Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der große Aktien-Thread

1.000 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Aktien, Altersvorsorge, Investment, Vermögensplanung

Der große Aktien-Thread

11.05.2020 um 22:54
CMO
schrieb:
Im Grunde war damit gemeint: Wer wird die nächste "Werkbank der Welt" (falls meine Prognose zutrifft und China es nicht mehr ist)?
Vietnam wurde eine Zeit lang durch diverse Ökonomen gehypt.

Rein nach Zahlen befinden sich unter den 20 wachstumsstärksten Länder der Welt, 10 auf dem afrikanischen Kontinent – zumindest in den letzten 5 Jahren. Auch die Weltbank sieht hier kommende Steigerungen, immerhin wurde durch die EU und China einiges an Aufbauhilfe im Bereich der Infrastruktur und Bildungssystem geleistet. Klar geht die Steigerung von einem geringen Ausgangsniveau aus, besonders werden in einigen Medien immer wieder Tansania, Uganda, Kenia oder Äthiopien. Wundert mich immer wieder, dass Südafrika dabei selten genannt wird.

Auf dem schwarzafrikanische Kontinent, sind die Probleme eher fehlende politische Stabilität – Ebola oder Dengue Fieber grassiert da auch schon mal. HIV ist glaub ich immer noch ein Problem, aber Medial eher unbeachtet.

China wird nicht immer Werkbank der Welt bleiben, da stimme ich zu, aber China ist da und wirtschaftlich stark. Die chinesische Strategie zielt nicht auf Quartalszahlen oder auf die nächste Wahl, sondern ist auf Generationen ausgelegt. Gibt da auch ein entsprechendes Sprichwort…ist mir aber entfallen.
CMO
schrieb:
Nur wenn der Handel mit China das stetige Risiko mit sich bringt, dass durch den Personentransit Pandemien eingeschleppt werden die unsere Volkswirtschaft monatelang lahm legen, dann sind diese 8% schnell wieder aufgefressen.
Das Risiko würde ich dann eher im Flugverkehr sehen und dann ist das Ursprungsland einer neuen Krankheit ziemlich egal. Wir können von Glück sprechen, dass die aktuelle Covid-Grippe keine höhere Sterblichkeit aufweist und überwiegend mild oder symptomfrei abläuft, aber ein anderes Thema. Über die Neue Seidenstraße sollen auch eher Güter transportiert werden.

Das Risiko entspricht immer einer Kosten-/Nutzenabschätzung und das wollte ich mit den Zahlen darstellen. Ein Handel oder Geschäfte mit China kann sich niemand entgehen lassen.

Stetiges Risiko? Der Handel mit China läuft seit der Öffnung durch Deng Xiaoping, aktuell ist 2020 und für mich die erste Pandemie an die ich mir erinnern kann.

Die 8% waren nur für Bayern, Zahlen für die EU oder Deutschland wären da interessanter. Also nicht überinterpretieren.
CMO
schrieb:
Wenn ich vom "Westen" spreche dann meine ich im Grunde die kapitalistische Welt.
Ich bin von der Hegemonie des „Westens“ ausgegangen...
Die kapitalistische Welt ist nicht Homogen, jedes Land verfolgt, je nach Regierungsausrichtung unterschiedliche (nicht abgestimmte) Wirtschaftsinteressen.

Bleibt Spannend, wir werden sehen...


melden

Der große Aktien-Thread

11.05.2020 um 22:57
Hallo @CMO , hallo @alle !
CMO
schrieb:
Das ist ja alles wunderbar. Nur wenn der Handel mit China das stetige Risiko mit sich bringt, dass durch den Personentransit Pandemien eingeschleppt werden die unsere Volkswirtschaft monatelang lahm legen, dann sind diese 8% schnell wieder aufgefressen. Und das ist mein aktueller Stand der Kenntnisse.
Wir leben nun mal in einer globalisierten Welt und "neue Krankheiten" gibt es alle Jahre wieder.
Das ist und das bleibt das Risiko der Globalisierung.

In den letzten Jahrzehnten hat Europa eigendlich nur viel Glück gehabt, von weiser Vorraussicht kann ich im Fall von Covid 19 nichts erkennen. Man wußte das es die Krankheit gibt, reagiert aber so als sei sie erst in Ischgel entstanden und nicht in Wuhan. Es ist nicht der Corona Virus, der die Wirtschaft lahm legt, es sind die Versuche unserer Politiker die Pandemie zu bekämpfen ! Dabei hat man aber nicht sonderlich weit gedacht und auch keinen Masterplan aus der Schublade gezogen.

Der Versuch die Schuld auf die Chinesen zu schieben ist einfach nur peinlich. Hier geht es um die Inkompetenz und mangelde Vorraussicht der europäischen Institutionen. Die nächste Pandemie kommt bestimmt. Will man da auch wieder die gesammte Wirtschaft lahm legen ?

Wie schon getippt, hatte Europa bisher nur Glück gehabt und auf Glück darf man sich nicht verlassen.


Gruß, Gildonus


melden

Der große Aktien-Thread

16.05.2020 um 23:30
welche aktie würdet ihr kaufen wenn ihr auf babyboom in 6-12 Monaten setzen wollt?


melden

Der große Aktien-Thread

16.05.2020 um 23:32
@eidexe

Echt keine Ahnung, aber ne ganz witzige Idee. :)

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

17.05.2020 um 13:07
Hallo @eidexe , hallo @alle !

Ich denke da an die Pampersaktie P und G oder an Numico !
Wikipedia: Numico

Gruß, Gildonus


melden

Der große Aktien-Thread

17.05.2020 um 13:16
Hallo @eidexe , hallo @alle !


Schmutz und Schande über mich !

Ich lese gerade das Numico von Danone übernommen wurde !
Danone und Nestle sind auch keine schlechte Wahl, aber Babynahrung macht da nur einen kleinen Teil der Umsätze aus.


Gruß, Gildonus


melden

Der große Aktien-Thread

17.05.2020 um 13:44
Hallo @eidexe , hallo @alle !


Noch einmal Schmutz und Schande über mich !

Ich habe den Kandidaten "Windeln.de" übersehen. Die Firma gibt es tatsächlich, ich habe aber keine Meinung dazu.
Der Wert wird ist allerdings relativ markteng und schon deshalb riskant.

Wikipedia: Windeln.de

Gruß, Gildonus


melden

Der große Aktien-Thread

17.05.2020 um 17:04
@Gildonus
windeln.de kommt nicht in frage,chart gefällt mir nicht, haben die überhaupt irgendwann mal gewinn gemacht? bei P&G ist mir eigentlich zu viel anderes zeug dabei, aber vielleicht die beste Wahl? ICh glaube sehr an einen Babyboom ab November 2020 bis in der Frühling rein.


melden

Der große Aktien-Thread

17.05.2020 um 17:37
@eidexe

Die 20er Jahre werden imho das Jahrzehnt der Edelmetalle werden, in dieser Richtung sollte man imho etwas stärker gewichten.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

17.05.2020 um 17:43
Hallo @eidexe , hallo @alle !

Die Aktien von Windeln.de sind auch eher etwas für Zocker, das muß ich einräumen. Es ist ein kleiner marktenger Wert, der gerade so der Pleite entgangen ist, aber über den Internethandel von einem Babyboom profitieren könnte. Die meisten Aktiengesellschaften, die etwas mit Babyprodukten zu tun haben, machen das eher nebenher.

Gruß, Gildonus


melden

Der große Aktien-Thread

18.05.2020 um 07:08
@kuno7
mein EM Anteil habe ich schon vor 10 Jahren angefangen auszubauen. Der ist größer als mein komplettes Wertpapiertdepot. Seit 2 Jahren baue ich erst ein Wertpapierdepot auf.


melden

Der große Aktien-Thread

18.05.2020 um 08:26
@kuno7

Stimmt, hattest du ja schon mal erwähnt, aber es gibt ja auch EM Aktien (Minen, Streamer) und die dürften mittelfristig imho besser laufen als die meisten anderen Aktien, außerdem zahlen die auch mal ne Dividende. ;)

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

01.06.2020 um 12:25
Was glaubt ihr wie der Dow Jones und dann mittelbar der DAX auf die Unruhen in den USA kommende Woche reagieren wird?

In der letzten Woche hat es sich ja nicht wirklich ausgewirkt, wenn ich das richtig sehe.


melden

Der große Aktien-Thread

01.06.2020 um 13:10
@bruderchorge

Schau dir doch einfach die zugehörigen Futures an, die handeln auch heute.
Der Dax Future Kontrakt bei meinem Broker startete um 0.00Uhr bei ca. 11.600, is dann im laufe der Nacht bis auf 11.800 gestiegen und liegt derzeit wieder etwa auf Höhe Schlusskurs vom Freitag.
Beim Dow isses ähnlich, allerdings notiert der derzeit ca. 100 Punkte unter dem letzten Wochenschlusskurs.

Nach dem Anstieg der letzten 2 Wochen wäre aber ohnehin ne Konsolidierung angesagt, wenn ich wetten müsste, würde ich mich auf der Short Seite positionieren.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

01.06.2020 um 21:04
@kuno7

Ja tendenziell hätte ich das auch vermutet, aber ich habe heute Abend keinen Kopf mehr, um ein zwei Wetten zu machen :)


melden

Der große Aktien-Thread

05.06.2020 um 08:52
Moin Zusammen,
bruderchorge
schrieb am 01.06.2020:
Was glaubt ihr wie der Dow Jones und dann mittelbar der DAX auf die Unruhen in den USA kommende Woche reagieren wird?
Solche Unruhen haben nach meiner Beobachtung kaum einen Einfluss auf die Aktienmärkte. Das Land ist dafür zu groß, einen direkten Einfluss auf die Wirtschaftsentwicklung nur lokal spürbar. Selbst in der VWL lernt man, dass Naturkatastrophen und Kriege das BIP positiv beeinflussen, da vereinfacht gesagt Güter zum Wiederaufbau benötigt werden. Ein Grund warum das BIP als Wohlstandsindikator in der Kritik steht.

Der imaginäre personifizierte „Markt“ mag keine unsicheren Zeiten. Einen Einfluss auf den DOW oder generell auf die amerikanischen Aktienmarkt sehe ich erst, wenn der politische Druck auf Donald Trump größer wird und sich dies direkt auf sein Amt auswirken würde. Anders gesagt haben solche Unruhen erst einen Einfluss, wenn Präsidenten, die politische oder die Gesellschaftliche Ordnung ins wanken gerät. Dieses Szenario sehe ich derzeit nicht.


melden

Der große Aktien-Thread

05.06.2020 um 14:03
und Depot wieder mit 2 stelligen % im Plus.... schöne Ralley


melden
ice_mother
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der große Aktien-Thread

05.06.2020 um 16:36
...unheimlich, was an der Börse abgeht...

Bin glücklicherweise nach dem Motto von Hans A. Bernecker voll rein gegangen in den Markt ("in Krisen kratze ich alle Groschen zusammen und gehe rein") - aber die Rallye scheint mir doch sehr übertrieben.


melden

Der große Aktien-Thread

05.06.2020 um 17:09
Die einzige Erklärung für die derzeitige Situation scheint mir ein Short Squeeze zu sein.
Gerade heute Morgen hab ich gehört, dass die deutsch Wirtschaft wohl doch stärker schrumpft als erwartet und als Reaktion steigt der DAX um 300 Punkte? Das machst keinen Sinn.

Soweit ich weiß sind vor allem die großen auf der Short Seite positioniert und früher oder später werden sie die Positionen auflösen müssen.
Wer weiß, vielleicht sehen wir mitten in ner Wirtschaftskrise neue All Time Highs.
Verrückte Welt.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

05.06.2020 um 19:03
ice_mother
schrieb:
...unheimlich, was an der Börse abgeht...
So denke ich auch ... ich schaue schon jeden Tag einmal rein und verstehe das nicht. Der Mikrokosmos, in dem wir leben (und klar, wir sind nicht der Nabel der Welt), schaut wahnsinnig pessimistisch in die Zukunft - viele Leute, mit denen wir sprechen, sind von Kurzarbeit, drohender Betriebsschließung, Auftragsrückgängen, etc. betroffen. Die "Delle" kann nicht schon wieder vorbei sein - zumindest bildet der Dax nicht das ab, was ich erlebe (und auch nicht die nähere Zukunft).
ice_mother
schrieb:
Bin glücklicherweise nach dem Motto von Hans A. Bernecker voll rein gegangen in den Markt ("in Krisen kratze ich alle Groschen zusammen und gehe rein") - aber die Rallye scheint mir doch sehr übertrieben.
Wir hatten nicht viel, sind auf 2x rein, sind nun auch leicht im Plus und ich überlege echt, ob ich nicht wieder raus soll. Normalerweise bin ich ziemlich konstant, es kommen jetzt auch ein paar Dividendenzahlungen. Ich bin aber echt am Überlegen?


melden
369 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt