Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

282 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Schule, Erziehung, Verantwortung

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 21:12
Liebe Allmy-Gemeinde,

aufgrund eines Ereignisses im engeren Freundeskreis möchte ich eure Meinung zu einem Thema wissen, das mich aktuell beschäftigt.

Im Freundeskreis gibt es eine Lehrerin, die in der 5. und 6. Klasse Geschichte unterrichtet.

In der 5. Klasse gibt es zwei Kinder, die aus streng religiösen Familien stammen (christlich) und denen von zuhause aus beigebracht wurde, dass es weder eine Evolution, noch eine Steinzeit oder Neandertaler gab.

Die erste Klassenarbeit endete mit je einer 6 für diese Kinder. Sie hatten beide die Fragen der Lehrerin nicht beantwortet, sondern schlicht "es gab keine Steinzeit" bzw. "Neandertaler gab es nicht" geschrieben.

Die Lehrerin ging mit den Arbeiten zur Schulleitung und fragte nach, was zu tun sei, so etwas war ihr noch nicht passiert. Sie wollte die beiden Schüler die Arbeit noch einmal schreiben lassen und vorher mit den Eltern sprechen. Die Schulleitung lehnte das ab, mit der Begründung, dass eine nicht erbrachte Leistung eben mit einer entsprechenden Note beurteilt wird.

Ich bin der Meinung, dass die Kinder, wenn sie denn von zuhause aus beigebracht bekommen haben, dass die Evolution nicht stattgefunden hat, sondern alles durch eine Schöpfung entstanden ist, nichts dafür können, dass sie so erzogen wurden und man die Eltern verantwortlich machen sollte und nicht die Kinder.

Wie seht ihr das?


melden
Anzeige

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 21:17
Schule ist im Idealfall ein Ort der Bildung. Die miese Note ist leider gerechtfertigt.
Man tut den Kindern keinen Gefallen, wenn man das noch unterstüzt.
Was wäre das Gegenteil? Den Lehrplan anpassen?
Das Problem liegt Zuhause, und die Kinder müssen (und sollten zu ihrem Wohl) dafür leiden. Ja, das ist hart. Ich gehe davon aus, dass es sich um Deutschland handelt. Wenn ich mich richtig erinnere, lebst du in den USA. Wäre es dort passiert, sähe meine Meinung anders aus. Denn da ist es schwer, etwas zu retten, vor allem im Biblebelt.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 21:19
@löm

Ich bin wieder in Deutschland. Das ganze findet gerade in Deutschland statt und ich bin selbst schockiert, dass es so etwas mittlerweile auch hier gibt.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 21:21
Cathryn schrieb:Die Schulleitung lehnte das ab, mit der Begründung, dass eine nicht erbrachte Leistung eben mit einer entsprechenden Note beurteilt wird.
Hierbei stimme ich zu. Warum sollte sie sie die Arbeit nochmal schreiben lassen, ich bezweifle, dass sich die Antworten sehr ändern werden.
Sofern sich nicht der gesamte Lehrplan um dieses Thema dreht und die Kinder das Jahr mit dieser Note überstehen, würde ich bezüglich der Arbeit nichts weiter machen.
Fraglich finde ich allerdings, ob man nicht trotzdem mit den Eltern sprechen sollte - wobei diese ihre Ansichten auch nicht ändern werden, schätze ich. Aber man könnte ihnen mitteilen, warum diese Note entstanden ist, und vielleicht das weitere Vorgehen besprechen.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 21:22
Man sollte da auf jeden Fall einen Dialog mit den Eltern führen und ihnen Argumente darlegen, das es nun mal Beweise gibt für die Neandertaler und die Evolution.
Die Kinder tun mir leid, ich finde schon das sie die Arbeit noch mal schreiben sollen dürfen, aber davor muss man ihnen schon begreiflich machen, das es nunmal geschichtliche Fakten gibt.

Schwieriges Thema, die Kinder haben dabei eigentlich schon verloren. Die Eltern werden kaum Einsicht zeigen.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 21:23
@Cathryn
Ich bin auch der Meinung, dass die schlechte Note gerechtfertigt ist. Ansonsten koenntest Du in Zukunft jede falsche Antwort mit dem Argument vom Tisch wischen, dass es den Kindern so von den Eltern beigebracht wurde. Das funktioniert einfach nicht.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 21:28
Ich denke, dass das zwei verschiedene Paar Schuhe sind. Lernfächer müssen so abgefragt werden, wie es im Unterricht gelehrt wurde.

Bei meinem Sohn ist es ähnlich gelagert. Wir sind keine gläubige Familie, er nimmt trotzdem am Religionsunterricht teil und beantwortet die Fragen so, wie es der Unterrichtsinhalt verlangt.
Deswegen glaubt er trotzdem nicht an das, was dort erzählt wird. Ich käme aber nicht auf die Idee, dass er mit ,,Es gibt keinen Gott" oder ähnlich gelagerten Antworten, durch käme.


Da könnte dann künftig ja jeder kommen und behaupten an XY zu glauben und deswegen die Bio-Klausur nicht mitschreiben, da er nicht an Evolution glaubt, oder den Geschichtsunterricht unterwandern und Quellen anzweifeln etc.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 21:31
Da gibt es ja auch noch krassere Fälle als "Es gab keine Evolution" - Was ist dann beispielsweise mit Holocaust-Leugnern? In der neunten oder zehnten Klasse sind solche Dinge auch schon sehr gefestigt und können durch entsprechenden Unterricht vielleicht nicht ins Wanken gebracht werden, wie es hier der Fall wäre. Ab welchem Alter schiebt man das dann nicht mehr auf die Erziehung?


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 21:32
Ich bin auch in so einem christlichen Haushalt aufgewachsen, dennoch habe ich in so einer Arbeit keine 6 geschrieben. Wozu nochmal wiederholen lassen? Haben ja Augen und Ohren...
Mir war egal was zu Hause "gepredigt" wurde. Wir haben in DE alle Möglichkeiten und das haben die Kinder auch


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 21:36
Sylvanas schrieb:Man sollte da auf jeden Fall einen Dialog mit den Eltern führen und ihnen Argumente darlegen, das es nun mal Beweise gibt für die Neandertaler und die Evolution.
Die Kinder tun mir leid, ich finde schon das sie die Arbeit noch mal schreiben sollen dürfen, aber davor muss man ihnen schon begreiflich machen, das es nunmal geschichtliche Fakten gibt.
Ich glaube nicht das ein Dialog mit den Eltern Sinn macht. Eher sollte man den Kindern das vermitteln. Mehr kann man nicht machen. Der ehem. Nachbar ist sogar deswegen für paar Tage ins Gefängnis gegangen, anstatt seine Kinder in die Schule zu schicken. Ich hatte zum Teil Klassenlameraden gehabt, die extra die Ohren zugehalten haben. Da wurde auch versucht mit den Eltern zu reden. Hat nix gebracht, eher im Gegenteil


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 21:45
Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass so etwas möglich ist in Deutschland. Deswegen bin ich auch so geschockt und habe es hier zum Thema gemacht.

Eure Argumente sind korrekt!

Die Kinder sollten trotz ihrer Erziehung den Unterrichtsstoff lernen und die Fragen der Lehrerin beantworten - ich kann mir allerhöchstens vorstellen, dass die Kinder zuhause Ärger bekämen, wenn sie dann eine Arbeit mitbrächten in der sie (aus der Sicht der Eltern) ihren Glauben verraten haben. Im Unterricht waren sie ja auch und haben dort alles gehört und gelernt. Ein wenig hätte ja doch hängen bleiben müssen.

Schade finde ich, dass diese Kinder ja eigentlich jetzt schon verloren haben. Das erste Schuljahr befasst sich nun einmal mit den Anfängen und das geht ja dann so weiter mit Biologie und Physik und wenn die Grundlagen heute schon nicht gelernt werden, sehe ich schwarz für einen Schulabschluss.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 21:48
Cathryn schrieb: wenn die Grundlagen heute schon nicht gelernt werden, sehe ich schwarz für einen Schulabschluss.
Da wäre ich mir gar nicht so sicher. Wir wissen ja nicht, wie weit deren Erziehung geht - geht es nur um diese Anfänge der Menschheit oder in welchen Bereichen gibt es da noch abweichende Vorstellungen? Wenn es nur um Evolution geht, fragt da in ein paar Jahren und auch beim Abschluss vermutlich keiner mehr danach. Bei anderen Dingen könnte es tatsächlich kompliziert werden.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 21:50
Cathryn schrieb:wenn sie dann eine Arbeit mitbrächten in der sie (aus der Sicht der Eltern) ihren Glauben verraten haben.
Dann strafen aber die Eltern, nicht die Lehrer.

Ist nun mal hier so. ich kann auch nicht hergehen und den Kindern beibringen dass 1+1=Elefant ist und dass die Lehrer Dummes erzählen dem man ja nicht zuhören darf, und mich dann wundern wenn das Kind wegen Mathe klebenbleibt.

Und es ist gut so! So bekommen die Kinder wenigstens in der Schule eine Alternative mit, ob die Eltern das wollen oder nicht.

"Schuld" am Elend der Kinder sind die Eltern, nicht die Lehrer. Die sind schlicht voll verantwortlich. Und die schlechten Noten sind keine "Strafe" der "bösen Lehrer", sondern spiegeln schlicht wider, wie weit die Eltern die Kids vom Allgemeinwissen weggetrieben haben...


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 21:56
Cathryn schrieb:Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass so etwas möglich ist in Deutschland. Deswegen bin ich auch so geschockt und habe es hier zum Thema gemacht.
Doch, leider gibt es sowas auch hier in Deutschland. Das NDR hat da mal ne Doku rausgebracht.
Cathryn schrieb:Die Kinder sollten trotz ihrer Erziehung den Unterrichtsstoff lernen und die Fragen der Lehrerin beantworten - ich kann mir allerhöchstens vorstellen, dass die Kinder zuhause Ärger bekämen, wenn sie dann eine Arbeit mitbrächten in der sie (aus der Sicht der Eltern) ihren Glauben verraten haben. Im Unterricht waren sie ja auch und haben dort alles gehört und gelernt. Ein wenig hätte ja doch hängen bleiben müssen.
Nein, in der Regel erzählen diese Kinder Zuhause nichts. Wir waren 8 solcher Kinder in der Schule. Ich habe es Zuhause gar nicht thematisiert und meine Eltern wollten nicht auffallen. Es gab aber auch Kinder die sich moralisch überlegen gefühlt haben und extra Stress in der Schule gemacht haben, ohne das die Eltern sich da eingemischt haben. Und dann gab es die Kinder deren Eltern ins Gefängnis gegangen sind. Leider war das den Kindern nicht peinlich und sie haben versucht die anderen damit anzustacheln.
Cathryn schrieb:Schade finde ich, dass diese Kinder ja eigentlich jetzt schon verloren haben. Das erste Schuljahr befasst sich nun einmal mit den Anfängen und das geht ja dann so weiter mit Biologie und Physik und wenn die Grundlagen heute schon nicht gelernt werden, sehe ich schwarz für einen Schulabschluss.
Nein, verloren sind sie nicht. Ich habe auch erst in meiner Ausbildungszeit, als der Kontakt zu "normalen" Menschen intensiviert wurde, vieles Hinterfragt und bin mittlerweile Atheistin. Und ich bin da sicher nicht die einzige. Man sollte die Kinder darin bestärken mit normalen Kinder Kontakte zu schließen.

Ach, den Anschluss haben diese Kinder trotzdem gemacht und viele sind studieren gegangen...


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 22:12
* mit dem 'ersten Schuljahr' meinte ich übrigens das erste Jahr am Gymnasium, also die 5. Klasse.

Inwiefern es jetzt auch in Bio und Physik abgelehnt wird, die Naturgesetzte anzuerkennen, weiss ich natürlich nicht. Das war geraten von meiner Seite.

Trotzdem stelle ich es mir schwierig vor, bis zum Abi zu kommen, wenn man schon die 5. Klasse mit einer 6 startet und u.U. deswegen am Ende des Jahres nicht versetzt wird. Das 5. Schuljahr in Geschichte befasst sich nun einmal mit der Steinzeit, den Neandertalern und der Entwicklung zum Homo Sapiens und wenn das komplett abgelehnt wird, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Noten besser werden.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 22:16
Cathryn schrieb: Das 5. Schuljahr in Geschichte befasst sich nun einmal mit der Steinzeit, den Neandertalern und der Entwicklung zum Homo Sapiens und wenn das komplett abgelehnt wird, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Noten besser werden.
Von welchem Bundesland reden wir denn hier?

Dreht sich wirklich das ganze Schuljahr nur darum? Kann man da so viel rausholen? Ich glaube, wir hatten damals gleich noch die Römer, Griechen und Ägypter dazu (nicht unbedingt in dieser Reihenfolge ^^).


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 22:26
@Cathryn
Ich bin auch immer wieder geschockt wie manche leute hier in deutschland ticken.

Die Eltern der kinder sind absolut verantwortungslos wenn sie ihren kindern so veraltete dinge als wahrheit verkaufen. So haben die kinder doch niemals eine chance im leben.


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 22:28
@Luminita

Der Thüringer Lehrplan für die Schuljahre 5 und 6 sagt:


Erste Begegnung mit dem Unterrichtsfach Geschichte
– Lebens- und Familiengeschichten
– Geschichte vor Ort
– Zeugnisse der Vergangenheit und Formen der Überlieferung
– Geschichte als Wissenschaft und als Erinnerung an die Vergangenheit
– Zeiterfahrung und Zeitrechnung
- Kind sein – heute und in der Vergangenheit - Längsschnitt
– erste Orientierung in der Geschichte
– Alltagserfahrungen von Kindern in unterschiedlichen Zeiten (Dauer und Wandel)
– Stellung in Familie und Gesellschaft

Lebensbedingungen und Lebensweisen - Dauer und Wandel

An ausgewählten Beispielen der Vor- und Frühgeschichte, der Frühen Hochkulturen und der Antike:
– Menschen in Abhängigkeit von ihrer Umwelt
– Alltagsleben und Kultur
– Organisation des Zusammenlebens
– Beispiele für Kontinuität und Veränderung ausgewählter Lebens- und Arbeitsverhältnisse
– Sesshaftwerdung und Staatenbildung als Zäsuren
Aufstieg und Fall einer Großmacht: Das Römische Reich
– Spuren Roms im heutigen Europa
– Ursprünge und Expansion
– Regierung, Verwaltung und Sicherung des römischen Imperiums
– Romanisierung
– Völkerwanderung, Untergang und Nachfolgestaaten des Weströmischen Reiches
– Oströmisch-Byzantinisches Reich


QUELLE: Lehrplan Thüringer Gymnasien


melden

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 22:32
PeterThomas schrieb:Die Eltern der kinder sind absolut verantwortungslos wenn sie ihren kindern so veraltete dinge als wahrheit verkaufen. So haben die kinder doch niemals eine Chance im Leben.
Bitte nicht pauschalisieren. Wenn man von vorne an aus geht das diese Kinder chancenlos sind, dann sind sie es wirklich. Ich hatte diese eine tolle Lehrerin gehabt. Die mich speziell immer wieder herausgefordert hat meinen Weg zu gehen, trotz Widerstände. Die vermittelt hat, wie wichtig Bildung und eigenständiges Denken ist und was man alles erreichen kann.
Man sollte die Kinder nie aufgeben, sondern es versuchen zu vermitteln, nicht auf eine "prügelnde" Art, sondern herausfinden wo die Stärken der Kinder liegen. Es kann Kunst sein, es kann Sport sein oder auch mathematische Kenntnisse, ist ja egal was. Aber so versuchen an die Kinder heranzukommen. Motivieren können zb verschiedene Vereine. Man muss es den Kinder schmackhaft machen. Diese Kinder müssen lernen sich durchzusetzen, auch gegen die eigenen Eltern


melden
Anzeige

Dürfen Kinder für ihre Erziehung bestraft werden?

16.01.2019 um 22:37
@Eleonore
Ich mein damit doch die eltern und nicht die lehrer. Ich denk das sollte den lehrern bewusst sein das die kinder aus so einem haus kommen und man sollte solchen kindern eine chance geben.

Aufbegehren werden die kinder irgendwann so wie so. Irgendwann kommen die kinder in die Pubertät und wollen ihr eigenes ding machen weil sie merken dass es noch andere dinge gibt.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden