Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

13.943 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Tiere, Gefahr ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 11:51
Zitat von emanonemanon schrieb:Ich gehe mal davon aus, dass die Natur das in Jahrmillionen schon halbwegs vernünftig hinbekommen hat bzw. in den Gebieten ohne Almen auch heute noch hinbekommt.
Das
Ja sicher. Aber eben betont auf:
OHNE Almen. Da fällt halt dann auch inzwischen dann so Einiges weg, was ebenso streng geschützt ist, wie Wölfe und m.E. viel stärker bedroht. Von Pflanzen dieser Vegetation hängen wieder seltene Insekten ab usw usw.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 11:54
[@Anfimia ]Stimmt. War selber mal in einer Zucht beschäftigt. Hauptproblem war im Übrigen DDT und dünnschalige Eier plus Mißbildungen dadurch.
Und alle diese Projekte müssen zu füttern, weil die Geier eben nicht mehr genug Kadaver finden!



melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 12:00
Zitat von weisnixxweisnixx schrieb:Wer spricht denn den Wölfen ihre Existenzberechtigungen ab? Kannst du dies mal etwas genauer erläutern?
Ich schrieb nicht, vom Wolf im Allgemeinen, sondern von "störenden Elementen".


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 12:01
Zitat von emanonemanon schrieb:Das ist interessant. Über welche Pflanzen redest du?
Pardon, fast übersehen: Grob gesagt, alles, was halt die Bedingungen der eher trockenen, kargen Magerwiesen dort braucht und das ist schon eine Menge.
https://www.unsere-almen.at/natur/flora/wald-und-wiese/


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 12:16
Zitat von AnfimiaAnfimia schrieb:Die Geier wurden damals fast bis zur Ausrottung bejagt, da sie den Ruf hatten Nutzvieh zu töten.
Du wirst lachen, aber das tun die auch, bevor sie verhungern müssen, denn dumm sind die nicht. Spanien und glaube auch Frankreich haben da die letzten Jahre nun schon ein paar echt unschöne Erfahrungen gemacht und inzwischen auch ein paar mal gut dokumentiert.
Ist natürlich nichts, was die Akzeptanz der Projekte besonders fördert. Ich weiß jetzt den aktuellen Stand nicht, aber mit viel Mühe und Ächzen (wegen Seuchenschutz und EU Bestimmungen) wurden da zumindest im Einzellfall dann Futterstellen/Kadaverplätze zugelassen, wie man die halt früher immer hatte in solchen Gebieten. Aber ist alles nicht so einfach. Führt nur jetzt auch zu weit weg vom Wolf.
Es ist nur ein weiteres gutes Beispiel für zu kurzsichtige Planung im Rewilding.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 12:23
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Denen geht es nicht "An den Beutel" sondern, die sind dann ganz weg.
Das Vieh wird auf die Almen getrieben, um die Grasnarbe im Tal im Sommer zu schonen. Etwas, dass die Mehrzahl der Bauern eh nicht tun kann.
Man sieht, es geht sehr gut ohne.
Auch hier scheint mir der Verlust für die Bauern verschmerzbar.
Warum der Natur nicht etwas Land zurückzugeben, was eh nicht unbedingt gebraucht wird?
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Das würde zwar die Touris Entsetzen, wär aber immerhin noch was für Steinadler, Bart- und Gänsegeier.
Geier werden ja schon länger wieder angesiedelt bzw. ausgewildert. Auch hier würde der Wolf helfen, denn da bleibt vom Riss meistens was übrig.
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Von Pflanzen dieser Vegetation hängen wieder seltene Insekten ab usw usw.
Besser als "usw." wäre es die Arten mal beim Namen zu nennen, denn dann könnte man schauen, ob die in einer der Natur überlassenen Umgebung wirklich so bedroht wären.
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Grob gesagt, alles, was halt die Bedingungen der eher trockenen, kargen Magerwiesen dort braucht und das ist schon eine Menge.
Der Boden ändert sich ja nicht großartig und durch die fehlenden Ausscheidungen der Tierherden wird der Boden mager bleiben. Da solltest du schon mehr ins Detail gehen.


3x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 12:32
@emanon
Ist im Link ausgeführt. Und nö, da muss ich nicht ins Detail gehen. Wir sind wohl alle keine Botaniker, aber das ohne Licht mit Bäumen oben drüber nicht mehr wachsen kann, was auf gleichem Boden und in Vollsonne noch toll existiert, das ist, hoffe ich, jetzt keine Raketenwissenschaft sondern noch Allgemeinbildung.
Zitat von emanonemanon schrieb:Das Vieh wird auf die Almen getrieben, um die Grasnarbe im Tal im Sommer zu schonen
Beleg?
Also nach meiner Kenntnis war und ist der Grund für die Mühe vor allem dann Futtermangel und weniger zerstörte Narbe. Sondern schlicht:
Abgefressen. Dann muss man umweiden. Gras weg.
Und die weniger Reichen hatten eben dann nur den Berg (Und die Wälder=Hutewald)
Die besser Betuchten hatten genug fettes Land im Tal.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 12:36
Zitat von emanonemanon schrieb:.
Der Boden ändert sich ja nicht großartig und durch die fehlenden Ausscheidungen der Tierherden wird der Boden mager bleiben. Da solltest du schon mehr ins Detail gehen.
Vergleichbaren Effekt gibt es übrigens bei Heidelandschaften. Die sind auch maßgeblich von der extensiven Beweidung abhängig. Das ist eigentlich nichts Neues.
Da hätten sich so einige, aufwendige Landschaftsschutz- und Naturschutzprojekte auch im restlichen Land erledigt, wäre dem nicht so.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 12:42
Zitat von emanonemanon schrieb:Geier werden ja schon länger wieder angesiedelt bzw. ausgewildert. Auch hier würde der Wolf helfen, denn da bleibt vom Riss meistens was übrig
DAS ist unbestreitbar korrekt, aber dafür müsstest Du die Viecherleichen frei liegen und verwesen lassen, was aufgrund der Seuchenbestimmungen und Grundwasserschutz in 2024 schon lange nicht mehr zugelassen ist.
Kannst Du ja gern mal vorschlagen. Machs dann aber bitte erstmal bei Dir selber hinterm Haus?!
Nichts dagegen.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 12:49
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:DAS ist unbestreitbar korrekt, aber dafür müsstest Du die Viecherleichen frei liegen und verwesen lassen, was aufgrund der Seuchenbestimmungen und Grundwasserschutz in 2024 schon lange nicht mehr zugelassen ist.
es werden also Wildtierrisse aufgesammelt? Gezielt? Oder anderweitig gestorbene Wildtiere? Oder wie darf man das verstehen?


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 12:53
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:es werden also Wildtierrisse aufgesammelt? Gezielt? Oder anderweitig gestorbene Wildtiere? Oder wie darf man das verstehen?
Also aktuell geht es hier um Nutztierrisse und die Almen.
Selbst Fallwild, Roadkill usw. allerdings muss in Deutschland auch alles ordnungsgemäß entsorgt werden. Entweder via Jagdpächter und zulässig noch über Luderplätze, was aber auch durch ASP etc. stark eingeschränkt ist inzwischen, oder aber tatsächlich schon via Tierkörperverwertung.
Ist nix, was noch ungeregelt geht in unserem schönen Land......


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 12:54
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Und nö, da muss ich nicht ins Detail gehen
Ich verstehe dich. Da ist wohl auch kein Blumentopf zu gewinnen.
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Wir sind wohl alle keine Botaniker, aber das ohne Licht mit Bäumen oben drüber nicht mehr wachsen kann, was auf gleichem Boden und in Vollsonne noch toll existiert, das ist, hoffe ich, jetzt keine Raketenwissenschaft sondern noch Allgemeinbildung.
Auch hier also nichts Konkretes.
Schon klar, s. o. :D
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Beleg?
Wie du antworten würdest sieht man ja bei meinen Fragen. :D
Aber gerne:
Auf Tiroler Almen halten sich Rinder, Pferde, Schafe und Ziegen zur „Sommerfrische“ auf. Das hängt mit einer Wirtschaftsform zusammen, die einer Jahrtausende alten Tradition entspringt: In Tirol wird das Vieh auf Hochweiden „gesömmert“. Hier finden sich ausreichend saftige Gräser, während am Talboden die Futterweiden geschont werden.
https://www.tirol.at/blog/b-kulturleben/was-genau-ist-eine-alm
Ich gehe mal davon aus, dass die Gründe in Deutschland ähnlich sind, da das "Almbaden" der Touristen wahrscheinlich zu Beginn der Almwirtschaft nicht im Fokus der Bauern stand.
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Vergleichbaren Effekt gibt es übrigens bei Heidelandschaften. Die sind auch maßgeblich von der extensiven Beweidung abhängig. Das ist eigentlich nichts Neues.
Die Heideflächen sind vom Menschen, u. a. durch Überweidung, geschaffen also eher künstlich "angelegt". O die nun so viel wertvoller sind als unbeweidete Natur bleibt diskussionswürdig.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 12:58
Zitat von emanonemanon schrieb:Hier finden sich ausreichend saftige Gräser, während am Talboden die Futterweiden geschont werden.
Ja siehst Du, aber da gehts eben um den Aufwuchs vor allem. Das muss wieder nachwachsen, sonst bekommst Du da keine Kuh satt und keine Milch raus.
Zitat von emanonemanon schrieb:O die nun so viel wertvoller sind als unbeweidete Natur bleibt diskussionswürdig
DAS kannst Du natürlich gern mal machen. Dann hätten sich wohl auch NABU &Co in weiten Teilen erledigt.
Würde ich durchaus spannend finden und mir persönlich ist das Wurscht. Keine Heide mehr, überall Wald und Bären. Auch gut.😂


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 12:59
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Also aktuell geht es hier um Nutztierrisse und die Almen.
ja, nur verseuchen denn nicht alle Kadaver dann? Wölfe reißen ja mehrheitlich wilde Tiere und keine Weidetiere. Meine Frage ist also, welchen Sinn macht es, diese Kadaver zu entfernen, wenn alle anderen ja bleiben.
Und meine Frage ist, ob das tatsächlich Pflicht ist, wegen dem Grundwasser oder ob es nicht eher darum geht, auf den Almen, die Kadaver untersuchen zu lassen und keine weiteren ggf. gefährlichen Tiere für die Weidetiere anzuziehen. Wir reden ja eben gerade nicht von
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Machs dann aber bitte erstmal bei Dir selber hinterm Haus?!
Wohngebieten.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 13:03
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Ja siehst Du, aber da gehts eben um den Aufwuchs vor allem. Das muss wieder nachwachsen, sonst bekommst Du da keine Kuh satt und keine Milch raus.
Die ganzen Bauern, die keine Almen haben, kommen anscheinend auch irgendwie klar.
Es scheint also auch ohne Almen zu gehen.
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Keine Heide mehr, überall Wald und Bären. Auch gut.😂
OK, Polemik ist dein Ding?


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

12.01.2024 um 13:24
Zitat von emanonemanon schrieb:Die ganzen Bauern, die keine Almen haben, kommen anscheinend auch irgendwie klar.
Es scheint also auch ohne Almen zu gehen
Ja und Autofahrer kommen auch klar, wenn Motorradfahrer nicht so gut klarkommen.
Aber es ging um die Almbauern und Wölfe.
Mag sein, heute sind da Einige dabei, die auch noch im Tal ausreichend Land haben, eher aber doch wohl nicht. Sonst hätte sich die Belastung ja auch ohne Wolf schon keiner mehr angetan.
Jetzt nur für die Heidi-Postkarte allein lohnt sich das wohl kaum.
Zitat von emanonemanon schrieb:OK, Polemik ist dein Ding?
Naja, wenn Du Almen und Heide schon ganz radikal unwichtiger und komplett nicht mehr erhaltungswürdig findest, nur, weil Dir Wölfe wichtiger sind, dann darf ich doch auch mal etwas polemisch, oder nicht?
@Tussinelda
Versteh ich, ja. Also nach meiner Kenntnis ist das für jeden Nutztierhalter absolut Pflicht. Auch, wenn's z.b. gesunde, tote Schafe oder Kühe sind.
In Sachen Wild wird's kniffliger, da gibt es auch häufiger nach Wildunfällen mal Ärger deswegen und mit der Zuständigkeit. Aber entsorgt wird trotzdem.
Und drüberraus ist in fast jeder Gegend grade auch wieder irgendein Tierseuchenfall oder Verdacht, dann greift sowieso wieder die Seuchengeschichte und gar nichts, was empfänglich wäre, darf tot rum liegen.
Ergo bei ASP kein Schwein, bei Blauzunge keine Wiederkäuer etc. Pp.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

13.01.2024 um 14:11
Zitat von emanonemanon schrieb:Ich gehe mal davon aus, dass die Natur das in Jahrmillionen schon halbwegs vernünftig hinbekommen hat bzw. in den Gebieten ohne Almen auch heute noch hinbekommt.
Die Natur hat aber keinen Plan, sondern alles passiert willkürlich und zufällig ohne bestimmten Grund.
Wenn heute Menschen in den Alpen leben oder Urlaub machen, dann ist das vermutlich auch mal zufällig dazu gekommen aber heute nicht mehr nur auf natürlichen Wege erhaltbar.

Auch die Heide ist ein natürlicher Teil, der aber in der Regel unter natürlichen Bedingungen immer nur einen kurzen Zeitraum ausmachen würde, zB nach der Eiszeit wenn die Vegetation durch Gletscher platt gemacht wurde und bei der anschließenden Warmzeit diese wieder erneut beginnt zu wachsen.
Dir mögen Gebiete wie Almen oder Heide egal sein, offenbar ist das aber bei den Naturschützern ganz anders, ansonsten würde man diese Gebiete ja nicht unter einen hohen Schutzstatus stellen.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

13.01.2024 um 15:14
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Die Natur hat aber keinen Plan, sondern alles passiert willkürlich und zufällig ohne bestimmten Grund.
Mir scheint es , als schaffe dir Natur es dafür zu sorgen, dass sich stabile Gleichgewichte etablieren. Naturbelassene Gebiete besitzen in der Regel eine größere Biodiversität als menschlich gesteuerte.
Die "Planlosigkeit" der Natur scheint das planvolle Vorgehen der Menschen locker abzuhängen.
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Dir mögen Gebiete wie Almen oder Heide egal sein, offenbar ist das aber bei den Naturschützern ganz anders, ansonsten würde man diese Gebiete ja nicht unter einen hohen Schutzstatus stellen.
Wahrscheinlich wähnst du gerade ein tolles Argument präsentiert zu haben.
Mal schauen, was du sagst, wenn ich es auch mal verwende.
"Dich mögen Wölfe stören, offenbar ist das aber bei den Naturschützern ganz anders, ansonsten würde man sie ja nicht unter einen hohen Schutzstatus stellen."

Ja, manchmal ist es wirklich so einfach. :D


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

13.01.2024 um 16:21
Zitat von emanonemanon schrieb:Mir scheint es , als schaffe dir Natur es dafür zu sorgen, dass sich stabile Gleichgewichte etablieren.
Kann man das irgendwie belegen oder ist das ein Irrglaube?
Die Natur dürfte eher keine Gleichgewichte haben.

Das liest sich sehr nach Kreationismus...
Zitat von emanonemanon schrieb:"Dich mögen Wölfe stören, offenbar ist das aber bei den Naturschützern ganz anders, ansonsten würde man sie ja nicht unter einen hohen Schutzstatus stellen."
Also die Gebiete dem Wolf opfern?
Der Wolf ist somit für Dich wichtiger, wie andere Naturschutzprojekte?
Heide Regionen sind sehr begrenzt, die kann sich nicht verbreiten, Almen ebenso wenig.
Zitat von emanonemanon schrieb:Naturbelassene Gebiete besitzen in der Regel eine größere Biodiversität als menschlich gesteuerte.
Ist das so?
Weide und Ackerbau haben die heutige Biodiversität in Mitteleuropa in den letzten paar Tausend Jahren geprägt,
viele Arten würden hier gar nicht leben in den ursprünglichen Wäldern/ Auenwälder.
Das Thema ist sehr komplex und nicht mal eben in einem Satz abgehandelt.


3x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

13.01.2024 um 16:32
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Kann man das irgendwie belegen oder ist das ein Irrglaube?
Wie gesagt, es ist meine Meinung. Schaue ich mir die Erdgeschichte dann, dann hat sie es noch immer hinbekommen, auch nach größeren Katastrophen, stabile Systeme zu etablieren
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Das liest sich sehr nach Kreationismus...
Volles Verständnis für dich. Ich nutze ja auch gerne Worte, deren Inhalt ich gar nicht verstehe, um nicht inkontinent zu wirken. :D
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Der Wolf ist somit für Dich wichtiger, wie andere Naturschutzprojekte?
Nein. Ich habe dir lediglich vor Augen geführt was dein Argument wert war.
Ich bin für ein Mit- und Nebeneinander zu schützender Tiere und Landschaften und sehe das auch als möglich an.
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Weide und Ackerbau haben die heutige Biodiversität in Mitteleuropa in den letzten paar Tausend Jahren geprägt,
viele Arten würden hier gar nicht leben in den ursprünglichen Wäldern/ Auenwälder.
Welche genau?
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Das Thema ist sehr komplex und nicht mal eben in einem Satz abgehandelt.
Natürlich. Man denke auch an Monokulturen, DDT, andere Insektizide, Pestizide, Herbizide etc. ^^


2x zitiertmelden