Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Selbstmord, Freitod, Erfüllung, Gedankenspiel, Lebenstraum

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

08.11.2018 um 14:00
Ich hatte und habe stets viele Ziele in meinem Leben gehabt, Tagesziele, Wochenziele, Jahresziele, noch längerfristige Ziele. Habe ich eins erreicht: Haken dahinter, neues Ziel abgesteckt - und weiter geht's. Da ist ein Ende nicht in Sicht, und somit auch kein Grund vorhanden, zum Strick zu greifen. Das Leben ist schon kurz genug, das muss ich nicht noch künstlich abkürzen.

Wer's mag, mag das ja mögen - meine Sache ist es nicht.


melden
Anzeige

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

08.11.2018 um 14:05
NocturneAnimal schrieb:wer sein Leben nur noch als unendlich Kampf, Schmerz oder Qual empfindet, der hat sehrwohl das Recht, es zu beenden. Wenn du an dem Punkt angekommen bist, dann hast du sowas wie: ohje meine armen Eltern etc... schon längst hinter dir gelassen. Wenn dir niemand deine Qualen lindern kann, dann hast du das Recht dein Leben zu beenden.
Ich denke, dieses Recht, sein Leben zu beenden, hat man nicht erst, wenn man sich quält. Im Gegenteil: Dieses Recht hat man immer, ausnahmslos, zu jeder Zeit und in jeder Verfassung. Es ist ja nicht so, dass man erst das Recht über den eigenen Körper erhält, wenn man sich quält ;)


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

08.11.2018 um 14:05
Sorry bin in ein anderes Thema abgeschweift, weil ich etwas über das Thema *denkt doch an... Und so* gelesen habe. Bin da sehr empfindlich. Aber auch wenn jemand sein *Lebensziel* wenn er es denn so empfindet, erreicht hat, glaube ich trotzdem auch an das Recht des freien Willens. Ich habe vor kurzem einem ganz tollen Artikel gelesen. Uralter Mann, geistig fit, und glücklich, bemerkte langsam, dass es jetzt nur noch abwärts gehen kann. Wohlgemerkt, er war noch geistig fit. Er wollte jetzt Sterben, er wollte nicht auf eine Zukunft warten, in der ihm seine liebsten Hobbys nicht mehr möglich sein werden. Er ist dann (war ein Australier) nachdem er sich von seiner Familie verabschiedet hat, in die Schweiz geflogen und dort wurde ihm sein Wunsch (Tötung auf Verlangen) erfüllt. Ich kann mir vorstellen, dass es Zuhause mit einer durchdachten Methode auch dazu gekommen wäre, aber wie auch immer. Ich denke, diese Geschichte entspricht dem Thema: Lebensziel erreicht, ganz gut.
Lieben Dank für deinen Hinweis...
😊


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

08.11.2018 um 14:08
Woher willst du wissen, dass der Punkt erreicht ist, an dem alles PERFEKT ist und du am Glücklichsten bist? Ich sage, dass das nicht möglich ist, denn es kann immer noch besser werden.

Schlussendlich bin ich aber auch der Ansicht, dass jeder über sein Leben selber entscheiden kann und somit auch über einen Selbstmord.


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

08.11.2018 um 14:11
@Klaatu
Völlig richtig, hab auch grad noch dazu geschrieben. Ist ein sehr interessantes Thema, Suizid wenn man nicht durch Krankheit getrieben diesen Weg wählt. Aber dazu fallen mir so viele Dinge ein, ich muss erstmal sortieren. LG😊


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

08.11.2018 um 22:10
Das erinnert mich an ein Buch, welches ich vor einigen Jahren gelesen habe :)

Grob ging es darum, dass außerirdische hier auf die Erde kamen und sehr verstört waren, dass Menschen hier an Krankheiten, Unfällen oder sonstiges sterben.
Auf ihrem planten hat jedes Lebewesen zur Geburt einen Sinn bekommen, und sobald dieser erfüllt war, gab es ein großes Fest. Das war voller Freude, weil man denn Sinn seines lenens erreicht hatte und friedlich „gehen“ konnte..

Ich hab viel darüber nachgedacht und wünschte wir hätten ein ähnliches System


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

08.11.2018 um 22:16
@Katniss

hmhmmm, ich kann mir schon vorstellen wie das bei uns aussehe.
Arbeite 50 Jahre 70 Stunden die Woche und mache drei Kinder.
Dann kannste dich entsorgen. :D


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

09.11.2018 um 09:10
Katniss schrieb:Ich hab viel darüber nachgedacht und wünschte wir hätten ein ähnliches System
Im Zuge der nächsten Rentenreform wird man das berücksichtigen. Wirkt enorm kostensenkend, gerade jetzt, wo die geburtenstarken Jahrgänge in das Alter kommen.


Ich denke, Ziele setzt man sich unter ständig ändernden Lebensbedingungen immer wieder neu. Immer ein Stück höher, weiter - das spornt an. Sich auf dem Erreichten ausruhen bedeutet letztlich tatsächlich, dass man den Löffel abgeben kann - und vielleicht auch soll, wenn man sonst nichts mehr mit seinem Restleben anzufangen weiss.


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

09.11.2018 um 09:20
Katniss schrieb:Ich hab viel darüber nachgedacht und wünschte wir hätten ein ähnliches System
Ernsthaft? Du wuenschst Dir, jemand gibt Dir bei Deiner Geburt ein Ziel, das Du zu erreichen hast? Ohne dass Du darueber selbst entscheiden kannst? Und danach bist Du quasi nutzlos und kannst abtreten? Das ist doch menschenverachtend ohne Ende!


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

09.11.2018 um 09:28
@Alari

Manche Menschen scheinen sich nichts sehnlicher zu wünschen, als ausschliesslich fremdbestimmt zu leben. Das erklärt die Faszination von Diktaturen auf ihre Anhänger. Von der Wiege bis zur Bahre - alles nach Plan. Ich muss nichts selbst entscheiden und auch nichts verantworten. Ich lasse mich leben.


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

09.11.2018 um 10:16
In deiner Beschreibung schwingt der unanstastbare Unsterblichkeitsgedanke eines jungen und gesunden Menschen mit. Deine Realität verändert sich aber mit den Jahren und der Erfahrung. Schon eigene Kinder verbieten einen solchen Gedanken, weil du sie mit einem Selbstmord in lebenslange Trauer und Schuldvorwürfe stürzen würdest.

Zudem unterschätzt du den Überlebenstrieb eines halbwegs gesunden Menschen.


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

09.11.2018 um 11:38
_Dawn schrieb:In deiner Beschreibung schwingt der unanstastbare Unsterblichkeitsgedanke eines jungen und gesunden Menschen mit. Deine Realität verändert sich aber mit den Jahren und der Erfahrung. Schon eigene Kinder verbieten einen solchen Gedanken, weil du sie mit einem Selbstmord in lebenslange Trauer und Schuldvorwürfe stürzen würdest.

Zudem unterschätzt du den Überlebenstrieb eines halbwegs gesunden Menschen.
Das auf jeden Fall.
Wenn man kurz vorm abdanken ist, merkt man meist erst was man eigentlich für eine biologische Maschine ist, denn dann meldet sich der Trieb.

Wenn der Leidensdruck hoch genug ist, ändert sich das aber, dann überwiegt das Leid den Trieb.


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

09.11.2018 um 13:06
Doors schrieb:Manche Menschen scheinen sich nichts sehnlicher zu wünschen, als ausschliesslich fremdbestimmt zu leben. Das erklärt die Faszination von Diktaturen auf ihre Anhänger. Von der Wiege bis zur Bahre - alles nach Plan. Ich muss nichts selbst entscheiden und auch nichts verantworten. Ich lasse mich leben.
Nicht nur Diktaturen...sondern auch Religionen. Einige Menschen brauchen das


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

09.11.2018 um 15:55
@Eleonore

Auch Religionen haften gewisse diktatorische Züge an - nur, dass der "Führer" ebenso jenseitig wie unangreifbar ist.


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

09.11.2018 um 18:47
@Doors
@Alari

Ich finde, dass hat nicht unbedingt etwas mit Fremdbestimmen zu tun.
In dem Buch wurde das natürlich noch viel tiefgehender eklärt.
Es ist ja nicht so, dass du nur lebst, um den Sinn zu erfüllen. Du kannst ja selber entscheiden, wann du ihn erfüllst.

Und mir wäre es lieber zu wissen, dass ich mein Ende selbst in die Wege leiten kann, als irgendwann einmal an einer blöden, schleichenden Krankheit zu sterben.

Aber so tickt eben jeder anders :)


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

09.11.2018 um 19:13
Katniss schrieb:Du kannst ja selber entscheiden, wann du ihn erfüllst.
Und was passiert, wenn Du ihn nie erfuellst?


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

11.11.2018 um 20:56
Katniss schrieb:Und mir wäre es lieber zu wissen, dass ich mein Ende selbst in die Wege leiten kann, als irgendwann einmal an einer blöden, schleichenden Krankheit zu sterben.
Dazu ist es aber nicht notwendig, auf ein bestimmtes Ziel hinzuarbeiten und sein Leben dann zu beenden. Man könnte auch ganz normal leben, und wenn man eine schlimme Diagnose erhält, sich das Leben nehmen.


melden
DearChase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

11.11.2018 um 21:09
Das Leben geht so oder so zu Ende. Man weiss ja nicht wann und wie man abtretet. Könnte es sein, dass hier viele wegen der Angst vor dem Tod sich für ihre eigene Sterbensart entscheiden würden? Weil sie Angst vor dem Unbekannten haben? und darum das 'Ziel erreicht' als Gund vorschieben?


melden

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

12.11.2018 um 10:56
Ich finde die Idee dieses Threads als recht beklemmend und sehe mich auch gar nicht in erster Linie als Erfüller eines Solls an.

Um so schöner, wenn man sein berufliches und vielleicht auch das eine oder andere private 'Soll' erfüllt hat. Das Leben besteht doch aber aus mehr als Pflichterfüllung, meines jedenfalls.

Wenn mir noch Kraft und Zeit geblieben sind, würde ich fragen: Was kann ich vielleicht noch Sinnvolles tun? Was würde mir oder anderen mit mir Spaß machen?

Wie sagte schon Meat Loaf: If the thrill is gone, then it is time to take it back. So einfach.

Ich würde anderen nichts vorschreiben und Menschen nach einem Suizid kann man auch nicht mehr zurechtweisen, aber ich würde jedem empfehlen, mal die Augen aufzumachen, auch mal alles Schöne und Wertvolle in anderen, aber auch in sich zu sehen, dass auch vom reinen Leistungsprinzip völlig losgelöst ist.

Anders denke ich über die Situation 'mit chronischen Schmerzen' im Gitterbett dahinzuvegetieren, da mag es besser sein, zu sagen: Jetzt ist es genug, möglicherweise.


melden
Anzeige

Selbstmord begehen, wenn man sein „Soll“ erfüllt hat

12.11.2018 um 11:21
Doors schrieb:Auch Religionen haften gewisse diktatorische Züge an - nur, dass der "Führer" ebenso jenseitig wie unangreifbar ist.
ja da stimme ich eindeutig zu. Letzte Woche erst wieder ne Doku gesehen, wo es hieß "er war wie Gott für uns"....

Ich denke du weißt welche Jahre der deutschen Geschichte gemeint sind....

Dennoch bin ich zuversichtlich das dies, grade mit unseren heutigen Politikern, sich eigentlich nicht so schnell wiederholen kann. Jedenfalls nicht mit denen die grade so auf der Bühne stehen...


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden