Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

189 Beiträge, Schlüsselwörter: Ratschläge, 12, 14, 16

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 13:21
Hi!

Wir alle ändern uns als Mensch, treffen gute sowie schlechte Entscheidungen, verändern uns und machen Erfahrungen.

Könnten wir diese Erfahrungen, die wir gemacht haben, ans unser "Vergangenheits-Ich" geben, könnten vielleicht einige unangenehme Erfahrungen erspart werden.

Aber was würdet ihr eurem 12-, 14-, oder 16-jährigem Ich raten, wenn ihr könntet?
Oder würdet ihr einfach nichts sagen, weil ihr denkt, dass alle Erfahrungen, die ihr gemacht habt, wichtig wart?

Ich bin gespannt auf eure Diskussion. :)


melden
Anzeige

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 13:28
@HereIAm12 
Hm, meine Tochter ist jetzt 18. 
Wir haben es so gehalten, dass wir ihr erklärt haben, was ihre Entscheidung bedeuten kann, haben ihr aber trotzdem freie Hand gelassen.

Dann gibt es auch Dinge, bei denen wir uns überhaupt nicht einmischen. Sexualpartner und auch Schule und Ausbildung liegt allein in ihrer Hand. Da gibt es nur Aussagen von uns, wenn sie ausdrücklich danach fragt, ansonsten ist es ihr Leben.

Eine unserer wichtigsten Erziehungsregeln war : alles hat eine Konsequenz, egal was du tust.

Ich glaube, diese Regel hält sie vor vielen negativen Erfahrungen fern, da sie bei wichtigen Entscheidungen vorher immer abwägt.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 13:31
- Lehn dich gegen deine Eltern auf und sei nicht immer so brav, dass du zu allem Ja und Amen sagst

- Such dir einen besser bezahlten Job und mach dadurch bei den Parties/Unternehmugen und Geburtstagen deiner Mitschüler mit

- Konzentriere deine Zeit und Energie fürs Lernen auf Mathematik, das ist in der Zukunft das Einzige, was dir Jobs verschafft

- Werde in deinen Handlungen schneller, d.h. zeitlich effizienter, denn in der Arbeitswelt geht es nur um Quantität, nicht Qualität

- Vertrödele deine Zeit besser, denn ein sehr gutes Abi hilft dir auch nicht

- Leg dir selbst ein Sparbuch an, wenn deine Eltern es schon nicht einsehen, dies zu tun


melden

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 13:32
Hallo HereIAm12

Erst mal Glückwunsch zu einer spannenden Fragestellung, die zum Nachdenken einlädt.

Musste bei Deiner Frage erst mal an Stephen Kings 'Der Anschlag' denken, wo ein Mann in die Vergangenheit reist, um erfolgreich das Attentat auf JFK zu verhindern, um dann in eine vielfach schlimmere Gegenwart zurückzukommen.
Also erst mal wäre ich vorsichtig mit Aussagen.

Ich würde dem 12jährigen sacredheart raten, vorsichtig bei der Partnerinnenwahl zu sein und danach zu schauen was in einer Partnerschaft wichtig ist: Es ist nur gut, wenn Du gut genug bist.

Dann würde ich ihm raten, alte Porsches zu sammeln, weil deren Preis ins Unermessliche steigen wird.

Und ich würde ihn beruhigen: Es wird schon ganz gut, Dein leben, freu Dich drauf und verzage nicht in schlechten Tagen.


melden

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 13:34
@troublerin77
Thema verfehlt, sechs, setzen! 😁


melden

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 13:37
HereIAm12 schrieb:Aber was würdet ihr eurem 12-, 14-, oder 16-jährigem Ich raten, wenn ihr könntet?
Ich würde ihm raten mehr Zeit mit Mädchen zu verbringen und ihm auch gleich sagen wie man das macht, ohne sich total lächerlich zu machen :D
Und ich würde ihm raten, sofort programmieren zu lernen und ein Soziales Netzwerk aufzubauen. Das erste überhaupt.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 13:43
In der Vergangenheit rumzupfuschen wäre eine ganz miese Idee. Ich sag nur Butterfly Effect. Im Klartext: nein, davon würde ich definitv die Finger lassen.


melden

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 13:48
eine super Frage :-)

12 Jahre: sei mutig, du bist am rechten Weg

14 Jahre: bleib mutig

16 Jahre: wenn Mut nicht ausreicht, steh zu dir und such dir andere Freundschaften. Wer zu anderen NEIN sagt, sagt gleichzeitig JA zu sich.

Nur Fische schwimmen mit dem Strom, daß wäre der richtige Satz für mich gewesen! Passt aber heute auch noch gut zu mir!


melden

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 13:50
Der Punkt ist, dass man Entscheidungen, die man trifft, deswegen so trifft, weil man gewisse Dinge aus einer bestimmten Perspektive sieht bzw. aus der Gesamtheit seiner bisherigen Erfahrungen heraus und seiner "Erklärung der Welt".

Wenn man jetzt jemandem etwas sagt, der aber eben eine ganz andere Perspektive hat, der also ziemlich woanders steht, als man es jetzt tut, dann funktioniert das oft nicht.

Man kann jemanden nur dort erreichen, wo er ist.
Er ist nämlich nicht an der selben Stelle, wie man selbst.

Man kann als Verbindungselement nach Überschneidungen, nach Schnittstellen suchen, also Kommunikantionskanäle aufbauen und schauen, ob man etwas vermitteln kann.
Manchmal wird das gelingen und manchmal nicht.

Von Ratschlägen halte ich generell sehr wenig bis gar nichts, es sei denn ich werde explizit gefragt und habe auch den Eindruck, dass ich etwas vermitteln könnte.
HereIAm12 schrieb:Oder würdet ihr einfach nichts sagen, weil ihr denkt, dass alle Erfahrungen, die ihr gemacht habt, wichtig wart?
Nein. Nicht alle Erfahrungen waren wichtig. Auf manche könnte ich getrost verzichten.
Ich stehe gar nicht auf Klischees und ich halte die Behauptung für ein solches, dass man nämlich von wegen aus allem lernen kann.
Ich will jetzt hier keine krassen Beispiele anbringen, aber mit auch nur minimaler Phantasie müsste das einleuchten.

Das allerwichtigste ist für mich, jemanden darin zu bestärken, seinen eigenen Wahrnehmungen zu vertrauen.
Und hier muss man aufpassen: Wahrnehmung ist nicht gleich Annahme!
Annahme ist ein Geflecht, in das sich sehr oft gesellschaftliche Denkschablonen einschleichen und das ist nun mal etwas ganz anderes als Wahrnehmung.
Wahrnehmung geschieht unmittelbar und unterliegt nicht einer (Selbst)täuschung.
Deswegen ist sie auch mit der beste Schutz.

So weiß jemand, was für ihn selbst wichtig ist und er weiß auch Situationen richtig einzuschätzen.
Ist also bestens gewappnet gegen Gefahren von innen (Denkfaulheit in Form von Übernahme dessen, was andere denken oder für richtig halten) oder von außen.


melden

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 14:14
@HereIAm12

Etwas anders machen - mit welchem Ergebnis, welchen Folgen für weitere Entwicklungen?

Ein Beispiel:
Hätte seinerzeit irgendein anonymer falangistischer Milizionär eine 120 mm Mörsergranate ein paar Sekunden später ins Rohr gewuchtet, wäre ich schon längst wo anders gewesen, als sie in eine Hausfassade in Beirut einschlug. Ich hätte keine Brocken ins Kreuz bekommen, wäre nicht von MSF nach Cypern ausgeflogen worden, hätte nicht meine erste Ehefrau kennen gelernt, und meine älteste Tochter würde es nicht geben. Die Menschen, die sie in Gaza behandelt hat, wären vielleicht gestorben.
Hätte ich meine Frau 1982 davon abgehalten, in den Libanon zu fliegen, wäre sie heute noch am Leben - aber es gäbe die beiden Kinder aus meiner zweiten Ehe nicht.

Jede Entscheidung zieht andere nach sich, oder, wie es bei "Werner" heisst:
Aabeit zieht Aabeit nach sich!
Wann und wo hätte man etwas anders machensollen - und wäre es dann besser geworden?

Das kann man jetzt munter so weiter denken - aber so richtig sinnvoll ist das auch nicht.


Also, liebes "jugendliches Ich": Tu einfach das, was Du für richtig hältst. Wenn Du etwas anders machst als ich, machst Du nur andere Fehler.


melden

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 14:34
Als allererstes soll er seine verdammte riesige Spielzeugsammlung behalten. Damit wäre ein Stück der Rente schon mal sicher ;)

Ich würde mir erst einmal sagen, dass ich beruhigt sein kann und das 90% der Dinge die geschehen werden in Ordnung sein werden wenn ich einfach so weiter mache wie ich es mir denke.

Minimale Tipps würde es geben bei der Wahl des Studienfaches bzw. gepaart mit dem persönlichen Einsatz dahinter ;-) (kommt bestimmt diversen Person bekannt vor)

Etwas mehr Auflehnung und "nein-gesage" gegenüber Familie und Geschwistern wäre definitiv auch dabei

Vielleicht würde ich ihm ans Herz legen, dass tatsächlich die Möglichkeit besteht, dass man auch die ein oder andere Mark-50 nicht ausgeben müsste und sie einem dafür in wenigen Jahren um einiges besser zugutekommt.

Und vielleicht ein paar Tipps bezüglich Sport und Damenwahl damit man vielleicht schon ein zwei Jahre "früher" in den 'Genuss' kommt ;)

Aber letztendlich sind das alles nur "Luxus-Inhalte", wenn die Eckpfeiler heute im Leben stehen und man selber gesund ist. Das würde ich ihm sagen


melden

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 14:47
Die Antwort ist abhängig vom Umfeld, daher lege ich mich im einzelnen nicht fest.

Was ich jedoch auf jeden Fall raten würde wäre das Lesen der folgenden Bücher:

Bewußt Leben von Pennington, George
Investieren statt Sparen von Max Otte

Ich denke, dass diese zwei Bücher, auch in dieser Reihenfolge mehrmals gelesen eine gute persönliche und finanzielle Entwicklung ermöglichen.

Allgemeine Weisheiten, individuell einsetzbar:
"Kämpfe mit Leidenschaft, gewinne mit Stolz, verliere mit Respekt, aber aufgeben niemals".


melden

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 14:51
Nichts würde ich ihm raten, rein gar nichts. Denn wenn ich damals (und da möchte ich auf die zwölf Jahre gerne noch ein paar Jährchen drauflegen) schon gewusst hätte, was ich heute weiß, was also alles hätte passieren können bei meinen Unternehmungen und was ich dann aus Vernunftsgründen unterlassen hätte, was wäre das doch für ein armseeliges Leben geworden.
Man könnte auch sagen, no risk no fun.


melden

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 14:59
El_Gato schrieb:In der Vergangenheit rumzupfuschen wäre eine ganz miese Idee. Ich sag nur Butterfly Effect. Im Klartext: nein, davon würde ich definitv die Finger lassen.
Der ist doch nur Fiktion. Was soll denn negatives passieren, wenn mein früheres ich durch meine Ratschläge Milliardär wird?
Ich würde damit ja keine Atomwaffen kaufen.


melden

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 15:06
Meinem 12-jährigen Ich könnte ich wohl nur noch sagen: oh, Mist, zu spät.

Aber meinem 9-jährigen Ich würde ich gerne sagen: Hol aus, schlag zu. So fest du kannst und immer wieder. Man muss nachher sein Gesicht aber noch ein kleines bisschen erkennen können, hörst du? Nur keine Sorge, es tut ihm nicht weh, du darfst ruhig nochmal reinschlagen. Und nochmal. Deine Hände tun aber schon weh? Macht nichts, nimm diese Bibel hier und schlag damit zu. Doch, das freut ihn, er liebt die Bibel, weißt du doch. :)


melden

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 15:25
Nur einfache Dinge würde ich meinem 12jährigen Ich raten

Geh regelmäßig zum Zahnarzt
Fang nicht mit dem Rauchen an
Sei nicht so schüchtern, sondern sag deine Meinung
Genieße die Zeit mit deiner Familie und deinen Freunden - sie ist nicht von Dauer


melden

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 15:50
@Deep_Throat_V2

Der Butterfly Effekt ist keineswegs Fiktion, ließ doch den Beitrag von @Doors

Hätte Wäre Wenn kann eine Menge ausmachen.


melden

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 16:16
naja.... eher dem 18 Jährigen ich...und zwar: sprich deine Klassenkameradin (Jugendliebe) an, mach ein Date mit ihr aus etc.... denn sie will wirklich was von dir (weiß es heute ziemlich sicher).
Die 1. große Liebe wäre vermutlich wahr geworden....wie bei jedem "normalen Menschen".

Aber das ist das berühmte "hätte, wäre, wenn"... ich weiß :D :D


melden

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 16:19
Meinem alten Ich würde ich auf alle Fälle raten, eigenständiger und selbstbewusster zu denken und sich nicht so sehr von den Ansichten des eigenen Umfelds beeinflussen zu lassen. Es hat nämlich schon paar Jahre gedauert (diesen Prozess kann man auch hier auf Allmystery nachvollziehen), bis ich diesbezüglich gefestigter geworden bin.

Und natürlich würde ich auch noch hinzufügen: "Beschäftige dich ernsthaft mit Mathematik!". Hätte ich dies schon zu jenem Zeitpunkt getan, wäre vieles später einfacher und klarer geworden. :D
knopper schrieb:Die 1. große Liebe wäre vermutlich wahr geworden....wie bei jedem "normalen Menschen".
Das redest Du Dir doch bloß ein.


melden
Anzeige

Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?

04.07.2017 um 16:22
Was würde ich mir raten?
Ich bin heute keinen Schritt weiter und weiß immer noch nicht, wohin.
Ich würde ratlos vor mir stehen und im Endeffekt um mich selbst trauern.
Mich angucken, mir vorstellen, welcher Weg da bloß noch auf ihn wartet und ihm um den Hals fallen und heulen.
Vielleicht könnte ich ihn erstechen und ich löse mich auf...
Das wär toll.


melden
387 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nachname ändern?99 Beiträge