Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Sport, Randsportart, Bogenschießen
Macfo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 08:48
@Chu

Ja, bitte gerne sag mal Bescheid. In der Eifel treibe ich mich eh oft genug rum :)

Wir sind am Sonntag beim Räbiger, Bogenlust.

Kennste?


melden
Anzeige

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 08:48
Dew schrieb:Ihr schießt beide mit Recurvebögen und in Euren Beschreibungen kommt der Begriff "take down" vor. Steht auf unseren auch drauf und ich habe das bislang bei den zerlegbaren Bögen immer als Hinweis darauf verstanden, welcher der untere Wurfarm ist.
"Take Down" bedeutet einfach nur Zerlegbar. Auf unseren Bögen (vier an der Zahl) steht das nirgends drauf. Die Kennzeichnung des uneren Wurfarms erfolgt i.d.R. dadurch, dass der untere WA die Bogendaten aufgedruckt/aufgeschrieben hat.


melden

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 08:56
Ich hab das vor 'ner Weile mal ausprobiert, hat Spaß gemacht aber irgendwie kam ich nie wieder dazu. Ich mach mich mal schlau, wo ich das in meiner Umgebung ändern kann :D


melden
Chu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 09:00
Macfo schrieb:Wir sind am Sonntag beim Räbiger, Bogenlust.
Jep. Die hatten uns die Anlagen empfohlen, da wir eine schöne im Wald gesucht haben. Ohne dass man Mitglied sein muss um überhaupt drauf zu dürfen.
Leider musste man dafür ein wenig fahren.


melden

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 09:03
@H.W.Flieh
@Macfo

Besten Dank, schon wieder was gelernt. Bislang richtig gemacht, weil ich mir die anfängliche Montage gemerkt hatte und es instinktiv besser "gefällt", wenn die Schrift richtigherum steht.
Wird also beibehalten.
Macfo schrieb:...meiner Art nach finde ich verstehen und machen immer besser als kaufen.
Dann haben wir was Grundlegendes gemeinsam.

Übrigens: "GM" ( Gummersbach ) ist nicht Eifel, trotzdem schön. ;-)

MfG

Dew


melden

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 11:42
Mal kurz eine Frage in die Runde geworfen...

Unterliegen Bögen, ab einer gewissen Durchschlagskraft einer waffenrechtlichen Genehmigungspflicht ?


melden

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 11:53
EDGARallanPOE schrieb:Unterliegen Bögen, ab einer gewissen Durchschlagskraft einer waffenrechtlichen Genehmigungspflicht ?
Bögen sind wie Fahrräder Sportgeräte und keine Waffen.


melden

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 11:56
@EDGARallanPOE
EDGARallanPOE schrieb:Unterliegen Bögen, ab einer gewissen Durchschlagskraft einer waffenrechtlichen Genehmigungspflicht ?
Nein. Derzeit noch nicht.

Hier ganz gut zusammengefasst:
https://bogenundpfeile.de/Sicherheit/Waffengesetz.php

MfG

Dew


melden

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 12:01
@Dew
@H.W.Flieh

Danke für die schnelle Antwort. Mir kam das einfach spontan in den Sinn.


melden

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 12:47
@H.W.Flieh

Cooler Tread!

Du schreibst, dass du und deine Frau im Wald schießt.
Daran hab ich auch schon gedacht war mir aber nicht sicher ob man das darf.
Kann es da Ärger geben?
Vielleicht mach ich mir auch nur zu viele Gedanken.....


melden
Macfo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 12:49
Gut dass das Thema hier aufkommt, hatte schon ein schlechtes Gewissen, weil ich hier schrieb, auf dem Campingplatz um mich zu schießen.

Das hier
Aber auf freien Wiesen und im Wald darf mit der Erlaubnis des Grundstückeigentümers und der notwendigen Sorgfalt geschossen werden.
geht mir noch nicht weit genug.

Für Schießplätze gelten Richtlinien, dass Projektil zu sichern. Z.B. kann dies durch Netzte oder Erdwälle geschehen.

Auf dem Camping schieße ich z.B. in einer stillen Ecke gegen einen Kaffeesack, hinter dem es steil in den Wald geht. Und nur wenn nicht viele da sind, um jedes Risiko auszuschließen.


melden

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 13:03
Barnaby schrieb:Du schreibst, dass du und deine Frau im Wald schießt.
In speziell ausgewiesenen 3D Parcours.
Da war ich in meiner Formulierung etwas missverständlich.


melden

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 13:07
@H.W.Flieh


Ah OK das ist natürlich kein Problem.....

Ich schieße im Moment in unserem Garten auf Strohscheibe mit einen Erdwall dahinter.
Leider ist da die Distanz nur begrenzt, aber für den Anfang reicht es.


melden

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 14:49
@Barnaby
@Macfo

Eine sinnvolle Zusammenfassung zur Frage, wo man mit einem Bogen schießen darf.

https://www.bogenundpfeile.de/Sicherheit/Schiessplatz.php
Macfo schrieb:Gut dass das Thema hier aufkommt, hatte schon ein schlechtes Gewissen, weil ich hier schrieb, auf dem Campingplatz um mich zu schießen.
Du machst eben nicht den Eindruck, unüberlegt "um Dich zu schießen".

Nach den im obigen Link zusammengefassten Voraussetzungen würde ich sagen, Du solltest wohl den Campingplatzbetreiber fragen und Dir seine Erlaubnis schriftlich bestätigen lassen.
Das ändert allerdings nichts an Deiner Haftung im Falle eines Falles.
Barnaby schrieb:Ich schieße im Moment in unserem Garten auf Strohscheibe mit einen Erdwall dahinter.
Für alle gilt:
Der Knackpunkt ist immer, dass sichergestellt sein muss, dass ein Pfeil nicht unbeabsichtigt Dein ( bzw. im Falle Campingplatz das ) Grundstück verlässt.
D. h., dass
1. ) im Falle eines Fehlschusses an der Scheibe vorbei der Pfeil nicht vom Grundstück darf. Das wird wahrscheinlich vom Erdwall verhindert.

2. ) im Falle eines Streifschusses an der Scheibe der abgelenkte Pfeil auch nicht vom Grundstück darf. Und das könnte schwierig werden. Ist der Wall hoch und das Grundstück breit genug um so einen Pfeil nicht entkommen zu lassen?

Thema Sicherheit:
https://www.bogenundpfeile.de/Sicherheit/Sicherheitsabstand.php
Der Sicherheitsabstand hinter der Zielscheibe sollte ca. 250 m (Feldbogen, FITA 150 m) betragen. Damit hat man zwar keine absolute Sicherheit, aber einen Bereich der nach aller Wahrscheinlichkeit nach einen sehr guten Sicherheitsraum darstellt. Sehr viel Sicherheit beim Bogenschießen entsteht alleine aus dem Verhalten des Bogenschützen. Wenn der Bogenschütze den Bogen über den Kopf auszieht und sich dabei zufällig der Pfeil lößt, dann kann der Pfeil große Distanzen zurück legen. Daher ist das Ausziehen des Bogens beim Bogenschießen über die Zielscheibe hinaus bei allen Bogensportverbänden verboten.

Es dürfen sich keine Wege, Straßen, Bahnlinien oder wichtige Einrichtungen hinter der Zielscheibe befinden. Sollten sich Lebewesen in diesem Bereich befinden, muss der Bogenschütze das Bogenschießen sofort einstellen.

Es lässt sich mit einfachen Mitteln der Sicherheitsbereich links und rechts von der Zielscheibe ermitteln. Hierzu benötigt man einen Zollstock und ein Geodreieck. Man legt den Zollstock über das Geodreieck und stellt einen Winkel von 30° mit dem Zollstock ein. Dieser Zollstock kann nun vor das Auge gehalten werden und so kann man von der Abschussposition des Bogenschützen den Gefährdungsbereich einsehen. Der gerade Teil des Zollstocks wird auf das Ziel ausgerichtet, und der um 30° abzweigende Teil des Zollstocks erlaubt eine Einschätzung des Gefährungsbereichs. Dies führt man für rechts und für links aus. In diesem Gefährdungsbereich dürfen sich keine Lebewesen aufhalten. Kann der Gefährdungsbereich vom Bogenschützen nicht eingesehen werden, muss man die Sicherheit auf eine andere Art und Weise herstellen. Zum Beispiel läßt sich eine Wand hinter der Zielscheibe aufstellen. Dies bedeutet sicherlich Arbeit und auch Kosten, aber Sicherheit beim Bogenschießen ist wichtig. Auch wenn es keine gesetzlichen Regelungen gibt, sollte jeder Bogenschütze auf grundsätzliche Sicherheit beim Bogenschießen achten.
....
In dem Link folgen auch noch Bilder zur Ermittlung des Gefahrenbereiches und wie man ihn sichern kann.

Man kann noch von Glück sagen, dass den Bogenschützen wenigstens zugetraut wird, dass sie eine bestimmte Schussrichtung einhalten können und der Gefahrenbereich nicht etwa 360° um den Schützen herum definiert ist. So ein Grundstück hätten die Wenigsten...

MfG

Dew


melden
Macfo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 15:09
Dew schrieb:Nach den im obigen Link zusammengefassten Voraussetzungen würde ich sagen, Du solltest wohl den Campingplatzbetreiber fragen und Dir seine Erlaubnis schriftlich bestätigen lassen.
Das ändert allerdings nichts an Deiner Haftung im Falle eines Falles.
Wir sind kein "normaler" Campingplatz, sondern ein Verein mit mom. 25 belegten Plätzen, ohne Touris.

Das wir (der Kumpel, der mich drauf gebracht hat, ist ein Campingkumpel) da hinten in der Ecke vor uns hin schießen ist bekannt und wird geduldet, wie unheimlich viele andere Spinnerein auf dem Platz :)

Eine schriftliche Erlaubnis des Vorstands wirds nie geben, da dieser dann dafür haftbar gemacht werden kann, wenn etwas passiert.

Das hier:
Dew schrieb:D. h., dass
1. ) im Falle eines Fehlschusses an der Scheibe vorbei der Pfeil nicht vom Grundstück darf. Das wird wahrscheinlich vom Erdwall verhindert.

2. ) im Falle eines Streifschusses an der Scheibe der abgelenkte Pfeil auch nicht vom Grundstück darf. Und das könnte schwierig werden.
hast du schön beschrieben und nach diesen Kriterien haben wir uns unseren Schießplatz ausgesucht.

Ich mache demnächst mal ein Foto, unser Ziel steht wie gesagt unten an einem Hang, der Hang wird nach dem Ziel steiler und direkt hinter dem Ziel fängt der Wald an, der auch zu unserem Platz gehört und sehr steil ansteigt. Ein riesiger, bewachsener Erdwall quasi.

Weil man - auch wenn unwahrscheinlich - nie weiß, ob nicht jemand durch Unkraut kreucht, stellen wir wie gesagt zusätzlich den Schießbetrieb ein, wenn zu viele Leute da sind. Wie gesagt, Schießen ist fantastisch, aber alles mit Umsicht...


melden

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

12.09.2018 um 15:53
@Macfo

Als Vereinsmitglied bist Du dann aber ein eingetragener Nutzer dieser Freizeitanlage im Freien. Dann sollte es keine Probleme geben, solange sich niemand aus dem Verein beschwert.

Ist der Platz insgesamt eingezäunt?
Macfo schrieb:Weil man - auch wenn unwahrscheinlich - nie weiß, ob nicht jemand durch Unkraut kreucht,
Das Unwahrscheinliche ist der Tummelplatz der Juristen.

Liest sich aber insgesamt so, als wäre der Sorgfalt Genüge getan.

MfG

Dew


melden
Macfo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

16.09.2018 um 12:47
Dew schrieb am 12.09.2018:Ist der Platz insgesamt eingezäunt?
Ja klar. Und von Bogenschützen bewacht 😀

Bin ja Grad da, hier Mal Fotos unserer "Schießstände".

Ist nur nix aufgebaut, weil uns heute zuviel Leute auf dem Platz sind.

Platz Nr.1:

IMG 20180916 123425Original anzeigen (4,9 MB)

für die faulen Tage, schnell Mal Bogen raus und ein paar Pfeile in den Sack. Der Sack wird dann einfach auf den Boden gestellt, kurz vor dem Waldanfang.

Platz Nr.2:

IMG 20180916 123518

Für den "geregelten" Betrieb. Der Sack oder -sofern Nachbar sie dabei hat- dir Scheibe hängen wir am Dreibein auf.

Der Platz ist insofern besser, als direkt hinter dem Ziel ein Erdwall ohne viel Gestrüpp kommt. Das erleichtert die Pfeilesuche ungemein.

Hinter beiden Plätzen geht's steil ca. 20 bewaldete (Höhen)meter hoch. Erst nach dem Hügelgipfel hört dann unser Grundstück auf. Wenn ich es fertigbringen sollte, hier einen Pfeil vom Grundstück zu jagen, sollte ich dafür eigentlich schon wieder ne Medallie bekommen 😀

So, jetzt geht's gleich in den Langbogenkurs. Bin mal gespannt.


melden

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

17.09.2018 um 14:18
@Mailaika
@Macfo

Ihr hattet wahrscheinlich traumhaftes Wetter zum Bogenschießen, also wie war´s?

@Macfo

Das sieht von der Sicherheit her überschaubar aus auf Eurem Platz. Da kann man mit geringstmöglichem Risiko Bogenschießen.

MfG

Dew


melden

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

17.09.2018 um 14:33
Unser Ausflug ist erst am Donnerstag, aber auch da soll in Berlin wunderbares Wetter sein. Ich werde dann berichten. :)

Hab immer noch ein bissel Bammel davor, einen der Kollegen zu erlegen, aber ich habe ja hier schon einige wertvolle Tipps sammeln können.
Allerdings, soll es wohl historisches Bogenschießen sein, was auch immer das bedeutet.
Bin jedenfalls gespannt! :D


melden
Anzeige

Bogenschießen - Eine Randsportart mit vielen Facetten

17.09.2018 um 14:54
@Dew
Unser Ausflug ist erst am Donnerstag, aber auch da soll in Berlin wunderbares Wetter sein. Ich werde dann berichten. :)

Hab immer noch ein bissel Bammel davor, einen der Kollegen zu erlegen, aber ich habe ja hier schon einige wertvolle Tipps sammeln können.
Allerdings, soll es wohl historisches Bogenschießen sein, was auch immer das bedeutet.
Bin jedenfalls gespannt wie ein Flitzebogen! :D
Dew schrieb:Ihr hattet wahrscheinlich traumhaftes Wetter zum Bogenschießen, also wie war´s?


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt