Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann man Reichwerden lernen?

74 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Geld, Psychologie, Wirtschaft, Reichtum, Einsichten, Schickdal
HeXinxi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 09:32
Abgesehen von irgendwelchen bekannten Milliardären scheint es tatsächlich unter meinen Bekannten und Freunde solche zu geben, die ein Talent zum Geldverdienen haben. Und natürlich frage ich mich: Kann man tatsächlich lernen, effektiver, rascher und problemloser Geld zu machen - egal in welchem Tätigkeitsfeld? Oder gibt es keine solche Meta-Fähigkeit, sondern es handelt sich um viele kleine Vorteile, die zusammenspielen: Aggressivere Persönlichkeit, geringer Grad an Neurotik ("dicke Haut"), Vorliebe für praktische (geldwerte) Tätigkeiten usw.
Ja, ich habe mich schon durch einen Berg Ratgeber gewühlt/gehört, aber mehr als Plattitüden oder Ratschläge für Leute, die schon einen ökonomischen Sockel haben, schien dort nicht zu stehen.   


melden
Anzeige

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 09:47
@HeXinxi
Reiche Menschen gehen mit Geld anders um als Durchschnittliche Menschen. Genau wie Durchschnittliche Menschen anders mit dem Geld umgehen, als arme Menschen.
Lässt sich damit erkennen, dass Lottogewinner in kurzer Zeit meistens wieder "pleite" sind.

Die Einstellung zu Geld spielt die Entscheidende Rolle und ich glaube, dass ein Self-Made-Millionär das nicht "zufällig" geworden ist. Verliert ein Millionär sein ganzes Geld, hat er es innerhalb kürzer Zeit wieder.

Also ja ich glaube man kann es lernen^^


melden
HeXinxi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 10:30
@Lebewesen
Mit Verlaub: Das ist nicht wahr. Mein Schwiegervater war Millionär, hat durch diebische Verwandte, Trickbetrüger und naive Investitionen wirklich alles verloren - und lebt nun mehr geduldet als geliebt als kauziger Opa von staatlicher Stütze und Zuwendungen (einiger) seiner Kinder. Und er hat keinen blassen Schimmer, wie er wieder groß Geld machen kann. 
Und bei den Lottogewinnern werden sich auch nur die Pleitiers outen, oder?


melden

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 10:34
ich kenne leute, die sind immer noch am lernen...

:-))


melden

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 10:42
HeXinxi schrieb:ich habe mich schon durch einen Berg Ratgeber gewühlt/gehört
Diese Ratgeber machen nur deren Autoren und Verleger reich.
HeXinxi schrieb:die ein Talent zum Geldverdienen haben
Menschen haben unterschiedliche soziale Fähigkeiten. Es gibt da schon talentiertere und wenig talentiertere Menschen, was das Erkennen von Chancen und Risiken an geht.
Lebewesen schrieb:dass ein Self-Made-Millionär das nicht "zufällig" geworden ist
Das allermeiste ist Zufall. Aber Erfahrung spielt sicher auch eine Rolle. Und Talent. Und Kontakte.
HeXinxi schrieb:Und bei den Lottogewinnern werden sich auch nur die Pleitiers outen, oder?
Die werden zumindest eher in Berichten erscheinen.
Aber wenn man plötzlich viel Geld bekommt, muss man in der Tat erst lernen, damit umzugehen. Plötzlich ist man in einer zuvor unbekannten Situation mit bisher unbekannten Risiken.


melden
HeXinxi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 10:44
Ganz ohne Scherz: Flirten und Anbaggern kann man schnell lernen und in ein paar Prinzipien lehren. Ginge das auch mit Reichtum, müsste sich das klipp und klar im Kontobuch oder anderen Registern zeigen. Aber das scheint nicht der Fall zu sein. Zumindest habe ich bisher nirgendwo gesehen, dass ein System verlässlich Wohlstand produziert. (Der Trick der Autoren ist es dann stets, Leser selbst für ökonomisches Versagen verantwortlich zu machen. Dabei sollte ein gutes Werkzeug auch minder Talentierten helfen können.) 


melden
HeXinxi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 10:49
Passend zum Website-Titel habe ich halt diese paranoid angehauchte Vorstellung, dass es ein knappes Set aus Verhaltens-Algorithmen und Strategien gibt, die praktisch immer zu wirtschaftlichem Erfolg führen. Und vielleicht ist das (ein Teil) der wahren Geheimlehren der verborgenen Gruppen: Wirklich brauchbare Methoden für Gebiete wie Schnelllesen, Memorieren und Reichwerden. Und der Okkult-Kram ist die eigentliche Nebelbombe...


melden

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 10:50
Irgendwie driftet das Thema nun ab.


melden
HeXinxi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 10:57
Ich überlasse dem werten Kapitän @kleinundgrün gerne das Steuerrad. Zumindest scheinen wir uns einig, dass ein Teil des Erfolgs selbstgemacht ist. Dann bräuchte es nur noch genügend Versuche und Reichtum sollte sicher sein, oder?


melden

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 11:02
HeXinxi schrieb:Ich überlasse dem werten Kapitän @kleinundgrün gerne das Steuerrad.
Nicht nötig. Es ist ja Deine Frage.

Aber in "Menschen" wird sie wohl nicht bleiben, wenn Du gerne okkulte Gründe diskutiert haben möchtest (was ja Dein Recht ist).
HeXinxi schrieb:Dann bräuchte es nur noch genügend Versuche und Reichtum sollte sicher sein, oder?
"Reichtum" bedeutet, mehr zu haben als die meisten anderen. Es ist stets nur eine Relation zu anderen, kein absoluter Wert.
Zudem ist Deine Lebensspanne begrenzt - Du wirst u.U. das Ende Deines Lebens erreichen, bevor Du genügend Versuche unternommen hast.


melden
HeXinxi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 11:06
@kleinundgrün
Aber es war Thema meines, hm, Abschweifens, dass es vielleicht gar keine magisch-okkulten Einsichten sind, die von den sogenannten "Geheimgesellschaften" weitergegeben werden.


melden

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 11:10
@HeXinxi
ok, ich verrate dir das Geheimnis, aber bitte für Dich behalten ;)
Egal was man macht, man darf niemals mehr ausgeben als man einnimmt, dann wird das Geld mehr.

Dazu gehört daß man die Relationen versteht, kaum ein Mensch hat den Überblick wieviel Geld er für Müll ausgibt der nichts bringt oder den er später entsorgt. (z.B. diese Bücher die kleinundgrün schon aufzählte)

Das wars schon das Geheimnis.


melden

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 11:42
HeXinxi schrieb:Mit Verlaub: Das ist nicht wahr. Mein Schwiegervater war Millionär, hat durch diebische Verwandte, Trickbetrüger und naive Investitionen wirklich alles verloren - und lebt nun mehr geduldet als geliebt als kauziger Opa von staatlicher Stütze und Zuwendungen (einiger) seiner Kinder. Und er hat keinen blassen Schimmer, wie er wieder groß Geld machen kann. 
Und bei den Lottogewinnern werden sich auch nur die Pleitiers outen, oder?
Wie hat er es zur Million geschafft?
Gewonnen oder selbst erwirtschaftet mit einer eigenen Firma etc. ?


melden
HeXinxi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 12:13
@Lebewesen
Eigene Firma. Familienbetrieb & jahrelange Knochenarbeit. Extra heftig, da er erst noch die Schulden abarbeiten musste, die seine eigene Mutter aufgehäuft hatte. 


melden

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 12:15
Ich kenne berufsbedingt viele reiche Leute. Die allermeisten Self-made-Millionäre darunter haben sich ihr ganzes Leben lang nie groß um Geld gekümmert, sondern mit Leidenschaft und Talent ihren Beruf ausgeübt. Der berufliche Erfolg stand für sie stets im Mittelpunkt, das Geld war Nebensache. Daneben gibt es noch eine kleine Minderheit, die von Kindesbeinen an reich werden wollten und denen es im Grunde egal war, womit sie ihr Geld verdienten. Das muss man wollen, und man muss charakterlich entsprechend gestrickt sein.

Eines möchte ich aber zu bedenken geben. Was die allgemeine Zufriedenheit mit der eigenen Lebenssituation anbelangt, sind die beruflichen Könner ganz klar im Vorteil. Der Reich-egal-womit-Fraktion ist erstens genug Geld niemals genug, zweitens fehlt ihnen die Selbstverwirklichung sowie die persönliche Anerkennung durch Dritte. Witzigerweise wechseln viele Egal-womit-Reiche irgendwann die Fronten und suchen sich eine vergleichsweise brotlose Leidenschaft, bauen Wein an oder malen Aquarelle.


melden

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 12:42
Vielleicht sollte ich eines Tages mal einen Ratgeber für Menschen schreiben, die egal-womit reich werden wollen ;-)

Das ist wirklich nicht sonderlich schwierig. Man führe sich nur vor Augen, wie viel Geld Junkies oder Spielsüchtige zur Befriedigung ihrer Sucht auftreiben können. Der einzige Unterschied zu einem Egal-womit-Reichen ist, dass für den das Geldverdienen per se die Sucht ist und dass er das eingenommene Geld nicht verballert, sondern wieder investiert. Diese Sucht wird man so schnell nicht los, vielleicht auch nie mehr. Ich kenne z. B. so einen Kandidaten mit Penthouse in Monaco und einer fetten Yacht vor St. Tropez. Der zieht sich auch heute noch auf der Straße aus, wenn man ihm € 50 dafür bietet, und er trägt immer noch stets € 20K Cash mit sich herum, um sofort zuschlagen zu können, wenn er irgendwo ein Schnäppchen sieht.


melden
HeXinxi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 12:45
@VanDusen
Interessant, dieses Feedback von einem Millionärsfachmann! Herzlichen Dank! Aber waren denn diese "leidenschaftlichen" Berufe nicht stets in Bereichen, in denen man gut Geld machen kann/konnte? Also Bankwesen, Immobilien, IT usw.? Ich finde es famos, wenn Leite sehr klar wissen, in welchem Bereich sie arbeiten wollen. Mir ist die Idee, ordentlich (viel mehr) Geld zu verdienen, erst wichtig geworden, nachdem mein unsicheres Einkommen als Übersetzer meine Frau und unsere drei Kinder negativ beeinflusst hat. Wackeliges Wirtschaften ist echt stressig. 


melden

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 12:54
Was die Berufe anbelangt, so ist natürlich ein leidenschaftlicher Arzt, Architekt o. ä. zunächst einmal im Vorteil. Ich kenne aber auch Leute, die es als leidenschaftliche Gebäudereiniger sehr weit gebracht haben, oder mit einem Reinigungsservice für Fußmatten, als Automatenaufsteller und so weiter und so fort. Letztlich ist weniger die Branche entscheidend, sondern was man daraus macht (z. B. Übersetzer mit einem prekären, durch die eigene verfügbare Arbeitszeit nicht nach oben skalierbarem Einkommen vs. Inhaber einer Vermittlungsagentur für Übersetzungsdienstleistungen).


melden

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 13:11
@VanDusen
Vielen Dank deinen Beitrag unterzeichne ich sofort!
Es ist alles eine Sache der Einstellung und jenachdem, was man als Kind gelernt hat, fällt es einen schwerer oder besser, sein Kapital zu vermehren.


melden
Anzeige
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann man Reichwerden lernen?

16.05.2017 um 13:15
Wenn ja... muss ich unbedingt wissen wie das geht.
Sparen kann man lernen ja, aber wenn nach Abzug aller Fixkosten nichts mehr zum sparen bleibt, dann ist all erlerntes sinnfrei


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden