Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Angriffe: Große Probleme in Schulen

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 14:37
Sehr geerte User*Innen,

in Hessen gab es in den Jahren 2016,17,18 insgesamt 198 Reizgasangriffe in Schulen. Der Grund ist in den meisten Fällen
"Rache"
. Dazu kommen noch in den Jahren die 62 Bombendrohungen dazu, die Polizei konnte in den Jahren insg. 33 Personen festnehmen und vor Gericht bringen. Bei weiteren Meldungen freue ich mich über Meldungen oder Statistiken.

Frage: Warum macht man so etwas? Was haltet ihr davon? Wie würdet ihr euch bei Angriffen/nach Angriffen fühlen? Gab es schonmal bei euch einen Angriff/Drohung? Kennt ihr Personen in euren Kreisen, die beteiligt waren.
Ich freue mich über jede Meinung, jeden Kritikpunkt, jede Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen
User "Mr. S"
(Allmystery)


melden
Anzeige

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 15:02
@PHK-SBK

Auch wenn jeder Angriff und jede Drohung zu viel ist, wenn man die Grundschulen rauslässt, dürften es ca. 1.000 Schulen in Hessen sein (unter Umständen veraltete Zahlen) und dann auf drei Jahre, wirkt das garnicht so wahnsinnig viel.


melden
lawine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 15:03
nach der tödlichen Messerattacke eines 15 Jährigen an einer Schule in Lünen im Januar diesen Jahres (das Todesopfer durfte nur 14 Jahre alt werden) hat es heute erneut eine Messerarttacke an einer Schule gegeben
Bei einem Messerangriff in einer Berufsschule in Goslar ist eine Schülerin schwer verletzt worden. „Die 18-Jährige wurde notoperiert“, sagte ein Polizeisprecher nach der Tat am Montag. Die junge Frau befinde sich aber nicht in Lebensgefahr. Als mutmaßlicher Täter wurde ihr Ex-Freund festgenommen.

Der 19-Jährige soll seine Ex-Freundin am Vormittag unvermittelt mit dem Messer angegriffen haben, als sie sich gemeinsam mit anderen Schülern in einer Sitzecke aufhielt. Obwohl sie bereits verletzt war, versuchte die junge Frau noch zu flüchten. Der Täter holte sie ein und stach mehrfach zu. Die junge Frau wurde ins Krankenhaus gebracht. Den 19-Jährigen konnten Polizisten noch in der Schule festnehmen.
https://www.welt.de/vermischtes/article173734421/Goslar-19-Jaehriger-verletzt-Ex-Freundin-in-Schule-mit-Messerstichen.ht...
heute morgen geschah das Unfassbare an einer Gosslarer Schule.
zum "Warum", also zum Motiv des Tatverdächtigen, hat die Polizei noch keine angaben gemacht.
siehe hier https://www.facebook.com/Polizei.Goslar/posts/1618208718227214

ich habe keine Ahnung, warum es diesen junge Menschen geht, die sich bewaffnet zum Unterricht begeben. Um Lernen ganz offensichtlich nicht..

Außerdem ist esmir ein Rätsel, wie Eltern diesem Trend so rein gar nichts entgegenzusetzen haben, dass ihr Nachwuchs sich mit Messern bewaffnet???


melden

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 15:09
lawine schrieb:Außerdem ist esmir ein Rätsel, wie Eltern diesem Trend so rein gar nichts entgegenzusetzen haben, dass ihr Nachwuchs sich mit Messern bewaffnet???
Einigen Eltern ist das egal.
Es gibt viele Kinder und Jugendliche, die auf sich alleine gestellt sind.
Ohne den Schutz und das warme Nest, das ein Elternhaus sein sollte.
Für diese Kinder sind die Straße und Schule Orte, an denen sie sich verteidigen und durchsetzen müssen.
Schule ist für Einige tatsächlich nicht der Ort etwas zu lernen.


melden

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 15:17
PHK-SBK schrieb:Warum macht man so etwas?
Gute Frage.
PHK-SBK schrieb:Wie würdet ihr euch bei Angriffen/nach Angriffen fühlen? Gab es schonmal bei euch einen Angriff/Drohung?
Beantworte ich in einem. Wie es hier ist und damit umgegangen wird kann ich nicht beurteilen.

An meiner Schule gab es das sogenannte ATT, du wusstest nicht, dass es eine Übung ist, es wurde ein echter Amoklauf nachgespielt ohne Information an die Klassen, um realistisch die Abläufe zum Schutz eines Jeden einzustudieren, damit die Abläufe einfach in die Routine einfließen, sowie Lesen und Schreiben lernen.

Glaube mir während/nach dieser "Übung" haben sogar die größten Antichristen und Superhelden gebetet.

Diese Situation zumindest die Gefühle kannst du dir nicht vorstellen. Die Emotionen kamen bei mir erst beim Verlassen der Schule hoch. Während des Ablaufes hat mein Hirn wahrscheinlich zum Selbstschutz auf Standby geschaltet.

Viele denken sie würden in solchen Situationen cool reagieren, Leute retten, sich vor den Täter stellen und entwaffnen oder durch die Fenster flüchten. ^^ Dies lass ich unkommentiert.

Hab heute nicht wirklich Lust zu diesem Thema zu schreiben (Kopfschmerzen), vielleicht ein anderes Mal, verzeih :)


melden

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 15:27
Passend zum Thema:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/3870726

Ich staune immer wieder, wie lange man unentdeckt bleibt, wenn man als schulfremde Person einfach in eine Schule hineinspaziert. (Kommt bei mir beruflich bedingt öfters vor.)
Teils ist da im Eingangsbereich gar niemand, weder Hausmeisterbüro, noch Sekretariat o.Ä. und der Zugang zu den Fluren mit oder den Treppen zu den Klassenräumen uneingeschränkt möglich, wenn nicht sogar auch noch ausgeschildert...


melden

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 15:28
Eine grundlegende Veränderung der letzten Jahrzehnte ist, dass es in den Schulen eine zunehmende Tribalisierung gibt. Sprich, es gibt Gruppen, die sich aus verschiedenen Gründen so von einander unterscheiden, dass es keine grundlegend verbindenden Werte und Bedürfnisse gibt, die - bei allen anderen Interessengegensätzen - Eskalationen extremer Art verhindern könnten.

Es gab schon immer Gewalt auch in den Schulen. Die war zumeist aber nicht existentiell bedrohlich. Es gab persönlichkeitsgestörte Kinder, es gab die einschlägigen "Rowdies", es gab die ganz normalen Aggressionen und Raufereien, wie sie für bestimmte Altersstufen bei Jungs an der Tagesordnung waren. Aber es gab einen gewissen Grundkonsens. Völlige Verachtung des Anderen sowie der Lehrer war die extreme Ausnahme.

Die oben angesprochene demographische Veränderung führt dazu, dass zur Deeskalation erzogene Kinder und Jugendliche auf Kinder Jugendliche treffen, für die Deeskalation ehrverletzend wäre. Zumindest, wenn der "Gegner" einer anderen Gruppe angehört als man selber.

Irgendwann nimmt der eine dann ein Messer mit, um seine Macht durchzusetzen und der andere, um sich zu schützen. Das ist die schulische Vorstufe zum Bürgerkrieg. Die ersten Schulen, die wie in den USA Waffenkontrollen am Schultor durchführen (müssen), gibts ja auch schon in Deutschland.


melden

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 15:44
lawine schrieb:Außerdem ist esmir ein Rätsel, wie Eltern diesem Trend so rein gar nichts entgegenzusetzen haben, dass ihr Nachwuchs sich mit Messern bewaffnet???
Vor 15 Jahren als ich zur Realschule ging hatte fast jeder ein Butterfly Messer weil die gerade so beliebt waren...in der Schule.
Daneben natürlich noch Taschenmesser.


melden

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 15:51
@trailhamster
Welche demographischen Veränderungen sollen das sein? Wenn du wieder Migranten meinst, die machten zu meiner Schulzeit auch schon 70% aus in meiner Stadt (überwiegend Orient und Balkan), Probleme gabs dennoch nur durch ein paar Mobber und mitmobbende Lehrerinnen - aber beide Gruppen waren rein deutsch/italienisch, ihre Opfer waren eher durchmischt.

@Nerok
Und aus der Klasse meines Vaters hat sich einer wegen Mobbing vor den Zug geworfen und starb und zwei andere an der Schule sind einfach nie wieder zum Unterricht erschienen. Aber damals stand sowas halt in keiner Zeitung also ist es nicht passiert.


melden
lawine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 15:51
Nerok schrieb:Vor 15 Jahren als ich zur Realschule ging hatte fast jeder ein Butterfly Messer weil die gerade so beliebt waren...in der Schule
als mein Nachwuchs zur Schule ging / ich selbber in einer Schule arbeitete (noch nicht so lang her wie deine Erfahrungen) gab es (noch) keine Bewaffnung mit Messern.


melden

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 16:01
Kinder tragen die Probleme des Elternhaus mit in die Schule. Dort muss nur ein Opfer gefunden werden, und das angestaute aggressive Ventil bläst vollends aus allen Rohren. Grade in Schulen an Ballungsgebieten, mit hoher Arbeitslosigkeit und somit Perspektivlosigkeit, kann ich mir gut vorstellen, was da los ist. Auch in den Kindern, die nur ihre Eltern spiegeln. In der Grundschule war ich früher selbst so einer, der seiner Wut manchmal fast freien Raum gelassen hatte. Unterbrochen wurde es durch Eltern eines meiner Opfer. Die mich bei ihnen eingeladen haben anstatt mich hart zu tadeln. Dort sah ich zum ersten mal, dass es auch anders gehen kann.

Da man den Leuten nur sehr sperrlich eine Perspektive ohne Arbeit geben kann, wird dass wohl in nächster Zeit nicht grade besser. Besonders im Hinblick des Rassismus, nationale Gruppenbildungen und Wut gegen "andere", der von nicht wenigen Ausländern genauso heftig betrieben wird, wie von manchen heimischen.
Ich hatte früher (heute auch noch) den Vorteil, dass fast keiner mich wirklich einer Nationalität zuweisen konnte. Aber andere hatten es deswegen manchmal ziemlich schwer. Kinder sind da nicht weniger grausam, wenn sie nur Vollpfosten als Eltern haben.

MMn wird es wie in Amerika kommen. Die Polizisten werden demnächst härter durch greifen, die Schulen bekommen Security und regelrechte Slums werden wachsen.


melden

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 16:02
lawine schrieb:als mein Nachwuchs zur Schule ging / ich selbber in einer Schule arbeitete (noch nicht so lang her wie deine Erfahrungen) gab es (noch) keine Bewaffnung mit Messern.
Als ich zur Schule ging, waren Butterflies zum einen noch legal und zum anderen sehr beliebt. Das war 1981 bis 1994 (wobei in den ersten vier Jahren das natürlich eher nicht so wild war).


melden

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 18:32
Wenn Rache der Grund is, is mobbing ne Ursache.
Ich kann schon nachvollziehen, wieso Jugendliche, meist Jungs, leer drehen und (am besten) ihre gleichgesinnten mit nehmen wollen, weg von dieser welt


melden
lawine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 19:15
@Nerok
@Pan_narrans
ich will nicht wissen, an welchen Schulen ihr gewesen seid.
an manchen Schulen /je nach Klientel mag das damals schon so gewesen sein.
aber definitiv gehörten Messer vor 15 -20 Jahren nicht flächendeckend zur Standardschulausrüstung eines Jugendlichen.


melden

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 19:21
Nerok schrieb:Vor 15 Jahren als ich zur Realschule ging hatte fast jeder ein Butterfly Messer weil die gerade so beliebt waren...in der Schule.
Daneben natürlich noch Taschenmesser.
Und haben sie es auch benutzt, um sich an ihrer Exfreundin zu rächen, oder wenn jemand ihre Mutter blöd angeguckt hat?
Das ist da die relevantere Frage.


melden

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 19:51
@lawine
Die mit den Butterflies war sogar eine ganz normale bis recht gute Realschule in den späten 80ern. Die Messer wurden auch eher unter der Hand herum gezeigt und nicht eingesetzt.

Bei der Schule, wo ich heute arbeite, habe ich so etwas noch nicht mitbekommen.
lawine schrieb:aber definitiv gehörten Messer vor 15 -20 Jahren nicht flächendeckend zur Standardschulausrüstung eines Jugendlichen.
Oder Du hast es einfach nicht mitbekommen.
Shionoro schrieb:Und haben sie es auch benutzt, um sich an ihrer Exfreundin zu rächen, oder wenn jemand ihre Mutter blöd angeguckt hat?
Das ist da die relevantere Frage.
Früher tauchte so etwas höchstens in der Lokalpresse auf. Das war noch eine andere, gewalttätigere Zeit. Von daher ist das schwer zu sagen.


melden

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 19:52
Pan_narrans schrieb:Früher tauchte so etwas höchstens in der Lokalpresse auf. Das war noch eine andere, gewalttätigere Zeit. Von daher ist das schwer zu sagen.
Und keiner von den Leuten, die damals durchaus schon gelebt haben, erinnert sich heute daran, dass es damals wohl in Deutschland Sodom und Ghomorra gewesen sein muss?


melden

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 19:57
@Shionoro
Ähm, die Kriminalstatistiken schon. Das die Gewaltkriminalität ständig sinkt, ist ja kein Geheimnis.


melden

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 19:58
@Pan_narrans

Kommt darauf an, von wann wir bei der Kriminalstatistik reden. In letzter zeit ließen so einige Polizisten anklingen, dass es ein Problem ist, dass immer mehr jugendliche Bewaffnet sind.


melden
Anzeige

Angriffe: Große Probleme in Schulen

19.02.2018 um 20:02
@Shionoro
Gibt es da irgendwelche Daten zu, dass die Jugendlichen stärker bewaffnet sind als früher, oder ist das nur das naive Erleben einiger Polizisten?


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt