Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Belästigung, Politisch, Metoo, Harvey Weinstein

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:06
sacredheart schrieb:Tatsächlich glaube ich auf einer primitiv emotionalen Ebene, dass Sex mit einer attraktiven Frau einen jungen Mann nicht traumatisieren wird. Das ist grundsätzlich eher blöd.
Unter welcher studie oder annahme, außer deinem Bauchgefühl und eigenen denken hälst du das den fest?
sacredheart schrieb:Entscheidend wäre für mich noch auch das Alter des jungen Mannes. Wenn ein junger Mann kurz vor Erreichen der Volljährigkeit Sex mit einer Lehrerin hat, ist das etwas anderes, als wenn es sich um ein jüngeres Kind handelt.
Immer und immer wieder ignorierst du einen zusätzliche faktor an der ganzen sache und das ist auch die Emotionale/geistige reife des Opfers bzw. deren eigener Ansicht und Lebensdenken.

Du ignorist STÄNDIG bei jeden weiteren Erklräungsversuch das die person auch außerhalb deiner filterblase reagieren kann. Nehmen wir an dein fiktiver Sohn steht nicht auf frauen, sonder nauf männer und wird dennoch von der von dir gutaussehenden Lehrerin vergewaltigt? Wie sieht es aus, wen ner nuneinmal in dem Zeitpunkt kein interesse an sex gehabt hat oder emotional Reif genug war dafür. Schließlich ist es ein Fakt auch das Menschen unterschiedlich reif sind, auch im Bezug zur Sexualität. das der eine schon mit 16 das interesse daran hegt, der andere vll. eher erst ab 30 oder nie.

Und das du immer weiter dich in die fettnäpfchen trittst, zeigst du ja auf @Alari antwort, weil du immer wieder das eine verharmlost und das andere mit viel emotion entgegen trittst. Du misst hier mit verschiedenen Metern bei einer sache die gleich schlimm ist.

Du hängst dich so dermaßen fest an den Stereotypen das du Gerechtigkeit vollkommen ignorist.


melden
Anzeige

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:17
@Mech

Dann lies auch bitte alles, was ich zu diesem Thema schreibe.

Ich schrieb, dass es für mich weit weniger schlimm wäre, wenn der fiktive Sohn selbst stolz darauf wäre. Davon wäre aber doch eher nicht auszugehen, wenn er wie in Deinem Beispiel homosexuell wäre.
Entscheidend wäre, ob es sich im Kopf eines jungen Mannes um einen Missbrauch seiner Person handelt oder nicht.

Bei einem jüngeren Jugendlichen (13 oder 14) würde es sich aus meiner Sicht in jedem Fall um einen Missbrauch handeln, auch wenn er selbst dazu nur grinsen würde. In dieser Altergruppe stelle ich die geistige Reife, freiwillig Sex mit einer Erwachsenen zu haben, erst mal grundsätzlich in Abrede.

Ein 17jähriger hingegen wäre schon eher in der Lage, so eine Entscheidung für sich zu treffen. Es bleibt juristisch natürlich Missbrauch von Schutzbefohlenen, dennoch wäre mir in der Elternrolle ein mögliches Trauma meines Kindes viel gravierender, als abstrakte Rechtsprechung.

Und falls es Dir nicht auffällt, hinterfrage ich ja auf den letzten Seiten meine eigenen Stereotypen. Das ist nicht das gleiche, wie sich in einer Blase zu befinden, die man so beibehalten möchte.

Ich halte es nur für weiterhin möglich, dass ein Jugendlicher völlig unbeschadet so etwas erleben kann.

Nur von der Erwachsenenseite sieht das anders aus. Denn eine Lehrerin kann entweder nicht einschätzen, ob dieser Jugendliche das alles gut überstehen wird, oder sie kennt ihn wiederum als Lehererin so gut, dass es aufgrund des bestehenden Vertrauensverhältnisses dann ein besonderer Missbrauch dieses Vertrauensverhältnisses wäre. Einverstanden?

Ich weiss, der Spruch ist böse, aber in Frankreich scheinen solche Verhältnisse mehrheitsfähig zu sein.
Bei umgekehrten Geschlechterrollen wären heute beide nicht Präsidenten.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:20
sacredheart schrieb:Ein 17jähriger hingegen wäre schon eher in der Lage, so eine Entscheidung für sich zu treffen.
Aber eine 17jaehrige nicht? Oder wie muss man das jetzt verstehen?


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:22
@sacredheart
Du gehst in deinen Überlegungen ja immer von einer vermeintlichen Freiwilligkeit der Opfer aus, wenn ich das richtig verstehe. Die kann durchaus gegeben sein, oberflächlich gesehen. Man darf aber nicht vergessen, dass zwischen Lehrer und Schüler stets ein Machtgefälle herrscht und wie subtil diese Macht vom Lehrer ausgeübt werden kann.

Ähnlich gelagert sind auch innerfamiliäre Missbrauchsfälle. Die werden nicht nur selten angezeigt, weil den Opfern gedroht wird, sondern weil das Opfer sich selbst mitunter auch nicht als "Familienspalter" begreifen will. Und meistens, kann ich mir vorstellen, wird den Opfern suggeriert, dass ihnen sowieso niemand glaubt.

Was denkst du, wie das innerhalb einer schulischen Einrichtung, der Lehrer als höchste Instanz vor der Schulleitung, vom Opfer gesehen werden würde?

Ganz gleich, ob das Lehrpersonal attraktiv ist, oder nicht, hier wird ein Schutzbefohlener sexuell genötigt und da ist es eben ganz egal, ob das Opfer männlich oder weiblich ist, vermeintlich zugestimmt oder mitgemacht hat, oder nicht, da man garnicht abschätzen kann, inwiefern da seelische Beeinflussung des Lehrers - mithilfe seiner übergeordneten Position - vorausging.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:24
@Alari

Im Prinzip hast Du recht, vielleicht wäre es für einen Vater im Allgemeinen schwieriger zu glauben, ich würde eher glauben, dass eine Belastungsreaktion noch folgen würde, ich würde eher an ein Machtgefälle glauben und es wäre schwieriger, mich davon zu überzeugen, dass kein Missbrauch vorliegt.

Ich würde leichter glauben, ein 17jähriges Mädchen müsste davor bewahrt werden, als ein entsprechender Junge.

Das ist eine ehrliche Antwort auf einer zunächst unreflektierten Ebene. In einem echten Fall würde ich die Sache sicher wesentlich intensiver durchdenken und hoffe vor allem, dass das nie nötig wird.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:25
sacredheart schrieb:Es bleibt juristisch natürlich Missbrauch von Schutzbefohlenen, dennoch wäre mir in der Elternrolle ein mögliches Trauma meines Kindes viel gravierender, als abstrakte Rechtsprechung.
Das wiederum fände ich wichtiger. Wenn jemand in dem Standpunkt des Schutzbefohlenen ist und missbraucht wird (das wäre ja nicht nur Schule, sondern bspw. auch Behindertenarbeit, Sportverein usw.), geht es schließlich auch darum, weitere Fälle zu vermeiden. Und ich finde, es geht einfach gar nicht, dass jemand seine Machtposition ausnutzt. Man muss einfach eine Grenze ziehen können, wenn man mit Menschen arbeitet, und wenn es (ob missbräuchlich oder nicht) zum Sex kommt, ist diese Grenze längst überschritten.
Ich stimme dir insofern zu, dass ich mein Kind vielleicht nicht zwingend einem Prozess aussetzen würde, wenn es selbst einigermaßen damit klarkommt. So was ist ja auch immer eine enorme Belastung. Aber einen Unterschied zwischen männlich / weiblich würde ich hier auf keinen Fall machen. Jeder verdient es, eine individuelle Handhabung seiner Situation zu erfahren, je nachdem, was derjenige braucht.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:25
sacredheart schrieb:Ich schrieb, dass es für mich weit weniger schlimm wäre, wenn der fiktive Sohn selbst stolz darauf wäre.
Sobald es die Tochter aber ist, suchst du dann sofort das Gesetz auf, welches eigentlich genauso für deinen Sohn gilt. Doppelmoral in diesem Fall und das ,was ich ja auch gesagt habe.
sacredheart schrieb:Es bleibt juristisch natürlich Missbrauch von Schutzbefohlenen, dennoch wäre mir in der Elternrolle ein mögliches Trauma meines Kindes viel gravierender, als abstrakte Rechtsprechung.
Hörte sich verdammt anders an, als du damit kamst WIE die täterin in diesem fall aussehen würde. Sinneswandel in sekunden oder doch ein weiterer ausreden versuch?
sacredheart schrieb:Und falls es Dir nicht auffällt, hinterfrage ich ja auf den letzten Seiten meine eigenen Stereotypen.
In welcher hinsicht hinterfragst du diese den ,wenn du dich immer und immer wieder an diese Klammerst, nicht nur im bezug auf Junge/ mädchen wollten es, wie es @Alari hier versucht dir z uerklären, sonder nauch im bezug auf den oder die Täterin?
sacredheart schrieb:Ich halte es nur für weiterhin möglich, dass ein Jugendlicher völlig unbeschadet so etwas erleben kann.
Hört sich aber im Bezug auf da beispiel von Tochter wollte es mit dem Sportlehrer nicht mehr so überzeugend an.
sacredheart schrieb:Denn eine Lehrerin kann entweder nicht einschätzen, ob dieser Jugendliche das alles gut überstehen wird, oder sie kennt ihn wiederum als Lehererin so gut, dass es aufgrund des bestehenden Vertrauensverhältnisses dann ein besonderer Missbrauch dieses Vertrauensverhältnisses wäre.
Und das zählt dann nicht mehr für den Lehrer ,weil...?


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:28
@Kältezeit

Vielleicht liegt auch da mein persönlicher Hund begraben. Ich sehe dieses Machtgefälle zwischen Schülern kurz vor dem Abi und jungen Lehrern vielleicht gar nicht so gegeben und hatte selbst im Laufe meiner Schullaufbahn in einem Alter, um das es hier geht, eigentlich nie ein reales Machtgefälle verspürt. Gerade nach einem solchen Vorfall würde dieses Machtgefälle ja auch gehörig auf den Kopf gestellt, das sollte jedem fast Erwachsenen klar sein.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:28
sacredheart schrieb:Ich würde leichter glauben, ein 17jähriges Mädchen müsste davor bewahrt werden, als ein entsprechender Junge.
Du trittst in genau die Sexismusfalle die hier im Eröffnungspost dargelegt wurde.

"Ein Mädchen ist unbedingt und immer zu Schützen...aber bei einem Jungen müsste man ja erstmal gucken..und ist ja halb so schlimm, soll sich nicht so anstellen."


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:28
sacredheart schrieb:Vielleicht liegt auch da mein persönlicher Hund begraben. Ich sehe dieses Machtgefälle zwischen Schülern kurz vor dem Abi und jungen Lehrern vielleicht gar nicht so gegeben und hatte selbst im Laufe meiner Schullaufbahn in einem Alter, um das es hier geht, eigentlich nie ein reales Machtgefälle verspürt. Gerade nach einem solchen Vorfall würde dieses Machtgefälle ja auch gehörig auf den Kopf gestellt, das sollte jedem fast Erwachsenen klar sein.
Da wuerde sich m.E. aber eher ein Problem fuer den Lehrer als fuer die Schueler ergeben! Denn er waere sofort unglaublich erpressbar!


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:33
@Alari

Das hielt ich für nicht erwähnenswert, allerdings scheinen Lehrerinnen / Lehrer, die so etwas tun, das im Moment auszuklammern, anders ist das doch nicht zu erklären.

@Mech

Ja, das ist ein korrigierenswerter Atavismus bei mir, dass wenn mir der Sohn sagt, er wäre mit der Situation zufrieden und ich dies angesichts der Lehrerin auch glaubhaft fände, die Sache als weniger schlimm betrachten würde.
Mech schrieb:sacredheart schrieb:Denn eine Lehrerin kann entweder nicht einschätzen, ob dieser Jugendliche das alles gut überstehen wird, oder sie kennt ihn wiederum als Lehererin so gut, dass es aufgrund des bestehenden Vertrauensverhältnisses dann ein besonderer Missbrauch dieses Vertrauensverhältnisses wäre.Und das zählt dann nicht mehr für den Lehrer ,weil...?
Das gilt für Lehrerinnen wie für Lehrer, nur mein Text vorher bezog sich eben auf diese Konstellation.

Allerdings halte ich mir zugute, dass ich wohl nicht der Einzige aus der Steinzeit bin, eben weil in Frankreich wohl die Mehrheit so denkt da kommt man als Lehrerin ohne Umweg durch das Gefängnis in den Ellysee Palast. Mittlerweile ist er ja auch erwachsen, der kleine Racker.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:35
sacredheart schrieb:Das hielt ich für nicht erwähnenswert, allerdings scheinen Lehrerinnen / Lehrer, die so etwas tun, das im Moment auszuklammern, anders ist das doch nicht zu erklären
Auch Lehrer/Lehrerinnen sind vor hirnloser Verliebtheit nicht geschuetzt! Ich denke, in den wenigsten Faellen handelt es sich bei sowas um Lehrer, die systematisch ihre Schueler flachlegen. Klar, gibt's auch, duerfte aber eher selten sein und solche Menschen gehoeren sowieso nicht ins Lehramt.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:40
@Alari

Da hast DU recht, aber auch hier würde ich wahrscheinlich unbewusst zunächst mal unterscheiden:

Einer jungen Lehrerin würde ich wahrscheinlich leichter glauben, dass sie sich verliebt hat, ein Lehrer hingegen hätte unvergleichlich mehr Mühe, mir glaubhaft zu machen, dass es sich um etwas anderes als Notgeilheit gehandelt hätte.

Ich will nicht sagen, dass es so sein muss, sondern dass ich im ersten Moment so funktionieren würde.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:42
@sacredheart
Wahnsinn, bist Du ein Sexist! :D Haette ich Dir gar nicht zugetraut! :) Oder schliesst Du da von Dir selbst auf alle anderen?


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:43
sacredheart schrieb:Ich sehe dieses Machtgefälle zwischen Schülern kurz vor dem Abi und jungen Lehrern vielleicht gar nicht so gegeben und hatte selbst im Laufe meiner Schullaufbahn in einem Alter, um das es hier geht, eigentlich nie ein reales Machtgefälle verspürt.
Zumindest sind Kinder um die 16/17 nicht immer so mental reif, wie man gerne glauben würde.

Ändert aber eben nichts daran, dass ein Schüler stets ein Schutzbefohlener ist und ein Lehrer, selbst bei vermeintlicher Freiwilligkeit des Schülers, sich selbst im Griff haben sollte.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:47
@sacredheart
warum wundert mich das jetzt nicht? Einerseits der diskriminierte Mann, der sich der bösen frauenfreundlichen Gesellschaft erwehren muss, andererseits so klischeebehaftet und ruckzuck bereit, den nächstbesten Mann in die Pfanne zu hauen.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 13:51
@Alari

Kann man so sehen, aber wie Du vielleicht merkst, bin ich gerne bereit darüber zu diskutieren und auch dazuzulernen.
Ich finde es immer interessant, für wie vorurteilsfrei man sich selbst hält und wie viel davon nur Wunschdenken ist.

Ich weiss: ein bißchen off topic, aber es passt gut dazu:

Ich halte mich im Alltag für denkbar vorurteilsfrei gegen Homosexuelle. Ich finde die Homo Ehe völlig ok.
Wenn aber einer meiner Söhne plötzlich und unerwartet nicht mit seiner Freundin, sondern mit seinem Freund vor mir stünde und ihn mir vorstellen würde, wäre meine Reaktion nicht gleichermaßen entspannt. Ich würde es versuchen, bei einer Freundin müsste ich jedoch nicht 'versuchen', sondern es wäre ungespielt von Anfang an. Und in der ersten Nacht würde ich wachliegen und hätte Bilder mit bärtigen Kerlen in geschmackloser Lederkluft vor mir in so einer Art 'Blue Oyster Bar'. Ich würde dagegen ankämpfen, aber dennoch wäre das wohl erst mal so.

Und ich denke, ich bin kein hoffnungsloser Einzelfall. Ich denke nicht, dass die Konstellation Macron/Macron mit umgekehrter Geschlechterverteilung erst straffrei und dann höchst erfolgreich gewesen wäre.

@Kältezeit

Dem gibt es nichts hinzuzufügen.

@Tussinelda

Bitte nicht. Ich denke, es steht mir frei, in einem einzigen Punkt unserer Familienjustiz eine deutliche anhaltende Diskriminierung von Vätern zu kritisieren (übrigens im Einklang mit der EU Gerichtsbarkeit, die das wohl genau so sieht) und dennoch zu anderen Dingen eine Meinung zu haben. Lass es bitte.


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

24.09.2018 um 14:34
@sacredheart
jetzt sind es schon zwei Punkte.......


melden

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

25.09.2018 um 16:14
@sacredheart
sacredheart schrieb:Einer jungen Lehrerin würde ich wahrscheinlich leichter glauben, dass sie sich verliebt hat, ein Lehrer hingegen hätte unvergleichlich mehr Mühe, mir glaubhaft zu machen, dass es sich um etwas anderes als Notgeilheit gehandelt hätte.
Das ist wirklich sexistisch. Als könnten Frauen keine Lust empfinden und daraus handeln. Als hätten Männer weniger komplexe Gefühle. Und das Machtgefälle und die daraus resultierende Manipulation bleibt in jeder Geschlechterkonstellation erhalten.


melden
Anzeige

Wird sexualisierte Gewalt bagatellisiert, wenn sie von Frauen ausgeht?

25.09.2018 um 22:39
sacredheart schrieb:Wenn aber einer meiner Söhne plötzlich und unerwartet nicht mit seiner Freundin, sondern mit seinem Freund vor mir stünde und ihn mir vorstellen würde, wäre meine Reaktion nicht gleichermaßen entspannt.
Und wenn deine Tochter mit einer Freundin nach Hause kommt anstatt mit einem Freund?


melden
642 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt