Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 07:34
apart schrieb:was sagt ihr dazu?
Was soll man dazu sagen?? Mord, in allen Faellen, kein Verstaendnis und natuerlich auch kein Verzeihen! Gerade in den ersten beiden Faellen haetten die Eltern gar kein Kind bekommen sollen!
apart schrieb:Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr der jeweilige Partner gewesen wäret?
Ich haette meinen Partner sofort angezeigt. Wenn ich nicht ausgetickt waere und auf ihn los gegangen.
apart schrieb:Macht es denn nun einen Unterschied, wie der Partner dran beteiligt ist, dass das Kind nicht mehr da ist?
Ernsthaft?? Natuerlich macht es einen Unterschied, ob das Kind durch einen Unfall oder Unachtsamtkeit umkommt oder ob der Partner es aktiv toetet!
apart schrieb:Könntet ihr eurem Partner das verzeihen, wenn aufgrund „harter Vergangenheit“ soetwas passiert?
Nein. Und ich wuerde mir selbst noch einen Vorwurf machen, dass ich das nicht bemerkt habe und mit dem Typen ein Kind bekommen habe!
apart schrieb:Wärt ihr danach misstrauisch ggüber Menschen mit psychischen Problemen?
Ich bin misstrauisch gegenueber jedem!
apart schrieb:Könntet ihr nochmal jemand lieben?
Ich denke schon. Aber ich weiss nicht, wie sehr einen sowas wirklich kaputt macht. Vielleicht faellt man danach einfach nur in eine Depression.
apart schrieb:Wer anderen das Leben nimmt, hat es selber nich verdient, weiter zu leben, denn wir sind nich Gott und haben auch nicht selber zu entscheiden, wann ein Leben zu Ende ist.
Dann solltest Du auch nicht urteilen, wer nicht verdient hat, weiterzuleben.
apart schrieb:wollte wissen ob nahestehende Personen auf einma in so einer Tragödie nich mehr so nahestehend sein können
Natuerlich kann das so sein! Ich finde, Du stellst hier Fragen, deren Antwort ganz eindeutig ist!


melden
Anzeige

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 15:20
ich hab auch eine tiergeschichte dazu:
mein exfreund hat versehentlich meinen per flasche aufgezogenen 5jährigen kater beim zusammenlegen der wohnwagenabdeckung mit eingepackt.
er ist dort drin jämmerlich erstickt.

es war absolut keine absicht, aber ich habe es ihm nie "verziehen", dass er das nicht bemerkt hat.
die beziehung ist gescheitert.

ich möcht mir gar nicht vorstellen, so eine geschichte auf ein kind zu übertragen.....


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 15:33
apart schrieb:in dem Moment is halt nix mehr rational und ich würde genau so sagen "mein Kind" statt "unser" denn ich kann mir nich vorstellen, dass es anders is?
Wieso kannst du es dir nicht vorstellen?
Wenn es absolut fahrlässig ist und verantwortungslos, ja, dann gibt es auch nichts zu diskutieren, wenn man aber von einem Unfall spricht, vertrete ich die Sichtweise, dass es ganz und gar nicht zielführend ist, jetzt einem noch Schuld zuzuschieben und ihn gar noch einen Mörder zu nennen. (oder sie)
apart schrieb:der Unfall is die Einleitung hier, hätte ich die Story von dem User vorher gewusst, hätte ich auch schreiben können : stellt euch vor ihr seid einkaufen, der Partner und Kind verschwinden und irgendwann kommt nur einer zurück. Wenn es gut ausgeht, freut man sich,wenn nich, dann ... und über dieses wollt ich mich austauschen, ob denn und wer solche Dinge erlebt hat und was es aus einem macht
Wie auch schon gesagt, wenn es nicht beabsichtigt und nicht zu vermeiden war, wieso muss man dann demjenigen noch einreden, dass er doch hätte was tun können?
apart schrieb:Ich weiß echt nich wie du drauf kommst das der Mann schuld is, da ich beide Geschlechter einbeziehe und meine letzten spoiler von beiden Geschlechtern handelt. ausm ändern fred weiß ich aba dass du mich manchma nich verstehen magst :p
Das kann nicht sein, schließlich treffen wir gerade das erste Mal aufeinander.


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 15:41
cassiopeia1977 schrieb:war absolut keine absicht, aber ich habe es ihm nie "verziehen", dass er das nicht bemerkt hat.
die beziehung ist gescheitert.
@Alphabetnkunst
guck, es gibt Menschen, die sogar bei Dingen, die " ausversehn" geschehen genauso emotional getroffen werden! Man denkt sich nämlich : wieso hat derjenige nich aufgepasst?
man kann sich das nich vorstellen, dass einem so eine "leichtsinnigkeit" passieren konnte!

Ich denke, da würde immer so ein markel bleiben, wenn bei nem Unfall etwas passiert, das nich mehr rückgängig zu machen is

Spoilerausm fred woran Frauen merken dass mann Interesse hat. Ich war die, die behauptet hat, dass Frauen die auf Männer zugehen und der aktivpart sind, abschrecken :)


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 15:44
mhm, nun bin ich unsicher bzgl eines ehemaligen posts...
@Warhead
Kannst du erklären, was du genau meintest? Was hättest du für Beweggründe, dass du zu der Ansicht kommst? liegt es an Empathie, wieso manche menschen mehr/weniger auf soetwas reagieren?


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 16:06
apart schrieb:man kann sich das nich vorstellen, dass einem so eine "leichtsinnigkeit" passieren konnte!
Wie hier schon erwähnt, passieren kann viel. Deshalb ist es nicht sonderlich zielführend sich oder den Partner Vorwürfe zu machen, wenn auch emotional verständlich.


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 16:28
pinkpony schrieb:Mir fällt da eine kleine Geschichte ein, die ich mir als kleines Kind mal geleistet hab (ich muss so drei oder vier Jahre alt gewesen sein):Ich war mit meinen Eltern in irgendeinem Restaurant essen. Das Restaurant war wohl an einer stark befahrenen Bundesstraße, hinter einer Kurve.Ich kann mich selber nicht an die Situation erinnern aber meine Eltern haben wohl kurz nicht so aufgepasst, wie sie es hätten tun sollen...Auf einmal kam eine Frau panisch ins Restaurant gestürmt und rief: "da läuft ein kleines Mädchen auf der Straße."Ich muss tausend Schutzengel gehabt haben, denn es ist nichts passiert.Naja, meine Mutter kann da bis heute nicht drüber sprechen, das muss ein unglaublicher Schock gewesen sein.Ich weiß nicht, was das aus meinen Eltern gemacht hätte aber ich gehe davon aus, dass sie das seelisch zerstört hätte, wäre ich überfahren worden.Ich denke, im Laufe der Zeit wird man mal sich und mal dem Partner die Schuld geben und ich kann mir gut vorstellen, dass eine Ehe/Beziehung so einer Erschütterung nicht standhalten kann
Mein Bruder und ich wurden mal auf einem Friedhof von meiner Mutter vergessen und sie hat es nicht gemerkt, bis ein Verwandter uns zurück gebracht hat. :D

Ich habe zwar noch keine eigenen Kinder, aber ich glaube ich wäre auf meinem Partner sauer. Also wenn er das Kind vergessen würde, solange nichts schlimmes passiert.
Sollte aber unter seiner Aufsicht das Kind tödlich verunglücken, nun...ich kann es mir einfach nicht vorstellen.


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 16:37
apart schrieb:guck, es gibt Menschen, die sogar bei Dingen, die " ausversehn" geschehen genauso emotional getroffen werden! Man denkt sich nämlich : wieso hat derjenige nich aufgepasst?
man kann sich das nich vorstellen, dass einem so eine "leichtsinnigkeit" passieren konnte!
Ich behaupte einfach mal, das geht.
Man muss sich im Prinzip nur eines vorstellen: wenn das Kind unter eigener Aufsicht verunfallt und somit weiß, dass man Kinder nicht immer vor alles beschützen kann.
Jemanden das nie zu verzeihen bedeutet im Endeffekt, von sich zu behaupten, das könne einem selber gar nicht passieren.
Natürlich ist eine hochgradige emotionale Lage vorhanden, aber bei dem jeweiligen Partner genauso.
Ich glaube, dass derjenige mindestens genauso dran zu knabbern hat wie der andere Part.
apart schrieb:ausm fred woran Frauen merken dass mann Interesse hat. Ich war die, die behauptet hat, dass Frauen die auf Männer zugehen und der aktivpart sind, abschrecken
Ahh, jetzt ist ein Licht aufgegangen, sorry. :D


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 16:45
Pallas schrieb:Wie hier schon erwähnt, passieren kann viel. Deshalb ist es nicht sonderlich zielführend sich oder den Partner Vorwürfe zu machen, wenn auch emotional
um eines klarzustellen, ich hab ihm niemals einen vorwurf gemacht, kein einziges mal. er wusste, was mir dieser kater bedeutet hat. (ich hab ihn in einer zeit mit der flasche aufgezogen, die sehr sehr schwer für mich war, ich hatte durch ihn eine aufgabe, das hat mich gerettet)
aber tief drin in mir schrie es immer "wie kann man sowas nicht bemerken????? wie grausam musste er sterben (er war mit zusammengerollt und in eine tasche gestopft worden)???

es lag einfach wie ein schwarzer schatten über der beziehung.


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 16:47
cassiopeia1977 schrieb:es war absolut keine absicht, aber ich habe es ihm nie "verziehen", dass er das nicht bemerkt hat.
die beziehung ist gescheitert.
Das kann ich vollkommen nachvollziehen. Wenn ich mir vorstelle mein Mann würde etwas tun dass den Tod einer meiner, .bzw. unserer Katzen verursacht.... Stichwort Kippfenster, ich habe ihm Tausend Mal gesagt, dass das gefährlich ist für Katzen. Er hat immer wieder die Fenster gekippt, bis es bei unseren Nachbarn passiert ist und die Katze tot war. Ich will nicht dran denken, wenn das bei uns passiert wäre.....


Zurück zum Topic mit den Kindern... Es ist eine Extremsituation mit der man kaum fertig wird - das eigene Kind ist tot. Die Frage nach dem Warum wird gestellt in der Trauer. Ich denke, und jetzt achtung: Westentaschenpsychologie ;) Ich denke, dass es vielleicht auch ein Schutzmechanismus ist, eine Art dieses Warum zu beantworten wenn man die Schuld beim Partner sehen kann... Man weiß es war ein Versehen, aber das Unterbewusstsein versucht das Warum zu beantworten und hier ist der Partner Schuld....

Beziehungen zerbrechen ja schon oft nach dem Tod eines Kindes weil beide / einer der beiden einfach nicht mehr klar kommt.... In dem Fall sind Zwei Leute die das Schlimmste erleben, der eine gibt dem anderen evtl die Schuld und der andere muss auch noch mit den "hätte ich mal" Gedanken leben.....
Schrecklich.


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 16:54
@cassiopeia1977

Ich habe das eher allgemein gemeint, nicht gerade auf dich bezogen.

Aber du hast vorher geschrieben, du hättest ihm nie verziehen und später, dass du ihm deswegen keine Vorwürfe gemacht hast. :ask:

Hast du deinen Groll für dich behalten?


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 17:11
liebe com,

Das hier gibt keinen. Nachdem ein User gesperrt wurde, was ich ja vorher extra noch erwähnte, dass das nich passieren soll und da der fred demnach anders verläuft, als gedacht, werde ich ihn schließen.

Ich scheiterte ernstgenommen zu werden, ich Versager :palm:

Danke für eure Offenheit bisher, ich hatte nich vorgehabt, mich zu etablieren mit diesem fred :)


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 17:32
Pallas schrieb:Aber du hast vorher geschrieben, du hättest ihm nie verziehen und später, dass du ihm deswegen keine Vorwürfe gemacht hast. :ask:

Hast du deinen Groll für dich behalten?
tief drin hab ich es nie verziehen, geäußert hab ich es nie. er hat sich selbst ja auch vorwürfe gemacht.

es war einfach schrecklich und ich darf immer noch nicht dran denken. nach drei jahren...es tut sehr sehr weh.


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 21:05
@equilly
Ich dank dir vielmals für dein einbringen und das du dir mühe gemacht hast was dazu zu sagen, ehrlich danke! Ich würde gerne Stellung nehmen aber der fred sollte eig zu sein, aufgrund personlichern Wunsches

@cassiopeia1977
auch dir danke für deine Offenheit. Ich weiß nich wieso hier noch auf is aber ich kann es absolut nachvollziehen dass dich die Beziehung zu dem katzenbaby gestärkt hat, auch wenn ich kein katzenfreund bin, weiß ich um die Hingabe und Zuneigung bei Tieren Bescheid. Du sagst, es schmerzt sehr, hast du sowas mit Freunden auch besprochen? Ich will nich triggern, wie gesagt es sollte eig zu sein der fred.

Ich habe kein Bock drauf von iwelchen Müttern hintenrum mir die Ohren bzgl des freds voll heulen zu lassen, entweder sagen sie es hier öffentlich und stehen dazu oder lassen es aber labern mich auch nich hintenrum voll.
zweitens habe ich noch weniger Bock mir anzuhören, dass sich Mütter schämen bzgl dieses freds..auch hier verweise ich: schreibt es hier und steht dazu oder lasst es und labert mich nich hintenrum voll.
zum Abschluss sage ich, dass ich froh bin kein Kind von so ner hexe zu sein und bedanke mich für die rege Teilnahme! Ich hätte gerne weiter gesprochen aber dieses hintenrum nervt

Bis bald :) und Postet solang wie hier noch auf is, wenn ihr wollt . schaun wir ma weiter :)


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 21:17
apart schrieb:Du sagst, es schmerzt sehr, hast du sowas mit Freunden auch besprochen?
natürlich ist der kater unvergessen, obwohl ich noch 5 andere katzen hab. er war halt das flaschenkind und mit besonderem bezug.
klar hab ich das mit freunden besprochen, auch mit arbeitskollegen. hab ja tagelang rumgeheult.
tatsache ist, dass es unachtsamkeit war, keine absicht. das ist mir auch bewusst...aber diese frage "wie kann sowas passieren?" macht was mit der psyche. für mich war es ein beziehungshindernis. aber es reagiert auch jeder anders, andere denken vielleicht gar nicht so intensiv drüber nach. und wie gesagt, hier gehts "nur" um eine katze, wie das mit dem eigenen kind aussieht, darüber mag ich nicht nachdenken.


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 21:23
cassiopeia1977 schrieb:obwohl ich noch 5 andere katzen hab
Ja nur um katzn geht's aber ich hatte in der eingangsfrage auch gefragt, ob denn ein Verlust weniger schmerzt, wenn man noch mehrere Kinder hat.

schön dass sich User hier aufgrund anderer Dinge einbringen, die dem nahe kommen. kla sollte hier bestenfalls keiner antworten, der sowas erlebt hat aber wenn doch, dann intressiert es mich wie oder zu was der Mensch alles fähig is und die Denkweisen. Es tut mir leid das ich keine paujschalisierungen suche oder will sondern am besten von jedem 113tausendsten User seine Meinung dazu anhören, eben weil nur hier die Chance is mit einem Schlag etliche Meinungen zu erhaschen,

naja danke


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 22:24
@apart
Ich weiß nicht ob ich das überleben würde oder wie, sollte sowas (Gott bewahre) jemals eintreffen. Ein Unfall lässt sich leider nicht immer vermeiden, sonst gäbe es ja keine. Mein bester Freund hat mal auf meinen Jungen aufgepasst und innerhalb von 5 Sekunden gabs nen Unfall bei dem sich mein Bub die Hand mit Quetschungen verletzt hat. Ich hab ihm keine Schuld gegeben, denn Kinder sind leider manchmal sehr schnell. Davor und danach ist zum Glück auch nichts mehr vorgekommen. Es gibt aber zB Dinge welche ich im Vorhinein schon ausschließen will, deshalb darf mein Bub nicht ohne mich mit schwimmen gehen. Sollte da etwas passieren und er ertrinkt möchte ich weder mir (weil ich nicht dabei war) noch jemand anderem die Schuld geben müssen.


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

22.03.2018 um 23:13
apart schrieb:bevor ihr anfängt eure Meinung dazu zu sagen, möchte ich euch bitten, dass ihr vorher den Spiegel vorhaltet und euch fragt, wie ihr denn behandelt und verstanden werden wollen würdet, wäret ihr derjenige, der diese Last zu tragen hat?
Desweiteren würde es vielleicht einen Unterschied machen, wenn man mehrere Kinder hat? Schmälert das das Verlustgefühl etwa?
Mega Thema!

Also das weckt in mir sehr große Gefühle. Bei diesem Gedankenexperiment handelt es sich ja nicht um Mord, sondern um einen Unfall.
Wir erleben es alle jeden Tag: aus Versehen passiert ein Mißgeschick und man wird dafür verantwortlich gemacht als wäre es Absicht. Man steht voll schuldig da aber wollte ja nix schlechtes.
Was du ansprichst ja so ziemlich das Härteste was man erleben kann.
Während man bei kleineren Mißgeschicken mit der falschen Einordnung der Anderen noch leben kann wird es damit aber unerträglich. Sowas stellt einer Partnerschaft vor eine extrem große Herausforderung.
Trotzdem ich weiß das es hier keinen Schuldigen gibt, so muss ich dennoch feststellen ,das ich:

- im Falle ich wäre der aabwesende Partner: esahrscheinlich nie verzeihen könnte, es immer zwischen uns stehen würde
ODER
- im Falle ich wäre der "Schuldige", ich unbedingte Entschuldigung benötige um halbwegs damit klarzukommen

Krasses Thema


melden

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

23.03.2018 um 04:18
behind_eyes schrieb:im Falle ich wäre der "Schuldige", ich unbedingte Entschuldigung benötige um halbwegs damit klarzukommen
Ich komm grad ein klein wenig nicht mit. Von wem benötigst du eine Entschuldigung?


melden
Anzeige

Wenn das Kind unter Aufsicht des Partners tödlich verunfallt

23.03.2018 um 04:56
Alphabetnkunst schrieb:Von wem benötigst du eine Entschuldigung?
@Alphabetnkunst
@behind_eyes schrieb nicht dass sie EINE Entschuldigung benötigt sondern dass sie "unbedingte Entschuldigung" benötigt (sie möchte von ihrer Schuld/vermeintlichen Schuld freigesprochen werden).


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden