Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Getrennte Eltern und Familienfeste

341 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Kind, Eltern ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:21
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Und das sollte doch in der Verantwortung beider Eltern liegen. Und da bin ich dann wieder bei dem Vater, der für sein Kind präsent sein will im Alltag, sich aber nicht mal mit nem Gummitwist oder ner Tüte Brauseufos an der Schultüte beteiligt.
DANN SAG IHM DAS! Himmel nochmal!! Oder willst Du Dich hier einfach nur beschweren was fuer ein Arsch er ist?


melden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:22
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:@Chu das ist es ja....der Frust frisst Energie UND nimmt einem Freude. Kenne ich, meiner hat sich ja nicht mal wirklich ums Kind gekümmert....kam mal sporadisch vorbei, zu bestimmten Anlässen, sonst nix, nicht mal Unterhalt......
Das ist scheiße. Hey, da kann man sich auch drüber aufregen.
Was ich nur gerade nicht verstehe, ist diese Erwartungshaltung. Diese, die so viele Leben kompliziert macht, weil manche eben denken, der andere müsse das genauso denken, wie man selbst.

Deswegen @Ilvareth noch einmal: Du kannst jetzt ewig rummeckern hier (ist ja auch okay), oder du sprichst es einfach an und sagst, was du haben willst. Wieso solltest du als Bittseller gelten? Ist doch Schwachsinn. Man muss reden, wenn einem geholfen werden will. Wenn er es danach nicht rafft, dann kannst du nörgeln ohne Ende.
Ich versteh dich ja, aber ich denke, das ist einfach Zeitverschwendung, als dem Typen all das, was du uns hier schreibst einfach selbst ins Gesicht zu sagen. Damit wird schneller was passieren.


melden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:23
@Ilvareth
das verstehe ich auch alles, aber es kostet DEINE Nerven, Dich darüber aufzuregen, es nimmt Dir Freude, erhöht den Stress. Du sagst doch selbst, die Arbeit wäre ohne ihn die gleiche. Dann sehe ihn doch nicht als "er muss aber was beitragen", sondern sehe ihn eben als der Vater, der auch kommt und das Kind sich freut. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was es für das Kind bedeutet, wenn die Mutter so gestresst ist. Wegen so einem Scheiss. Sag es ihm, bzw. gebe ihm eine Liste, was er mitzubringen, zu tun hat, wenn Du das nicht machen kannst/willst, weil Du auf Prinzipien rumreiten willst, die durchaus nachvollziehbar sind, Dich aber nur Nerven kosten, dann ist das schlussendlich doch Deine Entscheidung. Wie oft gibt es denn so ein Fest und lohnt sich die ganze Aufregung?


melden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:30
@Alarmi
Er weiß es! Er weiß, dass er sich vor Pflichten drückt. Er weiß, dass ich mir Beteiligung wünsche von ihm, angefangen damit, dass vielleicht auch ich mal an meinen Wochenenden mit dem Kind in den Zoo gehe und er an seinen Wochenenden mit ihr Winterstiefel kaufen geht, weil es nötig ist, bis hin zu solchen Sachen wie Geburtstage. Deshalb suche ich ja nach Alternativen, weil es so für mich mehr schlecht als recht funktioniert.


melden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:32
@Ilvareth
Ich befuerchte Du musst ihm jedesmal konkret Anweisungen geben! Sorry! Manche Maenner sind so, kenne das von meinem Vater, und dem musst Du es sogar INNERHALB der Ehe sagen! Das ist Deine Alternative!


melden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:33
@Ilvareth
Ich verstehe dein Problem nicht. Wenn du möchtest, dass ein Mann, egal welcher Mann, etwas tut, dann sag ihm das. Erwarte nicht, dass er von alleine darauf kommt.

Zu der Erkenntnis kommt Frau normalerweise von ganz allein. Das traue ich dem anderen Geschlecht durchaus zu.

Also: sag ihm, was du möchtest. Klar und einfach verständlich. Sagst du ihm, mach nen Kuchen, macht er nen Kuchen. Du wirst damit jedoch nicht zufrieden sein, da dieser Kuchen nicht deinen Vorstellungen entspricht. Also: sag ihm, welchen Kuchen du möchtest. Gib ihm das Rezept, die punktgenaue Anweisung.
Dann erst bekommst du, was du möchtest. Dies nur als Beispiel.


melden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:38
@Alarmi

Jetzt muss ich schmunzeln...
Stimmt aber schon. Wenn man etwas Bestimmtes haben/ erreichen möchte, mindestens 2 Personen daran beteiligt sein sollen, sollte man am besten gemeinsam genau abklären wer was in welchem Umfang zu erledigen hat (plus Zeitfenster).
So minimiert man das Risiko sich hinterher zu ärgern "weils nicht so wurde wie man es sich selbst vorstellte oder weil der andere dachte es wäre ja noch soooo viel Zeit bis zum Tag X".

Ist bei uns daheim nicht anders. Wenn ich etwas bestimmtes erledigt haben will bleiben mir 2 Möglichkeiten:
- Ich mache es selbst und erledige es nach meinen Vorstellungen. Nachteil: Zeitaufwand
- Ich sage was Männe machen soll und akzeptiere das Endergebnis so wie es ist. Auch wenn ich am liebsten "nachbessern" würde.


1x zitiertmelden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:43
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Aber er trägt zu der Veranstaltung bei und gibt der ganzen Sache auch seine persönliche Note. Das fände ich schon ne feine Sache.
Ich denke auch, du musst ihn leider darauf ansprechen... es gibt einfach Menschen, die bieten sich nicht von selber an... wenn du darauf wartest, dann kommt da auch nix.

Vielleicht macht er das bei anderen Leuten schon (wie Freunden oder so), will aber sich dir nicht anbieten, weil er keinen Bock darauf hat, dir uneigennützig zu helfen.

Wenn du ihn darauf ansprichst (was auch bestimmt nicht so angenehm ist), dass er dir vielleicht ein wenig dabei helfen kann, dann kann er sich nicht so einfach davon machen... dann muss er ja irgendwie Stellung beziehen.

Wahrscheinlich wird er dich dann direkt fragen, was er zum Kuckuck denn da machen soll?

Also... du kannst schon wahrscheinlich mit ner bockigen Version deines Ex rechnen...

Also... wenn du ihn ansprichst, dass er was machen soll, dann mach dir, wenn das irgendwie geht, schon so ne kleine Liste, was er sinnvolles tun könnte... und wenn er nur Kuchen kaufen soll, wie das @Alarmi bspw. schon geschrieben hat.

Ich denke sogar, dass er am liebsten irgendetwas fertiges kaufen will... da hat er null Arbeit mit.

Kann aber auch sein, dass er dich völlig überrascht und sogar gerne etwas dazu beitragen will.

Je weniger du erwartest von ihm, desto mehr kann er dich überraschen... ;-)


melden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:46
@Ilvareth

Ganz ehrlich das wünscht sich doch jede geschiedene Mutter von ihrem Exmann. Aber fakt ist es wird nicht von alleine passieren.
Ich spreche da aus Erfahrung und ich rege mich oft genug darüber auf.
Nur das bei meinem Ex noch hinzukommt das er außer Unterhalt zahlen und seinen Sohn alle 14 Tage für 24 Stunden abholt, sich kaum kümmert.
Außer der Reihe geht hier kaum etwas, nur mit viel bitten und betteln.

Ich gebe euch mal ein Beispiel
Sommerferien:
Er hat seinen Sohn eine Woche, geplant war von Samstag bis Sonntag. Mein Sohn sitzt hier Samstag mit gepackten Koffern und wartet aber kein Papa kommt.
Ich frage nach und promt kommt Samstag war nie abgesprochen, glatte lüge denn mein Sohn hat mitbekommen wie wir das ausgemacht hatten am Telefon. Mein Sohn war total enttäuscht und sauer

Er kommt ihn Sonntags holen holen und ich frage wann bringst du ihn wieder? Sonntag oder Montag.
Er brachte ihn Sonntags zurück, womit zu rechnen war, ich frage ihn hat er gegessen. Nein ich habe nichts mehr im Haus und ich bin heute abend zum Essen eingeladen.

Ich muss dazu sagen, das mein Sohn immer komplett versorgt ist wenn er Samstags um halb 5 von Papa abgeholt wird.
Ich könnte noch etliches mehr nennen.

Fakt ist das nicht alle Väter wirklich lust haben sich um solche Aufgaben zu kümmern. Da nützt auch das viele aufregen nichts. Damit änderst du nichts außer das man kacklaune hat.

Dein ex geht mit eurer Tochter in den Zoo und unternimmt was mit ihr. Das glück hat mein Sohn nur ganz ganz selten


1x zitiertmelden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:49
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Es ist halt einfach nur so, dass dir oder auch Anderen hier meine Einstellung zu diesem Thema nicht gefällt. Ich bin halt der Meinung, dass ein geschiedenes Paar (egal aus welchem Grund es geschieden ist) keine positive "Teamarbeit" vollbringen kann.
Auf jeden Fall schwierig... ich will mit meiner Ex-Frau auch nicht viel gemeinsames mehr haben... ganz ehrlich, muss nicht sein. Wir verstehen uns gut, bekommen auch keinen Krach... können uns sehen und zur Begrüßung umarmen und auch mal ein Schwätschen halten... aber ich bin auch froh, wenn ich wieder abhauen kann.

Aber wenn Großfeiern anstehen würden, würde ich natürlich fragen, was ich da machen kann... ob ich wieder den Bar-Mixer machen soll oder ob noch was anderes anliegt... für den Tag kann man mal zusammen was machen... das wird schon hinhauen... aber häufige gemeinsame Unternehmungen, ne danke... es hat seinen Grund, dass wir nicht mehr zusammen sind.


melden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:49
Zitat von slobberslobber schrieb:Jetzt muss ich schmunzeln...
Eija ist doch so! Soll der andere Gedankenlesen? Ausserdem gibt's immer genug Zeitgenossen, die sich dann ueber alles beschweren was man macht, weil's nicht richtig ist oder sie es eh selbst schon gemacht haben! Dann doch bitte einfach sagen "Hier hoer zu, ich brauch noch dies und das, kannst Du Dich bitte drum kuemmern?" Man kann aber auch kuenstlich ein Drama erschaffen!


2x zitiertmelden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:52
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Eija ist doch so! Soll der andere Gedankenlesen?
Genau das, was ich sagte. Aber irgendwie kommt das wohl nicht an bei der TE...


melden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:52
Zitat von nevlinnevlin schrieb:Sommerferien:
Er hat seinen Sohn eine Woche, geplant war von Samstag bis Sonntag. Mein Sohn sitzt hier Samstag mit gepackten Koffern und wartet aber kein Papa kommt.
Ich frage nach und promt kommt Samstag war nie abgesprochen, glatte lüge denn mein Sohn hat mitbekommen wie wir das ausgemacht hatten am Telefon. Mein Sohn war total enttäuscht und sauer
Junge, junge... das ist aber ein sehr schlechtes Verhalten von deinem Ex.

Meine Herren... das ist aber auch kein Regelfall... finde ich nicht... die Väter, die ich da so kenne, halten sich aber schon an solche wirklich wichtigen Absprachen...

Man kann mal was vergessen, kein Ding, aber seinen Sohn da so sitzen zu lassen, das ist schon ein starkes Stück.

Meine Töchter sind jetzt schon erwachsen... wir sehen uns halt öfters am Wochenende, gehen zusammen essen, fahren zu meinem Vater... gehen zusammen auch mal einen heben... solche Geschichten... ich habe mich auch getrennt, als die beiden so im pubertären Alter waren... dennoch... es ist doch ganz klar, dass man sich beteiligt.

Aber ich war dann auch darauf angewiesen, dass mich meine Ex-Frau kontaktiert hat und sagte, kannst du das und das machen? Sie abholen von der Schule... oder am Wochenende mal mit einkaufen gehen und ähnliche Alltagsgeschichten... man muss einfach im Gespräch bleiben... sich anrufen und sagen, was man braucht.


melden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:53
Man kann doch aber einfach auch mal fragen, wenn der Andere ein Fest plant, bei dem sogar die eigne Familie anwesend ist, ob was benötigt wird.

Ist ja nicht so, dass @Ilvareth hier nur ein Fest für sich und ihre eigne Familie plant, sondern die Family des Vaters ist ja auch dabei.
Da gebietet es einfach der Anstand .. ich fasse nicht, wieso hier auf einmal auf @Ilvareth rumgehackt wird .. jetzt muss sie sich zusätzlich zur Orga des Festes noch um den Vater ihres Kindes kümmern, bzw. darum, dass der auch mal was macht?! Obwohl das eigentlich selbstverständlich wäre?
Ich würde dem EINMAL eine Ansage machen und dann nie wieder. Dann dürfte er sich aber nicht wundern, wenn er zukünftig keine Einladung mehr erhält. :D


melden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:55
@Ilvareth
Zoo UND Schuhe geht nicht? Und wärest Du mit den Schuhen, die der Papa aussucht (oder gar das Kind völlig allein auswählen lässt) dann auch zufrieden? Kann es nicht auch sein, dass auch Du etwas dazu beigetragen hast, dass es ist, wie es ist? Oder dass er einfach schon immer so war, dies auch (unter anderem) ein Grund der Trennung und man dann nach der Trennung etwas erwartet, was man eben nicht erfüllt bekommt? Und sich so nur immer mehr selbst frustriert?
@Kältezeit
und was bedeutet das für das Kind? Es geht doch ums Kind oder habe ich da was falsch verstanden?


1x zitiertmelden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:58
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb: "Hier hoer zu, ich brauch noch dies und das, kannst Du Dich bitte drum kuemmern?" Man kann aber auch kuenstlich ein Drama erschaffen!
Aber wenn du ständig alles und jeden Furz dem anderen vorkauen musst, wo er nur mal kurz die Augen aufmachen müsste, dann nervt das aber auch irgendwann gehörig, oder nicht?

Wie das so aussieht, könnte es bei der TE so sein...


1x zitiertmelden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 11:58
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und was bedeutet das für das Kind? Es geht doch ums Kind oder habe ich da was falsch verstanden?
Es geht um die Einschulung, wenn ich das richtig verstanden habe? Eingeschult wird das Kind auch ohne Vater..


2x zitiertmelden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 12:00
@Ilvareth: Ich wollte erst gar nichts dazu schreiben, aber was du hier von dir gibst da kann ich einfach nicht anders. Ich bin in genau der selben Situation wie du, außer das ich der männliche Elternteil bin. Vor zwei Wochen hat unser Sohn seinen vierten Geburtstag gefeiert. Alles Familien sind zusammen gekommen und war auch sehr schön. Am nächsten Tag hat meine EX mich angeschrieben das sie sehr sauer ist, weil ich nichts sehe womit ich ihr helfen kann (ich helfe ihr immer wenn sie mir sagt was ich tun soll) und sie es leid ist das sie immer was sagen muss (neun Jahre lang war das so, mir unbegreiflich das sie nicht irgendwann merkt das sie mich halt auf solche Sachen aufmerksam machen muss). Daran hat sie sich total aufgegeilt bis ich ihr gesagt habe das reicht und jetzt Funkstille zwischen uns herrscht bis sie endlich mal einen vernünftigen Umgangston lernt. Am Tag danach kam ne halbherzige Entschuldigung und zwei Tage danach ging´s wieder los. Auf meine Frage (die ich hiermit auch dir stelle): Was ist so schlimm daran zu sagen "mach doch bitte mal kurz dies" oder "erledige bitte mal das für mich" kam keine Antwort nur weitere Vorwürfe. Also bitte vllt. kannst du mich da endlich mal aufklären: Was ist denn verdammt noch mal so schlimm daran dem Mann zu sagen das er dies und das erledigen soll? Ich mach das dann auch gerne egal was ist. Wie kann man sich nur an sowas aufgeilen, ich versteh das beim besten Willen nicht. Das ist doch nicht schlimm???????


1x zitiertmelden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 12:01
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Es geht um die Einschulung, wenn ich das richtig verstanden habe? Eingeschult wird das Kind auch ohne Vater..
Jo, und um das Organisieren für die anscheinend doch ziemlich große Familienfeier im Anschluss daran zu Hause bei der Kindesmutter...

Da muss man einfach den Vater mit einschließen und ihm sagen, was er tun könnte... am besten mit freundlichen hilfesuchenden großen Glubschaugen... so wie "büüüttte hilf mir armen Mäuschen"... es gibt Typen, bei denen triggerst du dadurch den Großheldenreflex.


melden

Getrennte Eltern und Familienfeste

29.08.2017 um 12:01
@Kältezeit
ja, so kann man es auch sehen.....alles geht auch ohne Vater....aber ob das Kind ihn nicht trotzdem gerne dabei hätte ist dann offenbar egal.....


1x zitiertmelden