Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Belästigung, Politisch, Metoo, Harvey Weinstein

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 10:31
@Alari

Noch mal zu der Lehrerin, die vermutlich für ein unbestrittenes No-Go mehr als 10 Jahre (!) einsitzen wird, obwohl letztlich niemand zu Schaden kam: Nach 10 Jahren sind bei uns die widerlichsten Kinderschänder leider wieder auf freiem Fuß, da erscheint mir das Strafmaß - wie allerdings in den USA oft - einfach sehr brutal. Eine Entlassung und ein Berufverbot hätten es sicher auch getan.

Was 'den Richter' angeht, sehe ich halt erst mal die Schwierigkeit, dass es ja praktisch keine Chance der Gegenwehr gibt. Außer eine Ehrbeteuerung bleibt dem Mann nichts zu tun und er ist ohnehin so gut wie weg vom Fenster, letztlich einfach auf Zuruf.

Dann waren die Verhaltensnormen, was Achtsamkeit angeht, vor 30 Jahren wirklich noch anders als heute und zu dem Zeitpunkt waren alle möglicherweise Beteiligten noch sehr jung, also in einem Alter, wo Menschen eher mal 'über die Stränge schlagen'. Das muss also nichts über sein Verhalten in den letzten 28 Jahren aussagen.

Zur Illustration: Ich würde einen Mann, der in einem Restaurant ungeniert eine Zigarette nach der anderen raucht, auch als Gesundheitsminister für völlig ungeeignet halten, anders wäre es, wenn er 1984 in einem Restaurant geraucht hätte, damals war das üblich.


melden
Anzeige

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 10:36
sacredheart schrieb:Noch mal zu der Lehrerin, die vermutlich für ein unbestrittenes No-Go mehr als 10 Jahre (!) einsitzen wird, obwohl letztlich niemand zu Schaden kam: Nach 10 Jahren sind bei uns die widerlichsten Kinderschänder leider wieder auf freiem Fuß, da erscheint mir das Strafmaß - wie allerdings in den USA oft - einfach sehr brutal.
Naja - ob man das Strafmass als gerecht oder ungerecht empfindet, das ist wohl eine persoenliche Sache. Fakt ist, die Frau hat wissentlich und willentlich gegen das Gesetz verstossen. Allein fuer unheilbare Dummheit ist die Strafe fast schon gerechtfertigt, denn sie haette wissen muessen, dass Jungs in dem Alter da die Klappe nicht halten!

Abgesehen davon kann man eventuell jetzt auch noch gar nicht abschaetzen, ob die Betroffenen nicht spaeter damit noch Probleme bekommen, und in wie weit da ein Missbrauch stattgefunden hat. Wenn ein Lehrer mit einem Schueler sexuell verkehrt, ist das halt nunmal noch eine andere Hausnummer als wenn "nur" ein regulaerer Erwachsener etwas mit einem Minderjaehrigen hat.
sacredheart schrieb:Dann waren die Verhaltensnormen, was Achtsamkeit angeht, vor 30 Jahren wirklich noch anders als heute und zu dem Zeitpunkt waren alle möglicherweise Beteiligten noch sehr jung, also in einem Alter, wo Menschen eher mal 'über die Stränge schlagen'. Das muss also nichts über sein Verhalten in den letzten 28 Jahren aussagen.
Muss nicht. Koennte aber. Die Frage ist, hat er sich von diesem Verhalten tatsaechlich verabschiedet? Allerdings ist das Thema hier eigentlich off topic.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 10:51
Kc schrieb:Bei Kavanaugh frage ich mich allerdings: warum kommen gerade jetzt die Vorwürfe?

Es ist ja keineswegs so, dass er zum allerersten Mal in der Öffentlichkeit stehen oder ein wichtiges Amt bekleiden würde. Aber nun tauchen Vorwürfe über ein Fehlverhalten vor Jahrzehnten auf?
Vielleicht weil er kurz davor ist in ein Amt berufen zu werden das AUF LEBENSZEIT vergeben wird und maßgebliche Rechtsentscheidungen fällen kann die sich wenn man seine Historie anschaut wohl sehr zu Ungunsten von Frauen seien werden?


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 11:05
Ich denke, das kommt vielleicht auch daher, dass sich die Mechaniken einer Vergewaltigung vom Mann ausgeübt, anders gestalten, als bei einer Frau, die vergewaltigt oder sexuell missbraucht. Könnte mir daher vorstellen, dass oftmals das Verständnis fehlt, bei der Frage, wie das denn nun genau vonstatten geht, zumindest, wenn es tatsächlich zum GV kommt.

Aber natürlich gibt es noch andere Formen der sexuellen Nötigung - ich finde, man muss einfach jeden Fall seperat betrachten.

Ich kann mir gut vorstellen, dass Frauen (v.a. in Führungspositionen, da sie hier ein Druckmittel besitzen) ihre Macht bei jüngeren oder ihnen unterstellten Männern ausleben wollen und das sollte natürlich nicht bagatellisiert werden.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 11:19
@Nerok

Welche für Frauen sehr ungünstigen Entscheidungen hat Kavanaugh denn bereits in seiner Laufbahn getroffen?

Sachlich und nüchtern gesehen halte ich es auch für fragwürdig, ob jemand 30 Jahre später noch der gleiche Mensch ist. Und ein Fehlverhalten vor Jahrzehnten darauf schließen lässt, dass der Betreffende immer noch ungeeignet für das Amt X ist.

Menschen ändern sich.

Der Zeitpunkt wirkt halt merkwürdig: ausgerechnet jetzt, wo es um die Ernennung zum obersten Richter geht, kommen ein oder zwei Leute um die Ecke?

Nicht falsch verstehen: sexueller Missbrauch ist völlig indiskutabel und abzulehnen!
Nur: ist er oder der Versuch wirklich geschehen?


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 11:22
Mal wieder mehr in Topic:

Wenn ich einen 16jährigen Sohn hätte, der mir anvertraut, dass eine junge attraktive Lehrerin mit ihm 'was hatte', würde ich ohne allzu schockiert zu sein mit ihm sprechen um herauszubekommen, wie es ihm geht und würde das Gespräch mit ihr suchen und es würde doch ein ernstes Gespräch werden.

Wenn es sich um eine 16jährige Tochter handeln würde und einen Lehrer, würde ich auch zunächst mit meiner Tochter ein Gespräch suchen, wäre jedoch zutiefst schockiert, das Gespräch mit dem Lehrer würde anders ablaufen, möglicherweise auch mit einigen Anteilen nonverbaler Kommunikation und ich würde alles dafür tun, dass er von der Schule fliegt und nie wieder als Lehrer arbeiten kann.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 11:28
sacredheart schrieb:Wenn ich einen 16jährigen Sohn hätte, der mir anvertraut, dass eine junge attraktive Lehrerin mit ihm 'was hatte', würde ich ohne allzu schockiert zu sein mit ihm sprechen um herauszubekommen, wie es ihm geht und würde das Gespräch mit ihr suchen und es würde doch ein ernstes Gespräch werden.

Wenn es sich um eine 16jährige Tochter handeln würde und einen Lehrer, würde ich auch zunächst mit meiner Tochter ein Gespräch suchen, wäre jedoch zutiefst schockiert, das Gespräch mit dem Lehrer würde anders ablaufen, möglicherweise auch mit einigen Anteilen nonverbaler Kommunikation und ich würde alles dafür tun, dass er von der Schule fliegt und nie wieder als Lehrer arbeiten kann.
Und wieso machst du hier einen Unterschied?
Weil man in einem 16-jährigen Mädchen eher das wehrlose Opfer sieht, vielleicht?

Schlimm ist doch aber beides gleichermaßen - ein Lehrer, der eine Vertrauensposition innehat verübt an einem Minderjährigen sexuelle Handlungen. Selbst, wenn geäußert würde, dass das Opfer dies freiwillig über sich ergehen ließ, ist das garnicht so klar auszumachen, ob das wirklich stimmt, weil hier eben der Machtmissbrauch des Lehrers noch eine Rolle spielen kann.

Für mich wäre klar, dass beide Lehrer aus beiden Szenarien von der Schule fliegen und zwar hochkant.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 11:32
Um mal wieder zum Topic zu kommen
Windlicht schrieb:1. Wird hier mit unterschiedlichem Maße gemessen?
Wie ich ja schon vorher geschrieben habe, ist die definition von Vergewaltigung in dem land, wo deine Beispiele herkommen einer der Gründe warum schon mit unterschiedlichen Maße gerichtet wird. laut der Amerikanischen definition wäre es keine Vergewaltigung, da muss man dann hoffen einen Richter zu haben der sich auch mal außerhalb der Norm und mit Gesunden Menschneverstand dann mal an die Sache hinbegibt.

Zum weiteren ist esaber auch die Gesellschaft die dazu führt mit zweierlei Maß zu messen. es ist wichtig bei Vergewaltigung alles möglich in die Wege einzuleiten damit Recht und Ordnung den Täter trifft und das opfer einer Gerechtigkeit zu führt. Nur leider ist die heutige Gesellschaft, nicht nur in der USA, so aufgebaut das eine vergewaltigung von Männern von Frauen als etwas abgetan wird, was angeblich nicht als existent erscheint ,weswegen dann ständige Apolegeten, diverser Spectren und Zuordnungen, es für die Opfer noch schwerer Macht sich öffentlich zu äußern.

Ich sage sogar das eine höhere empathie für das Opfer heutzutage herrscht wenn es weiblich ist, statt wenn es männlich ist, weil nun einmal von der weiblichen apolegten seite die annahme eintrifft ,das so was ja gewollt ist und der männlichen das das der natürliche konsens der Gesellschaft ist wenn Mann und Frau es tuen.

Alleine schon die annahme das Männer frauen immer körperlich überlegen sein können oder das umwälzen und vergleichen mit der Quote in Männer vergewaltigen frauen, lässt die männlichen Opfer vo nvergewaltigung weiter in die dunkelziffer rutschen, weil ihnen das Gefühl gegeben wird, das es normal und natürlich ist und sie sich nicht so aufregen sollen.

Dafür gibt es halt ein spezielles Wort und das ist dann schon Heuchelei, wenn man mit zweierlei Maße bei ein und der selben widerwärtigen Handlung misst.
2. Ist es vielleicht teilweise sinnvoll mit unterschiedlichem Maße zu messen, da Männer seltener in Situation geraten, in denen sie sich physisch nicht wehren könn(t)en?
Absolute nein! Wenn man beginnt taten im unterschiedlichen maße zu werten, dem einen z.b. freispruch gewähren möchte, während der andere jahre im Gefängnis bekommt, wird dies Täter noch mehr ermutigen solche Taten zu begehen, da sie sehen das sie Naaren freiheit bekommen und zum anderen ein schock für die jeweiligen Opfer und auch nachfolgende, die dann in Zukunft eher schweigen werden und mit dem traumatischen erlebnis alleine gelassen werden.

d.h. gleiche Tat mit gleicher Strafe, egal ob männlich oder weiblich. So funktioniert nuneinmal einrechtsstaat schließlich ,wenn man strafen unabhänig von Zugehörigkeit verhängt, sondern vo nder Tat die begangen wurde.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 11:36
@Kältezeit

Ich hatte auch nur für mich selbst hypothetische Fälle durchgespielt und festgestellt, dass ich einen Unterschied machen würde. Ob das so richtig ist, weiss ich auch noch nicht.

Aus der Erfahrung als älterer Jugendlicher auch mal von jungen aber eindeutig erwachsenen Frauen zu Handlungen verführt worden zu sein, habe ich im Kopf, dass das Erlebnis jeweils völlig untraumatisch war. Das mag aber für andere junge Männer in nicht vergleichbaren Settings völlig anders sein.

Jedenfalls kann ein junger Mann sich nicht sorgen, ob er schwanger wird, er wird sich kaum in seiner Ehre gekränkt fühlen, wenn keine Gewalt oder Drohung im Spiel war.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 11:37
Kältezeit schrieb:Für mich wäre klar, dass beide Lehrer aus beiden Szenarien von der Schule fliegen und zwar hochkant.
Stimme ich zu, sowohl halt auch die Strafverfolgung, die darauf folgt.

Mir is tauch shcleierhaf tdiese abartige Apolegetik in diesem Fall irgendwie mitzubekommen. Vergewaltigung ist vergewaltigung, da is tes egal o bdas opfer Männlich oder weiblich ist, es muss in beiden fällen geahndet werden, ernstgenommen und nicht sogar in diesem fall die täterin i nschutz genommen werdne oder mildere strafe geben, als es vorbestimmt ist.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 11:44
@Kältezeit

Auf einer nicht emotionalen Ebene würde ich auch beide taten gleich betrachten, emotional wäre ich sicher nicht in gleicher Weise betroffen, unter der Voraussetzung, dass der männliche Jugendliche unbeschadet dies überstanden hat, was ich nicht unwahrscheinlich finde.

Denn innerhalb von peer Groups wäre ein männlicher Jugendlicher ein doller hecht, die weibliche Jugendliche eine Schl**pe.
Das ist nicht meine Meinung, sondern leider immer noch gängige Denkweise, bei Jugendlichen vielleicht noch viel mehr als bei erwachsenen.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 11:59
sacredheart schrieb:Das mag aber für andere junge Männer in nicht vergleichbaren Settings völlig anders sein.
DAS ist doch der springende Punkt in der ganze nsache. Der Mythos, ALLE Männer wären körperlich frauen überlegen, würden das doch toll finden, würden sich sowas wünschen, etc. Der ganze Bullshit der in der heutigen Gesellschaft herumkursiert. Und nur weil jemand dann z.b. Körperlich stärker ist als der täter heißt das auch nicht das dennoch da vergewaltigung oder sexuelle belästigung entstehen kann.
sacredheart schrieb:Jedenfalls kann ein junger Mann sich nicht sorgen, ob er schwanger wird
Hier haben wir shco nden ersten versuch von apolegetik. Was dann täter ermutigen würde, den laut DIESER Aussage könnten auch Männlich vergewaltiger dies ummünzen ,wen nsie ja bei der vergewaltigung ein Kondom tragen würden. Alleine scho nder versuch das so zu entschuldigen, nur wei lsie nicht schwanger werden können, ist schon abartig.
sacredheart schrieb:er wird sich kaum in seiner Ehre gekränkt fühlen,
Weil JEDER Mensch gleich ist? Weil JEDER Mann emotional gleich ist und keine Unterschiede hat?
sacredheart schrieb:wenn keine Gewalt oder Drohung im Spiel war.
Noch mehr nonsen und blödsinn. Münz es doch im Umgekehrten fal ldoch mal um, würdes tdu DAS dan nauch als Entschuldigung gelten lassen?
sacredheart schrieb:Auf einer nicht emotionalen Ebene würde ich auch beide taten gleich betrachten,
Eben nicht und da hat Comet recht.

In dem einen fall würdest du das gespräch halt suchen, im anderen würdest die entlassung des Jobs zusätzlich wählen.

Du misst da in deinen EIGENEM Beispiel mit zweierlei Maß:

ich filter dir gerne mal dei nverhalten in beidne Beispiel heraus:

Junge von Frau vergewaltigt:
würde ich ohne allzu schockiert zu sein

das Gespräch mit ihr suchen und es würde doch ein ernstes Gespräch werden.
Mädchen von Mann vergewaltigt:
wäre jedoch zutiefst schockiert

das Gespräch mit dem Lehrer würde anders ablaufen

möglicherweise auch mit einigen Anteilen nonverbaler Kommunikation

würde alles dafür tun, dass er von der Schule fliegt und nie wieder als Lehrer arbeiten kann.
Also sag nicht das eine ,wenn du in deinem EIGENEN Beispiel das andere meinst.
sacredheart schrieb:emotional wäre ich sicher nicht in gleicher Weise betroffen,
Ebenfalls blödsin nsiehe oben, hast du doch selbst sortiert i ndeinem Beispiel.
sacredheart schrieb: dass der männliche Jugendliche unbeschadet dies überstanden hat
Woher wills tdu diese Annahme den treffen? vergewaltigung ist vergewaltigung und hat ihre jeweiligen traumatischen spuren. du kannst doch nicht annehmen das jeder gleich darauf reagiert, nur weil du dich am Mythos des Mannes festhälst.
sacredheart schrieb:Denn innerhalb von peer Groups wäre ein männlicher Jugendlicher ein doller hecht, die weibliche Jugendliche eine Schl**pe.
Etwas ,was du nicht verstehen WILLST oder kannst ist das Menschen unterschiedliche Charakertistiker haben ,ergo sie sind NICHT in die und die einzuteilen.

So kan nauch der umgekehrte fall bei diesem Beispiel eintreten, je nach Täter, Situation und Opfer. Dies ist halt in der Individuellen Lage halt unterschiedlich und nicht als "gegeben" gesehen.

Vor vornherein zu sagen das ist So und das ist so und es gibt keine Unterschiede ergo ist unmöglich das es anders sein kan nist ein Fataler fehler wodurch opfer dan ndrunter leiden dürfen.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 12:09
sacredheart schrieb:Wenn ich einen 16jährigen Sohn hätte, der mir anvertraut, dass eine junge attraktive Lehrerin mit ihm 'was hatte', würde ich ohne allzu schockiert zu sein mit ihm sprechen um herauszubekommen, wie es ihm geht und würde das Gespräch mit ihr suchen und es würde doch ein ernstes Gespräch werden.Wenn es sich um eine 16jährige Tochter handeln würde und einen Lehrer, würde ich auch zunächst mit meiner Tochter ein Gespräch suchen, wäre jedoch zutiefst schockiert, das Gespräch mit dem Lehrer würde anders ablaufen, möglicherweise auch mit einigen Anteilen nonverbaler Kommunikation und ich würde alles dafür tun, dass er von der Schule fliegt und nie wieder als Lehrer arbeiten kann.
Ich muss fragen: bist Du maennlich oder weiblich?

Du merkst, dass Du gerade einer Frau ihre Sexualitaet absprichst? Es kommt sicher nicht selten vor, dass Schuelerinnen sich in ihren Lehrer verlieben und versuchen, erfolgreich oder nicht, ihn zu verfuehren!


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 12:27
@Mech

Du hast Dich ganz schön an meinem Beitrag abgearbeitet. Vielleicht hast Du etwas übersehen, dass ich meine emotionale Reaktion, die ich mir vorstellte, selbst eher kritisch sehe, denn letztlich sind es identische Taten.

Und meine vermutete Spontanreaktion war ja in erster Linie meine Vermutung meiner eigenen emotional geprägten Reaktion. Ich glaube nicht, dass man als Eltern an so eine Sache sehr rational herangehen kann.

Und daher meine Folgerung: Wenn ich als Max Mustermann da emotional erst mal Unterschiede mache, wird dies auc hsonst häufig geschehen.

Um es jetzt noch zu überspitzen:

Wenn ich dann relativ angesäuert die Schule betrete und die Lehrerin ist eine '10' auf Stöckel, wird meine Wut sich schon deutlich relativieren, wenn sie aussieht wie eine bulgarische Kugelstoßerin, dann eher nicht. Emotional bin ich wohl doch recht simpel strukturiert. Relevant daran kann sein, dass ich wohl das Gegenteil eines Einzelfalls wäre.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 12:31
@sacredheart
Wenn ich dann relativ angesäuert die Schule betrete und die Lehrerin ist eine '10' auf Stöckel, wird meine Wut sich schon deutlich relativieren, wenn sie aussieht wie eine bulgarische Kugelstoßerin, dann eher nicht. Emotional bin ich wohl doch recht simpel strukturiert. Relevant daran kann sein, dass ich wohl das Gegenteil eines Einzelfalls wäre.
Ich finde es lustig wie du jetzt sogar deine Reaktion daran fest machst wie "heiß" die Lehrerin wäre die was mit deinem Sohn hätte.
Schönes Beispiel von Sexismus.
Je "heißer" die Lehrerin desto weniger "Schlimm" ist es wenn sie sich an einem Schutzbefohlenen vergeht.

Aber beim Lehrer und der Tochter sofort fordern das er gefeuert wird.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 12:42
sacredheart schrieb:Vielleicht hast Du etwas übersehen, dass ich meine emotionale Reaktion, die ich mir vorstellte, selbst eher kritisch sehe, denn letztlich sind es identische Taten.
In keinem deiner beiden Beiträge hast du etwas angedeutet das du dei nverhalten als Kritisch ansiehst. Im ersten hast du deine Beispiel hervorgebracht, in beiden deine Aktion ,dass das männliche opfer nicht von dir ernstgenommen wird und du es mit diversen Mythen abtust sogar noch entschuldigt. In keine mpunkt steht da das du deine ansicht als falsch ansiehst oder je nachdem kritisch, in dme du sogar noch zusätzlich versuchst die jeweilige Tat beim männlichen opfer runter zu spielen verhamrlost du das ganze eher noch.
sacredheart schrieb:Ich glaube nicht, dass man als Eltern an so eine Sache sehr rational herangehen kann.
Hörte sich i ndeinem ersten Beispiel ziemlich anders an, als in deinem zweiten Beispiel, da du rational im ersten Beispiel rangegangen bist und im anderen ziemlich emotional, ergo hast unterschiedlich gehandelt.
sacredheart schrieb:Wenn ich als Max Mustermann da emotional erst mal Unterschiede mache, wird dies auc hsonst häufig geschehen.
Weil du von dir auf andere sprichst oder wie möchtest du das meinen? Wenn ich als Elternteil erfahren würde das mein Kind, egal ob männlich oder weiblich, ob junge oder mädchen, vergewaltigt wurde, egal von Wem und welchen geschlecht würde ich das ernst nehmen und sofortige maßnahmen ergreifen ,das der oder die täterin zur konsequnz gezogen wird und MEIN Kind nicht noch mit dne nachfolgen weiter leiden muss.
sacredheart schrieb:Wenn ich dann relativ angesäuert die Schule betrete und die Lehrerin ist eine '10' auf Stöckel, wird meine Wut sich schon deutlich relativieren, wenn sie aussieht wie eine bulgarische Kugelstoßerin, dann eher nicht.
Mir tut das Kind leid, welches dich in diesem Fall als Vater hätte, wenn die Sache dann so unter den Tisch gekehrt werden würde, nur weil die Täterin, laut deienr Ansicht gut aussieht und du deine eigene Libido vor dem traumata deines Kindes vorstellst, ist das schon eine verachtens werte Sache.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 12:49
@Mech

Hast Du meinen Eingangssatz vielleicht überlesen: Um es jetzt noch zu überspitzen...

Tatsächlich glaube ich auf einer primitiv emotionalen Ebene, dass Sex mit einer attraktiven Frau einen jungen Mann nicht traumatisieren wird. Das ist grundsätzlich eher blöd.

Entscheidend wäre für mich noch auch das Alter des jungen Mannes. Wenn ein junger Mann kurz vor Erreichen der Volljährigkeit Sex mit einer Lehrerin hat, ist das etwas anderes, als wenn es sich um ein jüngeres Kind handelt.

Wäre mein fiktiver Sohn stolz auf das, was da passiert ist und nicht traumatisiert - wäre eine Möglichkeit - würde dies meine Emotionalität deutlich runterfahren, denn es ginge mir um ihn und nicht um abstrakte Rechtsbegriffe.

Wäre er jedoch verwirrt oder verunsichert, wäre ich jedoch in jedem Fall ähnlich betroffen, wie bei einer Tochter und mein Verhalten als Elternteil würde sich dann ausschließlich danach richten.

Allerdings bezogen sich alle meine Posts darauf, dass mit unterschiedlichem Maß gemessen wird. Dann frage ich mich erst mal selbst: Ist mein Maß denn gleich? Und dann musste ich im ersten Moment sagen: Nicht wirklich.

Daraus schließe ich: Erst mal nicht auf andere zielen, wenn man besser erst mal bei sich selbst schaut.

Und vermutlich wäre meine Reaktion eine ganz andere, wenn es sich um meine wirklichen Kinder handelt, die ich bei meiner fiktiven Betrachtung bewusst ausgeklammert hatte und nicht um ein Gedankenexperiment.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 12:51
sacredheart schrieb:Wäre mein fiktiver Sohn stolz auf das, was da passiert ist und nicht traumatisiert - wäre eine Möglichkeit - würde dies meine Emotionalität deutlich runterfahren, denn es ginge mir um ihn und nicht um abstrakte Rechtsbegriffe.
Und wenn eine fiktive Tochter stolz drauf waere, dass der schicke neue Sportlehrer was mit ihr hatte, wuerdest Du dann genauso reagieren oder anders?


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 12:54
@Alari

Nein, das würde mich wohl nicht beruhigen, ich würde weiterhin denken, was für ein Schwein. Und ich würde auf einer unreflektierten Ebene immer noch denken: Wer weiss, was für emotionale Schäden das in der Folge haben mag.

Aber ich weiss, worauf Du hinaus willst. Nein, ich spreche Frauen nicht ihre Sexualität ab, vielleicht spreche ich ungerchterweise einer fiktiven Tochter eher ab, die Folgen übersehen zu können, während ich die emotionale Komponente des Sex bei Männern / Jungs für eher simpel strukturiert halte.


melden
Anzeige

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:05
sacredheart schrieb:Aber ich weiss, worauf Du hinaus willst. Nein, ich spreche Frauen nicht ihre Sexualität ab, vielleicht spreche ich ungerchterweise einer fiktiven Tochter eher ab, die Folgen übersehen zu können, während ich die emotionale Komponente des Sex bei Männern / Jungs für eher simpel strukturiert halte.
Damit sprichst Du Frauen eben doch ihre Sexualitaet ab, bzw. eher die Moeglichkeit, Sex ohne Gefuehle haben zu koennen! Dass aber Jungen in dem Alter ebenso Hals ueber Kopf verliebt sein koennen wie Maedchen, ignorierst Du dabei voellig.


melden
242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt