Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aussteiger

108 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Aussteiger ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Aussteiger

03.09.2012 um 10:07
@äxdra
absolut richtig. Wenn ich aussteige will ich von der Gesellschaft nichts mehr wissen, warum auch immer. Da passen TV-Auftritte und ähnliches Gedöns nicht dazu. Vielleicht war ja Ebbe in der Kasse und da kam dann so ein bezahltes Interview ganz recht.....


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 10:55
Tja was ist denn die definition dafür?

Vielleicht, wenn man die meiste zeit im leben alleine verbringt und keinen partner hat und sich nicht an den "kulturellen" zusammenkünften beteiligt. Somit wäre einige millionen menschen in d schon aussteiger. Im gegensatz zu den mifahrern und mitläufern.


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 11:15
ich denke, alleine Leben ohen Partner und Freunde ist kein Ausstieg. Ein Aussteiger ist für mich jemand, der die Gesellschaft und den damit verbundenen Komfort verlässt und sich letztlich eigene Regeln aufstellt. Ist aber nur meine Ansicht,


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 13:55
@Bergschaf

da gibts sicherlich abstufungen. Aber es kommt auf die regeln auch an. Insofern wären die meisten aussteiger im gefängnis, weis sie sich eigene regeln gemacht haben.

Wenn oft alleine ist kommt es denke ich fast von alleine, dass man sich eine eigene "kultur" aneignet. Man ist dann nichtmehr anschlussfähig in den dingen die einen interessieren. Das ist vielleicht ein wichtiger punkt.


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 14:14
@Billy73
naja, immerhin kann ich mir auch eigene Regeln machen ohne die bestehenden Regeln zu verletzen und damit in´s Gefängnis zu gehen. Es gibt immer wieder Aussteiger, die völlig autark leben und sich selber ernähren können ohne dass sie einen Diebstahl begehen oder das Wildern anfangen.

Und natürlich, wenn Du alleine bist baust Du Dir Deine eigene Kultur. Da liegt ja auch für mich des Pudels Kern, daher habe ich weiter oben ja uch geschrieben, dass für mich aus diesen Gründen der klassische Ausssteiger alleine ist.


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 14:20
Aussteigen bedeutet sich von den gesellschaftlichen "Zwängen" befreien. Arbeitswelt, Erfolgsdruck, jagd nach Prestige und Luxusgütern etc. Man kehrt nicht der ganzen Welt den Rücken, sondern verfolgt nicht mehr den sinnlosen Pfad des Konsums. Zumindest in meiner Interpretation^^


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 14:23
@Kotzi

würd ich auch so sehen. @Bergschafs sicht ist doch fast schon ein eremit.


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 14:30
hier gehts zum aussteigerforum:

http://ziehmitdemwind.bboard.de/board/fs-94076572nx22786.html (Archiv-Version vom 04.09.2012)


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 14:59
dropout
downshifter
escapist
breakaway

das sind die englischen übersetzung für aussteiger. welcher wäre am passendsten?


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 15:05
Also, ein Eremit ist für mich jemand, der zurückgezogen und alleine lebt, ohne der Gesellschaft den Rücken zu kehren. Der Aussteiger tut aber genau das...korrigiert mich wenn ich falsch liege.


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 15:15
@Bergschaf

Ich weiss es auch nicht. Der eremit ist eigentlich jenseits von gut und böse. Er ignoriert nicht nur die gesellschaft sonderen die menschheit.

Der aussteiger wechselt sozusagen nur die spur. Demzufolge kann auswandern schon eine art aussteigen sein. Wenn man in ein dritte welt land geht wird es von beiden seiten als aussteigen empfunden, denke ich mal.


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 15:17
Kann man "der Gesellschaft" nicht auch den Rücken zukehren, ohne sie komplett zu verlassen?
Aussteiger gibt es viele, aber nur wenige verlassen deshalb gleich das Land.


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 15:32
das kommt vielleicht immer darauf an wie weit und wie lange Du aussteigen willst. Ich denke wenn Du Dein Leben im Zuge des Aussteigens komplett ändern und quasi neu anfangen willst, wirst Du auch das Land verlassen.

Bei einem Aussteig auf Zeit und dem Vorhaben wieder zurück in die Gesellschaft zu gehen brauchst Du das dann eher nicht.


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 16:21
@Bergschaf

vielleicht kann man einfach sagen, dass es mehrere stufen gibt. Geregelte arbeit verlassen. Das land verlassen. Den Kontinent verlassen. Mehr riskieren, mit wenig erwartbarer hilfe.

Dabei würde ich klassen von aussteigern definieren. Je nach alter. Je nach geld und netzwerken das zur verfügung steht. Ein Jet-setter ist zwar ein aussteiger aber ein sehr komfortabel lebender. Sozusagen ein 5 sterne aussteiger.

Dann gibts vielleicht noch die moralischen aussteiger.


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 20:53
@Billy73
warum verurteilst Du den Éremit ins Jenseits von Gut und Böse? nur weil er den Dialog zu Gott sucht?
Ich habe mich schon lange von unserer feinen Gesellschaft entfernt und ignoriere meine eigenen Artgenossen. Zähle mich aber eher zu den Einsiedlern, rein räumlich und gesellschaftlich bezogen.
Also sprich wörtl. alleine einsam siedeln.


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 21:00
@heden

ich meine in der gesellschaft wird gut und böse definiert. Aber wenn man ausserhalb der gesellschaft ist ist man jenseits von DEREM begriff von gut und böse. So habe ich das gemeint.


melden

Aussteiger

03.09.2012 um 21:11
Da hast Du wohl recht, den Ausdruck gibts wirklich nur in unserer Gesellschaft und in der heutigen Zeit mehr denn je.


melden

Aussteiger

07.09.2012 um 22:04
mann kann alles machen und jeder Mensch ist frei, solange er niemand schadet.
Aussteigen, oder von irgendwas davon laufen is ein Unterschied.
Den Eremit gibts bei den Tarot Karten, in Wirklichkeit ist das eine art Flucht von einer Welt die mann nicht mehr im Griff bekommt und vielleicht auch nicht mehr versteht.
Als Aussteiger holt einen der Alltag schneller ein als mann glaubt, der Einsidler hat eine andere Stellenwertung und in der heutigen Zeit nur eine Figur in der U Bahn. Weil das isolierte Leben im Wald ja nicht mehr so funktioniert, nicht mal Petzi hats überlebt.


1x zitiertmelden

Aussteiger

07.09.2012 um 22:11
@whisky

ich glaube man kann schon aussteigen. man steigt aus der leistungsgesellschaft z.b. aus und wenn man bisschen kohle hat kann man in einem relaxteren land leben als so einer art frührentner.

das gechillte in der umgebung hilft einem ruhiger zu werden. man hat eigentlich keine richtigen probleme mehr. man muss nicht arbeiten und lebt gemütlich in den tag hinein.

ich würde sagen, die erwerbsarbeit definiert mehr oder weniger ob man ausgestiegen ist. wenn es aus eigenem antrieb passiert ist das evtl. ein geglückter ausstieg


melden

Aussteiger

08.09.2012 um 05:05
@whisky
Was meinst Du mit dem Stellenwert des Einsiedlers in der heutigen Zeit?
Der durch die soziale Ausbeutung in die Einsiedelei getrieben wurde? Das geht schneller als man denkt. Ich weiss wovon ich spreche.
Und warum sollte ein isoliertes Leben im Wald nicht mehr funktionieren?
Ich lebte nach Möglichkeit als "Einsiedler", ein isoliertes Leben im Wald. Es funktioniert bestens.
Wenn Du den Bruno meist, er war zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort als ihn der Wirt von der ..........Hütte verraten hat.
@Billy73
....vorausgesetzt man befindet sich in der glücklichen Lage und ist im Besitz der komischen kleinen Karte wo VISA draufsteht.


melden