soll diese nicht ernt zu nehmen, zu ignorieren und sich positive einzubilden.

Aber wenn man sich ernsthaft mit seinen Gefühlen, seinem Leid beschäftigt, sich ernst nimmt und Hilfe annimmt, Therapie, mit Menschen reden die Verständnis haben es ernst nehmen, dann kann man wieder Mut fassen. Sich dann auch nach und nach der eigenen Stärken bewusst werden, oder neue Kraft erlangen, zur Erkenntnis kommen dass man gut ist, perfekt ist eh keiner, andere sind nicht besser, auch wenn es einige einen eingeredet haben, aber man hat den selben wert.

Selbstkontrolle in der Art dass es einem hilft das Leid zu beenden, als Beispiel Kraft dafür aufbringen um sich helfen zu lassen. Schritte zu gehen, die einem gut tun. Aber nur die einem gut tun, nicht weil andere einem was einreden wollen, was einem selbst aber nicht hilft. Aber Selbstmäßigung in der Art dass man sich verleugnen soll, Anteile in sich ignorieren soll dazu sage ich nein.

Es geht darum wieder glücklich zu sein, positiv zu fühlen, also mache Sachen die dir gut tun, lass dir so helfen wie es dir gut tut.


melden

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 03:56
@PassionGirl
Es geht nur langfristig. Wenn es dir gut geht, zu gut, dann denk an die vielen Zeiten in denen du dich schlecht gefühlt hast und wie schwierig und langwierig sie waren und bereite dich darauf vor. Wenn es dir schlecht geht, sehr schlecht, dann denk an die vielen Phasen, in denen es dir gut ging und wie leicht und unbeschwert das Leben manchmal aussieht.
Nimm den Leidenschaften den Wind aus den Segeln, in dem du dir bewusst machst es ist nur ein Moment. Und wenn du träge und lustlos bist, dann stachle dich selber an, indem du dir Dinge in Erinnerung rufst, mit denen du noch nicht im Reinen bist, etwas, was du noch erledigen oder ändern willst.
Heftig ankämpfen sollst du nur gegen heftige Leidenschaften, also solche, die dich heftig überfallen, wie ein Sturm, und ebenso schnell wieder verschwunden sind. Ansonsten sollte es kein Kampf sein, eher ein 'Neutralisieren'.
Denke daran, wie klein und nichtig unser Leben hier ist und wieviel Zeit schon vergangen ist und noch vergeht und wie gering und unsinnig alle unsere Aufregung jemandem erscheinen muss, der ruhig und besonnen über die Jahrhunderte blickt.

Verliebtsein ist wohl eins der heftigeren Gefühle und es wäre auch so wohl eher töricht sich ganz davon befreien zu wollen. Lass es einfach zu, ohne Erwartungshaltung und mach dir klar, was du eigentlich willst oder erwartest. Nimm jedes Gelingen gleichmütig hin und zieh daraus die Kraft es mit Missgeschicken genauso zu tun. Erzwinge nichts, lass alles los, was dich gefangen hält und eines Tages bist du vielleicht so frei, willentlich und selbst zu entscheiden an was du dein Herz hängst.

Denke immer an die unendlich große Macht der Zeit, lass sie auf deiner Seite sein, dann kann dir nichts und niemand etwas tun.

Und weil ich denke, dass dich das alles nicht so wirklich befriedigt: Wenn du etwas, wenn du dich selber ändern willst, ein guter Anfang ist es oft, sich vor dem Schlafengehen nocheinmal den vergangenen Tag vor Augen zu führen. Mach erst die Augen zu zum Schlafen, wenn dir fünf Fehler eingefallen sind, die du heute gemacht hast und die du in Zukunft besser machen möchtest, und fünf Dinge, die dir heute an dir selbst gefallen haben, etwas, das du gut gemacht hast und was du wieder so machen würdest. ;)


Viel Erfolg!


melden
Taggi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 05:38
Ich glaube, das ist sehr schwierig. Wenn es dir im Grunde gut geht und du dich gut fühlst und mit dir selber klarkommst (also dich selber magst und ok findest), dann kannst du schwierige zwischenmenschliche Situationen weglachen oder dich einfach ablenken und sie am nächsten Tag schon gar nicht mehr als so tragisch ansehen oder sie einfach überhaupt nicht oder kaum an dich herankommen lassen.
Wenn das nicht geht, weil du kein festes Umfeld hast, das dich auffängt, du selber gerade mit dir Probleme hast (Selbstzweifel, Unzufriedenheit, usw) und dich vielleicht noch irgendeine (längerfristig anhaltende) Geschichte (in welcher Form auch immer: Familie, Arbeit...) eh schon annähernd kaputt gespielt hat, dann hilft wirklich nur noch eine Gesprächstherapie. Dafür brauchst du aber einen Therapeuten, dem du vertraust und bei dem du dich wohlfühlen kannst.
Ansonsten: sich zwingen, ne Nacht drüber zu schlafen, bevor man reagiert. Sich ablenken, wenn was Doofes passiert (Kino, Thermenbesuch, Freunde, Wandern, was auch immer Spaß macht und entspannt oder joggen, bis du nicht mehr laufen kannst, danach ne heiße Badewanne mit viel Duft, Öl und Schaum, irgendwas Schönes, was auch immer).
Ansonsten finde ich "alles in sich reinfressen und immer beherrscht sein" auch nicht als das ultimative Ziel. Du musst dich natürlich beherrschen können, wenn es erforderlich ist. Z.B. den Chef ein profilneurotisches Arschloch nennen, wenn man das Gehalt braucht, ist ne doofe Idee. Auch, wenn der Chef definitiv ein profilneurotisches Arschloch ist. Das heißt aber nicht, dass du dich bei Freunden nach der Arbeit nicht mal richtig auskotzen kannst und sollst, um es rauszulassen und loszuwerden.
Um was geht es dir denn konkret, oder war das nur mal aus Interesse generell in den Raum gefragt?


melden

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 08:10
@PassionGirl

Da ich ein sehr "kopfgesteuerter" Mensch bin, habe ich keine Probleme damit, positive wie negative Gefühle im Zaum zu halten. Menschen, die ähnlich agieren, sind mir meist sympathischer als solche, die zu unkontollierten und unkontrollierbaren Gefühlsausbrüchen neigen. Eine Gesellschaft, in der jeder seine Gefühle und Bedürfnisse ohne jegliche innere Impulskontrolle ausleben würde, stelle ich mir ausgesprochen inhuman vor.


melden

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 08:46
@Taggi
Um was es mir konkret geht ? Dass ich es aus eigenem Willen irgendwie schaffen will aus negativen Gefühlen , positive zu machen , mehr Selbstbewusstsein an den Tag zu bringen wenn andere Menschen meinen , mich klein machen zu wollen , oder wenn ich mich in den falschen verliebt hab , meine Gefühle da ganz schnell wieder in den griff bekommen können ^^


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 14:38
PassionGirl schrieb: Negative Gefühle zu positiven machen, mit negativen / schlimmen Ereignissen/ Traumata einfach abschließen können um glücklicher zu werden, nach jahrelangem Mobbing das höchste Selbstbewustsein haben, das ein Mensch haben kann.

Wie schaffen das manche Menschen während andere sich in den Selbstmord treiben?
Ein Mensch treibt sich nicht selber in den Selbstmord. Er wird getrieben. (- meine Meinung.)
PassionGirl schrieb: Ich möchte meine Gefühle kontrollieren, wenn ich ungkücklich verliebt bin , da ich ganz genau weiß , derjenige ist unereichbar, sagen wir mal er ist verlobt , wie schaffe ich es meine Gefühle soweit zu beeinflussen dass ich diesen Menschen nicht mehr als "perfekt" ansehe von dem ich schwärme wenn ich ihn nur ansehe?
Da wüsst ich jetzt was aus eigener Erfahrung:

Wenn du in jemanden total verknallt bist, dieser aber nicht erreichbar ist, weil bereits liiert, dann nutze das gute Gefühl der Verliebtheit, um dich positiv zu entwickeln. Du weißt schon .. von wegen aufblühn und so .. ;)

Was jedoch zum schlimmen Fehler ausarten kann, ist, dich Fantasien hinzugeben. Du weißt schon, wie ich mein ..


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 14:53
Ach so, fehlte ja noch was:

Meide die Treiber. Sie verhalten sich alle nach gleichen Mustern. Du hast von ihnen nichts anderes zu erwarten, als dass sie dir schaden und wenn sie es bereits getan haben, dann mache dir klar, dass das der einzige Grund für ihre Existenz ist: schaden und zerstören, denn davon nähren sie sich. Insofern sind sie im Grunde nur zu bedauern.

Manche sagen auch, dass schlimme Krisen dazu dienen sollen, einen zu stärken .. aber wie das gehen soll, hab ich ehrlich gesagt auch noch nicht herausgefunden ..


melden

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 14:54
PassionGirl schrieb:Negative Gefühle zu positiven machen
PassionGirl schrieb:Ich möchte meine Gefühle kontrollieren, wenn ich ungkücklich verliebt bin , da ich ganz genau weiß , derjenige ist unereichbar, sagen wir mal er ist verlobt , wie schaffe ich es meine Gefühle soweit zu beeinflussen dass ich diesen Menschen nicht mehr als "perfekt" ansehe von dem ich schwärme wenn ich ihn nur ansehe?
Kontrollieren kann man die eigenen Gefühle schon, nur was du schreibst wäre Gefühle Ändern und das funktioniert nicht.
Wenn Jemand Angst vor einem Einbrecher in der Nacht hat kann man nicht so umändern das man sich mega Freut das einer kommt.
Was man kann ist Gefühle Umwandeln Aggressionen, Liebe und Entäuschungen (weil der Traumpartner nicht zu bekommen ist) in Energie.
Damit kannst dich ablenken und dir etwas Gutes tun dann gehts etwas einfacher.


melden

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 15:00
@PassionGirl
PassionGirl schrieb:Ich möchte meine Gefühle kontrollieren, wenn ich ungkücklich verliebt bin , da ich ganz genau weiß , derjenige ist unereichbar, sagen wir mal er ist verlobt , wie schaffe ich es meine Gefühle soweit zu beeinflussen dass ich diesen Menschen nicht mehr als "perfekt" ansehe von dem ich schwärme wenn ich ihn nur ansehe?
Ich fürchte, wenn man so veranlagt ist, dann kommt man da nur sehr schwer raus. Bleibt eigentlich nur sich abzulenken und warten bis es vorbei ist.


melden

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 15:15
@PassionGirl
Für sowas brauchst du eine Menge Selbstdisziplin. Ich weiß nicht ob du dich dafür interessierst, aber spirituelle Bücher könnten dir evtl helfen wie zb Bücher über Shaolin (inkl Übungen usw). Ansonsten ist Meditation auch hilfreich.


melden
Lightwarrior
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 15:19
Also der Threadtitel beschreibt mein prinzipielles Problem ganz korrekt , es ist einfach zum Kotzen :(.

bf440cd20477d1ab8a12d0b153c0cc05

Das Problem liegt wohl darin , das wir noch zu schwach sind wenn wir uns drüber ärgern oder darüber diskutieren.

BEIM SCHACH ist es so :

Gib den Figuren Platz und sie entfalten ihre Macht , ebenso ist es mit jeglicher Sache ;) .


melden

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 15:20
Aus negativen Gefühlen positive machen?

Da fällt mir nur Georg Kreisler ein:



So kann man dem scheinbar negativen Verlassenwerden auch noch positive Seiten abgewinnen. Aber ach... es bleibt nur ein Traum.

Gefühle haben den Nachteil, dass sie eben nicht rational fassbar und damit veränderbar sind. Nach meinen Erfahrungen kann man sie höchstens im Käfig halten - aber aus einer wilden Bestie kann man eben kein folgsames Haustier machen.


melden

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 15:23
@Doors
Man kann sie beherrschen wie die Mönche es tun, allerdings ist sowas ganz schwer würde ich mal sagen. Die Gefühle im Käfig zu halten ist ein fataler Fehler, sowas ist kontraproduktiv.


melden

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 15:28
@Venom


Na ja, nicht alle Mönche scheinen ihre Gefühlsaufwallungen beherrschen zu können. Näheres dazu unter dem Stichwort "Kindesmissbrauch und Katholizismus".


melden

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 15:30
@Doors
Naja diese Pseudotypen sind schon mal was ganz anderes :D Aber im Grunde genommen weißt du ungefähr was ich meine denke ich mal ^^


melden

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 15:31
@Venom

Ja. Drum bin ich ja auch nicht im Kloster. :D


melden

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 15:43
Es ist ein ganz deutlicher Unterschied ob man nun seine Gefühle nach außen hin nicht zeigt oder ob man negative Gefühle in Positive umwandeln möchte.

Denn hat man negative Erfahrungen gemacht, so herrschen für eine gewisse Zeit auch die dementsprechenden Gefühle vor, das ist ganz normal und das sollte man meiner Meinung nach auch durchaus zulassen um die Erlebnisse verarbeiten zu können. Wichtig ist es hierbei dann nur auch wieder aus den negativen Gefühlen herauszukommen, wenn sie den Alltag über einen längeren Zeitraum beherrschen. Das kann man auf ganz unterschiedliche Weise bewirken.

Bei dem Beispiel mit dem unglücklich verliebt sein wäre eine Möglichkeit die begehrte Person nicht zum Mittelpunkt des Lebens zu machen und sich auf Dinge zu konzentrieren, die einem selbst gut tun. Sich selbst also in den Mittelpunkt des Lebens zu stellen. Das ist auch allgemein meiner Meinung nach ganz wichtig und ich beispielsweise fahr ganz gut damit so eine Einstellung zu haben. Natürlich gibt es immer noch Dinge, die einen runterziehen können, aber man versinkt nicht so schnell in einem Loch, aus dem man nur schwer wieder raus kommt.

Ich denke man kann seine Gefühle durchaus durch die Art der Einstellung beeinflussen. Wenn ich nun an alles sehr pessimistisch heran gehe, dann ist das ein anderes Gefühl, als wenn ich es mit einer positiven Einstellung tue. Zu so einer positiven Einstellung zu gelangen erfordert viel Arbeit an sich selbst (sofern man nicht sowieso schon ein optimistischer Mensch ist), die sich aber definitiv lohnt.

Zum Thema "Gefühle nach außen nicht zeigen"; ein Mensch der niemals Gefühle zeigt oder äußert wäre mir sehr suspekt. Allerdings finde ich Menschen auch schrecklich, die regelmäßig Gefühlsausbrüche haben. Man sollte schon ein geregeltes Maß finden. Meiner Meinung nach zumindest.


melden

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 15:47
ahri schrieb:Wenn ich nun an alles sehr pessimistisch heran gehe, dann ist das ein anderes Gefühl, als wenn ich es mit einer positiven Einstellung tue.
Mit dem immer wieder gern verwendeten Glas-Gleichnis verhält es sich bei mir so:

Der Optimist sagt:
Das Cola-Glas ist halb voll.

Der Pessimist sagt:
Das Cola-Glas ist halbleer.

Ich sage:
Diet-Coke schmeckt beschissen!


melden
Anzeige

Eigene Gefühle kontrollieren/sich selbst beherrschen?

20.05.2016 um 15:48
@Doors

Cola schmeckt eh nicht.
Ich würde wohl sagen: Wenn noch genug Bier im Glas ist, ist alles im Lot! :D


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden