Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tag-Phobie?

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Unwohl, Unzufrieden, Kraftlos

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 19:17
@Mark1086
aber manche.
Das ist ein grundsätzliches Problem, dass man Kindern zu oft sagt, sie seien besonders oder irgendwas. "special snowflake".
Man sollte viel eher Disziplin und Fleiß beibringen.


melden
Anzeige

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 19:47
@Thalassa
Bei meinen Eltern lag es auch an den anderen, dass sie sich Sorgen gemacht haben, nicht an mir. So ein schlimmer Finger war ich in dem Alter meistens nicht.
Thalassa schrieb:"Schlecht sein kann man auch tagsüber" ;)  .
Tja, da ist wohl was dran :)


melden

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 19:59
Durchfall schrieb:Das ist ein grundsätzliches Problem, dass man Kindern zu oft sagt, sie seien besonders oder irgendwas. ...
Man sollte viel eher Disziplin und Fleiß beibringen.
:)  Schön und gut, der Haken daran ist nur, daß die meisten in dem Alter - gemeint ist hier der Durchschnittsjugendliche - naturbedingt ganz andere Dinge "in Kopf und Sinn" haben, als sich in Fleiß und Disziplin zu üben ;)  . Selbst wenn sie es vorher schon beispielshaft verinnerlicht haben.


melden

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 20:33
 @Durchfall



Ich will keine aufmerksamkeit auf mich ziehen oder besonders erscheinen.
Da ich nix dazu im internet gefunden habe kam mir diese seite gelegen .
Generel will/wollte ich nur wissen was  ihr dazu sagt und schauen ob es auch menschen gibt die mich nachvollziehen können oder in der gleichen situation sind/waren .


melden

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 20:56
moric schrieb:Wenn du aber unter der ganzen Geschichte wirklich leidest, es dir dabei schlecht geht, dass du nur im Dunkeln raus willst... dann solltest du tatsächlich mal darüber nachdenken, eine Therapie anzugehen
Worunter ich halt wirklich leide ist das ich tags über oder halt im hellen nicht aus mich raus , sobald es abend wird komme ich aus mir raus und bin viel aktiver , fühle mich wohl.
"Freunde" können es nicht nachvollziehen das ich immer erst sobald es dunkel wird rausegehe und auch nur erst raus komme wen es halbwegs dunkel ist.
Wird allerdings jetzt in der sommerzeit schwieriger, da es wirklich lange hell bleibt
Ich geh  noch zur schule (zum glück nur noch 2 monate) und komme morgens sowieso  schon schlecht aus dem bett .
Es fällt mir schwer über mein schatten zu springen , da ich mir "tags"über fakehaft vorkomme .


melden

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 21:06
moric schrieb:Warum auch nicht? Was hier in Deutschland immer noch mit Nase rümpfen begegnet wird, ist in den USA bspw. nichts besonderes.
Da ist was dran :D
moric schrieb:Außerdem scheinst du doch Strategien enwickelt zu haben, wie du damit zu Recht kommst.
Damit bin ich auch zufrieden habe aber das gefühl das es den leuten mit denen ich "abhänge" (jetzt nur auf schule bezogen) es auf die nerven geht auch wen sie nicht nachvollziehen können warum ich das tuh. Ich sage meistens nur das es so für mich besser ist .


melden

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 21:06


melden

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 21:16
moredread schrieb:Ansonsten kann ich nur empfehlen, soziale Kontakte auszubauen. Dabei ist es wichtig, die Leute zu sehen. Telefonieren ist auch noch ok
An sich nicht wirklich komplieziert , habe aber viel lieber meine ruhe .


melden
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 21:17
Felicjaa schrieb: habe aber viel lieber meine ruhe .
Daran ist nichts verkehrt! Solange du dich noch mit deinen Freunden treffen willst ist alles ok, wie ein User geschrieben hat,lass dir nicht zu viel einreden. Habe diesbezüglich auch ein kleinen Fehler gemacht aber egal


melden

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 21:23
A.I. schrieb:Daran ist nichts verkehrt! Solange du dich noch mit deinen Freunden treffen willst ist alles ok, wie ein User geschrieben hat,lass dir nicht zu viel einreden.
Ok !:) 


melden

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 21:30
Thalassa schrieb:Vielleicht bist du ja wirklich eine "Nachteule" , und das zeigt sich jetzt erst jetzt so richtig bei dir, weil für dich der Umzug ein einschneidendes Erlebnis war bzw ist.
Es sind halt diese kleinen sachen die es mir nicht immer leicht machen .(siehe oben)
Thalassa schrieb:wie meine Mutter immer sagte: "Abends nicht rein (ins Bett), und morgens nicht raus".
Den spruch werde ich mir merken !:) 
Thalassa schrieb:Wobei ich helles Licht, früh aufstehen und Sonne - ich habe sogar eine Sonnenallergie und sehe schnell aus, als wenn ich die Windpocken habe - auch nicht sonderlich mag :D  .
 Ohje , ja kann ich verstehen , würde ich auch nicht mögen :D :
Thalassa schrieb: muß auch nicht unentwegt Freunde um mich haben. Lieber wenige, aber ausgewählte Kontakte, ich finde nichts schlimmer, als Menschen, die nichts mit sich anzufangen wissen, wenn sie alleine sind.
Kann ich dir nur zustimmen !!!!


melden

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 21:36
Thalassa schrieb:Früher, in meinen Singlezeiten, habe ich nachts zwischen 02 Uhr und 06 Uhr lange Spaziergänge mit meinem damaligen Hund gemacht, allerdings mußte ich mit dem natürlich auch tagsüber raus
Würde mir so gerne wieder ein Hund hohlen aber bin leider viel zu faul "gassi" zugehen :D dabei spielt tag oder nacht keine rolle :D


melden

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 21:44
Thalassa schrieb:Sogar, als ich hier an den Stadtrand zog, um mit meinem damaligen Hund nicht unentwegt im Beton der Innenstadt rumlaufen zu müssen, und schön nachts spazierengehen konnte, wurde mir nachgesagt, daß mit mir irgendwas nicht stimmen würde  :D  . Ich mache mir aus solchem Gerede aber nichts.
Würde so gerne auf dem land leben , dort ist alles viel ruigher , kann schöne spaziergänge machen , da wäre ich bestimmt nicht zu faul "gassi" zugehen :D :D


melden

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 22:14
@Mark1086
@Thalassa


Es gab anfangs viel stress trum, dass ich anfing länger drausen zu bleiben und erst spät raus zu gehen , ich war und bin eig auch noch der meinung, dass ich gut auf mich aufpassen kann.
Dennoch war/ist es ihr wichtig das ihr ihr sage mit wem ich rausgehe und sie sich sicher war das mich auch jemand heim bringt.
Sie weis/wusste auch das ich das nicht ausgenutzt habe , sprich irg. Nh scheise baue etc.
Hab aber mit der zeit aufgehört so lange drausen zu bleiben.
Aus dem grund weil ich mich von vielen eig. "Wichtigen" menschen distanziert habe , mit denen es mir spaß gemacht hat rauszugehen.
Viel mehr aber das ich gemerkt habe wie sehr sich meine mutter sorgen um mich macht , schlafen konnte sie erst wen ich da bin und das ist nicht so geil wen man morgens um 4 uhr arbeiten muss ,grad noch wen sie schlafen gehen wollte und ich dann raus gehe , gab viel stress deswegen.
Ich selbst finde es im moment selber gefährlich so lange drausen zu bleiben .


melden

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 22:42
@Felicjaa
Ungefährlich ist es ja auch wirklich nicht gerade, so spät unterwegs zu sein. Ich wäre an deiner Stelle auch froh, dass deine Mutter sich Sorgen macht, wenn du noch nicht zu Hause bist und wissen will, mit wem du unterwegs bist. Wenn deine Mutter das überhaupt nicht interessieren würde, wäre das doch echt nicht schön.
Ich bin übrigens auch oft froh, wenn ich einfach nur meine Ruhe habe.
Felicjaa schrieb:Worunter ich halt wirklich leide ist das ich tags über oder halt im hellen nicht aus mich raus , sobald es abend wird komme ich aus mir raus und bin viel aktiver , fühle mich wohl.
Kann es sein, dass du vielleicht einfach nur ein bisschen schüchtern bist? Oder, wie schon gesagt wurde, bist du halt vielleicht einfach ein Nachtmensch.


melden

Tag-Phobie?

30.03.2017 um 23:43
@Felicjaa

Es schadet sicherlich nichts, wenn du mal zum Hausarzt gehst und dich durchchecken lässt. Im besten Fall sagt er dir, dass physisch alles top ist und dann hast du darüber wenigstens Gewissheit. Wenn dich die Situation psychisch belastet, wirst du ebenso nicht drum herum kommen, dich auch in diesem Bereich einer Person vom Fach anzuvertrauen. Denn die Erfahrung zeigt dann meistens doch, dass nichts besser wird, wenn sich nichts ändert.

Ganz generell solltest du dir aber nach der Schule einen Beruf suchen, der deinem Biorhythmus halbwegs entspricht. Damit machst du es dir auf Dauer auf jeden Fall einfacher. Ich bin z.B. selbst eine Eule und war ursprünglich im Erziehungssektor unterwegs. Frühdienste, zum Teil ab 6 Uhr waren für mich demnach der blanke Horror. Eine berufliche Umorientierung später weiß ich es sehr zu schätzen, dass sich mein Arbeitsbeginn nun auf eher 9-10 Uhr verlagert hat. Ich bin dann schon deutlich wacher, arbeite problemlos bis 17/18 Uhr und bin dann noch fit genug, um am Abend nicht direkt erschöpft ins Bett zu fallen.


melden

Tag-Phobie?

31.03.2017 um 14:29
Mark1086 schrieb:Ich bin übrigens auch oft froh, wenn ich einfach nur meine Ruhe habe.
:D  Ich habe zum Glück seit fast einem Jahrzehnt einen Partner, der genauso denkt.
Wir könnten auch nicht nicht damit leben, wenn er beispielsweise allwöchentlich irgendwelche Fußball- oder Stammtischfreunde einladen würde, bzw ich regelmäßig "Mädelsabende" oder Kaffeeklatschrunden bei uns veranstalten würde :D  .
Fußball und Boxen gucken wir übrigens gerne und immer zusammen - ich gehöre wohl zu den wenigen weiblichen Wesen, das ein Abseits erkennt, bevor der Schiri pfeift und die beim Boxen die Treffer mitzählen kann ...

@Felicjaa
Solange noch Schule, Lehre und später Berufsleben den Alltag bestimmen, ist es natürlich schwer, nach seinem Biorhythmus zu leben. Aber, man kann sich auch daran gewöhnen, wenn es sein muß  :)  .


melden

Tag-Phobie?

31.03.2017 um 18:16
Thalassa schrieb:Wir könnten auch nicht nicht damit leben, wenn er beispielsweise allwöchentlich irgendwelche Fußball- oder Stammtischfreunde einladen würde, bzw ich regelmäßig "Mädelsabende" oder Kaffeeklatschrunden bei uns veranstalten würde :D  .
Das wäre auch absolut nichts für mich. Ab und zu darf das ja ruhig mal sein, aber ständig so ein Gerummel, da bin ich echt nicht der Typ für. Oder ich bin einfach zu spießig und langweilig, so kann man es auch sehen. Aber ich brauch irgendwie immer so eine geregelte Woche, und die sieht nun mal nicht immer so ein "Event" vor.
Ps.: Fußballregeln kann ich dir auch alle aufzählen, aber beim Boxen hören meine Kenntnisse leider auf ;-)


melden

Tag-Phobie?

31.03.2017 um 18:27
@Mark1086
Mark1086 schrieb:Das wäre auch absolut nichts für mich. Ab und zu darf das ja ruhig mal sein, aber ständig so ein Gerummel, da bin ich echt nicht der Typ für.
Auch wenn das nicht direkt zum Thema gehört: Ich hatte schon zweimal - in meiner vorigen Wohnung und auch anfangs in meiner jetzigen - von jeweils "einem Nachbarn" jeden Tag Besuch. Jeden Tag (!), wohl damit ich nicht so alleine war :D  .

Mein Partner und ich sind zwar sogar mehr oder weniger 24 Stunden am Tag zusammen, aber das freiwillig und wir nerven uns nicht :D  .


melden
Anzeige

Tag-Phobie?

31.03.2017 um 18:52
Habe mir jetzt nicht alles durchgelesen. Fühlst du dich im Hellen unsicher? Im Dunkeln ist man ja doch etwas anonymer, da man nicht von jedem gleich gesehen wird. Soll heißen, kann dein Problem eher in die Richtung gehen, dass du nicht genug Selbstvertrauen/Selbstbewußtsein hast, dich im Hellen der Welt zu zeigen?
Sowas ist in deinem Alter auch  nicht weiter schlimm. Viele Menschen finden erst im Laufe der Jahre zu sich selbst.


melden
348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt