Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

369 Beiträge, Schlüsselwörter: Essen, Restaurant, Strafgeld, All You Can Eat, Speisereste

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 13:47
@aero

nicht mit deiner Person sondern mit deinen AUSSAGEN. Weil das eine Diskussion ist.
Und du hast es nicht überspitzt dargestellt.

Du hast unter Anderem gesagt, dass es ein Schritt in die richtige Richtung wäre,

Dass jeder vernünftige denkende Mensch das so sehen würde etc.

Wir haben das dann ironisch überspitzt, weil schon du die Sache total übertrieben hast.
Solche sachen sind in einer Diskussion absolut üblich.
Willkommen auf Allmy.


melden
Anzeige
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 13:50
@interpreter

Auch wenn ich das OT. hier langsam leid bin.

Aber ich weiß definitiv das es nicht so ist.

Egal wie belehrend du meine worte auch immer wieder verdrehst.


melden

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 13:51
Schwachsinn, was kann ich dafür wenn der Koch schlecht ist.


melden

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 13:54
@aero

welche von den 8 Aussagen ist "definitiv" nicht so?


melden

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 14:01
interpreter schrieb:Du hast unter Anderem gesagt, dass es ein Schritt in die richtige Richtung wäre,

Dass jeder vernünftige denkende Mensch das so sehen würde etc.
Was ist denn so schlimm daran, wenn man sich des Essens und seines Hungers bewusster wird, wirklich nur kauft, was man benötigt und daher auch die Abfälle minimiert?

Und ich muss @aero Recht geben. Jemand, der frische, noch haltbare Lebensmittel wegwirft oder sich übermäßig mit Lebensmitteln eindeckt, die er zu Verzehren nicht in der Lage ist, denkt kaum vernünftig.


melden

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 14:05
@Kältezeit

Das das hier eben genau nicht eintritt ist das, was daran schlimm ist.

Zu einem gesunden Umgang mit seinem Hunger gehört es auch, auf seinen Körper zu achten und aufzuhören wenn man satt ist. Das wäre hier mit einer Strafe verbunden, falls man noch Reste auf dem Teller zurück ließe.

Und die Theorie, dass man sich weniger auftut mag ja ganz schön und gut sein. Ich aber hab kein exaktes Maß dafür. Keine Anzeige keine Angabe in Gramm Gemüse oder Fleisch.

Aus Höflichkeit isst man dann, wenn man satt ist, im All You Can Eat Restaurant dennoch die Reste auf dem Teller.
Aber das ist ein Auswuchs unserer Kultur, der nicht unbedingt global üblich ist. Vorallem aber ist das kein gesunder Umgang mit dem Hungergefühl und sollt keineswegs durch eine Strafe bestärkt werden.


melden

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 14:08
@interpreter
Mir ging es jetzt nicht primär um das All-You-Can-Eat-Phänomen, sondern den Umgang mit Essen im Allgemeinen.


melden

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 14:11
@Kältezeit

Da tritt wie gesagt der Umstand ein, dass es durchaus auch Leute gibt, die von unserer Verschwendung profitieren. Das sind ganz oft arme Produzenten von Nahrungsmitteln. Ein wichtiger Faktor den man bedenken sollte bevor man ein komplexes globales System vorschnell verurteilt.

Aus Gründen wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit bezüglich der Ressourcen, gebe ich dir in dieser Hinsicht sogar recht. Aber es ist doch nicht ganz so einfach das man sagen könnte, dass es pauschal unvernünftig wäre, anders zu denken.


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 14:18
@interpreter

Und es stimmt dann auch letztendlich deine aussage nicht wenn du sagst das der nutznießer in dieser sache letztendlich nur der restaurantbetreiber ist.

Theoretisch gesehen, wenn jeder wie ein spatz essen würde so das es insgesamt für jeden gesehen eine normale tellerfüllung wäre, müßte der betreiber auch das bufett bzw. die menge und wohlmöglich auch das personal verschmälern.

Diese a-y-c-e betreiber verdienen aber gerade an dem masseeffekt. Deshalb auch zb. solche tageszeitrabatte.

Und ja, natürlich sind dann die betreiber von der message dieser aktion genauso angesprochen in ihrem denken und handeln.


melden

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 14:23
aero schrieb:Und es stimmt dann auch letztendlich deine aussage nicht wenn du sagst das der nutznießer in dieser sache letztendlich nur der restaurantbetreiber ist.
Das klingt als wäre es das Ende einer ausgefeilten Argumentation. Ist es aber nicht.
Es sei denn du kannst irgendwie begründen und belegen, dass noch irgendwer anderes davon profitiert. Das tut niemand. Insbesondere weil das Ganze bei a-y-c-e Büffets der Gipfel der Heuchelei ist.


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 14:33
@interpreter


Ich wollte damit nur ausdrücken das wenn sich diese verhaltensweise einmal tatsächlich so durchsetzen sollte, das beinahe wirklich alle darauf achten mit bedacht die teller zu belegen uns dementsprechend zu speisen, hätte das dann doch auswirkungen für den betreiber.

Er könnte sich dann dumpingpreise unter 10 € nicht mehr erlauben.

Wenn die ganze sache dann bei vielen nicht sogar ihren flair verlieren würde.

Aber ich sag nochmal, die sache muß sich jetzt entwickeln.

Ich persönlich habe zb. jetzt erst zum ersten mal davon gehört das so etwas eingeführt werden soll.


melden

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 14:40
@aero

Natürlich könnte er sich die Dumpingpreise weiterhin erlauben. Je nach dem wie der Anteil an den Zutaten in seinen Kosten ist, könnte er sogar noch weniger verlangen, weil er spart wenn die Leute bezahlen und dann weniger essen.

Ich verstehe nicht wie du darauf kommst.

In anderer Hinsicht gebe ich dir recht. Wenn die Leute ihre Teller mit Bedacht belegen und entsprechend ihres Hungers speisen würden, würde das Ganze seinen Reiz verlieren.

Aber dazu ist die Strafe nicht der richtige Weg. Wenn einem Betreiber das Thema am Herzen liegt, verzichtet er auf a-y-c-e.
Schon der Name definiert das Ganze schließlich als die zelebrierte Völlerei.

All you can Eat.

Nicht:

Eat till you're not hungry anymore.


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 14:46
@interpreter

:D

Aber mal gesetzt der fall du wärst der betreiber eines a-y-c-e restaurants und bemerkst im laufe der zeit das sich das mit halbvollen teller und anderern dingen immer wiederholt,. Was würdest du tun ?

Geldstrafe oder irgendeinen anderen weg ?

Oder liest du sie gewähren nach dem motto "sie ändern sich ja doch nicht"...?


melden

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 14:50
@aero

Ich würde mir vor Augen halten, dass im Grunde ich es da wäre, der die Völlerei betreibt. Das ein guter Teil der Nahrung nicht auf den Tellern sondern in der Auslage trocken oder schlecht wird.
Daher würde ich wahrscheinlich mit kleineren Tellern oder freundlichen Hinweisschildern arbeiten und auf die Kooperation der Gäste hoffen.

Aber ich halte das Problem für keineswegs so häufig wie das hier teilweise dargestellt wird.

Wenn ein Gast 6 Teller ist und am Ende einen halben Teller stehen lässt, ist das in etwa so als würde man bei einer normalen Portion ein paar Krümel liegen lassen.


melden
aero
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 15:01
@interpreter


Das ist aber auch im großen und ganzen die message dieser aktion ....das die gäste mit kooperieren.

Ich finde auch das es mit unaufdringlichen hinweisschildern evtl. auch möglich wäre diese reaktion zu erreichen.

Aber wie ein anderer user vorhin schon richtig sagte gibt es auch zb. im straßenverkehr hinweisschilder etc., aber erfolg erreicht man dort auch nur letztendlilch durch geldstrafen.


melden

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 15:11
Wie ich es schon oft gesehen habe, aus welchem Grund auch immer, werden die Teller von der Gastronomie bis zum geht nicht mehr angehäuft. Wenn man nun als Gast für das liegen bleibende an Übermass belangt wird, ist das für mich ein betrügerischer Akt.

Der Gast bezahlt mit der Rechnung für seinen Konsum alles was damit zusammenhängt.

Das stellt sich wie folgt zusammen:
Einkauf der Waren gleich Einstandspreis.
Darauf wird ein Kalkulationszuschlag berechnet, der im Gastgewerbe aus einem errechneten Faktor besteht. Dieser Faktor der mit dem Einstandspreis mal gerechnet wird, enthält den Kostenaufwand von Produktion bis Service zum Gast, inklusive Arbeits- wie Energieaufwand für den Abwasch inkl. Gewinn. Wenn man für das Entsorgen der Essensreste bezahlen muss, wird auch dieser Kostenpunkt im sogenannten Küchenfaktor mit einberechnet sein. Man wird also, wenn man für das liegen bleibende zusätzlich belangt wird, schlichtweg über den Tisch gezogen.

Wie oft bestelle ich weniger und frage mich dann beim Teller der vor mir liegt, was an weniger nicht zu verstehen ist? Zu alle dem, wenn für mich die Qualität nicht stimmt, wird von der Küche Biomüll produziert für den ich als Gast nichts beigetragen habe. Es bedingt also das alle Mitdenken und sich bewusst werden das es Menschen auf der Erde gibt, die nicht wissen ob sie morgen etwas zwischen die Zähne bekommen werden.

Man sollte und das ist viel gescheiter, den Überschuss der Industrie, also dasjenige von dem man weiss das er liegen bleiben wird und dann ist die Ware auch noch in Ordnung, den Bedürftigen abgeben wie Arme, an Heime oder an selbstlose Organisationen die es dann an Bedürftige verteilen. Dann soll im Gegenzug derjenige der geniessbare Lebensmittel abgibt einen gewissen Kostenaufwand, den er ja hatte, in der Steuer zum Abzug bringen können.

Was dennoch weg geworfen wird, sei es Privat von der Industrie oder dem Gewerbe, sollte ausschliesslich im Biomüll entsorgt werden. So wie bei mir in der Region, da landet der Biomüll sei es Essensreste, Gartenabfälle, Gras vom mähen oder was sonst so anfällt in einer Biogasanlage und das ist kein Witz, geht Fungi seinen Wagen damit betanken, erfreut es Grillfreunde wie sonstige Gasflaschenanwender und das schöne dabei, die Anlage wird ausschliesslich mit Bioabfall betrieben.


melden

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 15:12
aero schrieb:Aber wie ein anderer user vorhin schon richtig sagte gibt es auch zb. im straßenverkehr hinweisschilder etc., aber erfolg erreicht man dort auch nur letztendlilch durch geldstrafen.
In einem A-Y-C-E Restaurant gefährdet man durch sein Verhalten im Gegensatz zum Straßenverkehr keine Menschenleben.

Außerdem, hast du den Straßenverkehr in letzter Zeit mal erlebt?

Viele Leute halten sich nicht wegen der Strafen an die Geschwindigkeitsbegrenzungen sondern fahren langsamer wo sie wissen das geblitzt wird. Es gibt weiterhin viele Verkehrstote also ist fraglich ob man hier insgesamt erfolgreich war.
Die Leute nehmen weiterhin so viel am Straßenverkehr teil wie seit eh und je.

Viele Analoge Dinge würden auch in einem AYCE Restaurant passieren.

Leute die ihr Essen unter dem Tisch verteilen ( oder zurück in die Auslage kippen).

Leute die kotzen gehen um die letzten Bissen in sich reinzutreiben.

Leute die mehr essen als ihr Hunger erlaubt um die Strafe zu vermeiden etc.

Im Straßenverkehr mögen die Strafen in begrenztem Maße was bewirken. Im AYCE Betrieb ist das schönfärberei und heuchelei.
Entweder es funktioniert mit Hinweisen oder garnicht.

Was btw. würdest du als Restaurantbetreiber machen, wenn du anfängst diese Strafe zu verhängen und die Gäste fangen im Gegenzug an ihre Teller "ausversehen" vom Tisch zu werfen. Sie dafür auch bestrafen?


melden

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 15:40
interpreter schrieb:Das sind ganz oft arme Produzenten von Nahrungsmitteln. Ein wichtiger Faktor den man bedenken sollte bevor man ein komplexes globales System vorschnell verurteilt.
Betrifft mich und viele Andere weniger, die bei der Auswahl ihrer Produkte entweder auf Fairtrade oder eben den Konsum von Gütern achten, die aus dem Umland stammen.

Mit dieser, deiner Argumentation, könnte ich auch weiterhin fleißig Drogerieprodukte von Firmen kaufen, die nachweislich Tierversuche anwenden, denn durch den Nicht-Konsum schade ich diesen, ich müsste auch bei Primark und Co. shoppen, damit Kinderarbeit weiterhin gefördert wird, usw. usf.


melden

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 15:47
Kältezeit schrieb:Betrifft mich und viele Andere weniger, die bei der Auswahl ihrer Produkte entweder auf Fairtrade oder eben den Konsum von Gütern achten, die aus dem Umland stammen.
Fairtrade ist für die Betreiber schwer zu lizensieren und kommt nur zu einem ganz geringen Teil bei den eigentlichen Bauern und Produzenten an. Dazu sind die Produzenten oft in relativ reichen Ländern ansässig.
Außerdem geht es hier ja wie gesagt um Buffets in Restaurants. Keine Ahnung ob die alle Fairtrade kaufen oder ob du dich wieder auf Nahrungsmittel allgemein beziehst.

In beiden Fällen ist es besser günstig zu kaufen und die Differenz zu überteuerten Fairtrade-Produkten zu spenden.

Dazu gibt es dutzende Studien und Untersuchungen, falls du mir nicht glaubst.

Aus dem Umland kaufen kann unter Umständen noch schlimmer sein. Diverses Gemüse beispielsweise wird hier in Gewächshäusern produziert und hat dafür dann einen 20-100 fach so hohen Energiebedarf als wenn es in Spanien produziert und transportiert würde.

Auch als Käufer von Fair-Trade und lokalen Produkten bist du Teil einer komplexen Welt.


melden
Anzeige

Strafe für Speisereste in All you can eat Restaurants?

21.08.2016 um 16:10
@interpreter
Ich habe mich ja gegen diesen Strafbetrag ausgesprochen, dennoch empfinde ich einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln wichtig.

Und eure "ihr-schadet-damit-aber-irgendwelchen-Bauern-aus-der-Dritten-Welt"-Argumentation kann ich nicht so recht folgen, wenn man bedenkt, wie diese sowieso schon über's Ohr gehauen werden. Wie gesagt, dann müsst ich noch ganz andere Sachen tun bzw. konsumieren, die für mich ethisch nicht korrekt sind.


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt