Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der große Aktien-Thread

1.009 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Aktien, Altersvorsorge, Investment, Vermögensplanung

Der große Aktien-Thread

05.06.2020 um 21:29
kuno7
schrieb:
Wer weiß, vielleicht sehen wir mitten in ner Wirtschaftskrise neue All Time Highs.
Verrückte Welt.
Heute ist wohl alles nur noch auf Quikies ausgelegt.

Mit den großen habe ich aber nicht sehr viel Mitleid, freue mich nur, wenn es dann in meiner Tasche ist.
Ich mache damit auch total sinnvolle Sachen, wie... ach, Aktien habe ich ja schon.
Na keine Ahnung, dann bleibts halt da.^^


melden

Der große Aktien-Thread

06.06.2020 um 11:18
Hallo @alle !


Auch ich stehe irgendwie ratlos da, die Dynamik der Aufwärtsbewegung überrascht mich.

Ich vermute mal das die Börse vom billigen Geld, das die Notenbanken und Regierungen verteilen, von den schon erwähnten Schortsellern, die eindecken müssen und der "Hoffnung der Narren" nach oben getrieben werden.

Ich möchte nicht irgendwann mal als falscher Prophet gesteinigt werden, es könnte gut sein, das wir im Spätsommer/Herbst erneut "Schnäpchenkurse" sehen. ( denken, nicht wissen ). Konjunkturprognosen von staatlichen oder halbstaatlichen Organisationen wie dem IFO sind in der Krise tendenziell (!) zu optimistisch und eine weitere Berichtigung nach unten würde mich weniger überraschen als eine nach oben.

Um jetzt mal bei Kostolany zu klauen :
An der Börse ist eins und eins nicht automatisch zwei sondern drei.....( Künstlerpause ).... minus eins.
Auf das minus eins muß man machmal etwas länger warten.


Gruß, Gildonus


melden

Der große Aktien-Thread

06.06.2020 um 11:31
Ich habe auch beschlossen, dass ich einen Teil der Gewinne einfach mal mitnehme und schaue, was passiert. Irgendwann geht es sicher wieder abwärts.


melden

Der große Aktien-Thread

07.06.2020 um 09:33
Quatermass
schrieb am 21.04.2020:
Die Charts aus der Zeit können täuschen, da die letztendliche Rendite nur Inflationsbereinigt eine wirkliche Aussagekraft hat - meiner Meinung nach.
Eine inflationsbereinigte Betrachtung von Aktien halte ich nicht für sinnvoll. Zumindest nicht vordergründig. Da würde ich an deiner Stelle eher mit den damals üblichen Sparbuchzinsen die Kurse bereinigen.
CMO
schrieb am 22.04.2020:
Ich halte es ebenso für denkbar dass viele Kunden durch diese einschneidende Erfahrung sogar merken was über WebEx, Zoom, Teamviewer oder GoToMeeting alles nicht möglich ist.
Genau das habe ich mir in den letzten Monaten auch immer gedacht. MS Teams mag zwar für den ganzen Schnickschnack der nebenbei anfällt nützlich sein, aber an den Stellen, an denen in Unternehmen Werte geschaffen werden, reicht es leider nicht aus klug in einer WebKo zu quatschen und hübsche Powerpoints auf dem Bildschirm zu betrachten.
Wir (Ingenieursabteilung die in unserer Firma für Anlagenplanung und Bau zuständig ist) haben in den letzten Monaten immer wieder mit viel Spaß gefachsimpelt, wie wir in einer digitalisierten Zukunft mit Drohnen auf Baustellen fliegen könnten. :D
eidexe
schrieb am 17.05.2020:
ICh glaube sehr an einen Babyboom ab November 2020 bis in der Frühling rein.
Da wäre ich vorsichtig. Auf der einen Seite gebe ich dir Recht: viele Leute hatten Angst, waren geschockt und haben sich bedroht gefühlt. Spätestens seit 9/11 sollte jedem bekannt sein, dass das die Geburtenraten signifikant erhöht. Aber andererseits kam auf diese Zeit auch die Isolation, in der man mehrere Wochen den Großteil des Tages eingepfercht war. Das dürfte auch zu Spannungen geführt haben die eben gegen einen Babyboom sprechen.
missmary
schrieb:
Der Mikrokosmos, in dem wir leben (und klar, wir sind nicht der Nabel der Welt), schaut wahnsinnig pessimistisch in die Zukunft - viele Leute, mit denen wir sprechen, sind von Kurzarbeit, drohender Betriebsschließung, Auftragsrückgängen, etc. betroffen. Die "Delle" kann nicht schon wieder vorbei sein - zumindest bildet der Dax nicht das ab, was ich erlebe (und auch nicht die nähere Zukunft).
Den Aktienmarkt darf man nicht immer mit der Realwirtschaft gleichsetzen. Auch wenn einem das oft suggeriert wird.
Gildonus
schrieb:
Ich möchte nicht irgendwann mal als falscher Prophet gesteinigt werden, es könnte gut sein, das wir im Spätsommer/Herbst erneut "Schnäpchenkurse" sehen.
Davon gehe ich auch aus. Auch wenn ich eher auf Ende des Jahres tippen würde. Aber bis es so weit ist werde ich die Finger vom Aktienmarkt lassen. Vielleicht kaufe ich etwas Coca Cola oder schaue mir mal ein paar etfs zur KI genauer an. Aber alles andere ist mir zu riskant.


melden

Der große Aktien-Thread

07.06.2020 um 14:46
Hallo @Bettman , hallo @alle !
Davon gehe ich auch aus. Auch wenn ich eher auf Ende des Jahres tippen würde.
Gibt es einen besonderen Grund, weshalb du aufs Jahresende tippst ?

Gruß, Gildonus


melden

Der große Aktien-Thread

07.06.2020 um 22:40
@Bettman
dieses eingepfercht und isolation ist meine annahme für den babyboom, was sollen die leute sonst machen wenn sie net raus können ausser poppen....


melden

Der große Aktien-Thread

08.06.2020 um 11:37
und es geht weiter...
mein bestes Pferd in der Corona Krise rennt weiter...
WKN: A0X8Y3 für 22€ gekauft, heute 33€ erreicht, und die Dividende ist geil....


melden

Der große Aktien-Thread

08.06.2020 um 18:21
eidexe
schrieb:
und es geht weiter...
mein bestes Pferd in der Corona Krise rennt weiter...
WKN: A0X8Y3 für 22€ gekauft, heute 33€ erreicht, und die Dividende ist geil....
Oh ja, ich sehe was du meinst.
Die könnte man sogar allein wegen der Dividende halten.


melden

Der große Aktien-Thread

08.06.2020 um 19:34
@eidexe

Jo, Main Street hab ich mir auch im Fallen gegönnt, hab sie aber nich ganz unten erwischt, im Schnitt für gut 28€. Meine persönliche Dividendenrendite liegt bei 6,6%, obwohl die die Sonderdividende für dies Jahr erstmal gestrichen haben.
Grundsätzlich war mein Timing bisher im Corona Crash eher mäßig. Ich bin Anfangs zu früh rein und hatte dann zwischendurch auch noch ne Absicherung drin, was dann natürlich Performance gekostet hat. Mit ner V-Förmigen Erholung hatte ich nun wirklich nich gerechnet.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

08.06.2020 um 20:57
Ich bin rein, als ich dachte, der Boden wäre erreicht - allerdings hatte ich eh nicht viel zu investieren. Dann, als ich dachte, nun ist der Boden ganz sicher erreicht, habe ich nochmals alles zusammengekratzt ... aber den Tiefpunkt wieder nicht erwischt. Aber ich tröste mich, dass ich überhaupt rein bin. Manche Leute warten noch heute :-). Ich bin jetzt auch im Plus, aber nicht so massiv, wie ich sein könnte. Einige Werte hatte ich im Blick, aber ich "war voll investiert".


melden

Der große Aktien-Thread

08.06.2020 um 21:37
Ich fasse es mal so zusammen: Hat man kein Geld hat man Probleme, hat man Geld hat man auch Probleme.
Ich hätte ja am Freitag verkauft, wenn ich wüsste was ich sonst machen sollte.^^
Es wäre am Ende ja nur eine Wette auf fallende Kurse
Und was mache ich wenn das nicht passiert?

Manmanman... man hats schon schwer im Leben.


melden

Der große Aktien-Thread

08.06.2020 um 22:15
Hallo @Yooo , hallo @alle !
Yooo
schrieb:
Und was mache ich wenn das nicht passiert?
Wie wäre es mit ausgeben ??? :D :D :D


Gruß, Gildonus


melden

Der große Aktien-Thread

09.06.2020 um 09:07
Yooo
schrieb:
Und was mache ich wenn das nicht passiert?
Wenn du nich gerade Millionen zu investieren hast und es dir nich zu riskant is, könntest du das Geld in P2P Krediten bzw. Crowd Investing parken, da gibts immerhin auch 6-12% zu verdienen.

Ansonsten buy and hold, Cash aufs Tagesgeld und bei der nächsten Kursschwäche wieder nachkaufen.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

10.06.2020 um 10:10
Hallo @alle !


Es gibt einen Erfahrungswert von dem ich nicht weiss, ob man ihn in diesen speziellen Fall anwenden kann.
Wenn die Kurse wie eine Silvesterrakete nach oben schießen, kommen die auch so wieder runter.

Es könnte sein, das sich bei ca. 12800 im Dax ein Top bildet ( Möglichkeitsform ), von dem aus es abwärts geht.
Für die Leute, die sich trauen, bietet sich eine Shortspekulation mit Zielrichtung 10000 im Dax an.
Erst einmal sollte aber die Gipfelbildung erkennbar sein.


Gruß, Gildonus


melden

Der große Aktien-Thread

11.06.2020 um 17:57
Gildonus
schrieb am 07.06.2020:
Gibt es einen besonderen Grund, weshalb du aufs Jahresende tippst ?
- Die Übergangsphase des Brexit endet im Dezember. Ich kann mir nicht vorstellen dass die EU dem irren Boris noch mehr Zeit schenkt und vermute dass es zeitnah zum "harten Brexit" mit alle seinen wirtschaftlichen Folgen kommt. Das könnte ein möglicher Auslöser für massive Kursrutsche sein.

- Im November sind US-Wahlen und die Konjunktur des Landes sieht nur noch auf dem Papier gut aus. Was genau bei den US-Wahlen passieren wird ist Stand heute völlig unklar. Aber genug politischer und wirtschaftlicher Sprengstoff ist vorhanden.

- Wir müssen uns Covid-19 nicht schönreden. Ein wirkliches Heilmittel wird es auch Ende des Jahres nicht geben. Eine zweite Welle im Winter mit erneuten Folgen auf die Weltwirtschaft ist nicht auszuschließen und wird, wenn die Kaufkraft des Auslandes (besonders im asiatisch-pazifischen Raum) sinkt, auch Deutschland mit aller Härte treffen.

Für sich genommen sind diese Ereignisse recht unbedeutend. Aber in Angesicht der aktuellen Entwicklung der Aktienmärkte, die in zu vielen Fällen gar nichts mehr mit den Entwicklungen der Realwirtschaft zu tun hat, würde ich doch stark darauf spekulieren dass es im Winter turbulent werden kann.


melden

Der große Aktien-Thread

12.06.2020 um 11:28
Hallo @Bettman , hallo @alle !


Danke für die Antwort !

Ich argumentiere mit dem "Bauchgefühlindikator". Möglicherweise bekommen wir beide recht.
Im Spätsommer/Herbst bekommen wir erneut Kaufkurse und im Winter kommt dann der Kurseinbruch :troll: :troll: :troll:


Gruß, Gildonus


melden

Der große Aktien-Thread

19.06.2020 um 19:37
@Gildonus
Ich bin mal mutig/verrückt und tippe auf neue Allzeithochs wegen der Geldpolitik.

Wenn das alles nichts bringt, was gemacht wird, habe ich auch noch einen Masterplan zu empfehlen:😋
Jeden Monat jeden Menschen einfach direkt 1000 Euro an Schulden überweisen, natürlich 0% (rückzahlbar bis 2500).


melden

Der große Aktien-Thread

19.06.2020 um 22:16
Yooo
schrieb:
Jeden Monat jeden Menschen einfach direkt 1000 Euro an Schulden überweisen, natürlich 0% (rückzahlbar bis 2500).
So lange es bei 0% Zins bliebe, wäre mir auch die Laufzeit relativ egal, da kann man sich ja relativ einfach refinanzieren. :D

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

19.06.2020 um 22:54
Yooo
schrieb:
neue Allzeithochs wegen der Geldpolitik.
Abend, kannst du diesen Gedanken erläutern, kann ich so nicht nachvollziehen.

Danke.


melden

Der große Aktien-Thread

19.06.2020 um 23:18
Quatermass
schrieb:
Abend, kannst du diesen Gedanken erläutern, kann ich so nicht nachvollziehen.
Weil Aktien ein Stück alternativloser werden - Stichwort Anlagenotstand.
Außerdem können die Staaten das machen, was die am liebsten machen: Geld verbrennen und solange keine super Inflation kommt, dürfte das auch eine positive Wirkung haben - wenn sonst nichts , dann an den Glauben daran.
Nach Inflation siehts ja nicht aus, also immer raus mit dem Zeug - was solls.

Ob das tatsächlich wirtschaftlich positiv ist oder nicht, ist mir eigentlich auch wurscht.
Ich handel nur mit den Aktien und solange sich der Glaube daran durchsetzt, ist alles gut. 🥴


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
12-Jähriger in Ketten135 Beiträge