Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

265 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 03:05
@xLacrima
also im Grunde hattet ihr ein paar Dates, mehr nicht. Aber Du denkst, Du kennst ihn, forderst mehr, als er geben kann, und kannst Dich nicht mit dem zufrieden geben, was ihm im Moment möglich ist. Vielleicht solltest Du einfach erst einmal etwas runter fahren. Und ihm mal Zeit geben und abwarten.
Ansonsten lass es eben sein und lerne jemand anderes kennen.


melden
Anzeige

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 06:36
@Tussinelda
Ja, ich sagte doch, dass ich ihn erst seit Mai kenne. Und nein, ich denke nicht, dass man einen Menschen nach drei Monaten kennen kann, immerhin waren wir doch gerade erst in der Kennenlernphase. Ist denn meine Position wirklich so schwer nachvollziehbar? Mir ist bewusst, dass ich mich mit meinen Vorwürfen/Drängen ihm gegenüber falsch verhalten hab, aber ich wurde quasi von einem Tag auf den anderen von einem Menschen, der zuvor noch so oft betont hat, wie wichtig ich ihm sei und wie froh er wäre, mich kennengelernt zu haben, fallengelassen. Ist das nicht auch irgendwie verständlich, dass ich da enttäuscht/verletzt und vor den Kopf gestoßen war?


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 06:44
@xLacrima
doch, klar. Aber er hat sich doch erklärt. Jetzt ist die Frage, nimmst Du die Erklärung so hin und wartest ab oder ziehst Du weiter.


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 07:02
@xLacrima
Ich habe jetzt nicht alles durchgelesen gelesen, weil mich Deine Schilderung sehr an den Partner einer wirklich guten Freundin erinnert. Er hat ebenfalls wiederkehrende depressive Phasen. Wenn die Situation vergleichbar ist, dann wird der Mann sich immer wieder zeitweise von Dir zurueckziehen und sich nicht melden. Das hat mit Dir nichts zu tun, sondern nur mit seiner Krankheit.

Die Frage ist, ob Du damit umgehen kannst. Wenn ja, lass Dich drauf ein. Wenn nicht, dann spar Dir die Muehe und zieh Dich zurueck, solange Du noch kannst. Schoen ist das nicht, eine "normale" Beziehung werdet ihr vermutlich nie fuehren. Es wird nicht einfach sein!


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 09:28
@xLacrima

Hm... ich würde ja auch sagen, bleib bei ihm und versuche, ihn zu unterstützen... aber er lässt dich doch nicht, oder?

Was willst du denn noch machen, dass er wieder auf dich zu kommt?

Du hast ihm geschrieben, mehrmals sogar und er hat dich eigentlich immer wieder abgewiesen...

Ich finde zudem nicht, dass man da nur eine depressive Phase zwischen schieben kann... oder seinen Sohn... allerdings, wenn er in diesen Phasen andere Menschen nicht ertragen kann, dann ist das wohl so...

Doch... ganz ohne Vorwurf kann ich das auch nicht stehen lassen... warum hat er bspw. in den drei Monaten, wo er sich so positiv über die Beziehung geäußert hat, nicht schon vorausgeschickt, dass er depressive Phasen haben könnte?

Das hätte eindeutig in seiner Verantwortung gestanden... vor allem, wenn er schon weiß, wie er sich dann verhalten wird.

Einen Menschen jedenfalls so kaltblütig abzuweisen, wie er das nun macht, ist einfach nur ein ätzendes Verhalten und das kann man nicht nur mit einer depressiven Phase abwatscheln... das macht er sich zu einfach, meiner Meinung nach.

Er hat dir seine Krankheit, die ja schon sehr lebensbeeinträchtigend ist, verschwiegen... wenn man andere Menschen schätzt, dann macht man so etwas nicht...

Man spielt mit offenen Karten...


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 09:34
moric schrieb:Doch... ganz ohne Vorwurf kann ich das auch nicht stehen lassen... warum hat er bspw. in den drei Monaten, wo er sich so positiv über die Beziehung geäußert hat, nicht schon vorausgeschickt, dass er depressive Phasen haben könnte?
Weil man ueber sowas nicht einfach so mit jedem spricht. Besonders nicht, wenn man sich eine naehere Beziehung wuenscht. Das schreckt ja ab.
moric schrieb:Einen Menschen jedenfalls so kaltblütig abzuweisen, wie er das nun macht, ist einfach nur ein ätzendes Verhalten und das kann man nicht nur mit einer depressiven Phase abwatscheln
Doch, kann man. Die Frage ist einfach nur, kann sie damit umgehen oder nicht. Denn er wird das immer wieder machen. Sie muss wissen, ob sie es aushalten kann oder nicht.


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 09:39
Alari schrieb:Weil man ueber sowas nicht einfach so mit jedem spricht. Besonders nicht, wenn man sich eine naehere Beziehung wuenscht. Das schreckt ja ab.
Das sehe ich nicht so... sie sind sich ja schon sehr nah gekommen und er hat diese Phasen nicht zum ersten Mal... er wusste, wie er reagieren würde, wenn er wieder einen Schub bekommt... das wäre ja so, als ob man jemanden, mit dem man eine Beziehung eingehen will, bspw. verschweigt, dass man MS hätte oder so.

Ich finde, bei einer lebensbeeinträchtigenden Krankheit MUSS man einem potentiellen Partner sagen, dass man diese hat.

Vielleicht nicht in der ersten oder zweiten Woche, aber dann schon...

Depression ist nicht gleich Depression... es gibt verschiedene "Schwere"-Grade...

Es gibt auch Depressionen, die man überwunden hat... oder unter Kontrolle... mit Medikamentation, mit Therapien, wenn man die Lebensumstände verändert hat, die Stadt, das Umfeld, was auch immer...

Und es gibt Depressionen, die man eben nicht wirklich los wird und die einen immer wieder einholen, was ich als lebensbeeinträchtigend in einem engeren Sinne verstehe...

Und eine solche scheint er ja zu haben, jedenfalls behauptet er das in seinen Antworten an sie... und in diesem Fall hat er das zu sagen, wenn sich jemand auf ihn einlässt und näher und näher kommt... das ist jedenfalls meine Meinung.


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 09:42
@moric
Ich kann verstehen, dass man gerade ueber psychische Krankheiten nicht gerne spricht. Weil ihnen noch immer das Stigma anhaftet, keine echten Krankheiten zu sein. Weil man gerade bei Depressionen gern gesagt bekommt "Stell Dich nicht so an, reiss Dich zusammen." Drei Monate sind keine wirklich lange Zeit, um Vertrauen aufzubauen. Er hat es ihr ja dann gebeichtet, als es soweit war!


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 09:47
Alari schrieb:Ich kann verstehen, dass man gerade ueber psychische Krankheiten nicht gerne spricht. Weil ihnen noch immer das Stigma anhaftet, keine echten Krankheiten zu sein. Weil man gerade bei Depressionen gern gesagt bekommt "Stell Dich nicht so an, reiss Dich zusammen."
Das war vor zehn Jahren vielleicht so... das ist heute nicht mehr der Fall... heute kann man darüber sprechen und selbst im Arbeitsumfeld wird darauf geachtet, dass eine Wiedereingliederung in den Job gut vonstatten geht, bspw. mit der stufenweisen Wiedereingliederung (auch Hamburger Modell genannt).

Das dieses Modell schon lange angewandt wird, zeigt doch, die Depression ist in der Gesellschaft angekommen und wird als Krankheit akzeptiert... natürlich gibt es noch Abwehrreaktionen darauf, aber die werden seltener und seltener... mittlerweile kennt jeder in seinem Umfeld (Freundes- und Bekanntenkreis) jemanden, der mit dieser Krankheit konfrontiert wurde.

Wenn man nicht sogar schon selber in dieser Lage war... wie ich bspw... daher finde ich es nicht sehr sozial, einen Partner da im Dunkeln zu lassen, vor allem dann, wenn man weiß, dass man jederzeit wieder einen akuten Schub bekommen kann.


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 09:48
Bin in der Arbeit momentan, ich werde euch @Alari und @moric später ausführlich antworten; ich möchte nur kurz seine letzte Nachricht von vor zwei Wochen zitieren...

"Ich bin jeden Abend vor meinem Handy in deinem Chat gewesen und hab mir überlegt, was ich schreiben soll. Ich weiß nicht wie. Du bedeutest mir wirklich mega viel... Aber ich weiß nicht, ob du mit mir klarkommst, mit mir und meinem Leben. Du wirkst immer glücklich und bist gut drauf, da will ich nicht der Mensch sein, der dich runterzieht. Ich hab leider genug Probleme, mit denen ich niemanden belasten will..."


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 09:50
xLacrima schrieb:"Ich bin jeden Abend vor meinem Handy in deinem Chat gewesen und hab mir überlegt, was ich schreiben soll. Ich weiß nicht wie. Du bedeutest mir wirklich mega viel... Aber ich weiß nicht, ob du mit mir klarkommst, mit mir und meinem Leben. Du wirkst immer glücklich und bist gut drauf, da will ich nicht der Mensch sein, der dich runterzieht. Ich hab leider genug Probleme, mit denen ich niemanden belasten will..."
Schön, schön... jetzt auf einmal so ehrlich, der Herr?

Hätte er das nicht mal zaghaft ansprechen können, in den drei Monaten, wo ihr so oft zusammen gewesen seid?


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 09:50
@moric
Wir waren nie zusammen, wir haben uns öfter getroffen aber waren grad mal in der Kennenlernphase.


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 09:51
moric schrieb:Das war vor zehn Jahren vielleicht so... daber das ist heute nicht mehr der Fall...
LOL. Das glaubst auch nur Du!
moric schrieb:heute kann man darüber sprechen und selbst im Arbeitsumfeld wird darauf geachtet, dass eine Wiedereingliederung in den Job gut vonstatten geht, bspw. mit der stufenweisen Wiedereingliederung (auch Hamburger Modell genannt).
Das Arbeitsumfeld hat mit dem privaten Umfeld rein gar nichts zu tun! Hast Du Depressionen?
moric schrieb:Das dieses Modell schon lange angewandt wird, zeigt doch, die Depression ist in der Gesellschaft angekommen und wird als Krankheit akzeptiert... natürlich gibt es noch Abwehrreaktionen darauf, aber die werden seltener und seltener... mittlerweile kennt jeder in seinem Umfeld (Freundes- und Bekanntenkreis) jemanden, der mit dieser Krankheit konfrontiert wurde.
Genau. Und frag die Leute mal, wie das Umfeld reagiert, wenn es ihnen nicht gut geht! Ob die nie hoeren, sie sollen sich zusammenreissen und sie haetten doch gar keinen Grund, schlecht drauf zu sein. Depression wird oft nur solange akzeptiert, wie sie auf einen selbst keine negativen, einschraenkenden Auswirkungen hat.

Wenn ich Depressionen habe und jemanden mag, haette ich wohl auch Hemmungen, gleich am Anfang aufzudecken, wie es um mich steht, weil ich damit rechnen wuerde, dass die Person sich das nicht antun will - und, ganz ehrlich - zurecht!
xLacrima schrieb:"Ich bin jeden Abend vor meinem Handy in deinem Chat gewesen und hab mir überlegt, was ich schreiben soll. Ich weiß nicht wie. Du bedeutest mir wirklich mega viel... Aber ich weiß nicht, ob du mit mir klarkommst, mit mir und meinem Leben. Du wirkst immer glücklich und bist gut drauf, da will ich nicht der Mensch sein, der dich runterzieht. Ich hab leider genug Probleme, mit denen ich niemanden belasten will..."
Jap. Genau so hab ich mir das vorgestellt! Und genau das wird immer wieder kommen. Wenn ihr zusammen seid, wird er Schluss machen und ein paar Tage oder Wochen wiederkommen und sagen, dass er eigentlich nicht Schluss machen wollte. Immer wieder. Kannst Du damit umgehen?


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 09:54
@xLacrima
na also, er versucht, Dich NICHT zu belasten.

@moric
weil es ja auch so einfach ist, sich so zu öffnen. Er hat es doch noch rechtzeitig gemacht, sie waren ja nicht zusammen und BEVOR es so weit kam, hat er sie informiert. Für mich hört es sich so an, als ob er versucht Rücksicht zu nehmen, eben weil er weiß, wie belastend es für andere/den Partner sein kann. Und natürlich will er sich sicher auch schützen. Es ist nicht leicht, sich darauf zu verlassen, dass die Versprechen (ich kann damit umgehen, wir schaffen das etc) auch eingehalten werden können und somit das Risiko einzugehen in ein Loch zu fallen, sollte diejenige es dann eben doch nicht schaffen oder wollen.


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 09:55
Alari schrieb:Das Arbeitsumfeld hat mit dem privaten Umfeld rein gar nichts zu tun! Hast Du Depressionen?
Hatte ich, ja... und ich weiß, dass man danach immer wieder anfällig dafür sein kann... ich muss auf mich achten und aufpassen... und hoffe, dass es weiter gut geht.
Alari schrieb:Wenn ich Depressionen habe und jemanden mag, haette ich wohl auch Hemmungen, gleich am Anfang aufzudecken, wie es um mich steht, weil ich damit rechnen wuerde, dass die Person sich das nicht antun will - und, ganz ehrlich - zurecht!
Nochmal... ich kann dich auch verstehen und gebe dir, teilweise, recht... wenn man die Depression im Griff hat und sie nicht mehr akut in Erscheinung tritt, gebe ich dir völlig recht... das muss man dann nicht unbedingt erwähnen.

Aber in seinem Fall, und davon spreche ich ja, sehe ich das anders... er wusste, dass es ihn jederzeit wieder erreichen kann und auch, wie er sich dann verhält... DANN halte ich es für angebracht, es frühzeitig jemanden mitzuteilen.
xLacrima schrieb:Wir waren nie zusammen, wir haben uns öfter getroffen aber waren grad mal in der Kennenlernphase.
Sorry, aber das hat sich anders angehört... ich habe herausgelesen, dass ihr euch schon sehr nah gekommen seid... und du hast ja schon von Beziehung gesprochen oder nicht?


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 09:57
moric schrieb:Aber in seinem Fall, und davon spreche ich ja, sehe ich das anders... er wusste, dass es ihn jederzeit wieder erreichen kann und auch, wie er sich dann verhält... DANN halte ich es für angebracht, es frühzeitig jemanden mitzuteilen.
Die Frage ist eben WIE fruehzeitig! Drei Monate ist wie gesagt keine sehr lange Zeit, und sie waren ja nichtmal ein Paar!


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 09:57
Tussinelda schrieb:weil es ja auch so einfach ist, sich so zu öffnen. Er hat es doch noch rechtzeitig gemacht, sie waren ja nicht zusammen und BEVOR es so weit kam, hat er sie informiert. Für mich hört es sich so an, als ob er versucht Rücksicht zu nehmen, eben weil er weiß, wie belastend es für andere/den Partner sein kann.
Dann habe ich das falsch verstanden... ich hatte herausgelesen, dass sie auch schon intim gewesen sind und so... und sich auch schon in einer Beziehung zueinander gesehen hatten.

Wenn das anders war, dann hat er eben noch rechtzeitig die Notbremse gezogen... kann man auch so sehen.
Alari schrieb:Die Frage ist eben WIE fruehzeitig! Drei Monate ist wie gesagt keine sehr lange Zeit, und sie waren ja nichtmal ein Paar!
Wie gesagt, habe ich anders herausgelesen... ich dachte, sie wären schon ein Paar gewesen.


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 09:58
moric schrieb:ich hatte herausgelesen, dass sie auch schon intim gewesen sind und so
Na und? Seit wann ist man automatisch in einer Beziehung, wenn man Sex hat?


melden

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 09:59
Alari schrieb:Na und? Seit wann ist man automatisch in einer Beziehung, wenn man Sex hat?
Augenblick mal... er hat es nicht als Affäre deklariert, oder? Das liest sich schon als Paar-Beziehung, also bitte...


melden
Anzeige

Wo hab ich mich da bloß reingeritten...

20.08.2018 um 10:00
moric schrieb:Augenblick mal... er hat es nicht als Affäre deklariert, oder?
Muss man einer Interaktion zwischen zwei Leuten immer direkt einen Stempel aufdruecken?


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt