Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zum Thema Müll

128 Beiträge, Schlüsselwörter: Müll, Vermieter, Abfall, Mieter, Mehrfamilienhaus, Mülltonne

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 12:27
Hallo Zusammen.

Wie der Threadname schon sagt, handelt es sich hier um das Thema "Müll".
Dabei meine ich jetzt nicht den Müll, den Trolle hier auf Allmy schrieben oder den Müll der im Fernsehen kommt :D

Mir geht es halt um das Thema Abfall in einem Mehrfamilienhaus.

44b9fa3ca433c799767ef80383746ebd

Im Internet habe ich versucht mich schlau zu machen aber ich bin auf keine gute Antwort gekommen. Daher frage ich mal hier im Forum:

Wie viel Müll darf eine Wohnung pro Woche verursachen?

Folgende Situation ist bei uns:
Wir wohnen zu dritt in einer Wohnung. Die Wohnung befindet sich in einem Mehrfamilienhaus, bestehend auf 4 Wohnungen. Insgesamt wohnen hier im Haus 8 Personen. Zu 8 haben wir 2 dieser oben abgebildeten Mülltonnen. Die Mülltonnen werden, wie es üblich ist, alle 2 Wochen entleert. Dennoch reichen die Mülltonnen im seltensten Fällen.
In meiner Wohnung machen wir zu dritt... so könnte man es berechnen, pro Woche einen großen 120L Müllsack Müll.
Also brauchen wir theoretisch und rein rechnerisch eine Mülltonne pro 2 Wochen. Also bis zu deren Entleerung.

Allerdings haben wir auch im Haus unten einen kleinen Laden, welcher geöffnet hat und ebenfalls seinen Müll (Restmüll in Restmülltonne und Papier in Papiertonne) wegwirft.

Früher, als noch das Wirtshaus geöffnet war, hatten wir einen Müllcontainer, wir waren damals auch fast doppelt so viele Leute im Haus, und da hat der Restmüll immer Platz gefunden.
Unser Vermieter hat mich vorhin darauf angesprochen, dass wir, wenn die Mülltonnen voll sind, den Müll nicht in den Müllsäcken neben den Mülltonnen packen sollen, außer man hätte einen Müllbeutel vom Zweckverband.
Und sollten wir doch mehr Müll haben, und er passt nicht in die Mülltonnen, so sollen wir den Restmüll zum Wertstoffhof bringen, wobei wir das zahlen müßen.


Daher meine Frage: Reichen die Mülltonnen rechtlich gesehen aus oder brauchen wir mehr? Also dass der Vermieter einen oder zwei Mülltonnen extra dazu stellen muss?


melden
Anzeige

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 12:29
https://www.vermieter-forum.com/threads/wieviele-muelltonnen-muss-ein-vermieter-fuer-ein-6-famillienhaus-bereitstellen.2...

Hier ist eine ähnliche Diskussion.



Aber mal von der anderen Seite; ist all eurer Müll unvermeidbar oder könnte man da durchaus etwas einsparen?


melden

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 12:32
Der Vermieter stellt sicherlich gerne eine weitere Tonne auf, die Kosten werden natürlich auf die Mieter umgelegt.

Wenn du es fair haben möchtest, versuche die Müllgebühren von den Nebenkosten zu lösen und diese selbst zu übernehmen. Dann bekommst du eine eigene Tonne und zahlst nur deinen Müll.


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 12:35
Zu dritt 120l in einer Woche? Ganz schön viel. Das ist ja eine Restmülltonne, trennt ihr nicht?

Ich komme pro Person auf ca. 20l Restmüll pro Woche maximal. Papier, Glass und Gelber Sack entsorge ich extra.
Biotonne gibt es hier leider nicht, sonst wären es vielleicht nur 10l pro Person.


melden

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 12:37
@KFB
@SergeyFärlich
@stanmarsh
Tja habe keine Ahnung wo der Müll her kommt. Das müßte ich eher meinen Vater fragen, da er immer zuhause ist.

Er meinte, dass ein Müllsack pro Woche normal wären.


Was würde es denn kosten, eine eigene Mülltonne zu haben und den Müll zu bezahlen?


melden

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 12:38
CICADA3301 schrieb:Was würde es denn kosten, eine eigene Mülltonne zu haben und den Müll zu bezahlen?
Die Müllentsorgung ist Aufgabe des Landkreises, du kannst also beim Landratsamt nachfragen, oder auf der Seite nachsurfen.


melden

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 12:39
CICADA3301 schrieb:Das müßte ich eher meinen Vater fragen, da er immer zuhause ist.
Mach das mal. Bestellt ihr viel im Internet? Da kommt natürlich noch mehr Müll zusammen. Es macht auch erstaunlich viel aus, ob man viel selber kocht oder eher bestellt.


melden

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 12:40
@KFB
Wir kochen immer selbst.

Aber gehört der Müll von dem Laden, der auch seinen Restmüll wohn in unsere Mülltonnen wegwirft, nicht in eine Extratonne? Also sozusagen "Gewerbemüll"?

@SergeyFärlich
Werd ich beizeiten mal machen


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 12:40
@KFB

Was haben denn Internetbestellungen mit Restmüllvolumen zu tun?


melden

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 12:40
@CICADA3301
Bei nur vier Wohnungen empfiehlt es sich, dass es auch vier Mülltonnen gibt. Jedenfalls wenn man in der Hausgemeinschaft keine Übereinkunft findet.

Aber mir kommt die Menge auch sehr viel vor. Wenn man Kinder im Windelalter hat, kommt man sicher auf mehr Müll - aber wenn man Verpackungs- und Biomüll mal abzieht, sollte eigentlich nicht mehr viel übrig bleiben. So 20-30 Liter sollten für euch drei pro Woche eigentlich reichen.


melden

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 12:44
CICADA3301 schrieb:Aber gehört der Müll von dem Laden, der auch seinen Restmüll wohn in unsere Mülltonnen wegwirft, nicht in eine Extratonne? Also sozusagen "Gewerbemüll"?
Der müsste seine eigene Tonne anmelden, frag mal beim Amt nach
stanmarsh schrieb:Was haben denn Internetbestellungen mit Restmüllvolumen zu tun?
Verpackungsmüll. Wenn man jede Woche drei Pakete kriegt, kommt das was zusammen. Wenn dann nicht sauber getrennt wird ist eine Tonne halt ziemlich schnell voll.


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 12:48
@KFB

Ja, aber warum sollte man Verpackungsmüll nicht trennen? Ich bestelle sehr viel, bevor ich all die Kisten kleinrupfe und in die Tonne presse, schleppe ich das Zeug alle 1-2 Wochen zum Altpapiercontainer um die Ecke. Ebenso mit den Kunststoffumverpackungen, die kommen in den Gelben Sack und gut ist.


melden

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 13:04
@CICADA3301


Keine Ahnung, welches private oder kommunale Unternehmen in Deinem Landkreis für die Müllbeseitigung zuständig ist - aber mit Sicherheit ist das die erste Anlaufstelle, die ich fragen würde, bevor ich mich an ein Mystery-Forum wenden würde.

Ruf' an - und dann kannst Du uns immer noch schreiben, was sie Dir auf Deine Fragen geantwortet haben.

PS: Wir haben unseren Restmüll in einem (meist) 3-Personenhaushalt auf 60 Liter in 14 Tagen reduzieren können. Die "Gelbmülltonne" fasst 240 Liter und wird ebenfalls alle 14 Tage geleert. Die kriegen wir immer nur halb voll. Ähnlich ist es mit der Papiertonne. Beide kosten uns allerdings nichts, so dass eine Volumen-Reduzierung höchsten Tonnen-Platz spart - aber den haben wir in der Scheune ausreichend.

Unser Altglas wandert in Container, ebenso Altkleidung (obwohl die damit verbundene Problematik bekannt ist) und für Metallabfälle, wie Dosen etc. gibt es einen "Spendencontainer" - das erlöste Schroitt-Entgelt kommt sozialen und kulturellen Projekten zu Gute.

Biomüll kompostieren wir selbst.


melden

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 13:06
Doors schrieb:Mystery-Forum
@Doors
Ähm naja. Ein reines Mysteryforum ist Almystery schon lange nicht mehr da die meisten Beiträge hier bei Menschen und bei Politik geschrieben werden und UH. Wohl erst dann kommt der Mysterybereich :D


melden

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 13:06
Dachte immer, das wär überall so wie bei uns. Jeder hat hier seine eigene Tonne auf eigene Kosten. Pro Haushalt eine Tonne, je nachdem welche Größe man braucht. Ich glaube 40 oder 60 Liter. Frag doch bei den Entsorgungsbetrieben nach. Bei uns bringen sie sie Tonne sogar her wenn sie neu bestellt wird. Ebenso hat hier jeder eine eigene Papiertonne. Ich find ja schon das vier Tonnen auf acht Familien arg wenig ist. Zumal noch jemand anderes da mit reinschmeißt. Wieviel Fassungsvermögen hat eine Tonne?


melden

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 13:12
@Samantha70

Glückliches Woauchimmerduwohnst. Bei uns in Nordfriesland muss man die Tonne kaufen. Dann gehört sie einem lebenslänglich. Wenn man eine kleinere (oder grössere) braucht, dann flugs eine neue kaufen. Die bekommt dann einen Aufkleber, dass die Müllgebühren entrichtet sind. Sonst wird nix geleert. Für Mehrbedarf kann man im Einzelhandel gebührenpflichtige Müllsäcke kaufen.


melden

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 13:14
@SergeyFärlich
@kleinundgrün
@KFB
@stanmarsh
@Samantha70
@Doors
Danke nochmal an alle.
Aber jetzt mal eine Kernfrage:
Wie viel Müll ist Pro Person und pro Haushalt üblich?

Nur damit ich ungefähr bescheid weiß und dass wir uns dann mal darüber in der Familie unterhalten.


melden

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 13:20
@CICADA3301

Im Emsland sieht es so aus:

"Da die graue Tonne im Emsland alle 14 Tage geleert wird, werden für jede im Haushalt lebende Person 20 Liter Fassungsvermögen eingeplant - ein Vier-Personen-Haushalt benötigt also eine 80-Liter-Tonne. " (Quelle:
http://www.awb-emsland.de/211.html )

Macht also 10 Liter Müll pro Nase und Woche.

Auf anderen Seiten fand ich Angaben zwischen 15 bzw. maximal 20 Liter/Kopf/Woche.


melden

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 13:20
CICADA3301 schrieb:Wie viel Müll ist Pro Person und pro Haushalt üblich?
Das hängt von deinem Konsum und natürlich von deinem Mülltrennverhalten ab.

Du sprichst ja nur die Restmülltonne an (wenn ich dein Bild als Maßstab nehme).

Bei mir kam in den Restmüll nur das Sach aus dem Staubsauger und alte Küchenschwämme und Putzlumpen. Ab und an noch Klamotten, die ich nicht in den Altkleidercontainer schmeißen wollte.

Für alles Andere gabs separate Entsorgungswege:
- Biomüll
- Papiermüll
- Verpackungsmüll
- Elektroschrott
- etc.


melden
Anzeige

Zum Thema Müll

30.04.2018 um 13:22
@Doors
@SergeyFärlich
Wir trennen schon, also Biomüll, Papier und Elektroschrott vom Restmüll


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
An Nichts denken43 Beiträge